Frische Farbe auf Tachymeter Lünette

Diskutiere Frische Farbe auf Tachymeter Lünette im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Foris, wie erneuert man die schwarze Farbe auf einer Edelstahl Lünette? Die eingefrästen Zahlen sind zwar noch da, aber die Farbe ist zu...
M

Metrodix

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.01.2019
Beiträge
598
Liebe Foris,

wie erneuert man die schwarze Farbe auf einer Edelstahl Lünette?
Die eingefrästen Zahlen sind zwar noch da, aber die Farbe ist zu 80% weg.
Was empfehlt ihr?
Mit einem permanent Filzstift macht wohl nicht viel Sinn, oder??
 
Samurai

Samurai

Dabei seit
10.01.2010
Beiträge
309
Ort
Burghausen
Ganz einfach:
Als erstes den Rest entfernen (z.B. Ultraschall oder Lösemittel, je nach Basismaterial).
Danach einfach mit Modellbaufarbe (Wasserfeste) "ausgießen". Alles was nicht in die Einfräsung läuft, mit einem Tuch abwischen, bevor es fest wird. Ggf. die Farbe vorher verdünnen oder schichtweise das Vorgehen wiederholen.
Es versteht sich von selbst, das die Lünette vom Gehäuse ab muss (besonders zum Reinigen).
 
Chuck Norris

Chuck Norris

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
541
Ich finde es sieht ohne Farbe auch sehr gut aus. Ich würde eher dazu tendieren die restlichen Farbreste mit einem Zahnstocher/ Putzholz zu entfernen.
 
bugmenot

bugmenot

Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
133
"Tja, das geht leider nicht!"


Warum nicht ?? weil es eine Glashütte ist ??

Natürlich geht die ab.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.764
Ort
Bärlin
Ich habe bei meiner Edelstahl G-Shock schwarzen Nagellack genommen, mit einem Wattestäbchen aufgetragen und nach dem antrocknen dann mit einem weiteren leicht mit entsprechendem Nagellackentferner befeuchteten Wattestäbchen die überschüssige Farbe entfernt.

GSSq11.jpg
Gruß
Mike
 
N

Nichtsnutz

Dabei seit
06.12.2014
Beiträge
375
Würde auch Modellbaulack nehmen. Abnehmen muss man die Lünette nicht. Aber die uhr und das glas abkleben schadet sicher nicht.

Farbe großzügig auftupfen und mit feuchtem Tuch abwischen.

Gruß Alex
 
M

Metrodix

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.01.2019
Beiträge
598
Super!! Danke an Alle!!
 
Samurai

Samurai

Dabei seit
10.01.2010
Beiträge
309
Ort
Burghausen
Natürlich geht abkleben auch, wenn aber Farbe zwischen Lynette und Glas läuft, wird's unschön.
Nagellack ist auch eine gute Idee, allerdings wäre ich bei Kunststoffen und besonders in der Nähe von Plexiglas ganz vorsichtig. Da können die Dämpfe schon eine Trübung am Plexiglas erzeugen. Der Nagellackentferner ist da sogar noch schlimmer, da er oft Aceton enthalten kann.
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.227
Ein alter Steinmetz hat mir verraten, wie anno dunnemals die überstehenden Blattgold- oder Farbreste neben den vertieften Buchstaben auf polierten Grabplatten entfernt wurden: mit einer Sepiaschale. Das sind die Dinger, die im Vogelkäfig als sog. „Kalkschalen“ hängen. Diese Teile sind weich genug, die polierte Oberfläche zu schonen, und hart genug, die Farbreste zu entfernen. Vielleicht geht das ja nicht nur bei Grabsteinen :hmm:.

Also: lösungsmittelfreier Modellbaulack > trocknen lassen > Sepiaschale
 
Zuletzt bearbeitet:
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
12.764
Ort
Bärlin
Stein dürfte das weniger ausmachen als poliertem Stahl, ich denke da werden Microkratzer zurück bleiben. :hmm:

Gruß
Mike
 
Vogel

Vogel

Gesperrt
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
6.152
Ort
Germany
Ich zitiere mich mal selbst aus einem älteren Thread (Sammelthread - Hydro Uhren ( mit Öl gefüllt ) der Firma Sinn Spezialuhren), ggf. hilft es.
Habe Felgenlack verwendet, den überschüssigen Lack habe ich mit einem mit Nagellackentferner (Acetonfrei) befeuchteten Leinentuch, direkt nach dem Farbauftrag entfernt.
Hat perfekt geklappt und war auch haltbar, auch bei Wasserkontakt.

@Max: Es sollte um die von Sinn verkauften Hydrouhren der aktuellen und vorhergehenden Baureihen gehen.

