Frage zur Steineanzahl beim ETA 2824-2

Diskutiere Frage zur Steineanzahl beim ETA 2824-2 im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallöchen, habe mir gerade eine Candino C2089 mit ETA 2824-2 aus der Bucht gefischt. War etwas erstaunt und sogar erschrocken, daß auf dem...
P

pallas

Themenstarter
Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
61
Hallöchen,

habe mir gerade eine Candino C2089 mit ETA 2824-2 aus der Bucht gefischt.

War etwas erstaunt und sogar erschrocken, daß auf dem Rotor "nur" 17 Jewels steht...

Dachte das ETA 2824 hätte 25 Steine... Haben zumindest meine beiden anderen ETA 2824 - irgendwie stehe ich auf dem Kaliber...

Habe da wohl nun eine Sparversion erwischt ?.! .?

Glaube aber, daß die Steineanzahl nicht sehr viel über die wirklichen Laufeigenschaften besagt.

Andererseits, glaube ich, daß Candino nicht das schlechteste ist, und eine Automatik mit Saphirglas für 70 Euro kann sich schon sehen lassen - oder ?

Grüße
P.
 
U

uhrmensch

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
380
Ort
MD
morgen pallas,
das eta meiner candino 2089/1 hat 25 steine (ist auch so auf den rotor graviert). vielleicht liegt es am bei dir fehlenden "/1", daß in deiner uhr "nur" ein 17-steine-werk verbaut wurde, was absolut nicht heißt, daß das werk in irgendeiner form minderwertig wäre.

uhrmensch
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
pallas schrieb:
Habe da wohl nun eine Sparversion erwischt ?.! .?
Ja, das hast Du tatsächlich (wenn es die 17-Stein-Version sein sollte)! Aber das ist kein Grund, zu erschrecken - wie gut es tatsächlich ist, wird sich noch zeigen, wie bei jedem anderen Werk auch! ;-)


Viele Grüße und gute Gangwerte

Wolfgang
 
P

pallas

Themenstarter
Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
61
Hallo,

habe jetzt aber auch eine 2089/1 im Web gefunden die auch nur 17 Jewels hatte. Wer weiß, vielleicht baut candino mal das eine oder das andere ein...

Interessant ist, daß ich bei den Angeboten zu diesen candinos nirgendwo eine schriftlich Angabe zu den Steinen finde - nur das Foto des Rotors...

Dennoch mache ich mir deswegen keine Sorgen, schätze das Teil nimmt es mit jedem *********** auf - mal gespannt wie es in Realität wirkt...

Gruß
P.
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.975
Hi Leute,

sagt die Anzahl der Steine etwas über die Qualität eines Werkes aus?

Wie kann man sich so einen "Stein" vorstellen? (Hat vielleicht mal einer ein Bild davon) und warum sind es fast immer ungerade Steine-Anzahlen?

Fragen über Fragen

Oelfinger
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
@ Oelfinger:

Bitte die Suchfunktion bemühen!


Viele Grüße

Wolfgang
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.473
Ort
Wien Floridsdorf
Schade! Endlich weiß ich mal was - darf ich's nicht weitergeben. :D

Ja, ja - unser Kamerad Junnghannz hat schon recht - ein bißchen Eigeninitiative schadet nie.

Vielleicht ein wertvoller Link: DA WIRD GEHOLFEN *gg*

Nein, nein, Wolfgang. Ich fall' Dir schon nicht in den Rücken. :wink:

Gruß, Richard
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
5.335
Ort
nähe Wien
die steine stehen für die lagerung der bewegten Teile, meistens mit roten rubinen ausgeführt, die manchmal recht hübsch hervstechen. rubine deswegen wegen der geringen abnützung.
das sagt aber nicht wirklich was über die Qualität aus.
aus gibt auch billige chinauhren die zb 35 steine haben und trotzdem schrott sind.


(ich mag das auch nicht wenn ich auf die suchfunktion verwiesen werden)
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.250
Ort
Bayern
...und da fragt man sich schon, wo die denn wohl die
überzähligen 14 Steine hingeklebt haben mögen??

grinst:
BB
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.975
Hi Johannes,

danke für die Aufklärung.

Hi Wolfgang und Richard,

ich habe die Suchen-Funktion durchaus angewandt. Das Problem ist nur, daß die Anzahl der Seiten dann immer noch ziemlich groß ist und ich irgendwann den Überblick verloren habe. Nix für ungut.

