Frühe und für mich ganz besondere TU von Elgin 1875

Diskutiere Frühe und für mich ganz besondere TU von Elgin 1875 im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo, ich verrate Euch ja nichts Neues wenn ich mich hier als Fan amerikanischer TUs oute, die wunderbar verzierten Werke, die enorme Qualität...
G

Gast36883

Gast
Hallo,
ich verrate Euch ja nichts Neues wenn ich mich hier als Fan amerikanischer TUs oute, die wunderbar verzierten Werke, die enorme Qualität der Railroadgrades haben mich in ihren Bann gezogen. die großen amerikanischen Firmen wie Elgin, Hamilton, Hampden, Seth Thomas, South Bend, Illinois und Waltham haben über Jahrzehnte TUs hergestellt, teilweise in, für damalige Zeiten, atemberaubenden Stückzahlen. So ist denn heute, so das nötige Kleingeld vorhanden ist, nahezu Alles zu bekommen was das Herz begehrt. Elgin war der größte der großen Uhrenhersteller, im Laufe der Jahrzehnte verließen etwa 60 Millionen Uhren die Fertigungshallen. Gegründet wurde die Firma als "National Watch Company" 1864 in Chicago (Illinois) und von 1865 bis 1866 erfolgte der Umzug der Firma nach Elgin (Illinois) wo genügend Bauland zu günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt wurde. 1874 wurde der Name der Firma in "Elgin National Watch Company" (kurz Elgin) geändert und es begann eine neue Zeitrechnung in der Firmengeschichte. 1875 kam dann das Modell No1, als Grade 51 bezeichnet, heraus und wurde nur in diesem einen Jahr und das auch noch lediglich in der bescheidenen Zahl von 1000 Stück hergestellt. Es ist zugleich das letzte Werk der Firma Elgin mit Schlüsselaufzug und Zeiteinstellung über Schlüssel. Den Schlüsselaufzug gab es noch im Modell 2, aber die Zeiteinstellung erfolgte von da an mittels Krone und "Leverset" also diesem kleinen Hebel.

Das Modell 1 ist ein einfaches Werk, ohne technische Raffinesse, lediglich 7 Steine mussten für die Funktion reichen und es kann auch nicht mit den sonst so großartigen Verzierungen der amerikanischen Werke aufwarten. Ich habe sehr lange, über etliche Jahre hinweg, nach einer solchen Uhr gesucht. Durch die geringe Stückzahl und wohl auch durch den einfachen Aufbau des Werkes wird so eine Uhr so gut wie nie angeboten, nicht für Geld und gute Worte. Ich kann Euch nicht vermitteln was es für mich als Sammler bedeutet das ich kürzlich eine solche Uhr erwerben konnte. Völlig unscheinbar als "AMERICAN ELGIN NATL. CO. POCKET WATCH" ohne jeglichen Hinweis auf das Werk tauchte sie in der britischen Bucht auf. Ich klickte eigentlich nur aus Neugierde mal rein und war wie elektrisiert als ich das Werk sah: Schlüsselaufzug (also sehr frühe Elgin) und da war noch ein weiterer 4-Kant zu sehen, das kann doch nur :shock: ja, das war ein Modell No1, eines von nur 1000 Stück aus dem Jahre 1875, im britischen Silbergehäuse und nicht etwa eine völlig vergammelte Ruine, nein die sah noch gut aus, sollte sogar "SERVICED" sein und gut laufen :shock: Da konnte ich nicht mehr länger meine Finger stillhalten, der Preis war günstig (der VK wird wohl nur das "einfache" Werk gesehen haben) und dank dem perfekten Zusammenspiel von "Royal Mail" und "GLS" kam sie heute wohlbehalten bei mir an. Der beiliegende Schlüssel ist ein Nachbau der primitiven Art, verrichtet aber seinen Dienst. Jetzt ruht mein neuester Sammlungsschatz auf dem TU Ständer und tickt fröhlich vor sich hin. Im Moment hat sie es noch etwas eilig und hat in 12h 5min Vorlauf, mal sehen wie es die nächsten Tage aussieht, ich hab erst einmal den Rücker etwas nach "Slow" gestellt.

So, jetzt ist es genug gelabert, es gibt ein paar schnelle Bilder und die Daten:

IMG_1437.JPGElgin.JPGIMG_1440.JPGIMG_1444.jpgIMG_1458.JPGIMG_1444Punzen.jpgIMG_1458Werknummer.jpgIMG_1471.jpg
 
Z

zeitgeist23

Dabei seit
25.11.2011
Beiträge
142
Moin Frank,
herzlichen Glückwunsch zu Deiner Elgin.
Sehr selten ist auch die Größe: 17 size
Befindet sich der Schlüssel zum Aufziehen in der Krone oder ist er separat?
Mit dem +Gang würde ich erstmal abwarten.
Mehrere Tage einfach laufen lassen, bis sich nach dem Transport alles wieder gesetzt hat.
Auch ich bin übrigens großer Fan "Amerikanischer Taschenuhren".
Bei mir müssen allerdings die Zifferblätter signiert sein.

