Fragen zu Dugena Tischuhr, Baujahr und Bedienung

Diskutiere Fragen zu Dugena Tischuhr, Baujahr und Bedienung im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, Ich habe letzte Woche folgende Uhr bei einer Onlineauktion erstanden: Heute hat der nette Paketbote das Schätzchen dann gebracht...
Joerg

Joerg

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2013
Beiträge
41
Ort
Karlsruhe Umland
Hallo,

Ich habe letzte Woche folgende Uhr bei einer Onlineauktion erstanden:
P9170165.jpg

Heute hat der nette Paketbote das Schätzchen dann gebracht.
Ausgepackt, gefreut, Kein Ticken - also erstmal aufziehen, Türchen auf, Schlüssel raus
und dann beide Schrauben auf Anschlag. Hat es der nette Verkäufer wohl gut gemeint. Was nun??

Ich hab irgendwo gelesen das man die Feder ein bisschen entspannen muss das Sie wieder läuft(??)
Hab ich gemacht, durch vorsichtiges drehen des Minutenzeigers in Uhrzeigersinn. Jetzt läuft die Uhr wieder.

Das Schlagwerk hat aber leider noch kein Ton von sich gegeben.

SO jetzt aber mal meine Fragen:

-Kann mir jemand sagen welche Schraube für was ist?
-Aus welchem Jahrzehnt stammt diese Uhr?
-Kann das Uhrwerk durch das komplette Aufziehen beschädigt worden sein? Sollte ich die Uhr lieber zurückgeben?
-Ist es richtig das ich die Uhr nur aufziehe und über den Minutenzeiger einstelle?

Viele Fragen, aber ich bin mir Quarzern augewachsen und lerne grad die schönen Ticker in allen Größen erst richtig schätzen.

p.s. Wenn ich Sie behalte wird sie natürlich noch schön gemacht
 
A

A.H.

Dabei seit
07.11.2013
Beiträge
6
Hallo,

herzlichen Glückwunsch zur neuen Uhr!

Was die beiden Aufzüge anbelangt: Das Gehwerk ist rechts, das Schlagwerk links.

Ein Vollaufzug beider Federn schadet der Uhr nicht. Ein Überdrehen ist nur mit enormem Kraftaufwand möglich.

Dass das Schlagwerk bislang seinen Dienst verweigert, liegt vielleicht auch daran, dass das Schlagwerk mit einem Absteller blockiert worden ist. Das empfiehlt sich beim Transport der Uhr ohnehin. Sehr wahrscheinlich gibt es am Werk einen deutlich sichtbaren schwarzen Hebel, der die Hämmer des Schlagwerks blockiert. Diesen gilt es zu lösen.

Gibt es immer noch Schwierigkeiten, ist vielleicht auch eine Revision des Werkes nötig. Wie sieht es rund um die Zapfen und in den Ölsenkungen aus. Schwarze Ablagerungen sind kein gutes Zeichen ...

Beste Grüße

Axel
 
Joerg

Joerg

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2013
Beiträge
41
Ort
Karlsruhe Umland
Hallo Axel,

danke für die Antwort. Die Uhr ist echt ein Schätzchen für das Geld und passt super in unser retro-modernes Wohnzimmer

Den schwarzen Hebel hab ich gefunden und jetzt gongt die Uhr hier durchs Haus das es eine Freude ist.

Das Werk sieht eigentlich aus wie neu. Ansonst keine Ablagerungen und Innen sauberer wie Außen.
Sie läuft ohne große Abweichung und bekommt jetzt ein festen Platz im Wohnzimmer.

Trotzdem würde es mich interessieren aus welchem Jahrzehnt dieses Modell stammt.
Jemand ne Ahnung ??

Danke im Voraus
 
A

A.H.

Dabei seit
07.11.2013
Beiträge
6
Hallo Joerg,

na, das klingt doch alles sehr gut!

Die Uhr würde ich übrigens in die 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts einordnen. Manchmal kann man auch einen (verschlüsselten) Hinweis auf dem Uhrwerk finden, je nachdem, welches Werk sich in der Dugena-Uhr befindet.

Beste Grüße

Axel
 
Joerg

Joerg

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2013
Beiträge
41
Ort
Karlsruhe Umland
P9180177.jpg

Das ist das beste Photo das ich hinbekommen hab.
Über dem Logo steht 62 vielleicht ist das ja dann das Baujahr.

