Freischwinger-Fragen

Diskutiere Freischwinger-Fragen im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhren-Freunde, vor einigen Tagen konnte ich mir endlich den langgehegten Wunsch erfüllen, einen alten Freischwinger-Regulator...
S

Stollwerck

Themenstarter
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
3
Hallo liebe Uhren-Freunde, vor einigen Tagen konnte ich mir endlich den langgehegten Wunsch erfüllen, einen alten Freischwinger-Regulator anzuschaffen. Nach Aussage des Verkäufers soll es wohl ein KIENZLE sein, allerdings steht das nirgendwo drauf. Hinten auf dem Uhrwerk ist ein Symbol wie zwei ausgebreitete Flügel eingestanzt, dazu steht da 1 Million und dann eine Seriennummer.

Ich hänge mal ein Foto an, kann mir jemand etwas zu dem ungefähren Alter sagen?

Die Uhr läuft und geht auch absolut genau, allerdings "eiert" die Pendellinse beim Schwingen etwas, d. h. es findet eine leichte Rotation um die Längsachse des Pendels statt. Ist das normal, oder haut da was nicht hin? Wie könnte ich das ggf. in Ordnung bringen?

Kann mir jemand einen Tip geben, wie man das recht laute Ticken etwas dämpfen kann? Ein Auslegen des Holzgehäuses mit Schaumstoff bringt nicht viel, vielleicht überträgt sich das Geräusch vom Uhrwerk auf das Querbrett auf dem es befestigt ist, und von dem Brett auf die Metallschienen am Gehäuse? So schön die Uhr ist, möchte ich sie migränekompatibel bekommen, also etwas leiser. ;-)

Danke für Eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

uhrenkel

R.I.P.
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
477
Hallo Stollwerk,

es gibt für diese Art von Uhren ein spezielles Forum von Uhrenfreunden. Dort wirst Du sicher fachkundige Auskunft erhalten. Hier der Link: Forum für Grossuhren :: Index

Gruß Uhrenkel
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo,
zum Alter würde ich schätzen 1870-1880.

Leiser? :shock: Das wird wohl nichts, dämpfen kann man nichts, außerdem gehört das Ticken dazu!!

Die Drehung des Pendels, die Du beschreibst wird wohl eine leicht verbogene Pendelfeder sein, nichts schlimmes, passieren kann nichts und die Feder kannst Du nur tauschen, vielleicht mal bei einer Revision, wenn die fällig ist.

Um näheres zum Hersteller zu sagen und zum Werk bräuchte ich ein Foto!

Aber ein schönes Stück und gut erhalten!

Grüße Bernhard
 
S

Stollwerck

Themenstarter
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
3
wird wohl eine leicht verbogene Pendelfeder sein
Du hast recht, eines der beiden Federblättchen hat einen leichten Knick. Muß ich mir mal ne neue Pendelfeder besorgen, das Uhrwerk wurde mir in gereinigtem Zustand übergeben, da steht demnächst also keine Revision an. Merkwürdig daß nicht gleich die Feder getauscht wurde, kostet doch fast nix. Hmm.

Das Ticken gehört natürlich dazu, aber ich bin bescheiden, mir reicht ein leises Ticken. ^^

Ich werde mal mit einen dünnen Filzstück zwischen Uhrwerk und dem Trägerbrettchen versuchen eine gewisse akustische Entkopplung Werk/Gehäuse zu erreichen. Vllt. reicht das dann ja schon.

Danke für die Hilfe!

Hier mal ein Foto der Werkrückseite mit dem Markenzeichen, das wie ich inzwischen im Web gefunden habe, wirklich KIENZLE oder SCHLENKER & KIENZLE (FLÜGELRAD) sein müßte. Zwischen den beiden Schwingen der Markung befindet sich ein stilisiertes Zifferblatt, auf dem Foto hier leider nicht zu erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Das sieht doch klasse aus. Die Bildmarke ist wirklich nicht gut zu erkennen, aber Kienzle wird passen.
Ich fürchte, der Filz wird nicht viel bringen, aber versuchs. Ansonsten keine falsche Bescheidenheit ;-)!

Die Pendelfeder kostet nicht allzu viel, aber man tauscht nicht immer gleich. Ich würd's so lassen, dann mußt Du nichts anpassen, evtl. einjustieren und regulieren. Aber es sieht natürlich komisch aus mit der leichten Drehbewegung.

Schön ist auch die Schloßscheibe, sie steuert das Schlagwerk. Kleiner Tip: zum Synchronisieren von Zeiger und Schlag den kleinen Hebel nach außen drücken, schlagen lassen und sooft wiederholen, bis Uhrzeit und Schlag übereinstimmen.

