Fortis vs. Sinn / PVD vs. PVD + Tegiment

Diskutiere Fortis vs. Sinn / PVD vs. PVD + Tegiment im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Diese Fragestellung geht an die absoluten Fachleute unter Euch, da ich mir die Frage auch durch mein bisheriges Studium der einzelnen Merkmale...
oyzo

oyzo

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
80
Ort
Südliches Niedersachsen
Diese Fragestellung geht an die absoluten Fachleute unter Euch, da ich mir die Frage auch durch mein bisheriges Studium der einzelnen Merkmale nicht zufriedenstellend beantworten konnte.

Vorgeschichte:
Ich habe die Möglichkeit, meinen Traum vom neuen unverwüstlichen "Daily-Rocker" in unmittelbar naher Zukunft zu erfüllen.
Darum suche ich jetzt eine Uhr, die Argumente dafür liefern könnte. Ich hatte mir schon einmal den Katalog von SINN schicken lassen und war sehr beeindruckt von deren Fertigungstechnologien. Als ich jetzt bei meinem Uhrenhändler nach der Marke fragte und er sah, dass ich mittlerweile auch Divern gegenüber nicht mehr voreingenommen bin, bot er mir an, mal die Uhren von FORTIS ins Auge zu fassen.
Warum sollte ich das? Bisher kannte ich diese Marke noch gar nicht, was nichts heißt, da ich noch ziemlich "frisch" in dieser Süchtigen-Szene bin.
Antwort: Für jede FORTIS-Uhr, die noch im Lager ist, bekäme ich 30 Prozent Nachlass. (FORTIS wird aus dem Sortiment genommen)

Beim Anschauen der hübschen Wecker erkannte ich jedoch die B-42 Black Automatic wieder, die ich bei den Vorstellungen mal gesehen hatte, und erkannte, warum der TE damals schrieb, dass das ZB einen "3D-Effekt" hat. Wow.... eine tolle Uhr... und auf einmal auch preislich voll in meinem Rahmen.
Damit meine ich nämlich z.B. die UX (mit Kautschuk) oder die U1 von SINN, die beide meinen Vorstellungen entsprächen. Allerdings mag ich auch die Flieger von SINN.

Komme ich nun zur Problematik:
Welche Gehäuse- bzw. Lünetten-Oberfläche hält die Belastungen des Alltags denn nun besser aus?
Ganz ehrlich: Ich bin nicht nur Schreibtischattentäter, sondern auch Arbeiter und vor allem sportlich. Außerdem habe ich meinen letzten Daily-Rocker auch immer mit in die Sauna gezwungen. Wenn ich schwitzen muss, dann meine Uhr auch. ;-)


Da ich schwarze Farbgebung bei der Lünette bzw. dem Gehäuse (oder dem Stahlarmband) ziemlich klasse finde, informierte ich mich über die "PVD-Technik" und muss sagen: GUT. Es wurden signifikante Fortschritte zu früher gemacht.

FRAGE: Inwiefern ist die von SINN vorgebrachte Argumentation, dass das PVD-Verfahren zusammen mit der Tegiment"ierung" des Werkstoffes den "Eierschaleneffekt" nicht entstehen lässt, folgerichtig und belegbar? Bedeutet das im Umkehrschluss, dass das PVD-Verfahren alleinstehend (wie bei den TITAN-Gehäusen von FORTIS) eben doch zu diesem gefürchteten Effekt führen kann?
UND: Ist die tegimentierte schwarze Oberfläche tatsächlich somit das non-plus-ultra, auch in Bezug auf die Vickers-Härte?

