Für alle Chinabesteller ( Aliexpress usw. ) wichtig ab 1.7

Diskutiere Für alle Chinabesteller ( Aliexpress usw. ) wichtig ab 1.7 im Uhren aus China Forum im Bereich Uhrentypen; Das wär's noch. Einklagen, dass man etwas bezahlen darf. Aber wer zahlt dann die Anwalts- und Gerichtskosten? Ich ja wohl nicht, weil wenn ich die...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

watchd0g

Dabei seit
07.08.2019
Beiträge
516
Ort
Schwäbische Alb
Ich kenne mindestens ein EU-Land, in dem eine Nachverzollung von unterdeklarierten Sendungen gar nicht möglich ist. Das ist Finnland. Dort kann aus dem Grund von Personalmangel kein Einspruch gegen einen Zollentscheid eingelegt weren. Es sei denn, man klagt.
Das wär's noch. Einklagen, dass man etwas bezahlen darf. Aber wer zahlt dann die Anwalts- und Gerichtskosten? Ich ja wohl nicht, weil wenn ich die Zolldifferenz nachzahlen muss, ja die Klage gewonnen habe :D

Aber, dass Privatsendungen nicht richtig verzollt werden, liegt nach eigener Erfahrung nicht nur an Unterdeklaration vom Versender. Ich habe schon Sendungen erhalten, die korrekt mit $60 deklariert waren, aber trotzdem den freundlichen Sticker "von zollamtlicher Behandlung befreit" bekamen und ich nichts bezahlen musste.
 

PhiBra88

Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
27
Es geht ja auch häufig nicht um Preisaufschläge von 100%, bei Kleinteilen hauen die hiesigen Händler gerne auch mal 1000% drauf, erst das Internet hat einem ja bei vielen Artikeln die Augen geöffnet.
1000% ist natürlich schon hart, aber gerade bei Kleinteilen lohnt es sich sonst oft nicht.

Wenn ich zB bei eBay ein Teil für 10€ verkaufe, wir nehmen mal 1,90€ Versand für die Warensendung an, dann verlangt eBay mindestens 10% Verkaufsgebühr + evtl. Werbungskosten + Einstellgebühr, sagen wir mal pauschal 15% an eBay. Von meinen 8,10€ Artikelpreis muss der Händler dann noch 19% Mehrwehrtssteuer abführen, außerdem einen gepolsterten Briefumschlage kaufen und ein Versandetikett drucken.

10€(VK)-1,90€(Poro)-1,50€(eBay-Gebühren)-1,54€(Mehrwehrtsteuer)-0,15€(Versandmaterial)=4,91€

Wenn ich jetzt noch den Zeitaufwand um Fotos zu machen, Artikel einstellen, zur Post fahren, Buchhaltung, Kunden anfragen beantworten, etc rechne, dann kosten für den Steuerberater, Konten, Hardware, Miete und und drauf rechne... In der EU kommt dann noch das 14 tägige Rückgaberecht dazu, die Gewährleistung, EAN Nummern, Einfuhrabgaben und so weiter und so fort, das kostet alles Geld.
Wenn der Händler dann noch Geld verdienen will, dann darf der Einkaufpreis (inkl. Porto) ja kaum höher als 1€ sein und schon sind wir bei 1000% Aufschlag.
 

Wolf Pagode

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
616
1000% ist natürlich schon hart, aber gerade bei Kleinteilen lohnt es sich sonst oft nicht.

Wenn ich zB bei eBay ein Teil für 10€ verkaufe, wir nehmen mal 1,90€ Versand für die Warensendung an, dann verlangt eBay mindestens 10% Verkaufsgebühr + evtl. Werbungskosten + Einstellgebühr, sagen wir mal pauschal 15% an eBay. Von meinen 8,10€ Artikelpreis muss der Händler dann noch 19% Mehrwehrtssteuer abführen, außerdem einen gepolsterten Briefumschlage kaufen und ein Versandetikett drucken.

10€(VK)-1,90€(Poro)-1,50€(eBay-Gebühren)-1,54€(Mehrwehrtsteuer)-0,15€(Versandmaterial)=4,91€

Wenn ich jetzt noch den Zeitaufwand um Fotos zu machen, Artikel einstellen, zur Post fahren, Buchhaltung, Kunden anfragen beantworten, etc rechne, dann kosten für den Steuerberater, Konten, Hardware, Miete und und drauf rechne... In der EU kommt dann noch das 14 tägige Rückgaberecht dazu, die Gewährleistung, EAN Nummern, Einfuhrabgaben und so weiter und so fort, das kostet alles Geld.
Wenn der Händler dann noch Geld verdienen will, dann darf der Einkaufpreis (inkl. Porto) ja kaum höher als 1€ sein und schon sind wir bei 1000% Aufschlag.
Deswegen kaufe ich ja Kleinkram in China , der deutsche Händler bekommt seinen Kleinkram ja auch daher, den überspringe ich halt gerne und spare .
Gerade Sonntag 4 bunte Silikonbänder für 10 Euro erworben, solange das noch klappt werde ich Ali treu bleiben . :-D
5.76US $ |20mm 22mm Quick Release Silikon Uhr Bands Für Samsung Aktive 43mm 47mm für Fossilen Uhr Strap 18mm 24mm Gummi Sport Bands|Watchbands| - AliExpress
 
Zuletzt bearbeitet:

Ratman

Dabei seit
14.12.2012
Beiträge
656
Ort
Mettmann/NRW
Viel Mimimi hier...