Grüße Bernhard
 
S

Stollwerck

Themenstarter
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
3
Ich fürchte, der Filz wird nicht viel bringen, aber versuchs.
Versuch mit Erfolg abgeschlossen. Ich habe das Uhrwerk sozusagen schwimmend auf dem Trägerbrett gelagert, indem ich an allen Ecken der Uhrwerkplatinen ein Stück weiche Gummidichtung dazwischengemacht habe, so daß das Werk nun minimal vom Trägerbrett entfernt gehalten wird, und so akustisch entkoppelt ist. Bei den beiden Fixierschrauben, mit denen das Werk am Trägerbrett befestigt wird, habe ich jeweils eine Schaumgummischeibe zwischen Unterlegescheibe/Schraube und dem Trägerbrett gemacht, und anschließend die Schrauben soweit angezogen, daß das Uhrwerk fast aber nicht ganz das Trägerbrett berührt. Das Uhrwerk sitzt nicht weniger sicher als vorher, es rutscht durch den Gummi kein bißchen. Das vorher recht lästige Ticken ist jetzt erheblich gedämpft aber noch vernehmbar, genau so wollte ich es haben.

Eine neue Pendelfeder habe ich gestern schon bestellt, kostet ja nur einen Euro. Am schwierigsten war noch die Auswahl der passenden Feder, da gibt es ja Dutzende. o_O


LG
Robert
 
Thema:

Freischwinger-Fragen

Freischwinger-Fragen - Ähnliche Themen

  • Pendellänge bei LFS Miniatur Freischwinger

    Pendellänge bei LFS Miniatur Freischwinger: Hallo, ich habe hier eine sehr schöne und wohl auch seltene Miniatur Uhr von Lorenz Furtwängler & Söhne. Die Uhr befindet sich in einem sehr guten...
  • Freischwinger Gustav Becker von 1925

    Freischwinger Gustav Becker von 1925: Hallo Gemeinde, nachdem ich mir jetzt dieses Uhr von Gustav Becker aus Schlesien gekauft habe, benötige ich eine Beschreibung wie die Uhr bedient...
  • Freischwinger GLORIA Schlagwerk + Uhrwerk einstellen/ abstimmen

    Freischwinger GLORIA Schlagwerk + Uhrwerk einstellen/ abstimmen: Einen schönen und frühen Guten Morgen! Bei der alten Wanduhr ca. 1890 (Gloria) , meiner Uroma stimmen Zeit und Gong nicht mehr überein. Hat...
  • Freischwinger Gustav Becker

    Freischwinger Gustav Becker: Seit Anfang Juli besitze ich diesen schönen Freischwinger. Gestern habe ich das Werk überholt und neu reguliert. Besonders schön finde ich den...
  • Zifferblatt bei Freischwinger restaurieren

    Zifferblatt bei Freischwinger restaurieren: Hallo zusammen, Ich würde mir prinzipiell gerne unten abgebildete Uhr zulegen. Das Problem ist nur, dass das Zifferblatt doch recht in...
  • Ähnliche Themen

    • Pendellänge bei LFS Miniatur Freischwinger

      Pendellänge bei LFS Miniatur Freischwinger: Hallo, ich habe hier eine sehr schöne und wohl auch seltene Miniatur Uhr von Lorenz Furtwängler & Söhne. Die Uhr befindet sich in einem sehr guten...
    • Freischwinger Gustav Becker von 1925

      Freischwinger Gustav Becker von 1925: Hallo Gemeinde, nachdem ich mir jetzt dieses Uhr von Gustav Becker aus Schlesien gekauft habe, benötige ich eine Beschreibung wie die Uhr bedient...
    • Freischwinger GLORIA Schlagwerk + Uhrwerk einstellen/ abstimmen

      Freischwinger GLORIA Schlagwerk + Uhrwerk einstellen/ abstimmen: Einen schönen und frühen Guten Morgen! Bei der alten Wanduhr ca. 1890 (Gloria) , meiner Uroma stimmen Zeit und Gong nicht mehr überein. Hat...
    • Freischwinger Gustav Becker

      Freischwinger Gustav Becker: Seit Anfang Juli besitze ich diesen schönen Freischwinger. Gestern habe ich das Werk überholt und neu reguliert. Besonders schön finde ich den...
    • Zifferblatt bei Freischwinger restaurieren

      Zifferblatt bei Freischwinger restaurieren: Hallo zusammen, Ich würde mir prinzipiell gerne unten abgebildete Uhr zulegen. Das Problem ist nur, dass das Zifferblatt doch recht in...
    Oben