Gangwerte-Messung 2824-2

Diskutiere Gangwerte-Messung 2824-2 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hi Leute, so, wie versprochen, hier die Gangwerte-Messung meiner Candino mit Eta 2824-2: Die Uhr hatte ich nach jeder Messung neu...
U

uhrmensch

Themenstarter
Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
380
Ort
MD
Hi Leute,
so, wie versprochen, hier die Gangwerte-Messung meiner Candino mit Eta 2824-2:



Die Uhr hatte ich nach jeder Messung neu gestellt, deshalb fehlen kumulierte Werte. Spalte "D" zeigt die Referenzzeit, wofür ich die ptb-Atomuhr benutzt habe.
Wie ihr seht, rannte die Gute am Anfang schon etwas. Natürlich hätte ich sie noch weiter eintragen und erstmal abwarten sollen, aber mir juckte es nach fünf Tagen in den Fingern. Am 08.11. abends habe ich sie dann aufgeschraubt und das erste Mal reguliert, was am Folgetag eine deutliche Verbesserung nach sich zog: 0 Sekunden Abweichung.
Das relativierte sich dann aber noch und endete bei einem Nachgang von 4 bis 5 Sekunden pro Tag. Am 11.11. habe ich sie dann nochmals reguliert, und am 23.11. nochmals ein klein wenig.
Resultat der ganzen Aktion war ein stabiler Nachgang über die Tragephase von ca. 7 bis 20 Uhr täglich von 1 Sekunde. Auch erst nach dem Regulieren sprach die Uhr über Nacht auf Lageveränderungen an. Die 1 Sekunde Nachgang über die Tragephase konnte ich ausgleichen über Nachtablage Krone oben. Damit holte sie über Nacht 2 Sekunden auf, was auf Dauer zu sehr exakten Werten geführt hat. Die Nachtablage Ziffernblatt oben erbrachte einen absolut stabilen Gang, so daß die Uhr morgends immer noch die 1 Sekunde des Vortages nachging.

Ich habe auf alle Fälle die Erfahrung gemacht: Fummeln lohnt sich, macht Spaß und schafft irgendwie ein intimeres Verhältnis zur Feinmechanik der Uhr.

Der Uhrmensch
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Na also, Deine Selbsthilfe scheint sich ja gelohnt zu haben! :super:

Ich wünsche Dir, daß die Gangwerte auch weiterhin so bleiben werden!


Viele Grüße

Wolfgang
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.790
Ort
Ostfriesland
Respekt. Daran würde ich mich nie wagen. Wenn sich jetzt allerdings Lagefehler einstellen, kann das sehr wohl an Deiner Reglage liegen. Aber wenn Du Spaß am Ausgleichen hast, ist ja alles in Ordung.

Grüße

Axel
 
DrBrainslay

DrBrainslay

Dabei seit
29.08.2007
Beiträge
104
Ort
IZ
Ich hab zwar ein ETA 2836-2, aber es geht mir um eine prinzipielle Frage: Ist es normal, dass der Gang von einer Woche konstant bei -5 sek/Tag spontan auf +55 sek/Tag springt? Der Gang bleibt dann konstant bei +55 sek/Tag.
Ich find das irgendwie komisch. Das war nu schon das zweite Mal in Folge, dass der Gang nach dem Regulieren so gesprungen ist.

Gruß Marco
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
DrBrainslay schrieb:
Ist es normal, dass der Gang von einer Woche konstant bei -5 sek/Tag spontan auf +55 sek/Tag springt?
Sofern die Uhr keinen harten Schlag abbekommen hat, ist das sicher nicht normal!


DrBrainslay schrieb:
Ich find das irgendwie komisch. Das war nu schon das zweite Mal in Folge, dass der Gang nach dem Regulieren so gesprungen ist.
Das finde ich in der Tat auch komisch. Vielleicht verstellt sich der Rücker (mit Exzenter) zu leichtgängig?

Aufklärung wird wohl nur eine Untersuchung bei einem fähigen Uhrmacher bringen.


