Frage zum Thema Uhrenkauf und Verkauf

Diskutiere Frage zum Thema Uhrenkauf und Verkauf im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Das ist jetzt nicht konkret an jemanden gerichtet, sondern eine allgemeine Frage an die Community. Manchmal sehe ich im Angebotthread Uhren, die...
IvyGreen

IvyGreen

Themenstarter
Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
96
Das ist jetzt nicht konkret an jemanden gerichtet, sondern eine allgemeine Frage an die Community. Manchmal sehe ich im Angebotthread Uhren, die sehr jung sind, deren Kaufdatum erstaunlich nah am Angebotsdatum dran ist. Was bewegt einen dazu, eine Uhr nach wenigen Tagen wieder abzugeben? Hat jemand eine Antwort darauf, ich kann mir da irgendwie keinen Reim drauf machen. Das soll auch kein Vorwurf oder sowas sein. Ich komm da einfach selbst nicht drauf.

LG IvyGreen
 
Tom-Wien

Tom-Wien

Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
5.047
Ort
Wien
Das wurde einige Male diskutiert, ohne Erfolg
 
Lancer

Lancer

Dabei seit
27.03.2016
Beiträge
679
Ort
Hamburg (AEIOU Exil)
Dafür gibt es vielschichtige Gründe:

a) Wartezeit
b) sah am Photo besser aus, als am Arm
c) mit Gewinnabsicht gekauft
d) zu groß
e) zu klein
f) zu pfui
g) Rücksendezeitraum für Online-Bestellungen verpasst

das kann beliebig fortgeführt werden.
 
IvyGreen

IvyGreen

Themenstarter
Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
96
Das wurde einige Male diskutiert, ohne Erfolg
Hab ich leider nicht mitbekommen, da ich hier nicht so lange aktiv bin. Eventuell gibt es ja neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Dafür gibt es vielschichtige Gründe:

a) Wartezeit
b) sah am Photo besser aus, als am Arm
c) mit Gewinnabsicht gekauft
d) zu groß
e) zu klein
f) zu pfui
g) Rücksendezeitraum für Online-Bestellungen verpasst

das kann beliebig fortgeführt werden.
Wartezeit? Was meinst du genau? b), d), e) und f) finde ich irgendwie geht auf die eigene Kappe. Da kann man sich doch vorher informieren.
g) finde ich irgendwie auch etwas merkwürdig. Vielleicht bin ich beim Kauf von Uhren einfach anders als andere. Ich bin eigentlich eher kein Impulskäufer. Dafür sind mir die Preise beim Thema Uhren einfach zu hoch 😄
 
Lancer

Lancer

Dabei seit
27.03.2016
Beiträge
679
Ort
Hamburg (AEIOU Exil)
Geh zum Konzessionär und verlange eine 116509 oder 116506 zum Mitnehmen, wenn du dort kein Stammkunde bist.
Oder eine Patek. Oder oder oder.
Künstliche Verknappung ist das das Stichwort.

Da wartest du Jahre bis Jahrzehnte, bis du die Uhr dann bekommst.
g) Da bist du wahrscheinlich noch nicht lange genug in der Uhrenwelt unterwegs.
 
IvyGreen

IvyGreen

Themenstarter
Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
96
Ja, ist mir klar, dass manche Uhren begehrt sind. Die Frage meinerseits ist, wieso lass ich mich auf die Liste setzen, wenn ich die Uhr nicht möchte (Spekulationsgründe mal ausgeschlossen, da ist mir klar, wieso man die möchte, aber das betrifft ja nur einen Bruchteil, wie z.B. Patek, Rolex eventuell AP und RM). Aber diese Uhren mit, ich nenn sie mal Tageszulassung, sind auch manchmal nicht so begehrte Modelle.
 
Lancer

Lancer

Dabei seit
27.03.2016
Beiträge
679
Ort
Hamburg (AEIOU Exil)
Ich weiß nicht, worauf du hinauswillst.
Du kannst die, die Tageszulassungsuhren (perfektes Wort für Hangman) anbieten, ja einfach anschreiben und dir die Antworten so holen.
 
