Fortis Owner's Club

Diskutiere Fortis Owner's Club im UhrForum Clubs Forum im Bereich Small Talk; @Tim.O Hallo Timo, herzlichen Glückwunsch zur schönen Official Cosmonauts B-42 Black Titanium Carbon Dial DayDate Du hast echt recht, der Name...
rubbel 2

rubbel 2

Dabei seit
02.03.2015
Beiträge
1.528
Ort
Rhein-Main-Gebiet
@Tim.O

Hallo Timo,

herzlichen Glückwunsch zur schönen Official Cosmonauts B-42 Black Titanium Carbon Dial DayDate
Du hast echt recht, der Name ist so lang das ich ihn kopieren musste. :face:
Das "kleine Weiße" passt wie Faust aufs Auge und auch das orangene Band steht ihr sehr gut.:super:
Ich wünsche dir viel Freude mit deinem Neuzugang.

20200429_135057.jpg

Einen schönen Tag, rubbel 2
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.434
Ort
OWL
@Tim.O @fortis98

Gerne habe ich mich mal umgeschaut und umgeschaut und weiter geschaut. ;-)

Zunächst eine Frage vorab:

Auf der Uhr steht als Referenz: 647.28.158 - bei meiner Recherche fand ich die Endziffer 61. Damit kann ich natürlich nicht beschören, dass es die identischen Uhren sind. Kann mich hier jemand aufklären?

Olfert hat die Uhr wohl 2x da, für 999 Euro Preisvorschlag möglich, einmal Silikon/Kautschuk und einmal an Textil. Ein ZB wird in keinem der Angebote beschrieben (oder ich habe es überlesen). Normalpreis rd. 2k
Uhrenhandel bietet die Kautschuk/Silikon Variante für 1.590 Euro an, ebenso Preisvorschlag und hier ist der Normalpreis rund 2.500 Euro - Hier wird die Blattfarbe schwarz, Carbon genannt - Carbon steht auch im "Namen" der Uhr
Unger statt 1.760 Euro für 1.500 Euro mit dem Hinweis: Zifferblatt: schwarzes Zifferblatt in Carbon Optik mit arabische Ziffern mit blauer Leuchtmasse. Schwarzer Sekundenzeiger mit blauem Superluminova Leuchtindexpunkt

Daraus schließe ich: nichts genaues weiß man zum ZB nicht. ;-)

Aufgrund der (angeblichen) Listenpreise und der von anderen Firmen aufgerufenen Listenpreise von Carbon tendiere ich eher der Annahme, dass Unger hier recht hat und es sich nur um Carbon Optik handelt. Evtl. hat ja jemand einen älteren Katalog?

Diese Recherche soll die Uhr in keiner Weise abwerten oder schlecht machen. Alle genannten Preise halte ich für die Uhr - egal mit welchem ZB - für absolut fair und die Uhr nicht schlechter wenn diese "nur" Carbon optik und kein Carbon hat.

Gerrit
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.434
Ort
OWL
Danke Timo! Die Quelle sollte eindeutig sein!

Hätte ich nie erwartet (also auch nicht bei 1.800-2.500 Euro).

Die Uhr ist dann ein echter Schnapper.

Gerrit
 
fortis98

fortis98

Dabei seit
25.12.2012
Beiträge
2.550
Meine Titanium Karbon ist aus 2012, wie im Katalog abgebildet und beschrieben...
 
Tim.O

Tim.O

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
429
Ort
Hansestadt mit Musikanten
Seiko 51! Ein geiler Vertipper. :-D
"Seiko 51" ist die neue Serie von Fortis, ausschließlich für die japanische "Weltraummission Sushi 2021" vorgesehen. An der Krone ist ein kunstvoll gefalteter japanischer Inhouse-Propeller in Origamifalttechnik angekoppelt, zweimal kurz pusten und schon läuft sie 6h :ok:
 
Zuletzt bearbeitet:
grammeld

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
3.348
Danke Timo! Die Quelle sollte eindeutig sein!

Hätte ich nie erwartet (also auch nicht bei 1.800-2.500 Euro).

Die Uhr ist dann ein echter Schnapper.

Gerrit
Gerrit, Du musst bei den Fortis-Uhren echt den Überblick bewahren und Dich gut umschauen. Ich hatte bei uhrenhandel.de vor ein paar Wochen auch eine Preisanfrage für die neue Uhr von Timo gemacht und man kam mir auf 1300 EUR entgegen, was mir aber noch zu teuer war, da ich meine Marinemaster am Stahlband bei uhrenhandel.de für 950 EUR bekommen hatte und meinen Aeromaster Dawn Chrono für 1075 EUR.
Wenn ich die für 1300 EUR gekauft hätte, dann hätte ich mich sehr geärgert, da 881 EUR bei Olfert natürlich der Hammer ist.
Wenn da dieses Problem mit Olfert nicht wäre bzgl. Verfügbarkeit. Bei Timo hat es ja nun geklappt (wobei er die falsche Uhr erhalten hat - Armband).