Viele Grüße

Wolfgang
 
S

Spirale

Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
30
Ort
Niederrhein
@DrBrainslay,
die Exzenterschraube der Etachron Feinregulierung ist mit der Brücke nur vernietet! Bei mehrfachen Feintuningmaßnahmen lockert sich die Vernietung. Dann hast Du u.U. dein beschriebenes Problem.
Gruß Horst
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
@ Spirale:

Du kannst Deine Beiträge jederzeit mit Hilfe der EDIT-Funktion (Button betätigen) nachträglich ändern! ;-)


Viele Grüße

Wolfgang
 
DrBrainslay

DrBrainslay

Dabei seit
29.08.2007
Beiträge
104
Ort
IZ
Danke an euch beide. Dann werde ich das beim nächsten Gang zum Uhrmacher mal ansprechen. Ich mein das wäre schon komisch, wenn sich das jetzt schon gelockert hätte. Hab die Uhr neu gekauft vor ca. 3 Monaten und war erst 2 mal los wegen der Einregulierung. Das wäre schon hart, wenn sich das dann schon lockert. Also zumindest bei dem Preis, den man für so eine Uhr zahlt nicht nachvollziehbar.

Wenn sich tatsächlich was gelockert haben sollte, dann wäre das doch ein Garantiefall oder? Ansonsten schrei ich ganz laut Sch**** :wink:

Gruß Marco
 
McDV

McDV

Dabei seit
12.11.2007
Beiträge
498
Ort
NRW
Spirale schrieb:
@DrBrainslay,
die Exzenterschraube der Etachron Feinregulierung ist mit der Brücke nur vernietet! Bei mehrfachen Feintuningmaßnahmen lockert sich die Vernietung. Dann hast Du u.U. dein beschriebenes Problem.
Gruß Horst
Aber selbst wenn das so sein sollte, dann führt das doch sicherlich höchstens dazu, dass man sie über die Schraube nicht mehr so perfekt regulieren kann, aber warum sollte es dadurch solche Sprünge geben?! Die Exzenterschraube hilft doch nur den Rücker zu verschieben.

Und über die Schraube lässt sicher der Gang doch sowieso - bei 90°-Drehung - maximal um etwa +/- 20 Sekunden verändern... Jedenfalls musst ich die Schraube bei mir schon sehr weit drehen, um 15 Sekunden auszugleichen zu erreichen...

BTW: Kann man das eigentlich auch irgendwie einstellen, dass die Schraube hinterher wieder gerade ist? Ich finde es zwar nicht schlimm wenn sie verdreht ist, aber was ist, wenn tatsächlich mal mehr als 20 Sekunden korrigiert werden müssen?

@DrBrainslay: Hast Du Deinen Uhrmacher inzwischen mal gefragt?

Viele Grüße
 
Thema:

Gangwerte-Messung 2824-2

Gangwerte-Messung 2824-2 - Ähnliche Themen

  • Breitling Colt - Gangwerte leicht außerhalb der Chronometernorm

    Breitling Colt - Gangwerte leicht außerhalb der Chronometernorm: Hallo! Ich besitze seit knapp 6 Monaten eine Breitling Colt 44 und bin grundsätzlich auch sehr zufrieden mit der Uhr. Seit ich die Uhr gekauft...
  • Gangwerte ML Aikon 39mm - bitte um fachkundigen Blick auf mein Tracking

    Gangwerte ML Aikon 39mm - bitte um fachkundigen Blick auf mein Tracking: Hallo zusammen, ich tracke seit knapp zwei Wochen meine Maurice Lacroix Aikon 39mm mit der recht simplen App „Movement - Watch tracker“. Mal...
  • Kaufberatung [Erledigt] Automatik-Uhr mit vernünftigen Gangwerten bis etwa 200,- € ?

    Kaufberatung [Erledigt] Automatik-Uhr mit vernünftigen Gangwerten bis etwa 200,- € ?: Nun hat mich das Thema Automatik doch mehr angefixt, als ich ursprünglich vorhatte, und ich denke, dass ich mir über kurz oder lang eine antun...
  • Erbitte Hilfe: Gangwerte fallen rapide ab, wenn die Uhr nicht voll aufgezogen ist

    Erbitte Hilfe: Gangwerte fallen rapide ab, wenn die Uhr nicht voll aufgezogen ist: Hallo in die Runde, Ich habe eine Frage zum Uhrwerk. Meine neu erworbene Overseas BJ 2013 hat bei Vollaufzug tolle Gangwerte. Plus 2, sehr stabil...
  • Kaufberatung Longines Conquest L3.776.4.99.6 Erfahrungen mit Veratbeitung und Gangwerten des 64 h Werks L888

    Kaufberatung Longines Conquest L3.776.4.99.6 Erfahrungen mit Veratbeitung und Gangwerten des 64 h Werks L888: Werte Mitglieder, das Thema hochgenaue Quarzer habe ich zugunsten meiner Solar-Funk-Gshock hintan gestellt. Obige Longines mit 64 Stunden...
  • Ähnliche Themen

    Oben