Wäre nett, wenn sich Praktiker und vor allem Fachkundige dieser Fragestellung annehmen könnten. Merci.... :-)
 
Z

Zicke

Gast
FRAGE: Inwiefern ist die von SINN vorgebrachte Argumentation, dass das PVD-Verfahren zusammen mit der Tegiment"ierung" des Werkstoffes den "Eierschaleneffekt" nicht entstehen lässt, folgerichtig und belegbar? Bedeutet das im Umkehrschluss, dass das PVD-Verfahren alleinstehend (wie bei den TITAN-Gehäusen von FORTIS) eben doch zu diesem gefürchteten Effekt führen kann?
UND: Ist die tegimentierte schwarze Oberfläche tatsächlich somit das non-plus-ultra, auch in Bezug auf die Vickers-Härte?

Wäre nett, wenn sich Praktiker und vor allem Fachkundige dieser Fragestellung annehmen könnten. Merci.... :-)
Wenn eine harte Schicht auf einen weichen Grund trifft, dann kann die spröde harte Schicht nicht dem elastischen weichen Grundwerkstoff folgen, wenn sich dieser elastisch verformt. Dabei ist es unerheblich ob man eine Harte Schicht auf einen weichen Stahl aufbringt, oder einen Nagellack auf weiche Fingenägel. In beiden fällen wird die Beschichtung abplatzen wenn die harte Schicht dem weichen Untergrund während der Verformung nicht mehr folgen kann.

Nun hat Sinn die Uhrgehäuse und Lünettenteile gehärtet. Das hat zur Folge das sie sich jetzt nicht mehr so leicht elastisch und plastisch verformen lassen wie im ungeärteten Zustand. Folglich können die Schichten nicht mehr so leicht abplatzen.

Diese Schichten wurden ja nicht für die Uhrenindustrie entwickelt, sondern werden schon seit Jahrzehnten im Werkzeugbau eingesetzt. Und wie es sich für richtige Werkzeuge gehört, sind diese auch gehärtet. Somit dürfte dann bei ordentlicher Verarbeitung der Schicht, diese ziemlich lange halten, sofern sie nicht durch andere Randbedingungen verschleißen. Abplatzen dürfte sie nicht mehr. Abnutzen darf sie sich schon.
 
S

SteveMcQueen

Gast
Abgesehen von den bereits geschilderten Herausforderungen bei beschichteten Gehäusen bist Du bei Sinn deutlich besser unterwegs, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Fortis ist reine ETA-Elaboré-Standard-Massenware, Sinn verbaut immerhin Top-Werke und verziert diese ordentlich. Des Weiteren hast Du bei Sinn die Möglichkeit, gegen Aufpreis auf einige Parameter Einfluss zu nehmen, z. B. COSC-Regulierung, Gravuren, Boden, Armbänder etc. pp.

Die Entscheidung zwischen Fortis und Sinn kann meiner Meinung nach nur zugunsten von Sinn fallen - es sei denn, man findet das Fortis-Design so viel schöner, dass einem der Rest egal ist.
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.315
Ort
OWL
Hi,

mir fiel schon vor 2 - 3 Jahren auf, wie sehr doch eigentlich "robuste" tegimentierte Gehäuse vermackeln :shock:

Damasko hat ein anderes Härte-Verfahren ( Eis-Härtung - ca. 700 Vickers ) - zwar nicht so hart wie Sinn´s Tegimentierung. Dafür soll es sich um eine komplette Durchhärtung des Gehäuses handeln.




Damasko hat vor ca. 8 Jahren mit Sinn kurzzeitig zusammen gearbeitet, weshalb die ersten Uhren der Sinn 756 eisgehärtete Gehäuse hatten.

Vielleicht könnte eine Damasko etwas für dich sein - nur leider ist es umständlich bzw. kann es sehr lange dauern, bis man endlich eine Uhr bekommt ;-)

Gruß
Mike
 
S

SteveMcQueen

Gast
Nadja Damasko schreibt von zurzeit mindestens drei Monaten Lieferzeit für eine DC66 Si. Vielleicht sind die Modelle ohne Si-Spirale kurzfristiger zu bekommen, danach habe ich nicht explizit gefragt.

