Frage zum Stellen der Orient Deep Classic Automatic

Diskutiere Frage zum Stellen der Orient Deep Classic Automatic im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, wenn ich eine meiner Orient Deeps (habe ja insgesamt 3) länger nicht getragen habe, sie dann durch Bewegung wieder "aktiviere"...
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.483
Hallo zusammen,

wenn ich eine meiner Orient Deeps (habe ja insgesamt 3) länger nicht getragen habe, sie dann durch Bewegung wieder "aktiviere" und dann die Uhrzeit einstelle, ist mir aufgefallen, dass beim Drehen der Krone gegen den Uhrzeigersinn der Sekundenzeiger während des Rückwärtsdrehens stehen bleibt. Das ist bei all meinen Orient Classics so und ist recht praktisch, wenn man die Uhr exakt auf die Sekunde einstellen will. Nun meine Frage: Könnte dieses Drehen der Krone gegen den Uhrzeigersinn schädlich für das Werk sein oder ist das eventuell sogar so gewollt, damit man mit dieser Maßnahme die Uhr genau stellen kann? Irgendwie widerstrebt es mir etwas, den Sekundenzeiger durch diese Maßnahme zum Stoppen zu zwingen. Weiß hier jemand genaueres?

Orient Deep Classic Automatic Pepsi:
 
Zuletzt bearbeitet:
gosinger

gosinger

Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
369
Ort
Linz (AT)
Servus,

ganz normales Verhalten bei vielen Werken und man beschädigt dadurch auch nicht.

Dieser "Trick" zum Sekundenstopp ist hier schon mehrfach (1 2 3) meist im Zusammenhang mit Seiko Werken genannt worden.

Also keine Angst, auch ohne Sekundenstopp lässt sich die Uhr genau stellen :D
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.483
Vielen Dank für Deine Antwort und die drei Links. Hatte ich nicht gefunden!!! Die Leute hatten also anfangs die gleichen Bedenken wie ich - ist aber wohl normal so, dass man diese Werke auf diese Art und Weise sekundengenau stellt.
 
gosinger

gosinger

Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
369
Ort
Linz (AT)
Ich mache das eigentlich mit all meine Uhren ohne Sekundenstopp, also die gleiche Orient, unterschiedlichste Seiko Kaliber, China-Böller, usw usf und hatte noch nie ein Problem. Das wichtige is halt, der Trick funktioniert nur solange die Uhr noch schwach aufgezogen ist - bei einer vollaufgezogenen geht es meist nicht. Es gibt noch nen Haufen weiterer Threads dazu, die SuFu oder google spucken einiges aus.
 
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Themenstarter
Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.483
@gosinger:
Jepp, auch Dir nochmal danke.
 
discipulus

discipulus

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
1.851
Ort
Sachsen
@gosinger
Vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich hab mir schon Sorgen gemacht, weil der Sekundenzeiger meiner Deep beim Drehen der Krone gegen den Uhrzeigersinn nicht mehr stehenbleibt. Am Anfang ging dies noch.
 
Rosie

Rosie

Dabei seit
17.07.2012
Beiträge
491
Ich mache das eigentlich mit all meine Uhren ohne Sekundenstopp, also die gleiche Orient, unterschiedlichste Seiko Kaliber, China-Böller, usw usf und hatte noch nie ein Problem. Das wichtige is halt, der Trick funktioniert nur solange die Uhr noch schwach aufgezogen ist - bei einer vollaufgezogenen geht es meist nicht. Es gibt noch nen Haufen weiterer Threads dazu, die SuFu oder google spucken einiges aus.
Auch wenn der Thread hier schon Staub angesetzt hat aber ich habe dazu auch noch eine Frage:

Beim ersten Stellen nach dem Kauf funkioniert das ja laut den Aussagen hier bzw. wenn sie länger lag aber wie ist es im laufenden Betrieb? Man will ja das Gangverhalten prüfen und eventuell nach einem Monat oder wann auch immer wieder auf Null setzen, wie stellt Ihr die Uhr dann sekundengenau wenn Ihr die Uhr täglich am Arm hattet?

Bzw. gibt es eine andere Möglichkeit die Uhr sekundengenau zu stellen denn dieses "gegen den Uhrzeigersinn drehen" soll ja doch nicht so gut sein auf Dauer.
 
axelf63

axelf63

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
10.043
Die andere Möglichkeit ist, sie zwei Tage nicht zu tragen, dann steht sie. :D :-) ;-)

Spass. Nein es gibt keine andere Möglichkeit.
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.605
Ort
Eurasburg
Hallo,

es gibt Uhrwerke mit einem Sekundenstopp. Bei denen bleibt die Sekunde immer stehen, wenn man die Krone zum Zeigerstellen zieht. Bei den meisten Uhren ist das nicht der Fall, so auch bei der Orient Deep. Bei manchen Werken funktioniert dann der Trick mit dem Zurückdrehen bei schwach aufgezogener Feder. In diesem Fall gibt es also keine andere Möglichkeit.
Ich persönlich werde allerdings nie verstehen, wer bei einer mechanischen Uhr eine sekundengenaue Anzeige braucht. Ich habe auch viele Zweizeigeruhren, da kommt es noch nicht einmal darauf an, ob es +- 1 Minute ist...

Gruß
Badener
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.585
Ort
Bayern
Je geringer die aufgebaute Gangreserve, desto leichter gelingt es, den Sekundenzeiger zum Stoppen zu bewegen. Ich würde die Uhr deshalb einfach am Abend/über Nacht ablegen und am nächsten Morgen die exakte Zeit mit der beschriebenen Methodik stellen. Eine unkompliziertere Methode fällt mir für Dauerträger leider nicht ein. Die genannten Werke sind allesamt sehr robust ausgelegt. Ich würde mir da keine Sorgen machen, wenn Du einmal pro Monat mit dieser Technik die Zeit sekundengenau stellst.

