Frage & Rat zum Gangverhalten bitte

Diskutiere Frage & Rat zum Gangverhalten bitte im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Gleichgesinnten, darf ich euch bitte mal um euren Rat bitten? Ich bin etwas unglücklich mit dem Gangverhalten meiner DJ 41. 2017...

Kungfu Panda

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
213
Hallo liebe Gleichgesinnten,

darf ich euch bitte mal um euren Rat bitten?
Ich bin etwas unglücklich mit dem Gangverhalten meiner DJ 41.
2017 hatte ich diese neu gekauft. 2018 folgte eine BB.
Die DJ wurde Anfang 2018 ca 1/2 Jahr gar nicht mehr getragen.
Und ab Mitte letzten Jahres dann im Wechsel (ca 2 Wochen Rhytmus).

Seit diesem Jahr habe ich eigentlich fast nur noch die DJ am Arm (bis auf Urlaub).
2017 lief sie wirklich perfekt (+ 2 Sek), aber nach diesem halben Jahr Pause ging sie leicht nach (Box, Gesicht nach oben).
Seit diesem Jahr fällt mir der Nachgang stärker auf und ich habe es auch schon des öfteren mit einer App nachgemessen.
(Tagsüber ist sie meistens mit mir am Computer, am Wochenende viel unterwegs und in der Nacht mit Gesicht nach oben oder auf der Krone liegend.)

Würdet ihr die Uhr zur Revision geben?
Wenn ja, läuft das im Rahmen der Garantie?
Wie lange dauert es, bis ich meine Uhr wieder habe?
Oder bin ich einfach zu spießig? Aber meine BB läuft immer noch mit + 0,5 Sek...

Danke euch für eure Meinung!

Viele Grüße,
klaus

watch.png
 

Marcel64

Dabei seit
23.10.2008
Beiträge
463
Ort
Land der Uhren
Ich würde die Uhr auf Garantie zur Kontrolle/Einregulierung zum Rolex Konzi bringen.
Rolex wirbt ja mit +/- 2sek, das geht sicher besser!
 

Kungfu Panda

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
213
Hey Marcel, danke dir für deine Antwort!
Wie lange würde eine Revision dauern?
 

Jogol

Dabei seit
28.01.2018
Beiträge
275
Auch wenn manche jetzt sagen werden, dass das alles noch in der Chronometernorm liegt, glaube ich, dass deine DJ besser gehen sollte...
Was mich stutzig macht sind die deutlich unterschiedlichen Abweichungen. Das ist so garnicht rolextypisch… 🤔
 

Kungfu Panda

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
213
Hm, das hatte mich allerdings auch etwas gewundert.
Dachte, das hängt mit der Bewegung zusammen: Manchmal nur Bürotag, manchmal halben Tag zusätzlich noch unterwegs usw.

Ich werd sie morgen wieder genau stellen und dann nochmal beobachten.
Hab nur bedenken, dass die Uhr bei ner Revision dann erst nächstes Jahr (wegen Weihnachten) wieder hier ist 😭
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.486
Ort
Oberhessen
Die Apps sind so zuverlässig wie Du. Du gibst Start/Messpunkt per Hand ein, d.h. Du sagst, wann die Uhr die auf dem Handy angezeigte Zeit anzeigt. Fehler entstehen durch schlechte Reaktionszeit, dürften aber im Rahmen einer Sekunde nüchtern liegen. Wenn Du mindestens 12 Stunden zwischen zwei Messpunkte legst. Bei 2 Minuten Abstand wird es natürlich abenteuerlich - da die App das auf 24h hochrechnet.
 

Kungfu Panda

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
213
Du stellst deine Uhr auf Atomzeit.
Jeden Tag um die selbe Uhrzeit bekommst du eine Benachrichtigung zum messen.
Wenn dein Sekundenzeiger auf der Null ist, drückst du auf den Button in der App.
Die gleicht dann dein Ergebnis mit der Atomzeit ab und erschließt daraus die Differenz.
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.649
Auch wenn manche jetzt sagen werden, dass das alles noch in der Chronometernorm liegt, [...]
Wie das - das wären dann schlimmstenfalls -2s/d, aber nie -10s/d und schlechter.

Ich würde die Uhr regulieren lassen, sonst ärgerst Du Dich doch nur über sie, und das wäre schade.
 

#Breitling#

Dabei seit
24.11.2017
Beiträge
1.598
Ort
Bangkok & noch woanders
Wir haben in Summe 7 Rolex zuhause, keine liegt außerhalb der garantierten
+/- 2 Sekunden, egal in welcher Position.
Die Uhren im Beweger werden zwar langsamer, aber liegen immer noch perfekt
im Toleranzbereich mit - 1 Sekunde, am Arm laufen alle bei 0,
liegend - bei Zifferblatt oben - beschleunigen sie auf
gut 1 Sekunde im Plus.

Ich denke so hat Rolex sich das auch gedacht.

Bitte ab zum Einregulieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
11.429
Einfach auf Garantie hin beim Konzi vorbeibringen.

Kostet Dich nichts, und die nun schon 2 Jahre alte Uhr wird einmal durchgecheckt.

Carsten
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.137
Ort
nähe Wien
diese Apps taugen meiner Meinung nicht, weil man ja nicht sieht was die Uhr in den Lagen macht, eine Tendenz kann man natürlich erkennen.

würde mal schauen, dass du die auf die Zeitwaage legen kannst (oder eine kaufen 140.-, falls du mehrere Uhren hast und es dich interessiert)
dann kann man beurteilen, ob ein Lage was hat, ob sie generell wohn tendiert, oder wie die Amplitude ausschaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Popocatepetl

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.640
Ort
Bayern
Einfach auf Garantie hin beim Konzi vorbeibringen.