Anzumerken ist, dass ich 14 Tage auf eine Reaktion auf meine E-Mail-Anfrage gewartet habe. Im Zweifel daher vielleicht lieber anrufen.
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.315
Ort
OWL
Hi Steffen,

das ist dort üblich so ;-), leider und sorry, wenn die Uhr 3 Monate nach Bestellung geliefert wird, ist das schon verdammt schnell :klatsch:.

Gruß
Mike
 
oyzo

oyzo

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
80
Ort
Südliches Niedersachsen
@Zicke:
Sehr informativ und vor allem verständlich erklärt. Mir fehlt jetzt eigentlich die Bestätigung für die Schlussfolgerung --> PVD ohne darunter liegende gehärtete Schicht ist nicht optimal.
Korrekt?
Dann sind die Uhren von DAMASKO (Hinweis von Borenga) so gesehen mindestens genauso gut wie die von SINN, eventuell sogar noch besser, weil tiefergehend durchgehärtet.

Ehrlich gesagt finde ich die "Damasko Modell DA37" extrem ansprechend. Da ich eher ein Freund von Drei-Zeiger-Uhren (oder mit kleiner Sekunde) mit maximal einer GMT-Funktion und Datum/Wochentag bin, entspräche diese absolut meinem Beuteschema. :super:

@SteveMcQueen:

Aber Lieferzeiten von 3 Monaten ????? Wow.... das ist mal eine Ansage.

Davon abgesehen: Ich habe eine Gutschrift von meinem Händler für die zurück gegebene Uhr bekommen... damit kann ich nicht viel bei DAMASKO anfangen.
MIST....
 
S

SteveMcQueen

Gast
Aber Lieferzeiten von 3 Monaten ????? Wow.... das ist mal eine Ansage.
Damasko ist halt eine kleine Frickelbude mit begrenzten Ressourcen. Allerdings habe ich mittlerweile mehrfach gehört, dass Damasko-Interessenten abgesprungen sind, als ihnen die (vermutliche) Lieferzeit genannt wurde. Die Auskünfte von Damasko sind insofern unverbindlich, als dass man Mindestlieferzeiten und kein genaues Lieferdatum angibt.

Davon abgesehen: Ich habe eine Gutschrift von meinem Händler für die zurück gegebene Uhr bekommen... damit kann ich nicht viel bei DAMASKO anfangen. MIST....
Ist doch kein Thema, wenn Dein Händler Sinn im Programm hat. Da findest Du doch das, was Du suchst und musst maximal in Wochen rechnen, nicht in Monaten.
 
oyzo

oyzo

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
80
Ort
Südliches Niedersachsen
@SteveMcQueen:

Die Wartezeit schreckt mich grundsätzlich weniger ab, wenn es sich lohnen würde.
Es täte mir nur ein wenig um meine Süße leid, die mir doch die Uhr zu meinem Geburtstag schenken wollte. Wäre dann doch eher ein Weihnachtsgeschenk, oder?
:-(

Klar, SINN haben die, aaaaber was mache ich, wenn ich mich entscheide, eine Uhr zu kaufen, die dort NICHT geführt wird?
Soviel Geld habe ich nicht übrig, um diesen Gutschein in der Schublade für irgendeine andere Uhr aufzubewahren. Das geht leider nicht.

Ob es wohl hier im Forum Leute gibt, die so einen Gutschein abkaufen würden?
(rein hypotetisch gefragt) Das wäre natürlich die Lösung, .... WENN ich mich gegen eine Uhr aus deren Sortiment entscheiden würde.
 
S

SteveMcQueen

Gast
Ob es wohl hier im Forum Leute gibt, die so einen Gutschein abkaufen würden?
(rein hypotetisch gefragt) Das wäre natürlich die Lösung, .... WENN ich mich gegen eine Uhr aus deren Sortiment entscheiden würde.
Ob Dir jemand den Gutschein zum Nominalwert abnimmt, hängt sicherlich davon ab, bei welchem Juwelier er einlösbar ist und ob sich der potentielle Käufer davon einen Vorteil verspricht, z. B. weil er einen Rabatt raushandeln kann o. ä.
 
