Fortis Owner's Club

Diskutiere Fortis Owner's Club im UhrForum Clubs Forum im Bereich Uhrenfotos; Sei mir bitte nicht böse; aber das halte ich mal für eine sehr gewagte Auffassung. (Nennt man heute wohl steile These!) Das Werk F2001 ist nach...
HWB-42

HWB-42

Dabei seit
03.01.2019
Beiträge
476
Ort
Schleswig-Holstein
Die Anpassungen der Kenissi-werk von Fortis zusammen mit Kennissi machen sie zu einer Manufakturwerk so ist es nun einmal. Fortis macht auch keinen Hehl daraus, dass der werk als Basis von Kenissi stammt. auch die f2001 ist ein manufakturkaliber, Basis ist Valjoux 7750. gleiche grundlegende Geschichte…
Sei mir bitte nicht böse;
aber das halte ich mal für eine sehr gewagte Auffassung. (Nennt man heute wohl steile These!)
Das Werk F2001 ist nach meinen Informationen die Verbesserung des Alarmchronographen, den Paul Gerber 1997 für Fortis entwickelt hat. Und Paul Gerber gilt als einer der begnadeten Uhrenentwickler, denen u.a. dafür die Aufnahme in den Olymp des AHCI gewährt wurde. Das war Manufaktur in Reinkultur …
Da halte ich deinen Vergleich leider für etwas verwegen.
 
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
230
Ort
Südbayern
Die MM sind für mich weiterhin Pu…y Uhren und haben nix mit der Fortis DNA zu tun. Und mit jeder neuen YouTube Werbung entferne ich mich weiter und weiter von dieser Firma die sich damit (und mit diesen Fehltritten im Marketing von Manufakturkaliber über Recycling Stahl und Nachhaltigkeitsgewäsch) für mich völlig lächerlich und nicht mehr ernstzunehmen macht. Und dabei ist noch nicht mal die völlig völlig verfehlte Preispolitik adressiert. Von den China Gehäusen u Zulieferteilen mal ganz zu schweigen.

Ne ne - andere Firmen stellen noch echte Männeruhren her und machen einen den Wechsel nur zu leicht. Und überdies finden sich notfalls noch tolle ALTE, ECHTE Fortis neu oder gebraucht allen Orten.
 
grammeld

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
7.166
Und mit jeder neuen YouTube Werbung entferne ich mich weiter und weiter von dieser Firma die sich damit (und mit diesen Fehltritten im Marketing von Manufakturkaliber über Recycling Stahl und Nachhaltigkeitsgewäsch) für mich völlig lächerlich und nicht mehr ernstzunehmen macht. Und dabei ist noch nicht mal die völlig völlig verfehlte Preispolitik adressiert. Von den China Gehäusen u Zulieferteilen mal ganz zu schweigen.

Moin Pat, ja da kann ich Kaffee trinkend nur nickend zustimmen und mich mit einer echten Männeruhr am Arm auf den Weg nach Fulda machen:D

Ich meine das wirklich nicht böse und ich weiß schon, dass es Jupp und seine Mannen nicht leicht haben, aber dieser eingeschlagene Weg, das ist nicht der zum Erfolg führende Weg.

Die Fortis-DNA......ja, die wird deftig verwässert mit den neuen Modellen. Das fing sanft mit dem Flieger an und die MM ist die Krönung dessen.

Haben die sich schon einmal überlegt, warum bei IWC ein Flieger noch ausschaut, wie ein Flieger:hmm:

Ich bin mir sicher, dass IWC auch eine total neu designte Fliegeruhr auf den Markt bringen könnte.......wollen die aber nicht, weil die Kundschaft einen Flieger haben möchte, der aussieht, wie ein urtypischer Flieger. So ein Modell würde auch bei einer Marke mit hoher Strahlkraft, wie IWC nicht laufen und schnell wieder aus dem Programm genommen werden.

Ich mag meinen Flieger F-41 und trotzdem schaue ich ihn mir immer etwas fragend an, wenn ich ihn in die Hand nehme.

