Frage zu Geräusch bei 2824-2

Diskutiere Frage zu Geräusch bei 2824-2 im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Ihr Lieben, ich habe mir vor kurzem eine Maurice Lacroix mit "veredeltem 2824-2" zugelegt. Die Uhr läuft problemlos - das vorweg. Nur ist...
Spieler

Spieler

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2012
Beiträge
207
Ihr Lieben,

ich habe mir vor kurzem eine Maurice Lacroix mit "veredeltem 2824-2" zugelegt.
Die Uhr läuft problemlos - das vorweg. Nur ist mir ein mMn ungewöhnliches Geräusch aufgefallen:
Wenn ich die Uhr nach dem Liegen kurz vorsichtig bewege um sie in gang zu bringen und leicht aufziehe (ein paar Umdrehungen der Krone) höre ich das übliche "Ratschen des Räderwerks". Dazu vernehme ich aber immer wieder in unregelmäßigen Abständen (zeitlich wie auch Anzahl der Drehungen) ein leichtes Klacken - als ob eine Art Sperrriegel ins Werk greift um eine Rückwärtsdrhung zu verhindern.
Dies würde ich mir dann aber wenn in regelmäßigen Abständen wünschen!?!? Kann es auch sein, dass es davon abhängt wie starkt / schnell ich drehe und es erst bei langsamer bewegung regelmäßig fällt?

Bin ich da zu übergenau oder handelt es sich ggf. doch um einen Defekt?

Ich würde mich über Eure fachkundigen Meinungen freuen!
 
O

osterguentermann

Gast
Das dürfte das Durchrutschen des Schleppzaums der Antriebsfeder sein, meint ein halbwissender Laie.
Jedenfalls kein Defekt.
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
1.472
Vollaufzug oder aus dem leeren Zustand ( kann es sein dass die Hauptfeder durchrutscht - Automatikfederhaus)
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.640
Ort
O W L
Vollaufzug oder aus dem leeren Zustand ( kann es sein dass die Hauptfeder durchrutscht - Automatikfederhaus)
Was ist eine Hauptfeder? ;-)

Wenn es richtig "knackt", hört sich das nach verschlissenen Aufzugrädern (Kupplungsrad oder Kupplungstrieb) an oder nach einer ausgenutzten Kronradlagerung. Dann wäre auch ein leichter "Leerlauf" zu spühren.
Die Zugfeder erzeugt beim Durchrutschen eigentlich kein richtiges Knacken sondern eher ein kurzes schleifendes Geräusch.
 
Dominik30

Dominik30

Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.631
Ort
Im Alpenvorland dahoam
Könnte aber auch der Rotor sein, der beim Handaufzug ein bisal "mitgenommen" wird. Falls dies der Fall wäre, probiere mal die Uhr in einer anderen Position aufzuziehen.
 
Spieler

Spieler

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2012
Beiträge
207
Vielen Dank schonmal für die Infos,

das Ganze wurde aus ruhendem oder max. leicht aufgezogenem Zustand getestet. In vollem Aufzug möchte ich eig. nicht unnötig weiter aufziehen.
Ein Durchrutschen spühre ich nicht!

Mir geht es, wie schon erahnt, v.a. darum ob ein Defekt vorliegt, oder eher nicht!
Insbesondere die Tatsache, dass die Uhr einwandfrei durchläuft und das auch noch mit guten Gangwerten, lässt mich eher an einem Defekt zweifeln. Ich bin aber zu wenig wissend und etwas zweifeln ist nie schlecht, oder?

Danke schonmal!
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.545
Ort
Rheinhessen
Bei manchen Uhren, z.B. Rolex, höre ich das Rutschen des Gleitzaumes der Zugfeder bei Vollaufzug in Form eines leicht knackenden Geräusches. Ich vermute stark, dass es sich bei Deiner Uhr um das gleiche Phänomen handelt. Bei anderen Uhren ist, wenn überhaupt, das von Rainer beschriebene, schleifende Geräusch bei Vollaufzug zu hören.
 
Spieler

Spieler

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2012
Beiträge
207
Für weitere Hilfen und Infos bin ich sehr dankbar!
 
JackSlater

JackSlater

Dabei seit
08.01.2010
Beiträge
1.802
Ort
Wien
Also ich hab mehrere 2824-2 und muss sagen, dass sie eigentlich die leisesten meiner Kaliber sind. Dh sowohl vom Aufzug her, als auch Rotorgeräusch etc. Ich würde, bevor wir hier in der Kristallkugel lesen, einfach zu irgendeinem Uhrmacher gehen und ihm zeigen. Und 2824-2 müsste sich jeder auskennen, der noch selbst repariert. Das Anhören kann ja noch nichts kosten.
 
jurandea

jurandea

Dabei seit
03.05.2012
Beiträge
269
Bin kein Uhrmacher, aber soweit bekannt, gab oder gibt es laut Internet Probleme beim Eta 2824-2 Werk durch Verschleiß an der Handaufzugs-Mechanik. Ich hatte in etwa das gleiche Geräusch nach ca. drei Jahren bei meiner Uhr mit besagtem Werk wie der TS. Beim Aufziehen über die Krone ( Uhr stand vorher still, leergelaufen) spürte/hörte ich öfters ein leichtes Knacken und hatte das Gefühl, als ob die Mechanik nicht richtig greift. Obwohl ich die Uhr eigentlich fast immer geragen habe und nur sehr selten die Handaufzugfunktion brauchte. Hatte Glück, da die Uhr über 5 Jahre Garantie verfügte, hab ich sie mit einer Beschreibung des Problems eingeschickt, nach zwei Wochen war alles wieder gut, Uhr läuft wieder perfekt, was repariert oder ausgetauscht wurde kann ich nicht sagen, darüber wurde ich in diesem Garantiefall nicht unterrichtet. Wenn keine Garantie mehr besteht, ab zum Uhrmacher, der kriegt das mit Sicherheit für kleines Geld wieder hin.