Z

Zicke

Gast
@Zicke:
Sehr informativ und vor allem verständlich erklärt. Mir fehlt jetzt eigentlich die Bestätigung für die Schlussfolgerung --> PVD ohne darunter liegende gehärtete Schicht ist nicht optimal.
Korrekt?
Das kommt darauf an, wie elastisch der Grundwerkstoff ist. Pauschal kann man das leider nicht sagen. Aber für die meisten Uhrengehäusewerkstoffe dürfte das wohl (nach den Erfahrungen von Sinn) zutreffen.

Dann sind die Uhren von DAMASKO (Hinweis von Borenga) so gesehen mindestens genauso gut wie die von SINN, eventuell sogar noch besser, weil tiefergehend durchgehärtet.
Schon mal einen Gruß vom Getriebe gehört? Dieser klassische Kraftfahrzeuggruß knallt erst richtig schön, wenn die Zahnräder durchgehärtet wurden statt "nur" Randschichtgehärtet.
Manchmal ist es auch technisch aufwändiger lediglich die Randschicht zu Härten als durchzuhärten. Mir gefällt bei einer Uhr eher das Prinzip; harte Schale weicher Kern.

Diesbezüglich halte ich randschichtgehärtete Uhren für die technisch bessere Lösung als eine Uhr, die einfach nur durchgehärtet wurde.

Ich habe zu viele dünnwandige Objekte gesehen die durchgehärtet waren und an einem Gewaltbruch zugrunde gingen. Dann doch lieber etwas mehr Elastizität. Denn auch bei Werkzeugen gilt, härte ist nicht alles.

Ehrlich gesagt finde ich die "Damasko Modell DA37" extrem ansprechend. Da ich eher ein Freund von Drei-Zeiger-Uhren (oder mit kleiner Sekunde) mit maximal einer GMT-Funktion und Datum/Wochentag bin, entspräche diese absolut meinem Beuteschema. :super:


Dann pirsch Dich ran Räuber und schnapp Dir Deine Beute! :super:

Ich pirsch mich derweil an die U2 S an. :)
 
oyzo

oyzo

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
80
Ort
Südliches Niedersachsen
@Zicke:
Ich habe zu viele dünnwandige Objekte gesehen die durchgehärtet waren und an einem Gewaltbruch zugrunde gingen. Dann doch lieber etwas mehr Elastizität. Denn auch bei Werkzeugen gilt, härte ist nicht alles.

Ähm... wow... was machst Du mit Deinen Uhren? Also ICH demontiere damit keine Stahlträgerkonstruktionen oder Motoren.... ;-)
Aber jetzt mal im Ernst, ... ein Uhrengehäuse wird doch nicht einer derartigen ganzheitlichen Belastung ausgesetzt wie ein Werkzeug. Oder meinst Du das auch auf den Umstand bezogen, dass schlagartige Temperaturänderungen bei durchgehärteten Metallen besser/schlechter kompensiert werden können?

Irgendwie ist hier keiner darauf eingegangen, dass ich meinen Daily-Rocker mit in die SAUNA nehmen möchte.
(sprich: nach Aufguß auch ins Kältebecken)
Ist das zuviel für so eine Uhr, ... eigentlich nicht, wenn die z.B. für Jet-Piloten oder Tiefsee-Taucher konzipiert wurden, oder?