Für mich aber auf jeden Fall eine eigenständige Uhr, mit der die neue Epoche bei Fortis eingeläutet wurde und die man als Fortis Fan (nicht unbedingt haben muss) ruhig haben sollte:ok:

Weiterhin bin ich sehr gespannt, wie es laufen wird und würde mich brennend mal interessieren, irgendwo lesen zu können, wie die Geschäfte laufen:oops:

Allen einen schönen Tag.......öhm, zeigen kann ich heute nichts, denn die Männeruhr ist aus Frankfurt:lol::D:prost:

VG
Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
ZeitEisen-32

ZeitEisen-32

Dabei seit
24.12.2020
Beiträge
209
Ich konnte mir die Marinemaster Serie auf der Watchtime ausfuehrlich ansehen - Danke Arjan @Benelux Fortis Enthusiast fuer die grosse Geduld!
Und ich muss sagen, ich fand die Uhren "in Echt" wirklich grosse Klasse. Sehr wertig, dabei immer noch richtig toolig - ich verstehe offen gesagt nicht, warum viele sie hier nicht so empfinden. Vielleicht kommt das auf den Bildern nicht so rueber.

Mir gefaellt die klare Linie und einheitliche Designsprache der neuen Uhren. Und ich sehe das schon als eine logische Fortsetzung der typischen Fortis DNA - technisch, klar, gut proportioniert.

Vor allem die Farben der neuen MM sind richtige Hingucker. Mein Favorit ist die Gruene: Das ist mal ein statement und gibt es so kaum irgendwo anders. Die graue finde ich persoenlich zu grau, exakt die Farbe einer toten Maus - sorry - aber ich weiss dass grau natuerlich recht universell ist und vielen gefaellt. (Aber ich finde auch die Amadee 20 zu grau...)

Der Tragekomfort ist aufgrund der Gehaueseform ueberragend. Die Qualitaet ist ueber jeden Zweifel erhaben. Und das Design sticht wirklich aus der Masse heraus, vor allem durch die Farben. Ich glaube daher schon, dass die Uhren ihre Abnehmer finden werden. Und sicherlich neue Kundenkreise erschliessen werden, die dann nicht unbedingt die eher "wertbewusste" Forums-Klientel sind. Sondern eher diejenigen, die sich eine wirklich schoene, eigenstaendige Uhr goennen wollen, bei der die Preisklasse (verbunden mit der offensichtlichen, auch haptischen Qualitaet) dann nicht die entscheidende Rolle spielt, sondern im Gegenteil eher ein Argument fuer den Kauf ist, da es die "Wertigkeit" unterstreicht.
Ich glaube inzwischen, dieses Kalkuel kann fuer Fortis aufgehen.

Bei den Luenetten ist mir uebrigens auch nichts negatives aufgefallen, im Gegenteil: Absolut auf demselben level der Flieger, und - nochmal sorry - schon noch etwas besser als bei unseren geliebten B42.

Auf die ich nach wie vor nichts kommen lasse, und so hoffe auch ich instaendig, dass Fortis diese Traditionslinie weiter pflegt!

Anhang anzeigen 4127491

Anhang anzeigen 4127490
Ich habe tatsächlich auch Angst, dass sie mir zu klein ist 🙈
Bei dir sieht sie super aus.
Mein Handgelenk ist nur etwa 18cm, meine Arme aber dafür ordentlich dick 😬
Ich habe aus Spaß mal ein Angebot bei Olfert abgegeben, so super viel kommen sie mir nicht entgegen.

Dennoch reizt mich die Graue, weil das grau so anders ist.
In Verbindung mit der krassen Entspriegelung und dem ZB ist das auch wieder ein Look, den man sonst nicht wieder findet
 
ernst1101

ernst1101

Dabei seit
04.02.2020
Beiträge
1.482
Ort
Jurasüdfuss
Da ist doch mal wieder Zeit für ein oder zwei Fotos :ok:
PS: Auf dem Rotor steht graviert "Fortis" ... das macht nun wahrscheinlich das Valjoux 7750 auch zum Manufaktur-Caliber hoho
Bildschirmfoto 2021-11-24 um 08.09.22.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Astron

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
4.452
Ort
Österreich
Ich bin beeindruckt wie viele Hellseher es hier gibt die bereits jetzt schon wissen dass Fortis auf dem Holzweg ist und besser auf sie hört bevor der Karren nicht mehr aus dem Dreck gezogen werden kann.

