Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)...

Diskutiere Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)... im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo lieber Uhrenschwarm, ich habe vor einigen Jahren mehrere Uralt-Uhren geerbt, wovon ich zwei aufgehoben habe, die ich später hab servicen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Leer R.

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
22
Ort
Wien
Hallo lieber Uhrenschwarm,

ich habe vor einigen Jahren mehrere Uralt-Uhren geerbt, wovon ich zwei aufgehoben habe, die ich später hab servicen lassen.

Die vermutlich ältere der beiden, die Doxa ist in einem verchromten Messinggehäuse und hat ein ETA-Handaufzugswerk, die etwas jüngere Uhr ist eine Dugena Tropica (scheinbar vergoldet) mit Automatikwerk, ebenfalls von ETA (zumindest laut dem Uhrmacher, der das Service durchgeführt hat).

Ich bin ja "gratis" zu den netten Zweien gekommen und hab bloß Service plus Lederarmbänder investiert (an beiden waren noch olivgrüne Perlonbänder aus den 60ern, brrrt)...

Viel weiß ich nicht, hab auch kaum etwas dazu in Erfahrung bringen können - scheinen nicht die allergebräuchlichsten Modelle gewesen zu sein. Genau dasselbe Modell habe ich jeweils bisher im Netz nicht gefunden, um Genaueres herauszufinden.

Mich würde auch interessieren, was denn der momentane Wert in diesem gebrauchten, aber an sich ganz guten Vintage-Zustand sein könnte?

Die Uhren gehen genau genug - für mich jedenfalls :) (ca. 1/2 Minute bis Minute am Tag wird verloren)
 

Anhänge

  • IMG_1206.jpg
    IMG_1206.jpg
    269,5 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_1207.jpg
    IMG_1207.jpg
    548 KB · Aufrufe: 5
  • IMG_1208.jpg
    IMG_1208.jpg
    542,3 KB · Aufrufe: 5
  • IMG_1211.jpg
    IMG_1211.jpg
    280,6 KB · Aufrufe: 5
  • IMG_1214.jpg
    IMG_1214.jpg
    307,6 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_1215.jpg
    IMG_1215.jpg
    342 KB · Aufrufe: 7
  • IMG_1216.jpg
    IMG_1216.jpg
    295 KB · Aufrufe: 8

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.400
Wertdiskussionen werden hier nicht gern gesehen.

Ich würde an Deiner Stelle die Uhren behalten, da sie echte Vintanges sind. Damit hast Du einen tollen Grundstock zu einer Uhrensammlung.
 

Leer R.

Themenstarter
Dabei seit
06.01.2020
Beiträge
22
Ort
Wien
Wertdiskussionen werden hier nicht gern gesehen.

Ich würde an Deiner Stelle die Uhren behalten, da sie echte Vintanges sind. Damit hast Du einen tollen Grundstock zu einer Uhrensammlung.
Vielen Dank, das ist auch der Hauptgrund, warum ich sie überhaupt verwende - dass sie echte Vintage-Uhren sind ;-) - sie haben mich zurück zu den kleinen Uhren gebracht!

Interessant, dass "Wertdiskussionen nicht gern gesehen werden" - ich will und wollte so etwas gar nicht vom Zaun brechen. Ich hab im Moment auch gar kein großes Interesse daran, die beiden zu verkaufen. Ich würde gern mehr erfahren, als ich weiß - dass die Uhren wohl aus den 60ern stammen :)

Wenn überhaupt, dann im Falle des Falles maximal eine davon, denn die Doxa hat, seitdem sich meine - bereits vorhandene - Sammlung um eine von meiner Mutter geschenkt bekommene Chopard Tank aus den 70ern erweitert hat, recht wenig Tragezeit bekommen... aber wie gesagt, um das geht's hier ja nicht.

Wie gesagt, keine "Wertdiskussion", mich hätte maximal interessiert, wie die zwei jeweils einzuschätzen sind... dass der Wert sich ja auch an anderen - zB ideellen Maßstäben misst, ist klar :)
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.400
Wenn überhaupt, dann im Falle des Falles maximal eine davon, denn die Doxa hat, seitdem sich meine - bereits vorhandene - Sammlung um eine von meiner Mutter geschenkt bekommene Chopard Tank aus den 70ern erweitert hat, recht wenig Tragezeit bekommen... aber wie gesagt, um das geht's hier ja nicht.
Wegen der Sache der "Tragezeit": Ich habe einige Uhren, die ich bisher nicht länger als ein bis zwei Tage getragen habe. Diese sind von daher gesehen nach wie vor nagelneu. Darum ging es mir nie, sondern sie passen sehr gut in mein gesamtes Portfolio. :D
 

jubifahrer

Moderator
Dabei seit
16.09.2014
Beiträge
2.676
Ort
Weinfranken
Wertanfragen sind laut Forenregeln nicht erwünscht!
Daher mache ich hier zu.

Gruß jubifahrer
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)...

Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)... - Ähnliche Themen

Zweiter Versuch: Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)...: Ok, nochmal - mein Fehler, es geht mir hier absolut nicht um eine "Preisdiskussion" oder "Wertermittlung. Hätte mich anders ausdrücken müssen...
Ein seltener Taucher: Doxa Sub 300 Searambler "Silver Lung": Hallo in die Runde! Nachdem ich hier bereits so viele tolle Uhrvorstellungen gelesen habe, möchte ich nun durch eine eigene Vorstellung auch...
Doxa Sub 300T Searambler - Vintage-Eisen zum Tauchen: Keine Ahnung warum, aber bei meiner Schatzsuche bin ich vor einiger Zeit tatsächlich vollkommen zufällig auf die alten Doxa Taucheruhren aus den...
Aquadive Bathyscaphe 100 Blue Edition versus Doxa SUB 1200 T Caribbean: Aquadive Bathyscaphe 100 Blue Edition versus Doxa SUB 1200 T Caribbean Ich möchte darauf hinweisen, dass dies MEINE persönliche Einschätzung...
Alpina automatic und Dugena Monza automatic: Erst einmal Danke für die schnelle Aufnahme in das Forum. Ich habe beim Entrümpeln des Hauses meiner Eltern zwei Vintage Uhren entdeckt. 1. eine...
Oben