IvyGreen

IvyGreen

Themenstarter
Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
96
Ich weiß nicht, worauf du hinauswillst.
Du kannst die, die Tageszulassungsuhren (perfektes Wort für Hangman) anbieten, ja einfach anschreiben und dir die Antworten so holen.
Ich möchte aber nicht den Unmut dieser verehrten Mitforisten auf mich ziehen. 😄 Naja, eventuell kann ein Betroffener sich ja zu Wort melden und seine Geschichte erzählen.
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
5.590
Ort
Rheinland
Die Frage meinerseits ist, wieso lass ich mich auf die Liste setzen, wenn ich die Uhr nicht möchte...
Manche Uhren kannst du vorher gar nicht anschauen und bist gezwungen dich auf ne Liste setzen zu lassen um dir selbst ein Bild davon zu machen. Microbrands etc. kann man vorher auch nicht live begutachten. Ansonsten hat auch nicht jeder einen Konzi um die Ecke und bestellt daher mal öfter blind. Ansonsten ist es eben ein Hobby und manches muss man einfach mal ne Weile zu Hause wirken lassen statt 5min beim Konzi am Arm unter oft mieser Beleuchtung bei ständiger Beobachtung...
 
wiesi1989

wiesi1989

Dabei seit
21.01.2019
Beiträge
1.586
Ich möchte aber nicht den Unmut dieser verehrten Mitforisten auf mich ziehen. 😄 Naja, eventuell kann ein Betroffener sich ja zu Wort melden und seine Geschichte erzählen.
Ich denke bei den teureren Marken ist es zu 90% der Spekulationshintergrund. Bei Microbrands eher "zu groß" oder "gefällt doch nicht".

Hatten wir doch letztens erst bei der neuen blauen Black Bay 58, Liste 3,4 - ging hier um 4k weg.
 
Plaggy

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
4.687
Ort
Westerwald
Naja im Laden schlägt die Honey Moon Phase voll zu und nach 10 Tagen am Arm gefällts nichts mehr.
Bei Microbrands das gleiche, dort fällt dann die "Widerrufsfrist" weg, weil wer will das Teil schon versichert nach Singapur, Hong Kong, Delaware zurückschicken ;-)

Bei mir wars ähnlich, man fokussiert sich auf eine Uhr, die muss es dann werden. Im Laden hat man Zweifeln, aber egal, wird gekauft und daheim landet sie dann in der Ecke, gefällt nicht, ist zu eng, zu weit, zu groß, schlecht ablesbar und schwupps ist sie im MP.

Bei den Uhren mit Liste ist es doch noch einfacher: Ich will die Uhr, und lass mich auf ne Liste setzen, dann kommt irgendann der Anruf, im Laden bin ich unsicher ob ich sie mitnehmen soll, so richtig gefällt sie dann doch nicht. Aber who cares, jetzt könnte ich, also tue ich es. Wenns nichts wird, wird sie halt mit +10% abgestoßen. Ich will da bei nicht mal pauschal unterstellen das eine Gewinnerzielungsabsicht beim Kauf oder gar der Bestellung besteht. Aber warum sollte man hier den Samariter spielen? Ich bin mir sicher, von der Kundschaft die auf Uhren mit Wartezeit aus ist, wird keiner Arm, wenn er hier im Forum im MP nen Auschlag für "Sofort erhältlich" zu zahlen bereit ist.
 
5231N1324O

5231N1324O

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
410
In meinem Falle ganz einfach:
Ich habe dieselbe Uhr (Chronograph) in zwei Farben gekauft, weil ich beide toll fand.
Leider habe ich beim Kauf nicht aufgepasst und das, was ich für einen 12-Stunden-Totalisator gehalten habe, war ein Zehntelsekunden-Toti.
Das ich sie nicht sofort wieder verkauft oder zurückgegeben habe, liegt daran, dass ich sie immer noch toll finde und mir eingeredet habe, ich würde sie sicherlich doch noch tragen. Pustekuchen, sie liegen seit dem Kauf mit jeweils zwei Stunden Tragezeit in der Kiste.
Ich denke, dass — anders als ich — viele Käufer sehr schnell ihren Irrtum einsehen und dann zügig reagieren. Es ist sicherlich schlau, Fehlkäufe nicht ewig mit sich herumzuschleppen.
Beste Grüße,
Christoph
 
Trixi

Trixi

Dabei seit
16.12.2018
Beiträge
385
Fehlkäufe gibt es immer mal, ist mir auch schon passiert.
und bevor sie dann in der Box schlummert verkauft man sie eben.
 
Riddaruler

Riddaruler

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
775
In der heutigen Zeit, wo alles sofort verfügbar ist und online gekauft werden kann ( ausser Rolex Sportys ), kauft man halt mal etwas schneller und unüberlegter.
Dann beim Fehlkauf direkt wieder zu verkaufen ist nur sinnvoll, da man sonst die Hütte voller ungetragener Uhren hat.
 