Für mich ändert sich durch die neue Gesetzeslage rein gar nix. Ich benötige nicht mehrmals jährlich ein neues Ladekabel. Und wenn ich so nen Kleinartikel tatsächlich mal benötige, finde ich haufenweise preisgünstige Angebote in der Bucht. Ja, auch von offiziellen deutschen Händlern und nicht nur von Privatverkäufern mit 12.000 abgeschlossenen Verkäufen. Und wenn ich was in China, den USA oder sonstwo außerhalb der EU bestelle, so plane ich von vorneherein die Einfuhrabgaben mit ein. Rutscht die Sendung am Zoll vorbei, freue ich mich. Andernfalls fahre ich halt nach Düsseldorf in eines der Zollämter und hole die Ware dort ab. Ich habe dort immer nur ziemlich freundliche Beamte erwischt. Gerne auch mal nen kleinen Plausch gehalten.

Gerade letztens war ich zum ersten mal beim Hauptzollamt D'dorf Nord (Seiko aus USA abholen, ca. 350,- EUR Warenwert) und hab mit den beiden Beamtinnen über die schöne Aussicht aus deren Büro geplaudert. Direkt vor dem Fenster war ein großer Baum mit Vogelhäuschen, wo sich Spechte, Eichhörnchen und anderes Getier tummelte. Einfach freundlich sein, dann wird man auch nett behandelt.

Aber ich schweife ab. Zukünftig muss halt jeder für sich entscheiden, ob er für die Ersparnis von ein paar Euro den ganzen bürokratischen Hickhack auf sich nehmen mag. Ich würd's nicht, aber ich stehe diesen EinEuroFuffzich-Plastikarmbändern und ähnlichem eh sehr kritisch gegenüber. Sowas kommt mir nicht an den Arm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolf Pagode

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
616
Viel Mimimi hier...

Für mich ändert sich durch die neue Gesetzeslage rein gar nix. Ich benötige nicht mehrmals jährlich ein neues Ladekabel. Und wenn ich so nen Kleinartikel tatsächlich mal benötige, finde ich haufenweise preisgünstige Angebote in der Bucht. Ja, auch von offiziellen deutschen Händlern und nicht nur von Privatverkäufern mit 12.000 abgeschlossenen Verkäufen. Und wenn ich was in China, den USA oder sonstwo außerhalb der EU bestelle, so plane ich von vorneherein die Einfuhrabgaben mit ein. Rutscht die Sendung am Zoll vorbei, freue ich mich. Andernfalls fahre ich halt nach Düsseldorf in eines der Zollämter und hole die Ware dort ab. Ich habe dort immer nur ziemlich freundliche Beamte erwischt. Gerne auch mal nen kleinen Plausch gehalten.

Gerade letztens war ich zum ersten mal beim Hauptzollamt D'dorf Nord (Seiko aus USA abholen, ca. 350,- EUR Warenwert) und hab mit den beiden Beamtinnen über die schöne Aussicht aus deren Büro geplaudert. Direkt vor dem Fenster war ein großer Baum mit Vogelhäuschen, wo sich Spechte, Eichhörnchen und anderes Getier tummelte. Einfach freundlich sein, dann wird man auch nett behandelt.

Aber ich schweife ab. Zukünftig muss halt jeder für sich entscheiden, ob er für die Ersparnis von ein paar Euro den ganzen bürokratischen Hickhack auf sich nehmen mag. Ich würd's nicht, aber ich stehe diesen EinEuroFuffzich-Plastikarmbändern und ähnlichem eh sehr kritisch gegenüber. Sowas kommt mir nicht an den Arm.
Gut das wir endlich wissen das du gerne aufs Zollamt fährst . :-D
Da du keinen Kleinkram ( zb. Bänder, Schließen, Federstege ) in China orderst bist du einfach nicht der Adressat für diesen Beitrag .
 
Zuletzt bearbeitet:

M4x22

Dabei seit
01.01.2019
Beiträge
223
Ort
Da wo es schön ist!
Was willst du damit implizieren?

Das Feindbild China ist lächerlich. Keine vernünftige Nation hat Interesse an einem Krieg.
Die meisten verurteilen aus der Ferne, ohne Erfahrungen mit China gemacht zu haben, geschweige es erlebt zu haben. Bei vielen fängt die Erfahrung bei Ente süß-sauer an und hört bei Frühlingsrollen auf, nur kann ich solche Meinungen bei bestem Willen nicht ernst nehmen.
Ich war bereits oft in China unterwegs, die Leute sind durchweg freundlich, höflich und sehr fleißig.

