Gangverhalten meiner Seamaster

Diskutiere Gangverhalten meiner Seamaster im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo! Habe seit Septemper letzten Jahres eine Omega Seamaster. Anfangs hatte sie einen Vorgang von etwa 5 sek/tag. Im Laufe der Monate ist sie...
N

nethunter

Themenstarter
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
87
Hallo!

Habe seit Septemper letzten Jahres eine Omega Seamaster. Anfangs hatte sie einen Vorgang von etwa 5 sek/tag. Im Laufe der Monate ist sie dann immer langsamer geworden. Mittlerweile ist es so, dass wenn ich sie nachts nicht ablege (die Uhr geht etwas langsamer, wenn ich sie 24 Stunden trage), sie einen Nachgang von 1-2 sek/tag hat.
Würdet Ihr an meiner Stelle noch warten bis zum Nachregulieren? Ich finde es krass, dass die Uhr nach so vielen Monaten anscheinend noch immer nicht ihr endgültiges Gangverhalten erreicht hat.

Gruß
Nethunter
 
Tictras

Tictras

Dabei seit
03.01.2007
Beiträge
2.182
Das sind doch ganz moderate Werte - und wenn sie "warm" ist, läuft sie anscheinend langsamer. Habe mal hier irgendwo gelesen, das ist normal.
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Hallo nethunter!

Es ist bei einer mechanischen Uhr völlig normal, daß sich die Gangwerte mit der Zeit geringfügig ändern.

Mal abgesehen davon sind solche Gangwerte, wie Du sie hier schilderst, hervorragend! Es ist übrigens sinnvoller, die Uhr über Nacht auszuziehen, denn damit schonst Du den Aufzugsmechanismus.


Viele Grüße

Wolfgang
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Nicht nur den sondern praktisch jedes Teil der Uhr. hygienischer ist es sowieso ;)
 
N

nethunter

Themenstarter
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
87
Eigentlich bin ich mit den Werten auch zufrieden. Aber sie soll halt keinen Nachgang haben. Wenn sie in den nächsten Monaten noch langsamer geht, werde ich sie auf jeden Fall mal nachregulieren lassen.
Wie sieht das mit der Wasserdichte aus? Kann der Konzi die Uhr anschließend wieder auf 300 Meter abdrücken?
 
JochensUhrentick

JochensUhrentick

Dabei seit
15.12.2006
Beiträge
3.849
Ort
Berlin-Pankow
@nethunter,

ich finde die Werte sehr gut, weil sie in beide Richtungen noch innerhalb der Chrononmeternorm liegen.

Mechanische Werke haben nun mal unterschiedliche Toleranzen, weil sie "leben". Selbst Werke aus der gleichen Serie können sehr unterschiedlich "reagieren", was in ihren physikalischen und chemischen Eigenschaften begründet ist. Somit ist jedes mechanisches Uhrwerk ein "Unikat" im Gangverhalten ...

Das heißt in der Praxis: Will man durch verschiedene Lagen nach dem Ablegen der Uhr (über Nacht) Vor- oder Nachgang ausgleichen, so hilft nur Ausprobieren!

Wenn Du die Uhr dennoch beim Konzi nachregulieren lässt; so muss dieser die Uhr auf 300 Meter - 30 ATM - prüfen und das auch garantieren per Prüfprotokoll oder einem entsprechenden Vermerk auf der Quittung//Rechnung.

"Uhrige" Grüße aus Berlin!

JochensUhrentick
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.303
Ort
Bayern
Hallo, Nethunter!

Soweit mir bekannt, ist in Deiner OMEGA
ein modifiziertes ETA-Werk verbaut.(?)
Zitat:
"Werk: Kal. 2500 (Basis Omega Kal. 1120 resp. ETA 2892-2,
ca. 44h Gangreserve, Co-Axial-Hemmung, Chronometer-geprüft."

Im Verlauf des Eintragens verlieren diese
nach meinen Erfahrungen um die 3 Sekunden
gegenüber "neu".
So dass viele Firmen sie mit wenigstens 3-5 Sekunden
Vorlauf ausliefern.
Nächtens auf den Uhrenboden gelegt, haben sie gegenüber
"getragen", meist um die 2 Sekunden Vorlauf.
Kurz:
Du kannst hochzufrieden sein!

Gruss,
BB
 
Thema:

Gangverhalten meiner Seamaster

Gangverhalten meiner Seamaster - Ähnliche Themen

  • Temperaturabhängiges Gangverhalten eines GP 352

    Temperaturabhängiges Gangverhalten eines GP 352: Moin Leute, in meinem Besitz ist ein Vintagequarzer mit dem GP 352 Quarzkaliber, wird die Uhr bei einer Umgebungstemperatur unter 20 Grad...
  • Gangverhalten Seamaster Deville 600

    Gangverhalten Seamaster Deville 600: Hallo, ich wollte mal fragen, welche Erfahrung ihr mit einer alten Seamaster Deville habt. die Uhr ist aus 1964 und hat ein Handaufzugswerk 600...
  • Komisches Gangverhalten Sinn 857 UTC

    Komisches Gangverhalten Sinn 857 UTC: Guten Morgen, vielleicht könnt Ihr mir helfen, seit Samstag habe ich bei der Sinn mal die Gangabweichungen notiert. Das verrückte, die Uhr geht...
  • Frage & Rat zum Gangverhalten bitte

    Frage & Rat zum Gangverhalten bitte: Hallo liebe Gleichgesinnten, darf ich euch bitte mal um euren Rat bitten? Ich bin etwas unglücklich mit dem Gangverhalten meiner DJ 41. 2017...
  • Breitling B17 Gangverhalten nach einem Sturz

    Breitling B17 Gangverhalten nach einem Sturz: Hallo zusammen, mir ist meine Superocean II im Sommerurlaub (Juli) beim Saubermachen aus der Hand gerutscht und aus Sitzhöhe auf den Laminatboden...
  • Ähnliche Themen

    • Temperaturabhängiges Gangverhalten eines GP 352

      Temperaturabhängiges Gangverhalten eines GP 352: Moin Leute, in meinem Besitz ist ein Vintagequarzer mit dem GP 352 Quarzkaliber, wird die Uhr bei einer Umgebungstemperatur unter 20 Grad...
    • Gangverhalten Seamaster Deville 600

      Gangverhalten Seamaster Deville 600: Hallo, ich wollte mal fragen, welche Erfahrung ihr mit einer alten Seamaster Deville habt. die Uhr ist aus 1964 und hat ein Handaufzugswerk 600...
    • Komisches Gangverhalten Sinn 857 UTC

      Komisches Gangverhalten Sinn 857 UTC: Guten Morgen, vielleicht könnt Ihr mir helfen, seit Samstag habe ich bei der Sinn mal die Gangabweichungen notiert. Das verrückte, die Uhr geht...
    • Frage & Rat zum Gangverhalten bitte

      Frage & Rat zum Gangverhalten bitte: Hallo liebe Gleichgesinnten, darf ich euch bitte mal um euren Rat bitten? Ich bin etwas unglücklich mit dem Gangverhalten meiner DJ 41. 2017...
    • Breitling B17 Gangverhalten nach einem Sturz

      Breitling B17 Gangverhalten nach einem Sturz: Hallo zusammen, mir ist meine Superocean II im Sommerurlaub (Juli) beim Saubermachen aus der Hand gerutscht und aus Sitzhöhe auf den Laminatboden...
    Oben