Das alte Konzept von Fortis hat doch wunderbar funktioniert, also warum wird es nicht genau so weitergeführt? Verstehe ich überhaupt nicht. Ach Moment. Da war ja noch was .... was war es nochmal gleich? .... ach ja genau, jetzt ist es mir wieder eingefallen. Fortis musste Insolvenz anmelden weil das alte Konzept so wunderbar funktioniert hat und die vielen treuen alten Fortis Kunden so zahlreich und unfassbar viele Fortis Uhren gekauft haben.

Nein? Ach sowas aber auch. Und jetzt kommt der Jupp und versucht in andere Fußstapfen zu treten um nicht dieselben Fehler zu machen? Blasphemie!

Sarkasmus Ende.

:prost:
 
PT-6

PT-6

Dabei seit
28.03.2016
Beiträge
230
Ort
Südbayern
Moin Jungs,
ich meine WAS bitte bekommt man da geboten?

Eine Uhr zum Angeln. Top.

Bekomme ich für EUR 2950,-/ 3300,- einen oberflächengehärteten Stahl? NEIN - Wasser und Holz sind auch weicher als Edelstahl
Bekomme ich dafür wenigstens Stahl in chirurgischer Qualität? Vermutlich NEIN. In jedem Fall ja nachhaltig recycelt. hüstel, hust
Bekomme ich dafür antimagnetischen Stahl oder Stahl der besonders seewasserbestängig ist? NEIN - Salzgehalt im Bergsee vernachlässigbar
Bekomme ich dafür einen Magnetfeldschutz? NEIN - im Wald hats ja keinen störenden künstlichen Magnetismus
Bekomme ich n Chrono? NEIN - nur nen Dreizeiger zum Wandern oder Zelten mit den Kids.
Bekomme ich wie früher eine geile Rückdeckelgravur? NEIN - das können Sie in China wohl nicht.
Bekomme ich irgend eine andere technische Innovation? Ein tolles Werk, irgendwas? NEIN.

Jetzt kann man natürlich mit Fug und Recht behaupten, dass Fortis zumindest seit Einführung des Alarm Chronos vor annodazumal nie mehr eine technische Innovation herausgebracht hat und es sich immer nur um Uhren schönen Designs drehte, die natürlich toolig und robust waren (was aber wenn wir ehrlich sind tausend andere Uhren auch sind und was halt das Ergebnis ist, wenn man etwas gut in Stahl verpackt) und man somit seiner Linie treugeblieben ist. Einfach ne Uhr mit dem gewissen Wiedererkennungswert ohne jegliche technische Innovation raushauen und gut is.

Freunde, DAS bekomme ich üblicherweise von namhaften Herstellern (ja, auch aus der Schweiz) für deutlich kleinere Maus. Nämlich irgendwo zwischen 800 und 1800 Euro. Und ja, auch mit schöner Historie dazu.

Mir reicht das nicht. Nicht für das Geld. Nicht als Angel-Uhr. Übrigens, witzig - der voll tätowierte Männerarm auf der Fortis-Website mit der Wander-Uhr. Nett. Fast schon komödiantisch. Ob man nicht die Hells Angels als Werbepartner für Fortis gewinnen könnte, wenn eine reinkarnierte Cosmo in zartem Marsorange oder Mondstaubweiß dann doch zu sehr Pu...y wird, hängt man sie einfach einem Biker an den Arm und bewirbt es mit dem Spruch: "Für alle die nicht nur im All ein Zeichen setzen wollen." oder "Für echte Jungs. Im Raumanzug und Biker Kutte."
 
