Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen

Diskutiere Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, ich suche Erfahrungswerte bezüglich der Gangreserve eines ETA 2836-2. Also wie lange sollte die Uhr bei rein automatischem Aufzug...
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #1
C

Conte

Themenstarter
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich suche Erfahrungswerte bezüglich der Gangreserve eines ETA 2836-2.
Also wie lange sollte die Uhr bei rein automatischem Aufzug nach täglichem Tragen am Arm über mehrere Wochen nach dem Ablegen weiterlaufen?

Mir ist klar, dass das nicht so eindeutig zu beantworten ist, da das ganz direkt vom Maß an körperlicher Betätigung abhängt. Ich arbeite zwar im Büro, bin aber auch kein "Couch-Potato", gehe durchaus Strecken zu Fuß und bin sonst wie in Bewegung. Über Nacht wird die Uhr 8-9 Stunden abgelegt.

Hintergrund meiner Anfrage:
Besagte Uhr war im Frühjahr 2020 in der Revision. Nachdem ich sie zurück hatte, ist sie nach einer Woche täglichem Tragens in den frühen Morgenstunden stehen geblieben.
Ich habe sie daraufhin erneut abgegeben. Nach Abholung bin ich dummerweise davon ausgegangen, dass sie wohl ok sein wird und habe sie bis Sommer diesen Jahres nicht mehr getragen. Als ich sie dann reaktiviert habe, zeigte sich das bisherige Verhalten unverändert: Uhr von Hand aufgezogen, 1-2 Wochen getragen, früh morgens ist sie wieder stehen geblieben.

Ich habe sie dann vor einigen Monaten einem Uhrmachermeister in meiner Nähe zur Fehlersuche gegeben. Der konnte das Verhalten zwar nicht reproduzieren, hat aber nach genauerer Suche eine Verschmutzung am Klinkenrad? feststellen können, wodurch der Aufzug in eine Richtung wohl nicht gut funktionierte. Bei Rückgabe der Uhr meinte er, wenn es nicht besser sei, sollte man das Teil ersetzen.
Eine Verbesserung ist da, während der 4-5 Wochen, die ich die Uhr mit üblichem Trageverhalten genutzt habe, ist sie tatsächlich nicht mehr stehen geblieben. Allerdings lief sie nach dauerhaftem Ablegen nur für ca. 13 Stunden weiter.

Das erscheint mir sehr wenig und ich frage mich daher, ob ich die Uhr noch einmal weggeben sollte?

Besten Dank und viele Grüße
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #2
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
1.830
Hallo,

Ich habe zwar kein 2836-2 aber ein 2824-2, was sich ja bezüglich des Aufzugs nicht anders verhalten sollte.
Mein Bewegungsprofil ist ähnlich, inklusive Ablage über Nacht.
Wenn ich die Uhr zwei, drei Tage trage, kommt sie nach dem Ablegen auf ihre volle Gangreserve.
Und ich ziehe am Anfang nur ganz wenig von Hand auf.

Natürlich ist das letztlich individuell, aber ich würde auch meinen, dass da was nicht stimmt bei Deinem Werk.

Gruß
Alex
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #3
ethan_esrah

ethan_esrah

Dabei seit
08.03.2015
Beiträge
494
Ort
nahe Heidelberg
Nummer bestätigt
Selbe Situation wie bei @UhrAlex: Habe auch eine ETA 2824-2. Als ich es zum letzten Mal getestet habe (nach einer Revison), lief die Uhr nach dem Ablegen noch 41h (bei offiziell angegebener Gangreserve von 42h). Alles super.

Mit Deiner Uhr stimmt definitiv etwas nicht. Für das Werk wird offiziell eine Gangreserve von 40h angegeben und die würde ich nach dem Ablegen auch so plus/minus erwarten, wenn die Uhr neu oder frisch revidiert ist. 13 Stunden geht gar nicht. Kann zwei grundsätzliche Ursachen haben: Entweder stimmt etwas mit dem Aufzugsmechanismus nicht und sie zieht sich nicht mehr voll auf oder durch Reibung, Schäden an Lagern, Zahnrädern, etc. bleibt sie stehen, obwohl die Zugfeder noch nicht abgelaufen ist. Zieh die Uhr doch mal komplett auf und schau', wie lange sie läuft, wenn man sie direkt danach ablegt. Wenn sie in die Nähe der 40h kommt, würde ich auf ersteres tippen, sonst auf letzteres.
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #4
kukuruz000

kukuruz000

Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
247
Ort
Wien
Habe beide und Gangreserve über 40h. Ich ziehe aber auch nie die Krone auf sondern schüttel sie einfach kräftig durch.
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #5
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrmacher im Ruhestand
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
6.395
Ort
O W L
Vielleicht ist die Zugfeder falsch gefettete worden? Es gibt Bremsfett und Geleitfett. Beim letzteren rutscht die Feder leichter bzw. früher durch.
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #6
J

Joe1964

Dabei seit
17.07.2014
Beiträge
504
Ort
Steiermark
Ich hatte bei meiner Omega Speedmaster GMT das gleiche Problem (ETA 2892): War angeblich auch in Revision, bei Handaufzug Gangreserve 40h, nach wochenlangem Tragen dann abgelegt und 13h danach war sie stehengeblieben. So ärgerlich, dass ich sie dann zum Konzi gebracht habe. Nach Vollrevision läuft sie nun so, wie sie soll, mit 38h GR. Ich würde die Uhr so nicht lassen....LG
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #7
Munggi

Munggi

Dabei seit
07.11.2022
Beiträge
611
Ort
🇨🇭🇨🇭🇨🇭
ich suche Erfahrungswerte bezüglich der Gangreserve eines ETA 2836-2.