Sowas in der Art war schon mal Thema hier:
https://uhrforum.de/problem-mit-aufzug-muehle-eta-2824-2-a-t5679
 
Zuletzt bearbeitet:
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.640
Ort
O W L
Das wäre dann eine ausgelaufene / ausgeschlagene Kronradlagerung, die ich hier einmal gezeigt habe.
 
Rostfrei

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.715
Ort
Jena & Dresden
Sperrklinke greift in Sperrrad ein;
bei mehr Bewegung (und somit mehr Rotorumdrehungen) passiert das häufiger (da sich das Sperrrad häufiger dreht), als bei wenig Bewegung
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.545
Ort
Rheinhessen
Die ausgeschlagene Kronradlagerung bemerkt man bei etwas Gefühl beim Drehen der Krone, da die Verbindung Kupplungsrad/Kronrad kurzfristig unterbrochen ist.
 
Spieler

Spieler

Themenstarter
Dabei seit
01.06.2012
Beiträge
207
Lieber Theo,

das klingt so wie ich es mir auch vorstelle, wenn es sich nicht doch um einen Defekt handeln sollte.
Sollte das denn in regelmäßigen Abständen passieren oder kann dieses Phänomen auch in kurzen Abständen nacheinander zu hören sein?



Sperrklinke greift in Sperrrad ein;
bei mehr Bewegung (und somit mehr Rotorumdrehungen) passiert das häufiger (da sich das Sperrrad häufiger dreht), als bei wenig Bewegung
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.640
Ort
O W L
Sperrklinke greift in Sperrrad ein;
bei mehr Bewegung (und somit mehr Rotorumdrehungen) passiert das häufiger (da sich das Sperrrad häufiger dreht), als bei wenig Bewegung
Das ist nicht ganz richtig.

Die Automatik greift direkt ins Sperrad ein, das Kronrad "kuppelt" aus. Desshalb ist es ja schwimmend gelagert. Der Effekt der ausgelaufenen Kronradlagerung entsteht, wenn man das 2824 zu oft, also exessiv, von Hand aufzieht.
Manche Uhrenträger neigen dazu, verträumt immer mal wieder an der Krone zu drehen. Das tut dem Aufzug nicht gut, weil er dafür eben nicht konstruiert wurde.
Es muss aber niemand Angst haben, seine Uhr mit diesem Werk aufzuziehen. Nur nicht zu viel eben.
 
Klausuhr

Klausuhr

Dabei seit
28.01.2011
Beiträge
5.117
Ich kann eh nicht nachvollziehen, warum gerade bei uns Uhrenliebhabern, die oft die Uhr wechseln, das reine Handaufzugswek so eine relativ kleine Rolle spielt. Meine nächste hat auf alle Fälle Handaufzug - und bitte keine weitere Diskussion in diesem Rahmen über Sinn und Unsinn von Uhrenbewegern.
Ich habe auch zu viele Automatik...haben ja auch leider fast alle attraktiven Uhren:-(!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Frage zu Geräusch bei 2824-2

Frage zu Geräusch bei 2824-2 - Ähnliche Themen

  • Frage zu einer Pobeda Uhr

    Frage zu einer Pobeda Uhr: Moin. Ich benötige mal bitte das geballte Forenwissen zu einer "Seltsamkeit" Ich habe auf dem Flohmarkt eine unscheinbare Pobeda erstanden. Zwecks...
  • Ich babe eine Frage zu Seiko NSY6R15B, Automatik, Date.

    Ich babe eine Frage zu Seiko NSY6R15B, Automatik, Date.: Hallo zusammen, ich habe eine Seiko NSY6R15B (steht auf dem Rotor), Automatik, Date geerbt. In den Papieren steht: 6R15-00C0. Sie ist 2010...
  • Kaufberatung Drei Fragen zur Seiko Turtle

    Kaufberatung Drei Fragen zur Seiko Turtle: Hallo zusammen, ich habe mich ein bisschen in die Seiko Turtle verguckt und denke über eine Anschaffung nach. Vielleicht nicht heute, eher...
  • Kaufberatung. OrientStar. Technische Frage

    Kaufberatung. OrientStar. Technische Frage: Gruss Gott liebe Uhrenkameraden und Herren. Ist einfache Frage eigentlich. Ich will meine OrientStar am Leder verkaufen, da ich mittlerweile...
  • Rolex -> Zifferblatt gewechselt -> nachweisbar? (... Frage an die Rolex-Experten)

    Rolex -> Zifferblatt gewechselt -> nachweisbar? (... Frage an die Rolex-Experten): Servus Leute, ich liebäugle ja schon sehr sehr lange mit dem Kauf einer Datejust. Jetzt hätte ich tatsächlich ein - für mich persönlich -...
  • Ähnliche Themen

    Oben