Frage vor Kauf

Diskutiere Frage vor Kauf im Sonstige Uhren Forum im Bereich Sonstige Uhren; Hallo Forengemeinde, ich beabsichtige mir eine Uhr zuzulegen. Ich bin kein ausgeprägter Sammler. Die Uhr gefällt mir, sie passt zu unserer...
#1
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Hallo Forengemeinde,

ich beabsichtige mir eine Uhr zuzulegen. Ich bin kein ausgeprägter Sammler. Die Uhr gefällt mir, sie passt zu unserer Einrichtung, na ja ich kann sie von einem guten Bekannten erwerben, welcher seinen Wohnort verlassen möchte. Wie ich so gesehen habe braucht ihr auch Bilder vom Uhrwerk welche ich nicht habe. Also die Uhr Funktioniert einwandfrei und ist in einem tadellosen Zustand. Ich hebe auch nur diese zwei Bilder und hoffe sie reichen erst mal.
Meine Frage ist was ist das überhaupt für eine Uhr und wie alt könnte diese sein (1850 - 1910 ????). Es sind auch bewegliche Figuren mit dabei. Na ihr seht schon hier schreibt eine Laie dem eine Uhr gefällt.
2.jpg

1.jpg


Danke im voraus für eure Hilfe
Gruß Uli
 
#2
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
71
Hallo Uli,
das ist eine sehr interessante friesische Uhr. Halbkastenuhr sagen manche und in Holland wird sie Staartklok genannt. Unter dem Begriff müsstest Du auch in der googlesuche Informationen finden.
Das besondere sind natürlich die beweglichen Figuren. Die haben soolche Uhren sehr selten. Das ist also ein richtiges Sammlerstück.

Diese staartkloks gibt es aus der Zeit um 1850 , aber auch aus neuerer Zeit. Bei Deiner bin ich ziemlich sicher, dass es ein antikes Stück ist. So etwas zwischen 1820 und 1860.

Das Pendel schwingt in dem Kasten (Halbkasten) hinter den Gewichten. Falls ihr die Uhr transportiert, sollte das Pendel entweder entnommen oder festgesetzt werden, damit die Pendelaufhängung nicht beschädigt wird. Dazu muss man die Arretierstifte rechts und links zur Seite herausziehen und dann kann man den Kasten nach unten wegziehen. Aber am besten dazu die Uhr auf den Rücken legen, damit der Kasten nicht nach unten auf den Boden knallt.

Etwas unpraktisch ist, dass die Uhren, die ich kenne, alls nur ein 30 Std.-Werk haben. D.h. sie müssen jeden Tag aufegzogen werden.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Danke Peter für deine hilfreiche Antwort. Ja ich muss sagen die Uhr reizt mich und ich werde sie mir bestimmt gönnen. Der Bekannte hat mir einen Freundschaftspreis von 1500 € gemacht. Er meint das die Uhr in dieser Erhaltung ein vielfaches teurer wäre. Ist das so ok oder denkt ihr, das es zu teuer wäre. Was kosten denn solche Uhren normal?
Ich weiß viele Fragen, aber ich möchte mich gerne vor dem Kauf absichern, soweit das auf diesem Wege möglich ist.
Gruß Uli
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Kann mir hier im Forum bitte einer noch weiterhelfen bezüglich meiner Fragen. Ich hsbe jetzt das Internet rauf und runter durchducht aber niergendswo so eine Uhr gefunden. Sollte das wirklich so eine Rarität oder sogar Einzelstück sein???
Gruß Uli
 
#5
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
So Forengemeinde ich möchte euch mal auf den aktuellen Stand halten.
Ich sagte ja verweg das ich keinSammler bin, aber ein Angebot für eine Uhr erhalten habe welche mir absolut gefällt. Nicht weil sie vielleicht wertvoll ist oder eine Rarität sondern nur weil sie mir gefällt, es mal ein Andenken sein wird an den Bekannten und sie zu meiner Einrichtung passt. Denke ich!! Na ja ich habe heute 500 € angezalhlt und mich somit für den Kauf entschieden. Der Bekannte hat sie auch blos von seinen Großeltern geerbt bekommen ist jetzt selber schon 75 Jahre und will wie eingangs gesagt wegziehen.
Gruß Uli
 
#6
XELOR

XELOR

Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.772
Ort
LC 100
Wenn Sie es dir wert ist dann ist sie es wert. Punkt und Ende!

Schon einmal Glückwunsch zu dem schönen Stück!
 