Zuletzt bearbeitet:
ernst1101

ernst1101

Dabei seit
04.02.2020
Beiträge
1.482
Ort
Jurasüdfuss
Ich bin beeindruckt wie viele Hellseher es hier gibt die bereits jetzt schon wissen dass Fortis auf dem Holzweg ist und besser auf sie hört bevor der Karren nicht mehr aus dem Dreck gezogen werden kann.
Ob das "Hellseher" sind?
Auffallend hier im Forum ist, dass die neuen Modelle und das neue Marketing (beides in Bezug zum "Erbe" der Marke) kaum Anklang finden. Das sind Faktoren, die uns als Kunden oder gar Fans direkt betreffen. Dazu müssen wir keine Hellseher sein. Kunde oder Fan reicht aus, um dies beurteilen zu können.
Aber vielleicht sind hier viele schon etwas älter und daher in Sachen Uhren eher konservativ :ok::hmm:

Übrigens hat die lokale Uhrenindustrie hier gutes vermeldet in Sachen Geschäftsgang - auch Fortis.
 
Zuletzt bearbeitet:
ernst1101

ernst1101

Dabei seit
04.02.2020
Beiträge
1.482
Ort
Jurasüdfuss
Freunde, DAS bekomme ich üblicherweise von namhaften Herstellern (ja, auch aus der Schweiz) für deutlich kleinere Maus. Nämlich irgendwo zwischen 800 und 1800 Euro. Und ja, auch mit schöner Historie dazu.
Da hat du durchaus Recht, ohne Zweifel. Vielleicht fällt dies aber auch nur uns Uhren-Enthusiasten auf und dem üblichen Kunden nicht, der einfach ein bisschen Farbe und Prestige am Handgelenk will.
Sowieso scheint sich die ganze hiesige Uhrenindustrie auf den Geschäftsgang in Fernost auszurichten. Dort scheint das hauptsächlich Business nun zu sein ...
 
Zuletzt bearbeitet:
ZeitEisen-32

ZeitEisen-32

Dabei seit
24.12.2020
Beiträge
209
Ich bin beeindruckt wie viele Hellseher es hier gibt die bereits jetzt schon wissen dass Fortis auf dem Holzweg ist und besser auf sie hört bevor der Karren nicht mehr aus dem Dreck gezogen werden kann.

Das alte Konzept von Fortis hat doch wunderbar funktioniert, also warum wird es nicht genau so weitergeführt? Verstehe ich überhaupt nicht. Ach Moment. Da war ja noch was .... was war es nochmal gleich? .... ach ja genau, jetzt ist es mir wieder eingefallen. Fortis musste Insolvenz anmelden weil das alte Konzept so wunderbar funktioniert hat und die vielen treuen alten Fortis Kunden so zahlreich und unfassbar viele Fortis Uhren gekauft haben.

Nein? Ach sowas aber auch. Und jetzt kommt der Jupp und versucht in andere Fußstapfen zu treten um nicht dieselben Fehler zu machen? Blasphemie!

Sarkasmus Ende.

:prost:
Wenn ich nicht so viel Angst wegen der 40mm bei 43mm L2L hätte….

Dann hätte ich hier als einziger die neue Marinemaster und könnte genauer berichten.

Für mich darf es ruhig moderner sein und sich vom angestaubten Image ablösen.
Die F43 GMT ist immer noch die Uhr, an der ich die meiste Freude habe.
Auch diese habe ich blind bestellt und wurde nicht enttäuscht.

Aber natürlich überlegt man hin und her.