Grüße,

Oelfinger
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Da muß ich auch einmal eine Lanze für Oelfinger (und andere) brechen:

Dieser dauernde Verweis auf die Suchfunktion ist nicht immer angebracht. Denn diese blöde Funktion ist ziemlich lausig. Ich habe schon Beiträge gesucht, die ich selber geschrieben hatte und von denen ich sogar noch ungefähr das Datum wußte; und trotzdem habe ich manchmal länger als 5 Minuten gebraucht, diesen Beitrag zu finden. Manche Dinge verschweigt die Suche einfach! Und wenn man guckt und dann zurückgeht, muß man sogar oft von vorne anfangen!

Ich gebe es offen zu: Ich HASSE diese Suchfunktion. :motz: :motz:

eastwest
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.473
Ort
Wien Floridsdorf
Hi, eastwest!

Seh' ich nicht so - ist im Großen und Ganzen ein gutes Tool. Im vorliegenden Fall war der Zeitaufwand mit unter einer Minute ja nicht so massig.
Gehe aber mit Dir konform, daß es wohl nicht zum sehr feinen Umgangston gehört - diese Reaktionen sind jedoch sehr, sehr stark von der jeweiligen Beschaffenheit der Übellaunigkeit (oder halt nicht) abhängig.

Gruß, Richard

_____________________________


Hi, Oelfinger!

Also - mittels Suchfunktion ermittelt kann ich Dir ein paar Threads vorschlagen:
https://uhrforum.de/automatik-uhrwerk-mit--und-quot;35-jewel-und-quot;-t2921.html
https://uhrforum.de/anzahl-der-lagersteine-relevant-fuer-ganggenauigkeit?-t1999.html
https://uhrforum.de/21-oder-25-rubine?-t1439.html

Und dann schau noch bei Rannft nach - Stichwort "Steine in Werken" - dort findest auch Bilder: http://www.ranfft.de/uhr/info.html

Das war's,
Gruß, Richard
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.975
Danke Richard.

Grüße,

Oelfinger
 
P

pallas

Themenstarter
Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
61
High,

so heute kam die candino an. Obwohl eine 2089/1 hat sie wie "befürchtet" das 17er Werk...

Muß aber sagen, das Teil hat m.E. eine bemerkenswerte Verarbeitung.

Insbesondere das Metallarmband überzeugt.

Allerdings ist es schon ein großer Klops...

Am Arm hatte ich sie allerdings noch nicht, da ich das Teil zum Weihnachtsgeschenk für mich erklärte, mit der Folge, daß ich sie erst am Heiligabend tragen will - allerdings darf sie meine Frau erst morgen wegpacken, damit ich sehen kann, ob sie einigermaßen genau läuft....

Würde sagen für knapp über 70 Euronen (inkl. Porto) hat man da nichts falsch gemacht, und hat noch ein bisserl Weihnachtsgeld für noch eine andere Uhr (vielleicht ´ne Orient...) übrig - hoppla, das sage ich meiner besseren Hälfte lieber nicht...

Gruß
P.

der sich mittlerweile für das Schäuble+Söhne Uhrenseminar ernsthaft interessiert...
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Hallo pallas,

ein Eta 2089-1 gibt es nicht!
Es könnte eventuell ein 2789 sein. Das gibt es mit 17 und 25 Steinen.
Das 2789-1 dagegen nur mit 25 Steinen.
Zeig doch mal ein Foto vom Werk.

Gruß

Tourbi
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Er meint eine Candino 2089/1 ... eine Modellbezeichnung.
Und darin scheint dieses "17er" Werk verbaut zu sein. Also das besprochene 2824-2 mit 17 Steinen.
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Buteo schrieb:
Er meint eine Candino 2089/1 ... eine Modellbezeichnung.
Und darin scheint dieses "17er" Werk verbaut zu sein. Also das besprochene 2824-2 mit 17 Steinen.
Hi Buteo

Soweit, so gut. Nur wenn Candino ein Eta verbaut geben die das auch an. Sollte das Werk aber nur so aussehen wie ein 2824,(ein Nachbau?)wird man sich hüten, dieses als Eta-Kaliber zu bezeichnen. Wenn man dann mal wieder original Eta´s für eine neue Serie braucht, hätte man wohl schlechte Karten.
So wählt man dann eben eine Modellbezeichnung, die sich doch irgendwie nach einer Eta Kaliberbezeichnung anhört. Na ja, ein Bild vom Werk und einiges wäre klarer.