#8
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.534
Beitrag Verfügbar bis 04.11.2019

Eilt also nicht :-)
 
#9
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
71
Danke Xelor, die Epsisode von Lieb und Teuer passt ja phänomenal zu der Frage und nun hast Du @ Uli auch einen Hinweis, ob der Preis von 1500 € gerechtfertigt ist.

Zur Beschreibung der Uhr hat Dr. Schmoller anscheinend meinen Beitrag vorher gut gelesen :-P

Nein, das war natürlich nur ein Witz, das hat er nicht nötig, er hat über Jahrzehnte in Hamburg selbst mit antiken Uhren gehandelt und hat ein umfangreiches Wissen über antike Uhren. Leider hat er vor einigen Jahren sein Geschäft geschlossen. Das war in Hamburg immer einen Besuch wert und man konnte schöne alte Uhren sehen und natürlich auch kaufen. (oder ihm verkaufen ;-) )
Bei einem kann ich ihm allerdings heute überhaupt nicht zustimmen, nämlich bei der Aussage, dass diese Uhren in Holland meist in Weichholz waren und diese vielleicht in Eiche für den englischen Markt gemacht worden ist. Die Schnitzerei ist ungewöhnlich, da hat er Recht, aber in Eiche waren die fast immer. Manchmal auch, bei besseren Ausführungen in Mahagony, aber Weichholz selten bis gar nicht.

Ich hatte zu dem Preis vorher nichts geschrieben, denn Wertanfragen sind im Forum aus guten Gründen nicht erlaubt und ich wollte mir nicht den Mund verbrennen, denn ich glaube auf nichts wird hier im Forum so allergisch reagiert wie auf Fragen nach dem Wert einer Uhr. (was man meiner Meinung nach oft etwas diplomatischer machen könnte, besonders die selbsternannten Sittenwächter, die anscheinend oft allein aus dem Grund das Forum durchsuchen, wenn ich das mal so sagen darf).

Ob die Uhr nun genau so viel Wert ist wie Dr. Schmoller da sagt, kommt immer darauf an, ob sich gerade jemand findet, der das dafür bezahlen würde. Da gibts keine festen Werte. Unter optimalen Umständen für den Verkäufer könnte ich mir bei einem Bieterduell auf einer Auktion sogar mehr vorstellen, aber bei 1500 Euro machst Du nichts falsch und ich würde Dich zum Kauf beglückwünschen.

Wenn Du sie hast, würde ich mich über bessere Fotos freuen, besonders auch vom Automaten unten, denn da kann man nicht so sehr viel erkennen.

Und noch ein Tipp vor dem Transport : Das Pendel auf jeden Fall entweder aushängen oder festsetzen, damit die Aufhängung nicgt abreisst, das hatte ich oben ja schon geschrieben und natürlich die Gewichte abnehmen.
Dann (evtl. sogar vor dem Abnehmen der Gewichte) würde ich noch durch die Ketten, wo sie aus dem Kasten unten austreten, einen biegsamen Draht (Blumendraht) ziehen und zusammenbinden, damit die Ketten so bleiben wie sie sind und nicht aus dem Werk rutschen. Sollten die Ketten aus dem Werk rutschen, müssen sie erst wieder mühevoll eingefädelt werden, was für einen Laien problematisch werden kann.

Und dann viel Spass mit der Uhr, das ist ein tolles Stück.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Danke Danke für eure sachdienlichen Hinweise. Das Video und eure Informationen haben mir sehr geholfen. Ich habe auch nach sehhhhhr langem suchen die identische Uhr im Internet gefunden. Wie schon gesagt, ich war mir 1. sicher das der Bekannte mich nicht abzocken will und 2. ich finde die Uhr einfach nur super. Weiß einer ob es davon noch viele gibt oder ist es wirklich eine Rarität. Ich stelle mal noch einen Link ein von genau dieser Uhr den ich gefunden habe. Falls das nicht erlaubt ist bitte ichim voraus um Entschuldigung.
Gruß Uli

≥ friese staartklok dubbelkapper met ballonvaarder mechaniek - Antiek | Klokken - Marktplaats.nl
 
#11
XELOR

XELOR

Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.772
Ort
LC 100
Ist der auf deinem Bild fehlende dritte Finial (Mitte) auch noch da und nur wegen der Höhe der Uhr entfernt worden?
 
#12
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Den hatte er nur wegen der Höhe entfernt. Er ist da und wird wieder auf das Gehäuse, wenn ich sie bei mir habe, aufgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
XELOR

XELOR

Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.772
Ort
LC 100
Tolle Uhr, Glückwunsch!