Ich würde tatsächlich auch am Horizon Strap bestellen, um Abwechslung vom Stahl zu haben
 
Astron

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
4.452
Ort
Österreich
@ZeitEisen-32, 40 mm mit breiter Lünette sind schon ein wenig klein. Aber beispielsweise bei Rolex ist das Standard und kein Problem. Ich war früher auch der Meinung alles unter 43 mm geht an meinem Arm gar nicht. Und gerade trage ich die 46 mm große Great Barrier Reef II aber ich komme auch mit der 40 mm Milgauss super klar und habe inzwischen kleinere Uhren schätzen gelernt. Der Tragekomfort ist einfach besser. Mit etwa 79 kg bin ich jetzt auch kein Fels von Mann wo eine 40 mm Uhr verloren wirkt. Ich habe 17,5 cm HGU mit einer Auflagefläche von knapp 6 cm. Da sieht man bei 40 mm Uhren wenigstens auch noch ein bisschen Band 😅 Wenn es dir jedoch einfach optisch nicht gefällt, dann ist es natürlich etwas anderes. Von daher würde ich die MM auf jeden Fall zuerst mal versuchen zur Probe ans Handgelenk zu legen. Allerdings hast du keinen Fortis Händler bei dir in der Nähe oder? Du könntest mal bei Fortis nachfragen was es da für dich für Möglichkeiten gibt. Natürlich kannst du durch das Fernabsatzgesetz eine bestellte Uhr immer zurückschicken aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit.
 
ZeitEisen-32

ZeitEisen-32

Dabei seit
24.12.2020
Beiträge
209
@ZeitEisen-32, 40 mm mit breiter Lünette sind schon ein wenig klein. Aber beispielsweise bei Rolex ist das Standard und kein Problem. Ich war früher auch der Meinung alles unter 43 mm geht an meinem Arm gar nicht. Und gerade trage ich die 46 mm große Great Barrier Reef II aber ich komme auch mit der 40 mm Milgauss super klar und habe inzwischen kleinere Uhren schätzen gelernt. Der Tragekomfort ist einfach besser. Mit etwa 79 kg bin ich jetzt auch kein Fels von Mann wo eine 40 mm Uhr verloren wirkt. Ich habe 17,5 cm HGU mit einer Auflagefläche von knapp 6 cm. Da sieht man bei 40 mm Uhren wenigstens auch noch ein bisschen Band 😅 Wenn es dir jedoch einfach optisch nicht gefällt, dann ist es natürlich etwas anderes. Von daher würde ich die MM auf jeden Fall zuerst mal versuchen zur Probe ans Handgelenk zu legen. Allerdings hast du keinen Fortis Händler bei dir in der Nähe oder? Du könntest mal bei Fortis nachfragen was es da für dich für Möglichkeiten gibt. Natürlich kannst du durch das Fernabsatzgesetz eine bestellte Uhr immer zurückschicken aber vielleicht gibt es ja noch eine andere Möglichkeit.
Ich habe mir mal ein Preisangebot geben lassen.
Bei mir sind es ca. 18cm HGU.
Was hälst du von der neuen Marinemaster @Astron ?
 
Astron

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
4.452
Ort
Österreich
@ZeitEisen-32, ich habe die neue MM leider noch nicht live gesehen und ich erlaube mir hier erst ein Urteil wenn ich sie in natura in der Hand hatte. Leider haben wir in Österreich gerade mal wieder Lockdown und Geschäfte die Freude machen haben zu. Sobald ich die MM aber in Händen gehabt habe, werde ich es hier verkünden und dich gerne darauf hinweisen. Laut Regierung soll der Lockdown ab 13.12. wieder vorbei sein. Aus der Vergangenheit wissen wir aber dass auf solche Aussagen wenig Verlass ist.
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
3.266
Ort
OWL
@HWB-42

Ist das Alarmwerk nicht immer ein Werk, was auf den "Mauern" des 7750 errichtet wurde?! So hatte ich das mal gelesen, dass man zwar die struktur des 7750 übernommen hat, aber dann den Rest neu dazu gebaut hat. Das hat sich doch bis heute nicht (groß) geändert?! Neumodern heißt es dann "Basis Val. (ETA) 7750".

Ob das Werk / die Uhren die Neuausrichtung überleben? Muss man abwarten.