Am Abend abgelegt bei normaler körperlicher Tätigkeit am Tag müsste sie auf mindestens 37 h kommen. Am Morgen abgelegt, muss man wohl noch etwas abziehen. Bei Vollaufzug mit Zifferblatt oben schafft ein neues ETA 2836-2 locker bis zu 41 h.
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #8
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
10.702
Nummer bestätigt
Schwieriges Thema... Bei mir laufen nur Uhren garantiert durch, die mindestens 60 Stunden Gangreserve aufweisen. Aktuell laufen meist auch Uhren durch, die nur ca. 40 Stunden Gangreserve haben, aber ich muss da jedesmal aufpassen, dass ich mich am Tag genüged bewege (Homeoffice). Uhren, die nur einseitig aufziehen (japanische und chinesische Kaliber) bleiben noch schneller stehen.
Ob Deine Uhr korrekt läuft: Einmal richtig aufziehen (!), danach messen, wann sie stehen bleibt. Hält sie dann die 40 Stunden, hast Du definitiv zu wenig Bewegung...
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #9
C

Conte

Themenstarter
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
6
Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen!

Von Hand aufgezogen ist die Gangreserve ok, das hatte mir der Uhrmacher schon bestätigt. Auch, dass das Werk einen guten Eindruck macht. (letzte Revi ist ja
erst 2 Jahre her). Weshalb er dann auch zu dem Schluss kam, dass es am automatischen Aufzugsmechanismus liegen muss - oder halt an mangelnder Bewegung.

Habs in der Vergangenheit nie so genau beobachtet, meine aber doch, dass meine anderen Automatik länger liegen können, bis sie stehenbleiben. Habe leider kein weiteres ETA dieser Art zum Vergleich.
Ich denke also, ich werde die Uhr nochmal weggeben.

Nochmals Danke und ein schönes Wochenende euch allen
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #10
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrmacher im Ruhestand
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
6.395
Ort
O W L
Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen!

Von Hand aufgezogen ist die Gangreserve ok, das hatte mir der Uhrmacher schon bestätigt. Auch, dass das Werk einen guten Eindruck macht. (letzte Revi ist ja
erst 2 Jahre her). Weshalb er dann auch zu dem Schluss kam, dass es am automatischen Aufzugsmechanismus liegen muss - oder halt an mangelnder Bewegung.
Wenn beim Handaufzug die volle Gangdauer erreicht wird, kann es nur an der Automatik liegen. Oder an zu wenig Bewegung. Jetzt wäre mal ein Uhrenbeweger sinnvoll, um zu wenig Bewegung ausschließen zu können. Oder zu bestätigen.
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #11
J

Joe1964

Dabei seit
17.07.2014
Beiträge
504
Ort
Steiermark
So wenig Bewegung kann man nach meiner Erfahrung gar nicht machen, als dass die Uhr nach 14 Tagen Dauertragens nicht voll aufgezogen wäre-es sei denn, der Aufzugsmechsnismus ist defekt...
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #12
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
10.702
Nummer bestätigt
So wenig Bewegung kann man nach meiner Erfahrung gar nicht machen, als dass die Uhr nach 14 Tagen Dauertragens nicht voll aufgezogen wäre-es sei denn, der Aufzugsmechsnismus ist defekt...
Über Nacht wird eine Uhr meist abgelegt. Abgesehen davon, dass man in der Nacht ziemlich "rotieren" muss, um eine Uhr mehr aufzuziehen, als sie in den ca. acht Stunden abläuft.
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #13
klausi2007

klausi2007

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
241
So wenig Bewegung kann man nach meiner Erfahrung gar nicht machen, als dass die Uhr nach 14 Tagen Dauertragens nicht voll aufgezogen wäre-es sei denn, der Aufzugsmechsnismus ist defekt...
na, ich schaffe das locker...
 
  • Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen Beitrag #14
Baumi61

Baumi61

Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
439
Ort
Schwabenländle
Die Klinkenräder tauschen dann funzt es wieder, war bei mir auf jeden Fall so.
Mein 2836 läuft jetzt nach einem Tag tragen locker die 40 Stunden.
Gruß Micha
 
Thema:

Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen

Gangreserve ETA 2836-2 nach täglichem Tragen - Ähnliche Themen

Panerai Aufzug funktioniert nicht: Hallo, bei meiner PAM 1392, 3 1/2 Jahre alt, habe ich folgendes Problem: Ich trage die Uhr täglich, außer wenn ich zuhause bin. Letztens hatte...
Zwei Orient Bambino 4. Gen bleiben nach einigen Tagen stehen trotz täglichen Tragens: Hallo und Frohe Weihnachten, ich lese bereits seit circa fünf Jahren im Uhrforum mit, habe aber seit zwei Jahren ein Problem, dass ich nicht...
Schwergängiger Aufzug bei ETA 6498-2: Hallo, bei meinem Tissot T-Complication Chronometer (ETA 6498-2) geht nun der Handaufzug sehr schwer. Vor gut 2 Monaten kam die Uhr von einer...
ETA 2824-2 Problem mit Gangreserve: Hallo, ich habe da eine kleine Frage. Offenbar zickt meine Doxa mit Eta 2824-2 in der Chronometer-Variante in Dachen Gangreserve. Die Uhr ist ca...
[Erledigt] Mido Multifort mit ETA 2836-2, eine der Letzten mit dem Werk, neuwertig: Hier heißt es schnell sein. Muss wieder etwas aufräumen. Es geht mir nicht um Neuanschaffungen oder sonstwas. Ich hab einfach zu viele. Da ich...
Oben