Gruß
Helmut
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.548
Ort
Rheinhessen
Im Betrieb bei hoher Federspannung kann man bei den Orientwerken den Sekundenzeiger nicht mehr anhalten, man muss sich also bei einer Abweichung damit begnügen, den Minutenzeiger zu richten. Durch das Zurückdrehen der Zeiger hebt man bei entsprechender Zeigerreibung den Drehmomentfluss vom Federhaus zur Hemmung auf, daran ist nichts schädlich. Lediglich ein bei starker Zeigerreibung mögliches Rückwärtslaufen des Sekundenzeigers sollte man wegen der Gefahr einer Ölverlagerung an den Ankerpaletten vermeiden. Bei den Deeps ist die Zeigerreibung dafür jedoch zu schwach.
 
G-shocked

G-shocked

Dabei seit
05.06.2010
Beiträge
361
Ort
Osthessen
Ich würde die Uhr deshalb einfach am Abend/über Nacht ablegen und am nächsten Morgen die exakte Zeit mit der beschriebenen Methodik stellen.
Bei meinen Orients geht das nicht, da die Gangreserve (und somit die Federspannung) nach einer Nacht in Ruhe noch deutlich zu groß sind. Zieht man die Feder einer abgelaufenen Orient durch hin-und-her-Schütteln vor dem Stellen schon etwas zu stark auf (bei meiner schwarzen Deep mehr als ca. 30x Schütteln, bei der Blauen eher weniger) ist es bereits Essig mit dem Zeigeranhalten...

gruß,

Peter
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.585
Ort
Bayern
Da hilft wohl nur ausprobieren. Bei meiner klappts, bei anderen wie Deiner eben nicht. Persönlich stelle ich meine Seiko/Orient Uhren ohne Sekundenstopp indem ich die Zeiger erst dann bewege, wenn der stehende Sekundenzeiger mit dem der Referenzuhr übereinstimmt. Durch das bloße Bewegen der Zeiger beim Stellen beginnt ja bereits der Sekundenzeiger zu laufen. Ich muß also nur noch die volle Minute einstellen, wenn der Sekundenzeiger über die 12 läuft. Und schon passt es.

Gruß
Helmut
 
Thema:

Frage zum Stellen der Orient Deep Classic Automatic

Frage zum Stellen der Orient Deep Classic Automatic - Ähnliche Themen

  • Frage zum Stellen einer Schlüssel - TU

    Frage zum Stellen einer Schlüssel - TU: Hallo Ich habe kürzlich eine Waltham TU gekauft, die Zeiger werden mit einem Schlüssel von vorn gestellt. Das Problem hier ist,das diese...
  • Hier darf man sicher auch dumme Fragen stellen?

    Hier darf man sicher auch dumme Fragen stellen?: Liebe Kollegen und Freundinnen vom Forum Ich suche seit längerem mehr oder weniger heftig nach einer Vintage-Uhr im Syl der 40er des letzten...
  • Frage zum richtigen stellen einer Uhr

    Frage zum richtigen stellen einer Uhr: Hallo Ich habe keine Zeitwaage, sondern vergleiche meine Uhren immer mit einer Funkuhr,um die Abweichung zu ermitteln. Mir ist nun bei einer Uhr...
  • Automatik Frage zu Aufzug und Uhrzeit-Stellen

    Automatik Frage zu Aufzug und Uhrzeit-Stellen: Hallo! ich bin noch neu in der Welt der mechanischen Uhren. Nun habe ich zwei Fragen. Ich habe bei meiner neuen mechanischen Uhr mit...
  • Vorsicht, bin neu hier und stelle bestimmt viele dusselige Fragen.

    Vorsicht, bin neu hier und stelle bestimmt viele dusselige Fragen.: Hallo zusammen, habe die Seite durch Zufall beim suchen nach einer neuen Uhr gefunden.Leider besitzt dieses Forum eine gewisse sucht Gefahr...
  • Ähnliche Themen

    • Frage zum Stellen einer Schlüssel - TU

      Frage zum Stellen einer Schlüssel - TU: Hallo Ich habe kürzlich eine Waltham TU gekauft, die Zeiger werden mit einem Schlüssel von vorn gestellt. Das Problem hier ist,das diese...
    • Hier darf man sicher auch dumme Fragen stellen?

      Hier darf man sicher auch dumme Fragen stellen?: Liebe Kollegen und Freundinnen vom Forum Ich suche seit längerem mehr oder weniger heftig nach einer Vintage-Uhr im Syl der 40er des letzten...
    • Frage zum richtigen stellen einer Uhr

      Frage zum richtigen stellen einer Uhr: Hallo Ich habe keine Zeitwaage, sondern vergleiche meine Uhren immer mit einer Funkuhr,um die Abweichung zu ermitteln. Mir ist nun bei einer Uhr...
    • Automatik Frage zu Aufzug und Uhrzeit-Stellen

      Automatik Frage zu Aufzug und Uhrzeit-Stellen: Hallo! ich bin noch neu in der Welt der mechanischen Uhren. Nun habe ich zwei Fragen. Ich habe bei meiner neuen mechanischen Uhr mit...
    • Vorsicht, bin neu hier und stelle bestimmt viele dusselige Fragen.

      Vorsicht, bin neu hier und stelle bestimmt viele dusselige Fragen.: Hallo zusammen, habe die Seite durch Zufall beim suchen nach einer neuen Uhr gefunden.Leider besitzt dieses Forum eine gewisse sucht Gefahr...
    Oben