@Astron

"Leider" hast Du Recht, allerdings ist es zu kurz gedacht, dass man sagt: alte Modelle haben die alte Fortis in die Insolvenz gebracht. Es sind nicht (nur) die Uhren, es kommen eben viele Entscheidungen aus der Vergangenheit dazu. Nicht erst ab 2013. Die Weichen wurden hier sicher bereits davor gestellt, dass man zwar die alten Uhren weiter baute, aber es keine neuen Klassiker mehr gegeben hat, nur noch massig Sondereditionen.

@grammeld

Es ist nicht falsch, dass Fortis unter Jupp die neuen Flieger und die neuen MM bringt. Was soll an einer neuen Flieger schlecht sein? Ja - genau: wenn diese andere Uhren ersetzen und nicht mehr ergänzen. Flieger in Baumuster A / B gibt es weiß Gott mehr als ausreichend. Ich bin sicher, dass man in 5 Minuten Suchfunktion im Uhrforum 50 Marken findet, welche diese herstellen / herstellten.

Es ist richtig, dass es Hersteller geben soll/muss, die eben auch diesen Markt bedienen. Laco ist da ein gutes Beispiel die JETZT offensichtlich auch wirtschaftlichen Erfolg damit haben.

Nicht jede Uhrenbude MUSS zwingend Baumuster A/B am Start haben. Die neuen Flieger sind anders, sind modern, gibt es so ansonsten nicht. Auch wenn man im Zuge dessen die Baumuster A/B aus dem Programm genommen hat, ist der Verlust insoweit zu verschmerzen, da man am Markt mehr als genügend andere findet. Ein Alleinstellungsmerkmal hatten diese Uhren nie wirklich.

Meines Erachtens aber ein grpßer Fehler, dass man die neuen MM wirklich MM genannt hat. Es hätte da viele Möglichkeiten gegeben, man darf sogar neue Namen suchen und finden. Mit Marine hat die MM nichts mehr zu tun und die "alten" MM, egal aus welchem Jahrzehnt haben nichts mit den aktuellen Uhren zu tun. Als Mountainmaster gäbe es an der Optik nur geringe Kritik. Oder Forestmaster oder ...

Ob Fortis überlebt sehen wir in 10 Jahren. Und dann wissen wir auch, ob das neue Marketing (gab es altes ab 2000??) aufgeht, ob sich die neuen Uhren verkaufen.

Gerrit
 
Benelux Fortis Enthusiast

Benelux Fortis Enthusiast

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
305
Ort
Holland
Sei mir bitte nicht böse;
aber das halte ich mal für eine sehr gewagte Auffassung. (Nennt man heute wohl steile These!)
Das Werk F2001 ist nach meinen Informationen die Verbesserung des Alarmchronographen, den Paul Gerber 1997 für Fortis entwickelt hat. Und Paul Gerber gilt als einer der begnadeten Uhrenentwickler, denen u.a. dafür die Aufnahme in den Olymp des AHCI gewährt wurde. Das war Manufaktur in Reinkultur …
Da halte ich deinen Vergleich leider für etwas verwegen.
warum sollte ich Böse sein. Ich bin es nie. die idee für mich war zu klären, was „manufacture“ ist. dass es nicht „in house“ ist. Der F2012 ist die überarbeitete Version des F-2001. eine GMT-Funktion wurde hinzugefügt. Gerber ist ein Genie. Es hat ein Standardkaliber mit einem zusätzlichen alarmwerk darüber, dieser Zeitmesser ist mit der Valjoux-Basis verbunden. das ist ein Beispiel für ein manufacture movement.
 
grammeld

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
7.166
@PT-6 Pat hat es weiter Oben mit Bezug auf die andere Toolwatchmarke gut zusammen gefasst. Die machen auch nicht alles immer richtig und ab und zu versagt auch mal das QM, aber da bekommt man schon was geboten für sein Geld. Zum Einen Image in gesundem Maße, zum anderen eine gefällige Auswahl an Uhrenmodellen bei denen für jeden etwas dabei ist und (im Vergleich zu Fortis) doch jede Menge an Technologien (die für mich persönlich) durchaus sinnvoll sind und Mehrwert geben.
Ach ja.......da bekomme ich auch nicht in jeder Uhr ein undekoriertes Werk in einfachster Qualitätsstufe.

