Frage zu einer russischen Uhr

Diskutiere Frage zu einer russischen Uhr im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Da ich in "fremden" Wassern gefischt habe, ist mir diese Uhr aufgefallen, sie gefällt mir irgendwie,die Gehäuseform, die...
Peter Becker

Peter Becker

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2010
Beiträge
1.221
Ort
bei Marburg a.d. Lahn
ChasseurLeCoultre

ChasseurLeCoultre

Dabei seit
08.11.2009
Beiträge
1.017
Ort
Hamburg
20-30 EUR ist ein guter Preis. Meistens geht die bei eBay für noch weniger. Das ist eine Wostok/Ostwok aus den 90ern. In Russland gebaut (Wostok) in Schweiz bearbeitet (Ostwok). Ist absolut empfehlenswert. Was jetzt mehr Sammlerwert hat die originale Wostok oder die Ostwok weiss ich nicht, aber die Ostwok sollte mehr Qualität bieten.
 
El Loco

El Loco

Dabei seit
02.02.2010
Beiträge
3.649
Ort
zu Hause
In der Schweiz wurde am Werk nichts mehr bearbeitet.
Wenn überhaupt, wurde dort nur das Ostwok-Band montiert und in Ostwok-Schachteln verpackt.
Möglich ist aber auch, dass dies alles komplett in Russland passierte und die fertig verpackten Uhren in die Schweiz geliefert wurden.
Ob das Werk höherwertig ist, sei dahingestellt - auf jeden Fall ein russischer Traktor.
Obwohl ich selbst auch 2 solcher "Admiralskije" und etwa 6 weitere Ostwoks habe, ziehe ich persönlich grundsätzlich das Wostok-Original vor.
Der Preisangabe von CLC schließe ich mich vollumfänglich an.
 
Peter Becker

Peter Becker

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2010
Beiträge
1.221
Ort
bei Marburg a.d. Lahn
Danke für Eure Einschätzung, sie passt zwar nicht so recht in mein Sammelgebiet,aaaber,wie oben schon geschrieben,sie gefällt mir iiiiirgendwie.

Viele Grüsse

Peter
 
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
So gehen die Geschmäcker auseinander.Hab ja auch einige Poljots und Luchs usw. aber diese Uhr sieht aus ,wie aus dem Kaugummiautomat.
Gruss
p
 
Peter Becker

Peter Becker

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2010
Beiträge
1.221
Ort
bei Marburg a.d. Lahn
Ja, Du hast schon irgendwie recht,sie ist eben ganz anders, nicht klassisch,nicht wie alle anderen, aus dem Grund ist sie mir sicherlich auch
aufgefallen.

Viele Grüsse

Peter
 
uhrenandi

uhrenandi

Dabei seit
10.12.2009
Beiträge
167
Wenn ich mich richtig erinnere waren die Ostwok recht teuer, vieeel teurer als die erwähnten 20-30 Euro, die Firma CH-8307 Iilnau (nicht weit von meinem Wohnort) ist dann pleite gegangen, die meisten Uhren die angeboten werden, sind neu aus der Konkursmasse, und somit, wenn man die Qualität bedenkt, sicher ein Schnäppchen, auch wenn die äussere Aufmachung nicht jedermanns Sache ist. Persönlich denke ich, dass man in der Schweiz maximal ein Preisschild in SFr. drangemacht hat, mehr nicht, das war eine Handelsfirma
 
El Loco

El Loco

Dabei seit
02.02.2010
Beiträge
3.649
Ort
zu Hause
97407d1275328625t-nos-ungetragene-ostwok-wostok-komandirskije-u-boot-ostwok-preise89.jpg


Generalski und Admiralski (dein angefragtes Modell!) lagen bei 195,- SFR, die KGB mit Automatik bei 215,- SFR!
 
Peter Becker

Peter Becker

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2010
Beiträge
1.221
Ort
bei Marburg a.d. Lahn
Ja, habe ich nun auch gemacht,wie oben schon geschrieben,sie hat irgenwie was,wodurch ich auf sie aufmerksam wurde.:-P;-)
Den Schlammtest kann ich leider nicht machen,da ich einmal durch eine Gehbehinderung daran scheitern würde und zum zweiten
möchte ich dies doch all meinen Uhren ersparen,auch wenn sie es wirklich aushalten sollten.....:-P:-P

Viele Grüsse

Peter
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.784
Diese Reihe fällt in die Zeit nach 90 und ist mies verarbeitet. Ich habe genau dieses Modell und musste die Aufzugsfeder tauschen, die war in 10 Einzelteile zerbröselt. Sehr liedrige Materialqualität, die Gangwerte sind auch miserabel im Vergleich zu den Vintages vor der Wende.
 