Kostet Dich nichts, und die nun schon 2 Jahre alte Uhr wird einmal durchgecheckt.

Carsten
Genau so und nicht anders. Bei einer 2 Jahre alten Uhr sollte man keinen Gedanken an eine Revision verschwenden. Wahrscheinlich läuft die Uhr nach einer allfälligen Regulierung jahrelang perfekt.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
11.429
... und außerdem sucht man ja gerne mal Gründe und die Uhr noch vor Ablauf der Garantie noch mal durchsehen zu lassen.
(wobei der TS hier ja noch genug Restgarantie haben müsste.)

Ich kann mich an meine alte damalige Omega PO 2500er erinnern, die ich auf den letzten Drücker noch eine Woche vor Ablauf der Hersteller-Garantie noch mal zum Konzi zur letzmaligen Durchsicht gegeben hatte, obwohl die Uhr eigentlich fast perfekt lief - meine Begründung war damals beim Konzi: die Gangwerte seien so komisch geworden. :-)

Carsten
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.137
Ort
nähe Wien
... und außerdem sucht man ja gerne mal Gründe und die Uhr noch vor Ablauf der Garantie noch mal durchsehen zu lassen.

Ich kann mich an meine alte damalige Omega PO 2500er erinnern, die ich auf den letzten Drücker noch eine Woche vor Ablauf der Hersteller-Garantie noch mal zum Konzi zur letzmaligen Durchsicht gegeben hatte, obwohl die Uhr eigentlich fast perfekt lief.

Carsten
was hast du da als Grund für die Durchsicht angegeben?
 

Kungfu Panda

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
213
Danke euch allen für eure Hilfe!
Ok, dann bring ich sie nächste Woche wirklich zum Konzi.
Einregulieren klingt ja schon mal schneller als Revision :super:
 

Kungfu Panda

Themenstarter
Dabei seit
14.11.2016
Beiträge
213
diese Apps taugen meiner Meinung nicht, weil man ja nicht sieht was die Uhr in den Lagen macht, eine Tendenz kann man natürlich erkennen.

würde mal schauen, dass du die auf die Zeitwaage legen kannst (oder eine kaufen 140.-, falls du mehrere Uhren hast und es dich interessiert)
dann kann man beurteilen, ob ein Lage was hat, ob sie generell wohn tendiert, oder wie die Amplitude ausschaut.

Zeitwaage lohnt sich noch nicht wirklich...hab momentan nur 2 Uhren :oops:
Aber interessant ist es schon, auch wenn ich nicht der Sekundenjäger bin.
 

Murphys

Dabei seit
18.04.2017
Beiträge
426
diese Apps taugen meiner Meinung nicht, weil man ja nicht sieht was die Uhr in den Lagen macht, eine Tendenz kann man natürlich erkennen.

würde mal schauen, dass du die auf die Zeitwaage legen kannst (oder eine kaufen 140.-, falls du mehrere Uhren hast und es dich interessiert)
dann kann man beurteilen, ob ein Lage was hat, ob sie generell wohn tendiert, oder wie die Amplitude ausschaut.

Meiner Meinung nach zeigen Zeitwaagen nur eine Tendenz. Die Amplitude ausgenommen. Die ist wirklich Interessant. Erfahrungsgemäss unterscheidet sich der Gang einer Uhr gemessen auf der Zeitwaage deutlich vom Gang am Arm. Vieleicht ist das bei Rolex anders. Ich kann hier nur von ETA, Sellita und Seiko-Werken berichten. Die Lagen kann man sehr gut per App messen. Nachts ablegen und morgens messen.
Das Gangverhalten der Uhr des TS ist mMn zu unregelmäßig und bedarf eines Uhrmachers.
 
Thema:

Frage & Rat zum Gangverhalten bitte

Frage & Rat zum Gangverhalten bitte - Ähnliche Themen

Langzeiterfahrungen ETA 2824 / 2834 mit Beispielen -> Tissot, Certina, Marcello C.: Moin und frohes neues Jahr :ok: Ich möchte euch 3 konkrete Fälle von Langzeiterfahrungen zum ETA 2824 bzw. 2834 mitteilen, weil ich es doch sehr...
[Erledigt] Tudor Oyster Prince Date+Day 7020/0 AS1895 Automatik JUMBO 38mm ca. 1969, Revi 04/2018, Rios Alligator Lederband braun, mit Rolex Dornschliesse: Werte Uhrengemeinde es geht weiter mit der Teilauflösung meiner Sammlung, es sind einfach zu viele Uhren da die ich nicht oft oder gar nicht mehr...
Unruhwellentasuch: Doxa Taschenuhr (FHF 2144): Hallo zusammen, ich möchte hier einen kleinen Bericht zu meiner (ersten vollständigen) Reparatur einer alten Taschenuhr berichten. Vorneweg aber...
[Erledigt] Omega Seamaster 300M (212.30.41.20.01.002): Servus zusammen, Vorweg: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe ist...
[Erledigt] Certina DS-2 "CertiDATE" Ref: 5801 300 Cal.: 25-651 Grünes ZB 38,5mm am orig. DS CORFAM Band 70er Vintage frische Revision 22.4.2020: Werte Uhrengemeinde es geht weiter mit dem Abverkauf meiner Sammlung, es sind einfach zu viele Uhren da, die ich nicht oder nicht mehr trage und...
Oben