Heute mal wieder ein Bericht zu den Lünettenringen:

Kürzlich habe ich einen alten und vermackten Lünettenring günstig erwerben können. Ich habe die Farbe der Vertiefungen entfernt, die groben Macken weg geschliffen und neu perlstrahlen lassen.
Danach habe ich die Vertiefungen komplett rot ausgelegt und ein neues Leuchtdreieck eingeklebt, sowie neue Schrauben verbaut.
Hier eine kleine Bilderstrecke:








h
 
Zuletzt bearbeitet:
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.924
Nagellack is nicht gut der is schnell wieder runter.. Nagel Gel ist besser aber meine erste Wahl wär auch Modellbaulack ( Kaltemaillack)und es geht … definitv … allerdings muss man halt eine Möglichkeit schaffen die Überschüsse zu entfernen... ein Lappen ist definitiv falsch! Je flacher die Vertiefung desto härter und ebener das Mittel zur Farbüberschussentfernung! wenn die Oberfläche nicht beschichtet ist ( ist schnell durchpoliert) und wenn eine satinierte Oberflächenstruktur erlaubt ist verwende ich zum Beispiel 80g Langfaseriges Schreibpapier aber Achtung das ist ganz nett abrassiv... sollte man gar nich t glauben... einfach damit die Farbreste im teilharten Zustand runterpolieren

Das ist auch nix anderes... im Prinzip..
finish.jpg
copperrosesimcol.jpg
fini.jpg ring White.jpg ZB8.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Vogel

Vogel

Gesperrt
Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
6.152
Ort
Germany
Wer lesen kann...., das ist Felgenlack und der Farbüberschuss ist mit Nagellackentferner entfernt wurde.
Dafür, dass es ja mit dem Tuch so falsch sein soll, hat es gut funktioniert und das Ergebnis spricht wohl für sich.

Einfach mal den zitieren Beitrag öffnen und die Bilder ansehen.
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.924
Also bei mir hat das Tuch es wieder rausgerieben , das ( in meinem Fall Mikrofasertuch für Brillen ) war zu dick und hat schon bei leichtem Druck die Kanten der Vertiefung mit freigestellt ( wenn es denn so sein soll ist das ja auch ok, aber bei meinem 0.05mm tiefen, 0.1 breiten Stich hats nicht geholfen) . Ab einer gewissen Tiefe bleibt am Gravurgrund wiederum Farbe übrig weil das Tuch da nicht runterkommt... Weswegen je flacher der Stich desto härter und ebener das Entfernmaterial. Bei Deinen siehts gut aus, aber die Kanten am Übergang reflektieren auch an ein paar Stellen allerdings dürften Deine Zahlen auch 0.2mm+ tief sein oder?! Bei dem letzten Perlweiss / Goldenen ZB ist das mit dem Langfaser Mikrofasertuch und der Kantenbrechung absichtlich dazu genutzt um die Kantenflucht des Lackes zu vermeiden
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Frische Farbe auf Tachymeter Lünette

Frische Farbe auf Tachymeter Lünette - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Premira Racing Chronograph Swiss made Handaufzug Val7733 frisch revisioniert

    [Verkauf] Premira Racing Chronograph Swiss made Handaufzug Val7733 frisch revisioniert: Liebe Leute, heute könnt Ihr ein "Rundumsorglospaket" in Form eines frisch revisionierten Racing-Chronos aus den '70igern erbeuten. Das...
  • [Erledigt] Tissot Seastar Automatik vintage mit frischer Revision

    [Erledigt] Tissot Seastar Automatik vintage mit frischer Revision: Moin, ich handele als Privatperson ohne gewerbliches Interesse. Erst letzte Woche hier im Marktplatz erstanden, gebe ich sie gleich weiter -...
  • [Erledigt] Omega Speedmaster Professionell X-33 1. Generation mit frischer Revision bei Omega - Neuzustand

    [Erledigt] Omega Speedmaster Professionell X-33 1. Generation mit frischer Revision bei Omega - Neuzustand: Hallo, habe diese tolle Uhr nach mehreren Jahren des haben wollens gekauft. Kurze Zeit später hatte sie einen Defekt und wurde zum Omega Konzi...
  • [Erledigt] Sinn 856 UTC frische Vollrevision, Full Set

    [Erledigt] Sinn 856 UTC frische Vollrevision, Full Set: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Sinn 856 UTC. Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung...
  • Frische Leidenschaft aus dem Norden!

    Frische Leidenschaft aus dem Norden!: Moin und nochmal ein frohes Neues! Ich bin Freddy, 19 Jahre jung, aus Nähe Hamburg, derzeit studiere ich in Hannover. Meine Uhrenkarriere fing...
  • Ähnliche Themen

    Oben