K

KerosinUhr

Dabei seit
03.12.2015
Beiträge
125
Zu klein
Zu groß
Zu blau
Zu gelb
Zu hell
Zu dunkel
Doppelt vorhanden
Dreifach vorhanden
Frau schimpft
Mann schimpft
Zu schiach
Liegt nur in der Box
Kann sich gegen 45 andere nicht durchsetzen
Neues *Projekt im Anmarsch
Etc etc
Da möchte ich noch hinzufügen:

  • zu schwer (Gewicht)
  • zu leicht (Gewicht)
  • zu Kopflastig (Beispiel Seiko Marinemaster)

Sehr oft fehlen Gewichtsangaben bei den Beschreibungen im Internet.
Da kommt dann die Böse Überraschung wenn einem die Uhr an Arm zu schwer / leicht / Kopflastig ist.

Für mich ein sehr wichtiger Punkt, wenn die Uhr zu schwer ist, kann ich die nicht komfortabel Tragen.
 
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
8.749
Ort
Barbacena/MG
Die Problematik ist hier im Forum allgemein bekannt und die Gründe sicher fast alle genannt. Ich habe nie verstanden, mit welcher Unbedarftheit sich manche ihre Uhren kaufen und dann als Uhrenflipper ständig ihre mehr oder weniger große Sammlung umkrempeln bzw. mal vergrößern, mal verkleinern oder unter einem anderen Thema verändern.

Ich habe im Laufe von fast 40 Jahren inzwischen so viele Uhren in der Sammlung, wie das Jahr Kalendertage hat. Vertreten sind fast alle bekannten Marken, aber auch Micro Brands und Exoten. So gut wie alle gekauften Uhren in Preislagen zwischen € 300 und € 35000 sind noch heute bei mir.

Der Grund ist, dass ich vor einem Uhrenkauf recherchiere, mich ausreichend informiere und genau überlege, ob ich eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Modell auch tatsächlich will. Mit meiner langjährigen Erfahrung und dadurch gegebener Sicherheit bei der Entscheidungsfindung brauche ich dann eine Uhr nicht mal in Natura zu sehen oder am Arm zu testen, um zu entscheiden.

Das ist mein Vorgehen und jeder handhabt es anders bzw. auf die ihm genehme Art. Es lebe die Vielfalt und der Unterschied der Geschmäcker.

:prost:
 
Thema:

Frage zum Thema Uhrenkauf und Verkauf

Frage zum Thema Uhrenkauf und Verkauf - Ähnliche Themen

  • Trotz Erfarung Fragen zum Thema Grauhandel

    Trotz Erfarung Fragen zum Thema Grauhandel: Hallo liebe Uhrenbegeisterte, gester war ich auf der Watchtime in Düsseldorf und habe mir einigen netten Leuten von den verschiedenen Herstellern...
  • Kurze Frage zum Thema Stein ersetzen...

    Kurze Frage zum Thema Stein ersetzen...: Guten Abend, meine Taschenuhr mit ETA 953 tickt tadellos, es sei denn, sie wird in bestimmte Lagen gebracht, dann steht das Werk...
  • Frage / Beratung zum Thema Heimnetzwerk / Powerline / Internet usw.

    Frage / Beratung zum Thema Heimnetzwerk / Powerline / Internet usw.: Hallo zusammen, wir haben zuhause einen Internetanschluss bei Vodafone über Kabel. Das klappt auch alles sehr gut und schnell. Ich beschreibe mal...
  • Kurze Frage zum Thema: Preisgestaltung

    Kurze Frage zum Thema: Preisgestaltung: Liebe Foristen, ich bin neu hier und mir ist etwas aufgefallen, das ich bei anderen Foren noch nie wahrgenommen habe. Deshalb meine kurze Frage...
  • Ähnliche Themen
  • Trotz Erfarung Fragen zum Thema Grauhandel

    Trotz Erfarung Fragen zum Thema Grauhandel: Hallo liebe Uhrenbegeisterte, gester war ich auf der Watchtime in Düsseldorf und habe mir einigen netten Leuten von den verschiedenen Herstellern...
  • Kurze Frage zum Thema Stein ersetzen...

    Kurze Frage zum Thema Stein ersetzen...: Guten Abend, meine Taschenuhr mit ETA 953 tickt tadellos, es sei denn, sie wird in bestimmte Lagen gebracht, dann steht das Werk...
  • Frage / Beratung zum Thema Heimnetzwerk / Powerline / Internet usw.

    Frage / Beratung zum Thema Heimnetzwerk / Powerline / Internet usw.: Hallo zusammen, wir haben zuhause einen Internetanschluss bei Vodafone über Kabel. Das klappt auch alles sehr gut und schnell. Ich beschreibe mal...
  • Kurze Frage zum Thema: Preisgestaltung

    Kurze Frage zum Thema: Preisgestaltung: Liebe Foristen, ich bin neu hier und mir ist etwas aufgefallen, das ich bei anderen Foren noch nie wahrgenommen habe. Deshalb meine kurze Frage...
  • Oben