Noch was zu den Steinen beim 2824-2:
17 Steine sind im Basiswerk verbaut. Also dem Teil des Werkes, das die Zeitanzeige übernimmt. Das ist bei allen Ausführungen gleich. Somit sind auch die Gangwerte identisch.
Weitere 4 Steine findet man in der Automatik-Baugruppe. Wären dann derer 21.
Weitere 4 sind für die Abkopplung der Automatik vom Handaufzug und umgekehrt zuständig. Wären dann 25.
Jetzt dürfte klar sein, wo´s beim 17-Steine Werk fehlt.

Bei einer Scheibenbremse wäre die optimale Reibpaarung Stahl auf Stahl. Der Verschleiß aber wäre enorm. Darum macht man´s ja auch nicht.
Fazit: Eine Automatik mit 17 Steinen, nein danke!

Gruß

Tourbi
 
Thema:

Frage zur Steineanzahl beim ETA 2824-2

Frage zur Steineanzahl beim ETA 2824-2 - Ähnliche Themen

  • Technische Frage zur Unruh

    Technische Frage zur Unruh: Ich habe mir jetzt einige Videos und Animationen zum Ablauf innerhalb einer mechanischen Uhr angesehen, aber eine Sache ist mit noch nicht...
  • Frage zum Uhrwerk 6497

    Frage zum Uhrwerk 6497: Hallo, vorweg, ich bin auf diesem Gebiet ein absoluter Laie, bitte um Nachsicht für vielleicht etwas "dumme" Fragen. Nun zu meiner Frage. Ein...
  • Junghans-Küchenuhr (Max Bill ähnlich) - Bestimmung und Frage zur Restauration

    Junghans-Küchenuhr (Max Bill ähnlich) - Bestimmung und Frage zur Restauration: Hallo Forum, schön dieses anregende Forum gefunden zu haben. Gerne würde ich direkt mit einer Frage hier beginnen: Kürzlich habe ich mir eine...
  • Rolex Oyster Prepetual 39 Schwarz - Frage zum Kauf

    Rolex Oyster Prepetual 39 Schwarz - Frage zum Kauf: Hallo Zusammen, Am Sonntag habe ich einen Termin, um mir eine 1Jahr alte Rolex Oyster Prepetual 39 in Schwarz zuerwerben. Es ist alles dabei wie...
  • Frage zum Sendungsstatus

    Frage zum Sendungsstatus: Liebe Schwarmintelligenz! Habe am 11.11. eine Uhr bestellt, diese hängt meiner Meinung nach ungewohnt lange fest. Hat jemand einen handfesten...
  • Ähnliche Themen

    • Technische Frage zur Unruh

      Technische Frage zur Unruh: Ich habe mir jetzt einige Videos und Animationen zum Ablauf innerhalb einer mechanischen Uhr angesehen, aber eine Sache ist mit noch nicht...
    • Frage zum Uhrwerk 6497

      Frage zum Uhrwerk 6497: Hallo, vorweg, ich bin auf diesem Gebiet ein absoluter Laie, bitte um Nachsicht für vielleicht etwas "dumme" Fragen. Nun zu meiner Frage. Ein...
    • Junghans-Küchenuhr (Max Bill ähnlich) - Bestimmung und Frage zur Restauration

      Junghans-Küchenuhr (Max Bill ähnlich) - Bestimmung und Frage zur Restauration: Hallo Forum, schön dieses anregende Forum gefunden zu haben. Gerne würde ich direkt mit einer Frage hier beginnen: Kürzlich habe ich mir eine...
    • Rolex Oyster Prepetual 39 Schwarz - Frage zum Kauf

      Rolex Oyster Prepetual 39 Schwarz - Frage zum Kauf: Hallo Zusammen, Am Sonntag habe ich einen Termin, um mir eine 1Jahr alte Rolex Oyster Prepetual 39 in Schwarz zuerwerben. Es ist alles dabei wie...
    • Frage zum Sendungsstatus

      Frage zum Sendungsstatus: Liebe Schwarmintelligenz! Habe am 11.11. eine Uhr bestellt, diese hängt meiner Meinung nach ungewohnt lange fest. Hat jemand einen handfesten...
    Oben