T

Thomas_G.

Gast
Dabei seit
10.09.2008
Beiträge
3.697
Wenn man Dich so liest, Aeternitas, würde man meinen, Du bist mit einer Uhr in der Hand auf die Welt gekommen. Du solltest vielleicht dazu schreiben, das Du nur Erfahrungswerte bringst, die keine Allgemeingültigkeit haben. Das obenstehende ist allenfalls eine These, mehr nicht. Ich hab hier noch Wostoks aus den Jahren 99 bis 2001, alle billigst in Russland selber gekauft. Alle in guter Kondition. Einige sind auch hier im Forum in zweiter Hand.

Insofern sollte man keine Allgemeingültigkeit basierend auf zwei gelesenen und einer erlebten Sache aufbauen.
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.784
Das ist richtig und ich wollte nichts unterstellen und zu weit verallgemeinern. Ich habe allerdings drei dieser Art aus Nachwendezeit, die alle mies laufen und wo die Bauteile sehr grob gearbeitet sind. Zudem ist das Forum voll von Erfahrungsberichten.
 
eugen

eugen

Dabei seit
07.06.2010
Beiträge
338
Ort
Zwischen Zauberberg, Heidiland & Monte Verita
Ich habe mittlerweilen eine ganze Box voll Wostoks, Sowjetfertigung,Wendezeit, Nach-Wendezeit...bisher hatte ich keinerlei ernsthafte Probleme.Bestimmt 20 Russen, überwiegend Wostoks.Mal war die Leuchtmasse abgebröselt, eine Rotorbefestigung hatte sich gelöst und einmal die Unruhfeder ausgehängt, alles nicht erfreulich, aber bisher
nichts "dramatisches"..aber sag, was hast Du für Erfahrungen gemacht?:confused:
Gibt oder gab es spezielle "Schwachstellen"? Oder was besonders gern kaputt ging?
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.784
Die Schwachstelle sicher nicht. Die Streuung ist aber groß. Wie oben gesagt, die Gangwerte sind äußerst bescheiden. Was Du als "Kleinigkeit" bei Deinen abtust, sehen andere als No-go. Dass man Abstriche machen muss sollte halt klar sein, mehr wollte ich nicht sagen. Ich kann nicht die Qualität jeder einzelnen beurteilen, das ist schon richtig.
 
Peter Becker

Peter Becker

Themenstarter
Dabei seit
21.04.2010
Beiträge
1.221
Ort
bei Marburg a.d. Lahn
@ all

Die Uhr ist noch auf dem Weg zu mir, da man hier viel gegensätzliches liest, bin ich gespannt, wie sich meine dann so zeigen wird.
Ich werde Euch auf alle Fälle auf dem laufenden halten.

Viele Grüsse

Peter
 
Thema:

Frage zu einer russischen Uhr

Frage zu einer russischen Uhr - Ähnliche Themen

Mit Verlaub werde ich ein wenig über „Gott und die Welt“ schreiben: Das ist eine Redensart, die fröhliche Unbekümmertheit ebenso signalisiert wie eine unverbindliche Beliebigkeit, die es sich erlauben kann, über...
Sportliche Dress-Uhren im Vergleich: Einleitung Da mir aufgefallen ist, dass des Öfteren im Forum nach sportlichen Dress-Uhren gefragt wurde / wird, und die Idee aufnehmend vom User...
Frage zum Versand bei ebay - Abzocke?: Hallo! Eine Frage: Ich habe eine Tissot PRC 200 Armbanduhr bei ebay versteigert. Beim Versand habe ich ausgewählt: Versand nach Deutschland...
Die Geschichte vom vierten Zeiger: Vostok Komandirskie K-34 Dual Time: 01. Warten. Mit Ausnahme der Akquisition eines sofort verfügbaren Modells beim Konzi kennt jeder die Zeit des Wartens. Als ungeduldiger Mensch...
Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
Oben