Auch wenn mir die Uhr bei Lieb und Teuer aufgrund der schönen Schnitzereien deutlich besser gefällt hat auch deine einen besonderen Charme. Naja, und so alte Uhren mit Automat sind auch eher selten anzutreffen. Ich denke daher mal, dass du da nicht viel falsch gemacht hast...
 
#14
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Danke, Danke für einen Laien ein glücklicher Griff.
 
#15
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.210
Ort
Gießen
Eine tolle Uhr Uli. Meinen Glückwunsch. Ich habe sowas erst ein einziges Mal live gesehen. In einer Standuhr auf Schloß Beauregard an der Loire.
Die Uhr kam ebenfalls aus Holland, auch frühes 19. Jahrhundert. Unter dem Zifferblatt gibt es eine maritime Szene. Ich fand das faszinieren wie sich die Schiffe auf dem Meer im Takt des Pendels bewegen.

LoireJuni2016 101.JPG

Beim Preis hast du nichts falsch gemacht. Selbst für moderne Nachbauten aus den 80er Jahren mit Kieninger oder Urgos Werk werden ähnliche Summen verlangt. Und diese Uhren haben dann kein bewegtes Zifferblatt.

Viel Freude mit der Holland-Uhr!
Markus
 
#16
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Recht vielen Dank für deine aussagekräftige Info. Ich habe auch keinerlei Bedenken mehr, ob es richtig oder falsch war. Ich bin nur noch froh mir diese wunderschöne Uhr zugelegt zu haben.
Gruß Uli
 
#17
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
So Forumgemeinde. Seit einer Stunde hängt nun die Uhr bei mir Zuhause an der Wand. Hierbei habe ich ein Problem und wende mich mit einer Frage an euch. Kann man das Pendel im lotrechten einstellen? Derzeit schleift es an der Rückwand und bleibt stehen. Ich als Laie möchte nicht herumhantieren und vielleicht einen Schaden an der Uhr zuführen.
Ich weiß das das hier die falsche Rupriek ist und es vielleicht in Uhrenwerkstatt gehört, nur ich wollte nicht extra einen neuen Thead erstellen. Vielleicht kann ja ein Moderator den gesamten Thead verschieben. Danke
Gruß Uli
 
#18
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.210
Ort
Gießen
Kann man das Pendel im lotrechten einstellen? Derzeit schleift es an der Rückwand und bleibt stehen.
Hallo Uli!

Kann es sein, dass deine Wand nicht lotrecht ist? Also ich wohne in einem Fachwerkhaus und da ist alles schief und krumm, einschließlich der Wände. Mit einer Wasserwaage kannst du deine Wand "prüfen".
Ich klebe in solch einem Fall Filzreiter (die Dinger, die man auch unter Stuhlbeine klebt) oben hinter die Uhr. Dadurch steht sie oben etwas weiter weg von der Wand als unten, gleicht somit die Neigung der Wand aus und das Pendel kann wieder frei schwingen.

Schönen Gruß!
Markus
 
#19
P

pet.sch

Dabei seit
05.05.2008
Beiträge
71
Hallo Uli,
das Pendel hat, wenn es richtig eingehängt ist, nur eine Position und kann nicht eingestellt werden.

Wie Markus über mir schreibt, kann es natürlich sein, dass die Uhr leicht nach hinten geneigt (oben) an der Wand hängt. Da reicht manchmal schon eine Kleinigkeit, wenn das Pendel zur Rückwand nicht viel Platz hat.
Es ist auch schon vorgekommen, dass sich die Rückwand im Laufe der Zeit etwas verzogen hat und an der Stelle der Pendelscheibe etwas nach vorne gewölbt ist.
Da das Werk verschiebbar aufliegt, sollte als erstes natürlich sichergestellt sein, dass es so weit vorne ist, wie möglich, d.h. dass die Tür gerade noch zu geht, ohne dass die Minutenwelle ans Glas stößt.

Es ist schon lange her, dass ich eine Staartklok hatte, ich weiß jetzt nicht mehr, ob die Uhren gewöhnlicherweise unten Abstandshalter haben. Falls ja, müssen die natürlich dann so weit wie möglich herausgeschraubt werden. Manchmal haben Vorbesitzer auch irgendetwas unten auf die Rückwand geleimt oder geschraubt um ehemalige Wandunebenheiten auszugleichen. Das muss dann natürlich entfernt werden.