Dieser weiter Unten gezeigte Chronograph kostet zum Beispiel weniger als ein Dreizeiger Marine Master am Gummiband.......und bietet mir ein ETA 7750 in TOP, gehärtetes Gehäuse/Lünette/Stahlband, Temperaturresitenztechnologie, AR-Trockenhaltetechnik, D3 Drückersystem (unter Wasser nutzbar), 200 Meter WD ...... ach und 3 Jahre Garantie bekommt man auch.

Will nicht vergleichen (auch, wenn ich es tue), will aber damit aufzeigen, dass man dem Kunden neben Image auch Qualität und Mehrwert für das Geld bieten kann, was andere für weniger nehmen.

Leidiges Thema und bzgl. Astrons @Astron Ausführungen möchte ich sagen, dass es nach meiner Meinung bestimmt nicht an der Optik der Fortis Uhren lag, das die nicht reißenden Absatz gefunden haben, sondern das lag einzig und alleine daran, dass diese Uhren eine nicht dem Markt entsprechenden UVP hatten und die neuen auch haben.

Es ist nun mal so, dass die Frankfurter im Vergleich eine sehr gute Hand dafür haben, in welchem Maße sie dem Kunden sein hart verdientes Geld abnehmen......die Preise sind immer so gelagert, dass es schon ein wenig weht tut, aber immer noch am Ende reicht, dass der Markenfan zuschlägt.

Bei Fortis tut es nur noch weh und der Markenfan kauft halt nicht und schüttelt den Kopf.

Ich bleibe dabei.....die Rechnung geht nicht auf. Wird länger dauern, aber am Ende bin ich mir sicher, werde ich sagen "Schaut, ich habe das immer geahnt".

Für mich ist das Forum ein Indikator und schaut Euch doch an, wie oft hier eine neue Fortis gezeigt wird............ich glaube nicht daran, das da Draußen lauter begeisterte Käufer rumrennen, die nur darauf gewartet haben, dass man ihnen neue Flieger oder MMs anbieten, damit sie die den Händlern aus den Auslagen reißen.

Die, die so kaufen, die kaufen ganz andere Marken und die, die eine solche Enthusiastenmarke kaufen, die denken halt so wie ich/wir.

Und ja, natürlich gibt es auch unter den Enthusiasten welche, die z.B. die neue MM toll finden.

Schaut doch, wer sich hier in unseren Reihen einen neuen Flieger gekauft haben.........Gerrit @Cheops der gesucht hat, bis er eine zum Superschnapp bekam, ich "Fortis Bekloppter" nach einem Jahr des Haderns, Zeiteisen @ZeitEisen-32 der den neuen Flieger halt generell wegen seiner Eigenständigkeit liebt und Roland @Roland1961.

Im Zeigethread sieht man dann mal meine ab und zu und Ruhe ist.

Eine Sinn 104 dagegen, die sieht man sehr oft.......ist eine schöne Uhr aber auch ein wahrer Schnapper für ebbes über 1K:ok:

Ich meine das nicht böse, aber ich stehe nun mal dem Thema recht skeptisch gegenüber:roll::oops:

Allen einen schönen Abend.

VG
Dirk



82E04A01-5B3E-45AB-9DB7-294D8A9AB57F.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Fortis Owner's Club

Fortis Owner's Club - Ähnliche Themen

Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Breitling Colt 44 Automatic Blacksteel Edition Limitee "Ready for Duty" - Eine von 100 -: Hallo Uhrenfreunde, dieser Tage kam mir eine besondere Uhr ins Haus. Bei dieser habe ich mir gedacht, da kann man doch mal wieder eine schöne...
Manufakturbesuch bei Zenith: Le Locle ... Wiege der Schweizer Uhrenindustrie und UNESCO Weltkulturerbe ... an den westlichen Ausläufern des Jurabogens gelegen, begibt sich...
Oben