Uhrenbestimmung Fragen zu englischer Taschenuhr

Diskutiere Fragen zu englischer Taschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Ich habe aus dem Nachlass meines Vaters eine silberne englische Taschenuhr. Sie hat einen Durchmesser von 5,3 cm und knapp 2,0 cm dick (mit...
An1801

An1801

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
13
Ich habe aus dem Nachlass meines Vaters eine silberne englische Taschenuhr. Sie hat einen Durchmesser von 5,3 cm und knapp 2,0 cm dick (mit Schiebelehre gemessen).
TU.PNG
Der Sprungdeckel hat 2 Punzen und die Buchstaben JP eingraviert:
IMG_20190616_161527.jpg
Die Punzen sind zusammen mit einem `t ´ innen auf dem Gehäusedeckel nochmal und dort sind sie besser zu erkennen:
IMG_20190616_161751.jpg
Rückseitig wird die Uhr linksrum mit einem Vierkantschlüssel aufgezogen und von vorn am Zifferblatt wird die Zeit mit einem kleineren Vierkantschlüssel eingestellt:
IMG_20190616_161549.jpg
Das Werk ist mit `Dav. d. Baker Billinghurst, No. 2810´ graviert. Dazu konnte ich aber bislang im Internet nichts finden!
IMG_20190616_163444.jpg

Das Gehäuse hinter dem Uhrwerk weist dann folgende Punzen auf:
IMG_20190616_164041.jpg

Ich hoffe sehr, ihr könnt mir mit Informationen zu meiner Uhr (Alter, Hersteller, wer hat solche Uhren getragen usw.) weiterhelfen.

Grüße und schönen Abend!
 
An1801

An1801

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
13
Die Uhr sollte sich an Hand der Silberpunzen recht gut einordnen lassen vom Alter her. Guck am Besten mit einer Lupe und vergleiche mit den Listen.
London Hallmarks 1 - Encyclopedia of Silver Marks, Hallmarks & Makers' Marks

Ansonsten bin ich bei englischen Uhren raus, keine Ahnung und kein Durchblick.
Danke Dir! Da habe ich jetzt nachgesehen und es hat mir wirklich weiter geholfen. Nur würde mich noch interessieren, ob man auch über den Baker, der das Werk hergestellt hat, etwas weiß.
Aber ich befürchte, da wird man wohl nichts drüber wissen!

Güße und schönen Abend noch
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.592
Es gibt schon ein paar User die sich besser auskennen, vielleicht guckt ja einer rein und weiß noch was.
 
An1801

An1801

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
13
Jetzt versuche ich doch nochmal einen Aufruf an alle Liebhaber englischer Taschenuhren!

Kann mir jemand etwas zu diesem Taschuhrwerk sagen? (Verbaut in einem schweren massiven Silber Gehäuse wohl um 1830; - wenn ich die Punze richtig interpretiert habe):
werk.PNG
Blumen, Arkantus und eine Löwenkopf-Fratze, - sehe ich das richtig?

Was könnte das für ein Werk sein? Kann irgendjemand dazu etwas sagen?
Ich würde mich sehr über Antworten freuen!

Schönen Sonntag euch allen!
 
H

holli

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
841
Ort
Oly 1972
An1801

An1801

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
13
google mal diese Seite
Clock and Watch Research - Online Library - Index of clock and watch makers listed on the website with surnames starting with the letter B
,da bekommst Du Info's
zu Baker David aus Billinghorst(Auskunft kostet zwar etwas,aber nicht viel):-)
danach können wir uns über die Londoner hallmark unterhalten ob sie von 1834 oder doch eher 1874 ist;-)
Das müsste auf jedenfall eine Spindeltaschenuhr sein.
mach doch zur Bestätigung ein paar Bilder seitlch ins Werk hinein;-)
Super!
Vielen, vielen Dank!
 
An1801

An1801

Themenstarter
Dabei seit
16.06.2019
Beiträge
13
google mal diese Seite
Clock and Watch Research - Online Library - Index of clock and watch makers listed on the website with surnames starting with the letter B
,da bekommst Du Info's
zu Baker David aus Billinghorst(Auskunft kostet zwar etwas,aber nicht viel):-)
danach können wir uns über die Londoner hallmark unterhalten ob sie von 1834 oder doch eher 1874 ist;-)
Das müsste auf jedenfall eine Spindeltaschenuhr sein.
mach doch zur Bestätigung ein paar Bilder seitlch ins Werk hinein;-)
Du hast natürlich recht, das `t´ könnte auch 1874 bedeuten! Ich bin auf 1834 gekommen, weil ich die Buchstaben JP laut
London Makers Marks - JL-JP
einem Joseph Potter 1831 (registered May 1827), Case maker, Ironnonger Row, London zuordne. Möglicherweise hat dieser Joseph Potter aber auch noch 1874 produziert (dann hätte ich da ja sein Alterswerk ;-)).
Schon irgendwie spannend, - finde ich!

Deinen Link schau ich mir auf jeden Fall an, aber dazu brauche ich dann mal ein bischen Zeit.

Schönen Sonntagabend noch und viele Grüße
Anja
 
Thema:

Fragen zu englischer Taschenuhr

Fragen zu englischer Taschenuhr - Ähnliche Themen

  • Frage zu einer Taschenuhr ZentRa Savonette Gold 585, 14 K, 3 Deckel-Uhr

    Frage zu einer Taschenuhr ZentRa Savonette Gold 585, 14 K, 3 Deckel-Uhr: Hallo zusammen, ich eine Frage zu einer Uhr. Ich habe diese von meinem Opa als Erbstück bekommen. Leider weiss ich zu dieser Uhr recht wenig. Im...
  • Fragen rund um Uhrwerke

    Fragen rund um Uhrwerke: Hi ich bin Tim, Ich wollte mal fragen ob jemand ein Uhrwerk kennt das man bestellen kann wo der sekundenzeiger 120 mal die minute tickt, also der...
  • IWC Ingenieur Datumschnellschaltung - Frage?

    IWC Ingenieur Datumschnellschaltung - Frage?: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich glaube mich zu erinnern dass bei der IWC Caliberfamilie 85.. das Schnell Stellen des Datums durch Zurückdrehen der...
  • Frage zu einer Porsche Design Uhr

    Frage zu einer Porsche Design Uhr: Hallo und einen schönen Samstag ans Forum! Ich habe eine Frage zu einer Porsche Design 1919 Datetimer All Titanium (Series 1): Aufgrund des...
  • Uhrenbestimmung LUMINOX Navy Seal Chrono 3081.BO - Frage "Produktionszeitraum"?

    Uhrenbestimmung LUMINOX Navy Seal Chrono 3081.BO - Frage "Produktionszeitraum"?: Guten Morgen Forum, kann mir jemand sagen, in welchem Zeitraum das o. g. Luminox-Modell produziert wurde. Es soll unbedingt dieses Modell sein...
  • Ähnliche Themen

    Oben