Falls das Werk nicht mehr weiter nach vorne verschoben werden kann, und auch unten keine Abstandshalter vorhanden sind, die man entfernen kann, hilft es nur, einen stabilen Haken im Dübel etwas weiter aus der Wand schauen zu lassen, so dass die Uhr oben etwas weiteren Abstand zur Wand bekommt und so automatisch das Pendel etwas mehr Abstand zur Rückwand hat. Du musst ausprobieren, mit wieviel oberen Abstand es dann ohne Berührung des Pendels mit der Rückwand funktioniert. Vielleicht reichen schon ein paar Milimeter. Falls das dann wackelig wird oder die Uhr am Haken immer wieder zur Wand rutscht, musst Du oben hinter der Uhr etwas als Abstandshalter anbringen.

Gruss
Peter

PS: Über ein oder mehrere Fotos der Uhr, besonders des Zifferblattes mit dem Automaten würde bestimmt nicht nur ich mich freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#20
K

Kleist

Themenstarter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
13
Danke für eure hilfreichen Infos. Ich habe jetzt oben etwas Abstand gelassen und siehe da es funktioniert. Heute habe ich mir auf Arbeit noch einen ordentlichen Abstandshalter gebaut welchen ich am Wochenende dann sauber hinter die Uhr bauen werde. Wenn ich dann alles fertig habe freue ich mich euch die Bilder von der Uhr zeigen zu dürfen.

Gruß Uli
 
Thema:

Frage vor Kauf

Frage vor Kauf - Ähnliche Themen

  • Omega Speedmaster Kauf Frage

    Omega Speedmaster Kauf Frage: Hallo an die Experten.... dieses ist mein zweites Thema. Vorgestellt hatte ich mich bereits und nun meine erste Bitte um Entscheidungshilfe. Ich...
  • Kauf einer Uhr beim Händler in den Niederlanden- Frage zu Steuer

    Kauf einer Uhr beim Händler in den Niederlanden- Frage zu Steuer: Hallo, ich beabsichtige eventuell in Holland bei einem dort ansässigen Juwelier eine Uhr zu erwerben- als Neuware. Nun habe ich gelesen dass in...
  • Tudor 7016 fragen wegen Kauf

    Tudor 7016 fragen wegen Kauf: Hallo Ich habe ein Angebot für eine Tudor 7016 und hätte gern anhand der Bilder eure Einschätzung ob alles iO ist, da Papiere auch nicht dabei...
  • Kaufberatung Meine erste Luxusuhr - Speedy Professional - Wo kaufen? Einige Fragen ...

    Kaufberatung Meine erste Luxusuhr - Speedy Professional - Wo kaufen? Einige Fragen ...: Hey, meine Uhrensammlung besteht momentan aus 6 Uhren, alle im Bereich von 200 - 800€. Nächstes Jahr soll dann die erste Luxusuhr her :). Bis vor...
  • Fragen zum Online-Kauf

    Fragen zum Online-Kauf: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich mich mit dem Gedanken trage, eine etwas teurere Uhr online zu kaufen. Ich...
  • Ähnliche Themen

    • Omega Speedmaster Kauf Frage

      Omega Speedmaster Kauf Frage: Hallo an die Experten.... dieses ist mein zweites Thema. Vorgestellt hatte ich mich bereits und nun meine erste Bitte um Entscheidungshilfe. Ich...
    • Kauf einer Uhr beim Händler in den Niederlanden- Frage zu Steuer

      Kauf einer Uhr beim Händler in den Niederlanden- Frage zu Steuer: Hallo, ich beabsichtige eventuell in Holland bei einem dort ansässigen Juwelier eine Uhr zu erwerben- als Neuware. Nun habe ich gelesen dass in...
    • Tudor 7016 fragen wegen Kauf

      Tudor 7016 fragen wegen Kauf: Hallo Ich habe ein Angebot für eine Tudor 7016 und hätte gern anhand der Bilder eure Einschätzung ob alles iO ist, da Papiere auch nicht dabei...
    • Kaufberatung Meine erste Luxusuhr - Speedy Professional - Wo kaufen? Einige Fragen ...

      Kaufberatung Meine erste Luxusuhr - Speedy Professional - Wo kaufen? Einige Fragen ...: Hey, meine Uhrensammlung besteht momentan aus 6 Uhren, alle im Bereich von 200 - 800€. Nächstes Jahr soll dann die erste Luxusuhr her :). Bis vor...
    • Fragen zum Online-Kauf

      Fragen zum Online-Kauf: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich mich mit dem Gedanken trage, eine etwas teurere Uhr online zu kaufen. Ich...
    Oben