Weiterhin viel Freude an den "Amerikanern"
zeitgeist23
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
880
Hallo Frank, Glückwunsch zu deine Neue!!! Ich glaube, das ich die auch beim Briten vor ca.1 Woche gesehen habe....Habe keine Ahnung von der Materie, hab mich schon über 2 Vierkant gewundert. Da hast du was besonderes, das niemand hat- die Nr.1. Gratuliere, die schaut suuuuuper aus! Danke für s zeigen Frank!
 
G

Gast36883

Gast
Der Schlüssel ist separat. Der mitgelieferte ist so ein Metallhaken, ganz primitiv, aber ich habe eh noch einen ganzen Satz dieser Asia-Nachbau-Schlüssel, die halbwegs was taugen. Mit dem Gang werde ich ja sehen wie er sich in den nächsten Tagen entwickelt, im Moment mit dem Rücker etwas nach "slow" ist er sehr gut. Vorsichtig den Rücker zu stellen ist ja nun wirklich kein Akt.

Ich finde es auch schöner wenn Zifferblätter signiert sind, darüber hinaus bin ich kein Fan von römischen Zahlen. Das tut aber meiner Freude über das wirklich seltene Stück keinen Abbruch. 17s ist tatsächlich eine sehr unübliche und seltene Größe. Die Uhr tickt auch extrem gemächlich, 4.5 bps sagt eine der vielen WebSites zu der Uhr.
 
Canis Coeli

Canis Coeli

Dabei seit
02.03.2012
Beiträge
3.036
Ort
Oberösterreich
Ich gratuliere dir zu deiner Elgin, Kater! Und noch dazu das Glück, das du hattest, genau das erträumte Modell und dazu in einem mehr als brauchbaren Zustand.
Mich erinnert sie an meine Waltham Traveler, wobei bei dir dazu kommt, dass deine um einiges älter (und seltener) ist, das macht sie wirklich zu etwas Besonderem.
Die hat wirklich den Weg zu dir gesucht und gefunden! :super:
 
G

Gast36883

Gast
Roman, Berthold,
danke Euch für die netten Worte.

Roman, da hab ich ja Glück gehabt das Du die Uhr nicht weggeschnappt hast. :D

Berthold, Ähnlichkeiten zu Deiner Waltham Traveler hat eher meine Equity, aber das hab ich Dir in Deinen Thread geschrieben ;-) Die sind quasi Geschwister.
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
880
...und bei Dir allemal besser aufgehoben Frank! Klasse Geschichte!
 
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
4.696
Hallo Frank,
als bekennender Fan der Marke Elgin gratuliere ich Dir herzlich zu dieser wirklich außergewöhnlichen Elgin-TU Nr.1. :klatsch: Ohne Zweifel eine absolute Rarität! Sie wird sicherlich einen ganz besonderen Platz in Deiner amerikanischen Sammlung einnehmen.
Vielen Dank, dass Du uns die Möglichkeit gegeben hast sie zu betrachten.:-P

Viele Grüße Valentin
 
Thema:

Frühe und für mich ganz besondere TU von Elgin 1875

Frühe und für mich ganz besondere TU von Elgin 1875 - Ähnliche Themen

Elgin "B.W.Raymond" Grade 571 von 1954: Hallo, ich möchte Euch ganz kurz eine Uhr vorstellen die ich schon etwas länger in meiner Sammlung habe, eine Elgin "B.W.Raymond" Grade 571 aus...
Certina EA Split-Seconds Chronograph Referenz 5826 ca. Mitte 50er: Ich möchte euch kurz vor dem Jahreswechsel eine Uhr, die vor kurzem den Weg zu mir fand, vorstellen. Der Anlass ist, dass ich heute vor 10 Jahren...
Record Watch Co. S.A. - Ball Watch Company "Official RR Standard" eine Schweizer Railroadwatch: Was will uns denn der kater7 hier erzählen? Schweizer Railroadwatch? So ein Unsinn, gibts doch gar nicht! Oder etwa doch? Rollen wir es doch mal...
ZENITH und die Eisenbahnen: Moin moin, pünktlich zu Ostern stelle ich einen etwas ausführlicheren Beitrag über die Eisenbahnuhren der Firma Zenith ein. Eigentlich sollte er...
Railroad Watch Standard - die Norm für Eisenbahner-Uhren Anfang des 20. Jahrhunderts und der lange Weg dorthin.: Welcher Taschenuhren-Freund kennt sie nicht, die sogenannten „Railroad Watches“, die Uhren mit den übergroßen Ziffern und den markanten Zeigern...
Oben