Ich pirsch mich derweil an die U2 S an. :)

Ja, die U2 S hatte ich auch schon in der Hand. Eine sehr schöne Uhr, fürwahr.
Oh man.... warum gibt es nur so viele schöne Uhren und leider Gottes soviele wichtigere Dinge im Leben für die man sein sauer verdientes Geld ausgeben muss?
:motz:
 
F

Fossie

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
5.327
Ort
Berlin

Irgendwie ist hier keiner darauf eingegangen, dass ich meinen Daily-Rocker mit in die SAUNA nehmen möchte.
(sprich: nach Aufguß auch ins Kältebecken)
Ist das zuviel für so eine Uhr, ... eigentlich nicht, wenn die z.B. für Jet-Piloten oder Tiefsee-Taucher konzipiert wurden, oder?
was DU aushaelst, wird eine Uhr in diesem Segment nicht kratzen, keine Sorge.;-)
 
oyzo

oyzo

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
80
Ort
Südliches Niedersachsen
@Fossie:

Genau DAS habe ich mir auch gedacht. Denn was sind wir tatsächlich anderes als
laufende Wasserbeutel, stimmts?
;-)

Aber die "Zicke" macht mir schon ein wenig Angst. Sie scheint mit ihren Uhren wirklich sehr rabiate Dinge zu veranstalten. Irgendwie assoziiere ich jetzt mit dem Name Zicke nur noch Wörter wie "Hüllenbruch" oder "Haarriss".
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
 
K

kurwenal

Dabei seit
25.01.2010
Beiträge
825
Ort
48.14 @ 16.20
Mal weniger technisch, sondern praktisch: das gehärtete und beschichtete (Tegiment + PVD) Stahlband meiner Sinn 956 S hatte nach nicht einmal drei Wochen an zwei Stellen seine Schwärze verloren. Das Band wurde daraufhin vom Depothändler eingeschickt; das war vor mittlerweile 11 Wochen. Bislang kamen weder das Band noch eine Erklärung zurück.
Abgesehen davon: Die Zwischenräume der Bandglieder waren von Anfang an nicht vollständig geschwärzt, aber das ist angeblich aus produktionstechnischen Gründen bei allen PVD beschichteten Bändern so. Oder hat man mir da einen Bären aufgebunden?

kurwenal
 
ziebo

ziebo

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
840
Ort
BaWü
Das passt schon. Um so ein "Gliederwerk" rundherum beschichtet zu bekommen, müsste man die demontierten Glieder dem PVD- Prozess zuführen...
 
Z

Zicke

Gast
Besser man hat mich wegen Hüllenbruch in Erinnerung als wegen dem Verlust von struktureller Integrität.

Bezüglich Thermospannung bei Uhren bin ich ein bischen überfordert. Heute morgen möchte ich sicherlich nicht Ausrechnen welche (Thermo)Spannungen auf ein Uhrgehäuse wirken das um 100K augenblicklich heruntergekühlt wird. Bei Glaskeramik kann ich Dir das Ergebnis jetzt schon sagen. Aber bei Stahl ...


... behandele Deine Uhr normal, dann dürfte nichts schief gehen.

Bezüglich der Tegmentierung von Uhrenbändern. Wir hätten zusätzlich ein Armband in Rose tegmentieren lassen, wenn es sich mit den Sinn Bändern machen ließe. Die lassen sich leider nur zum Teil (zerstörungsfrei) zerlegen. Somit ist diese Idee der Uhrbandindividualisierung gestorben.

(Kleine) schwarze Uhr am grobklötzigen Rose Armband, das wäre doch ein Hingucker geworden.
 
Aldridge

Aldridge

Dabei seit
21.07.2007
Beiträge
1.574
In die Sauna mit der Uhr zu gehen, IST FÜR MICH NORMAL.
Im Fitness-Studio wollte ich keine Risiken eingehen und habe mechanische Uhren immer abgenommen. Ist zwar nicht prickelnd, wenn ein teureres Stück im Spint liegt, aber für mich immer noch die beste Alternative.

Bei Sport und Sauna bieten sich doch eh diese Polar Fitnessuhren an, die dort überall verkauft werden. Die Preise sind für eine Zweit-Sportuhr auch mehr als ok...