Echt schade wie viele Schätze irgendwo verstauben und gegen Plastikwecker ausgetauscht werden.
Und mit Licht war das Werk dann doch nicht mehr so 100 % sauber.
Naja muss mir eh mal nen Uhrmacher hier in der Nähe suchen den ich mir leisten kann :-)

Ich stell dann demnächst mal n Bild ein wenn die Uhr zurechtgemacht ist und n Plätzchen gefunden hat.
 
A

A.H.

Dabei seit
07.11.2013
Beiträge
6
Hallo Joerg,

na, da haben wir es doch schon. Der Hersteller des Werks ist Franz Hermle und Sohn, FHS. Die Firma Hermle existiert heute noch: www.hermle-clocks.com . 1962 ist das Jahr der Werksherstellung und damit wohl auch das Baujahr der kompletten Uhr.

Leider zeigt das Foto, dass die Lager doch ziemlich verharzt sind. Hier steht eine Reinigung an, ansonsten können die Lager auslaufen und das macht eine Revision wesentlich teurer.

Beste Grüße

Axel
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Fragen zu Dugena Tischuhr, Baujahr und Bedienung

Fragen zu Dugena Tischuhr, Baujahr und Bedienung - Ähnliche Themen

  • Frage zum Uhrwerk Dugena Kaminuhr

    Frage zum Uhrwerk Dugena Kaminuhr: Hallo zusammen. Ich bin neu hier in der Gruppe. Und ich bin ganz neu im Thema . Möchte mich aber entwickeln und lernen . Ich habe heute diese...
  • Dugena Poor Man's Carrera: Frage zur Leuchtmasse

    Dugena Poor Man's Carrera: Frage zur Leuchtmasse: Werte Gemeinde! Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer dieser Dugena mit Valjoux 7736: Sie hat die Hauptzeichen einer Poor Man's Carrera...
  • Frage zu Dugena-Chrono aus den frühen 70ern

    Frage zu Dugena-Chrono aus den frühen 70ern: Hi. Vor etwa 15 bis 18 Jahren gab mein Vater mir seinen alten Dugena-Chronographen. Ich hatte das Teil seit Jahren nicht mehr getragen...
  • Uhrenbestimmung Frage zum Dugena Quartz Modell

    Uhrenbestimmung Frage zum Dugena Quartz Modell: Moin Moin Quartzer sind ja nicht so mein Ding, allerdings ist in den letzten Tagen eine alte Dugena in einem Konvult gewesen, ich ich dann doch...
  • Dugena mit Fragen

    Dugena mit Fragen: Hallo und guten Morgen ! Wollte mich hier an erster Stelle erstmal vorstellen. Anfang 40er mit 2 "familienfeindlichen" Hobbies: Uhren und...
  • Ähnliche Themen

    • Frage zum Uhrwerk Dugena Kaminuhr

      Frage zum Uhrwerk Dugena Kaminuhr: Hallo zusammen. Ich bin neu hier in der Gruppe. Und ich bin ganz neu im Thema . Möchte mich aber entwickeln und lernen . Ich habe heute diese...
    • Dugena Poor Man's Carrera: Frage zur Leuchtmasse

      Dugena Poor Man's Carrera: Frage zur Leuchtmasse: Werte Gemeinde! Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer dieser Dugena mit Valjoux 7736: Sie hat die Hauptzeichen einer Poor Man's Carrera...
    • Frage zu Dugena-Chrono aus den frühen 70ern

      Frage zu Dugena-Chrono aus den frühen 70ern: Hi. Vor etwa 15 bis 18 Jahren gab mein Vater mir seinen alten Dugena-Chronographen. Ich hatte das Teil seit Jahren nicht mehr getragen...
    • Uhrenbestimmung Frage zum Dugena Quartz Modell

      Uhrenbestimmung Frage zum Dugena Quartz Modell: Moin Moin Quartzer sind ja nicht so mein Ding, allerdings ist in den letzten Tagen eine alte Dugena in einem Konvult gewesen, ich ich dann doch...
    • Dugena mit Fragen

      Dugena mit Fragen: Hallo und guten Morgen ! Wollte mich hier an erster Stelle erstmal vorstellen. Anfang 40er mit 2 "familienfeindlichen" Hobbies: Uhren und...
    Oben