Frage über Favre-Leuba

Diskutiere Frage über Favre-Leuba im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe eine schöne Uhr geerbt. Leider habe ich keine Ahnung was diese an Wert hat. Kann mir jemand dabei helfen die Uhr zu schätzen...

Theobald Tiger

Dabei seit
28.07.2009
Beiträge
254
Ort
Rheinhessen
Hallo,

Wenn das Gehäuse aus Gold ist, dürfte der Wert den Materialwert nicht übersteigen. Wenn nicht wird er unter 50 Euro liegen.

grüßle
 
S

spqromanus

Gast
Das würde ich nicht so sagen, was der Vorposter meint. Anhand der unscharfen Fotos ist es sehr schwer zu sagen welches Modell (Damen- oder Herren ???) von FL es ist.
FL war eine Spitzenmarke welche, durch die Quarzkrise leider nicht mehr auf die Beine kam, wobei vor ca. 2 Jahren ein Relaunch der Marke im obersten Preissegment stattfand.
Die von Dir gezeigte Uhr wird aus den 70er Jahren sein, meistens hatten diese Uhren Werke von Jaeger le Coultre verbaut. Deshalb würde eine genauere Betrachtung bei einem Uhrmacher sicher was bringen.
 

Theobald Tiger

Dabei seit
28.07.2009
Beiträge
254
Ort
Rheinhessen
Hallo,

soweit ich auf den Fotos die Uhr erkennen kann, scheint es eine Quartzuhr zu sein. Auch habe ich schon einige FL Uhren gehabt und keine hat ein JLC Werk gehabt. Ich glaube mich erinnern zu können das lediglich eine FL ein JLC Werk verbaut hatte und das war ein Armbandwecker. Interessant ist noch das Doppelfederhaus und ich glaube das auch vereinzelt Werke anderer renomierter Hersteller wie z.B. Zenith verbaut wurden.
Allerdings sind in FL Uhren meist Werke (wenn auch modifiziert) von reinen Werkherstellern wie z.B. AS oder Felsa verbaut gewesen. Die ja auch nicht schlecht waren.

Sollte ich mich irren und es ist eine mechanische Uhr, dann bringt nur ein Blick auf das Werk weitere Erkenntnisse.

grüßle
 
S

spqromanus

Gast
Servus,

sehe nicht mal am Foto ob da Quarz oder was Anderes steht (brauch wohl eine stärkere Brille). FL verbaute sicherlich Werke von JLC, habe eine "güldene" Damenuhr in dieser Kombination. Auch stellte FL, selbst Werke her, z.B. in der "Deep Blue" ein 3. Zeiger Automatik mit Datum. Kann jetzt leider keine Kaliber Bezeichnung auf die Schnelle einstellen, müsste aber über Ranfft findbar sein.

Gruß
 

matakosmata

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2011
Beiträge
3
Vielen Dank
es ist eine Herrenuhr, Quartz mit Plaquer, und einen kleinen Stein am Aufziehwerk, das ein Onix ist, denke ich. Da gehe ich mal zu einen Uhrenmacher.
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.976
Ort
Rheinhessen
Dem, was Theobald Tiger schrieb, ist nichts hinzuzufügen. Da die Uhr vergoldet ist, wirst Du mit maximal 50 Euro rechnen können. Da wird Dir auch ein "Uhrenmacher" nicht mehr dazu sagen können.
 

matakosmata

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2011
Beiträge
3
Vielen Dank nochmals, ich werde sie sowieso nicht verkaufen. Sie schaut gut aus, ich werde sie einfach tragen ; )
 
Thema:

Frage über Favre-Leuba

Frage über Favre-Leuba - Ähnliche Themen

L. A. Leuba Uhr Wartung?: Hallo liebe Uhrensammler und -spezialisten, ich habe heute einen tollen L. A. Leuba Chronographen zu einem Schnäppchenpreis gekauft (nachdem ich...
Uhrenbestimmung

Scubapro Vintageuhr

Uhrenbestimmung Scubapro Vintageuhr: Hallo liebe Community, ich habe die in den Bildern zu sehende Uhr von meinem Uhrgroßvater geerbt. Leider kenne ich mich in diesem...
Herzschlaguhr - Favre-Leuba Sport Chronograph (Ref. 30243): Liebe Uhren-Junkies, nach der Nivada Grenchen Datomaster und der Speedmaster Date kommt hier die dritte Vorstellung im Rahmen meiner...
Uhrenbestimmung

Lanco Automatik

Uhrenbestimmung Lanco Automatik: Hallo Liebe Uhrenfreunde, Ich habe diese Lanco geerbt und würde gerne etwas mehr darüber erfahren wollen. Kennt oder hat vielleicht jemand diese...
BIFORA unima - wie alt ist sie?: Hallo Bifora-Profis! Habe von meinem Vater eine "Bifora unima 17 rub. Incabloc" mit kleiner Sekunde geerbt, die er gerne aber nicht als...
Oben