Grüße -
 
oyzo

oyzo

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
80
Ort
Südliches Niedersachsen

@Al:


Okay, so kann man es auch machen, aber Spinden vertraue ich auf keinen Fall. Und eine mechanische Uhr würde ich natürlich auch nicht mit in die Sauna nehmen. Denn selbst die von SINN getesteten Temperaturunterschiede bewegen sich nach ob nur bis zu einer Skala von 80 Grad Celsius.

Aber die SINN UX müsste doch damit klar kommen? Immerhin hat die ein Quarz-Uhrwerk, so das weitaus weniger bewegliche und vor allem unwichtigere Teile von dem "Kälteschock" betroffen sein dürften, wenn überhaupt.

Wie gesagt: Wenn ich soviel für eine Uhr ausgebe, dann will ich die auch überall mit hin nehmen können. Das ist mein Anspruch. ;-)

Jetzt mal alle Hand aufs Herz, die hier mitlesen:
Wollt ihr mir erzählen, dass ihr eure Uhren nicht auch mal "hart rannehmt"? Zumindest der Daily-Rocker muss doch schon einiges ertragen, oder?

So schön ich Uhren mag und so außergewöhnlich filigran die Technik, etc. auch sein mag, letztendlich geht es doch unterm Strich immer darum, dass sie einem die Zeit anzeigt. Wer seine Uhr als "Kunstwerk" zuhause einschließt, der hat doch keinen Spaß daran.

Naja,... ich suche wohl eher einen "Weggefährten". So sehe ich u.a. meine zukünftige "Alltags-Uhr". Und genauso wie bei besten Freunden achte ich darauf, dass ich mich darauf verlassen kann.


.... und damit ist die Oberflächenhärte eben auch gemeint. (um mal wieder die Kurve zum Thema zu bekommen) :D
 
Thema:

Fortis vs. Sinn / PVD vs. PVD + Tegiment

Fortis vs. Sinn / PVD vs. PVD + Tegiment - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Quarz-Alternative zu Fortis B-42, Sinn 103 etc. gesucht

    Kaufberatung Quarz-Alternative zu Fortis B-42, Sinn 103 etc. gesucht: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Quarz-Alternative ähnlich der Fortis B-42 Cosmonauts bzw. der Sinn 103, also einen...
  • [Erledigt] Sinn 103 St Plexi, Tausch Mühle/ Fortis Chronographen

    [Erledigt] Sinn 103 St Plexi, Tausch Mühle/ Fortis Chronographen: Ich biete allen Begeisterten von instrumentellen Chronographen meine Sinn 103 St zum Verkauf und/ oder Tausch an. Die Uhr hat geringe...
  • Uhrenbestimmung Wie heisst die FORTIS die so aussieht wie die SINN 157? Danke für die Antwort.

    Uhrenbestimmung Wie heisst die FORTIS die so aussieht wie die SINN 157? Danke für die Antwort.: Hallo, ich suche den Namen der FORTIS, die der SINN 157 so sehr gleicht mit der innenliegenden Tachymeterskala, kann aber nix finden. Entweder...
  • Fortis B 42 Kautschukband an Sinn U212?

    Fortis B 42 Kautschukband an Sinn U212?: Hallo, hat jemand eine Ahnung ob das Kautschukband der Fortis B 42 an eine Sinn U212 passt?? :shock: edit: Sorry, habe jetzt erst gesehen...
  • Kaufberatung Frage: Fortis spacematic DayDate - Omega speedmaster reduced - Sinn 356

    Kaufberatung Frage: Fortis spacematic DayDate - Omega speedmaster reduced - Sinn 356: Moin Erst einmal viele Grüsse aus Kölle. Schön bei Euch im Forum viele Anregungen zu erhalten. Sicherlich ist es blöd direkt mit einer Frage zu...
  • Ähnliche Themen

    Oben