Wenn du also Angst hast, rate ich dir China nicht mit Käufen zu unterstützen. Nur wirst du schnell sehen, dass es sich so nicht bequem lebt. Entweder puristisch / minimalistisch oder eben mit dem nötigen Geldbeutel. Man kann auch alles in Europa fertigen, aber es kostet dann halt.


Um nicht vom Thread abzukommen: Ich habe davor nur 3-4 mal im Jahr in China bestellt, das werde ich auch beibehalten. Wenn es dann halt ein paar Euro mehr kostet - so what. Und wenn es wirklich sündhaft teuer wird, gibt es bestimmt andere Bezugsquellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sawo

Dabei seit
16.08.2014
Beiträge
540
Das Feindbild China ist lächerlich. Keine vernünftige Nation hat Interesse an einem Krieg.
Nein, sicher nicht, da gibt’s handfeste wirtschaftliche Interessen
Die meisten verurteilen aus der Ferne, ohne Erfahrungen mit China gemacht zu haben, geschweige es erlebt zu haben. Bei vielen fängt die Erfahrung bei Ente süß-sauer an und hört bei Frühlingsrollen auf, nur kann ich solche Meinungen dann nicht ernst nehmen.
Ich nicht, ich habe umfangreiche Erfahrungen mit China und war auch schon dort, und was du ernst nimmst ist mir relativ egal. Ich hoffe das Erwachen tut nicht ganz so weh, insbesondere den uns nachfolgenden Generationen.
 

Wolf Pagode

Themenstarter
Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
616
Dieser politische Kram rund um China hat hier doch nix verloren, wir sind doch hier in der Chinasektion eines Uhrenforums, hier kauft man halt chinesische Produkte und benötigt sicher keine Belehrungen über sein Einkaufsverhalten .
 
Zuletzt bearbeitet:

Che neUhr

Dabei seit
16.03.2019
Beiträge
418
Genau, politische Diskussionen führen genauso wie Verfügbarkeits- und Preisdiskussionen bei Rolex zur Sperrung. Unnötig, weil man zum Thema China ganze Foren füllen könnte und immer noch unrecht spricht.
Meine persönliche Meinung zum Thema Chinabestellungen ist, dass sich das ganze sowieso von alleine regulieren wird, wenn der Staat seinen Blick einmal darauf gerichtet hat.
Und das ist geschehen.
Natürlich kann man später auch noch ein bisschen sparen, wenn man ein Hobby daraus macht. Früher fuhr man im Westen zum Zigarettenkaufen in die Benelux Länder, hat noch Kaffee gekauft und hatte ein Ausflugsziel am Wochenende. Im Osten mit den Märkten in Polen nicht anders. So hat jeder "Grenznahe" andere Geschichten was es wo billig gibt. Aktuell ist halt alles "Grenznah", weil China genausoweit weg liegt wie die nächste Kreisstadt mit hohen Werten...
Aber spätestens nach Corona hat sich das mit billigen Eigenimporten aus China halt erledigt.
Und da die (Privat)-Bestellungen dann wohl abnehmen werden, werden die verbleibenden wohl auch besser geprüft. Ich musste vor 25 Jahren noch für jede schxxx Schraube, die ich in USA bestellt hatte zum Zollamt.
 

MROH

Forenleitung
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
16.779
Leute, Politik ist in diesem Forum nicht ohne Grund verboten. Es wird schnell emotional und hinterlässt Spuren. Selbst hier im Chinabereich.
Wir machen hier jetzt zu. Ob wir nochmal öffnen, bereden wir intern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Für alle Chinabesteller ( Aliexpress usw. ) wichtig ab 1.7

Für alle Chinabesteller ( Aliexpress usw. ) wichtig ab 1.7 - Ähnliche Themen

Plagiate bei aliexpress? Worauf achten?: Man findet aktuell bei aliexpress u.a. OMEGA und ROLEX für vielleicht 30€. Ich dachte aliexpress filtert sowas selber heraus? Kommen die nicht...
[Suche] Rolex Sea-Dweller 16600 ab 2006 Fullset: Moin Jungs und Mädels, ich suche ne Rolex SD 16600 ab 2006 im Fullset. (geschlossene Hörner) Die Uhr darf natürlich Tragespuren haben, sollte...
Preiswertes Ersatzband für Pagani Chronograph: Liebe Freunde der chinesischen Uhrmacherkunst, vor etwa drei Monaten habe ich mir die Pagani 1644 (also die Daytona-Hommage) zugelegt...
Fragen vor der ersten China/Ali-Bestellung + klass. Uhrenberatung erbeten: Hallo, meine erster Gang im UF führt gleich zu den Chinesen. O tempora o mores! Ich beabsichtige im Zusammenhang mit der Jubiläumskation ein paar...
Hilfe: Neues Lederband für Faltschliesse: Hi Leute, für eine Breitling Chronomat mit Breitling Faltschliesse musste ich ein neues Band kaufen. Leider ist das Band nach rund einer Woche...
Oben