Fragen zu alter Omega Geneve Automatik!

Diskutiere Fragen zu alter Omega Geneve Automatik! im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forum! Ich habe heute für 30 EUR von einem Kollegen eine alte Omega Geneve Automatik (Ref. 166.0168 laut Deckel) erstanden. Laut Omega...
thomas004

thomas004

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
274
Ort
Stuttgart
Hallo Forum!

Ich habe heute für 30 EUR von einem Kollegen eine alte Omega Geneve Automatik (Ref. 166.0168 laut Deckel) erstanden. Laut Omega stammt die Uhr aus der Zeit von 1973 bis 1975.

Anbei 3 Fotos. Mir sind leider keine besseren Fotos gelungen: :?







Vielleicht erkennt man es auf den Fotos nicht genau:

Die Uhr inkl. Blatt ist komplett silbern und recht zerkratzt. Das Glas ist Kunststoff mit vielen Kratzern. Die Krone ist original Omega. Das Glas vermutlich auch. Die Uhr lag ca. 20 Jahre im Schrank des Kollegen, nachdem er sie als Schüler gefunden hatte.

Zeiger und Blatt sehen auch exakt so aus wie vergleichbare Modelle im Netz, scheinen also original zu sein.

Der Boden ist verschraubt und trägt das Omega-Logo. Das Werk sollte ein 1012 sein; ich habe leider keine Uhrmacherlupe, um die winzigen Zahlen auf dem Werk inkl. der winzigen Werk-Nummer zu entziffern. Das Werk ist wohl rosé-vergoldet und sieht erstklassig aus! Leider trägt es nur das Omega-Logo und ganz winzige Zahlen... :(

Die Uhr läuft bislang ganz gut bzw. etwas vor.

Jetzt einige Fragen:

1. Die Uhr ist sicher echt, klar, oder?

2. Habe ich ein Schnäppchen gemacht? Nach meiner Recherche im Netzt gehen diese Geneve je nach Zustand zwischen 120 und 300 EUR weg. Ist das korrekt?

3. Ist dieses Werk ein 1012, was in diese Uhr gehört? Ja, oder?

4. Ich möchte die Uhr gern etwas aufbereiten (lassen), um sie zu tragen! Omega macht zwar wunderbare Revisionen und Restaurationen zum Festpreis, aber ich glaube, dass sich dieser Betrag bei dieser Uhr nicht rechnet. Seid Ihr auch dieser Meinung?

Ich wünsche mir, dass das Glas poliert wird, das Gehäuse matt poliert und die Lünette hochglanzpoliert. Kann ich das selbst machen? Vor allem das Metall? Womit poliere ich Plexiglas und Metall? Gibt es Anleitungen dazu?

Ich stelle mir vor, mit der Uhr zum Uhrmacher zu gehen, sie dort in Gehäuse, Glas, Werk, Lünette zerlegen zu lassen, die Aufarbeitungen selbst zu machen und alles dann wieder beim Uhrmacher zusammensetzen zu lassen. Macht das Sinn? Was würdet Ihr machen?

Das Werk kann sicher auch eine Reinigung und Justierung vertragen. Kann das jeder "normale" Uhrmacher um die Ecke, oder bedarf es einen speziellen Fachmann?

Alles in allem: Was würdet Ihr mit dieser Uhr als Basis in diesem Zustand machen, wenn sie schöner aussehen soll und Ihr sie tragen wollt?

DANKE für Eure kompetente Hilfe und Unterstützung!

Gruß, Thomas
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.231
Ort
HH
Wenn Du sie nicht zu Omega schickts,dürftest Du mit ca.120€ ohne Glas hinkommen.Das Plexiglas lässt sich mit Polywatch ohne Probleme wie neu polieren.Das Gehäude polieren kannst Du vergessen.Damit versaust Du als Laie die Uhr.Matt polieren geht gar nicht!!Das Werk ist ein 10er.Gib die Uhr zum Uhrmacher.Du machst selbst nur alles kaputt wenn du kein Uhrmacher bist.Es lohnt sich.
Rainer

http://www.ranfft.de/cgi-bin/bidfun-db.cgi?00&ranfft&0&2uswk&Omega_1012
 
thomas004

thomas004

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
274
Ort
Stuttgart
Danke für Deine Antwort!

Ich habe den Gedanken an die Politur des Gehäuses nach einigen Recherchen im Netz gerade aufgegeben. Das Basisgehäuse ist satiniert und hat einen bestimmten "Strich". Das bekomme ich wirklich nicht hin. Schlechte Erfahrungen von anderen Usern und rundgelutschte Endergebnisse reichen!

Aber die Lünette (im Original hochglanzpoliert) müsste ich (abmontiert) polieren! Womit mache ich das? Ne Bohrmaschine ist vorhanden, was stecke ich vorn zum Polieren drauf?

Das Glas geht also mit "Polywatch"? Super, schon bestellt!!! :-D Mit der Hand oder mit Maschine?

Das Werk kann also JEDER ordentliche Uhrmacher reinigen und einstellen?

Danke für Eure Hilfe!

Gruß, Thomas
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.231
Ort
HH
Das Glas kannst du mit einem weichen Tuch polieren.Die Lünette kriegst du ohne das Gehäuse zu zerdeppern nicht ab.
Rainer
 
thomas004

thomas004

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
274
Ort
Stuttgart
Bekommt ein Uhrmacher die Lünette nicht ab? Die ist doch sicher nur geklemmt und kann doch dann gelöst werden wie jede andere Lünette, oder?

Gruß, Thomas
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.231
Ort
HH
Ich verstehe das Problem nicht.Ein Fachmann poliert die Uhr für ca.50 € auf hochglanz.
 
thomas004

thomas004

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
274
Ort
Stuttgart
Ich habe kein Problem! :) Im Gegenteil: Ich freue mich extrem über eine tolle neuerstandene Vintage-Uhr! :P

Die Lünette ist poliert, und das Gehäuse ist satiniert. Ich stelle mir vor, dass ein neues Polieren der Lünette die Optik erheblich steigert, ohne dass das satinierte Gehäuse bearbeitet werden muss. Daher die Frage, on und wie die Lünette abgeht.

Kann es gar sein, dass Glas und Lünette EIN Teil sind? Hab ich gerade bei einer andere Vintage-Omega gesehen...

Gruß, Thomas
 
P

pille2k5

Gast
ansonsten wenn dir das alles zu teuer ist, für 30€ nehm ich sie dir ab ;-)
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.474
Ort
Wien Floridsdorf
Guten Morgen, thomas004!

Nettes Schätzen - *NEIDLOS-ANERKENN'* :wink:

Würd' uns wirklich interessieren, wie sie nach der Aufbereitung aussieht - Bitte um Bilder!!!

THX + Gruß, Richard
 
Thema:

Fragen zu alter Omega Geneve Automatik!

Fragen zu alter Omega Geneve Automatik! - Ähnliche Themen

  • Ältere Citizen Damen Uhr Frage

    Ältere Citizen Damen Uhr Frage: Hallo zusammen, Da ich hier in diesem Forum neu bin möchte ich mich gerne kurz vorstellen. Mein name ist Björn und bin 33 Jahre alt. Ich bin...
  • Frage: Würdet Ihr eine ältere Omega Speedmaster Ref. 3572-5000 gegen eine neue Moonwatch mit Saphirglas tauschen?

    Frage: Würdet Ihr eine ältere Omega Speedmaster Ref. 3572-5000 gegen eine neue Moonwatch mit Saphirglas tauschen?: Hallo, mich beschäftig aktuell folgendes Thema. Ich besitzte eine Omega Speedmaster von 1997 mit Tritiumblatt, Saphirsichtboden aber Plexiglas...
  • Frage Schilderuhr Eisenuhr Alter / Herkunft - Hilfe erbeten

    Frage Schilderuhr Eisenuhr Alter / Herkunft - Hilfe erbeten: Hallo zusammen Rein zufällig bin ich über eine recht interessante Schilderuhr? Eisenuhr?gestolpert Vorderzappler, Spindelhemmung Gewichtsantrieb...
  • Frage zur alten Longines AU, Werk u. Zeiger

    Frage zur alten Longines AU, Werk u. Zeiger: Liebe Kollegen, folgende Longines wurde hinsichtlich des Alter auf das Jahr um 1911 datiert. Bei RR finden sich zwar fast identische Werke, deren...
  • Uhrenvorstellung alte Omega Seamaster und Frage an Experten

    Uhrenvorstellung alte Omega Seamaster und Frage an Experten: Hallo liebe Forenuser, ich bin ganz neu im Uhrenforum und möchte euch kurz erzählen, wie ich dazu gekommen bin, mir etwas teurere Uhren zu...
  • Ähnliche Themen

    Oben