VG
Dirk
 

Anhänge

Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.434
Ort
OWL
Hi Timo,

naja GANZ so gefährlich ist eBay-KA (wenn das Konto nicht gehaked ist) dann auch nicht, man kann per PayPal (nicht F&F) zahlen oder die Details zum VK ansehen. Diese sind am Ende doch aussagekräftig. HIER

User seit 2015, bereits über 400 Anzeigen online gehabt und "Grinsegesicht" also Mehrzahl war zufrieden. Wenn ein Verkäufer eine Abholung strikt ablehnt, lehne ich eine Zahlung strikt ab. ;-) Auch hier kann man "spielen". Leider wohne ich zu weit weg von WOB, gerne hätte ich sonst die Uhr angeschaut (nur ob die da ist, nicht den Zustand etc.).

Gerrit
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.434
Ort
OWL
Leider ist das Blatt zwar schön, aber nicht meins. :-) Sonst ... ;-)

Aus der Erfahrung mit Mühle ziegte sich aber, dass gerade das besondere sich nicht so oft verkauft hat und am Ende gesucht ist. So gab es da Flieger mit kupfer(farbigen) Blatt, damals nicht gekauft, als ich gekonnt hätte und heute finde ich die Uhren nicht mehr (zum bezahlbaren Preis).

Als Chrono hat man die Totis noch, die noch diese zusätzliche Lichtbrechung haben. Da finde ich das Blatt bei der Uhr von Dirk @grammeld interessanter als bei der Dreizeiger.

Gerrit
 
grammeld

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
3.348
Die Dusk ist schon klasse, ich liebe sie. Neben dem 40er Chrono, der Fliegerklassiker, meine liebste von meinen vier Fortis. Schwarz ist auch kein Problem, ich bin nicht übervorsichtig und habe dennoch keine Macken:
Wunderschön, Karsten:super: Mir gefällt die ZB-Farbe unserer Modelle auch sehr gut. Sieht man halt auch nicht an jedem zweiten Handgelenk.

Und ja...….ich werde mir ja auch noch ne schwarze zulegen:D glaube Euch ja, dass sie nicht so empfindlich sind.
 
PhilG

PhilG

Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
30
Ort
Nahe einem "Meer"
Moin Gemeinde,

erbitte hiermit um Landeerlaubnis...nachjahrelanger Odysee auf der Suche nach meinem heiligen Fortis-Gral in NOS-Zustand.
Viele Grüße,
Philipp
 

Anhänge

HWB-42

HWB-42

Dabei seit
03.01.2019
Beiträge
186
Ort
Schleswig-Holstein
Moin Gemeinde,

erbitte hiermit um Landeerlaubnis...nachjahrelanger Odysee auf der Suche nach meinem heiligen Fortis-Gral in NOS-Zustand.
Viele Grüße,
Philipp
Herzlichen Glückwunsch! Die ist wirklich super 👍
Erzähl uns doch bitte ein wenig von deiner Odyssee und von deiner Uhr. Wir sind jedenfalls gespannt darauf ...
 
PhilG

PhilG

Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
30
Ort
Nahe einem "Meer"
Gerne komme ich eurem Wunsch nach und erzähle mal meine Odyssee auf der Suche nach meinem heiligen Uhren-Gral:
Die Reise begann im 12. Monat, Sternzeit 2008 in der menschlichen Siedlung Hamburg auf Planet Erde. Dort traf ich zum ersten Mal die Erdenbürgerin, der ich nur 1 1/2 Jahre später das Versprechen gab, in Guten weiter in schlechten Zeiten treu an ihrer Seite zu stehen. Nebst dieser Erdenbürgerin lebte ich auch nach und nach ihre Familie kennen. Mutter, Vater, Schwestern und Schwippschwager. Letzterer war zu diesem Zeitpunkt Besitzer eines Fortis Official Chronographen mit dem legendären Lemania 5100. Das war der erste Kontakt mit Fortis. Damals war ich zwar schon Uhrenverrückt, steckte aber noch nicht so tief in der Materie. Erst nach und nach begeistern mich mechanische Zeitmesser und so war ich ständig auf der Suche nach neuen Uhren mit mechanischen Innenleben. Die Fortis des Mannes meiner Schwägerin ließ mich aber nie los, obwohl ich schnell merkte, dass eher klassische Drei-Zeiger-Modelle mein Ding waren. So verabschiedete ich mich immer mehr von dem Schema „die Uhr mit mir gefallen“ hin zu „dir ihr muss mir gefallen und ein mechanisches Herz haben“. Viele Uhren kamen und gingen, u.a. auch von namhaften Herstellern aus Frankfurt, Glashütte usw. Ein bestimmter Stil, der der klassischen Flieger- und Militäruhren manifestierte sich dabei immer mehr. Doch irgendwie passte mal hier etwas nicht, dann wieder da nicht... ihr kennt das sicher. Die Fortis geriet dabei schon fast in Vergessenheit.Dann, nach langer Zeit - mittlerweile schrieben wir das Erdenjahr 2016, traf sich die Familie anlässlich eines runden Geburtstages wieder. Mein Schwippschwager war auch da und trug an seinem Handgelenk eben jene Fortis (eigentlich trägt er nur eine Breitling Superocean I mit blauem Sunburst-Zifferblatt). Und da war es wieder. Das Gefühl , uhrentechnisch noch nicht die Erfüllung gefunden zu haben, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt eine tolle Sinn U1 SDR besaß. Also fing ich an, etwas über Fortis zu recherchieren. Dabei stieß ich auf das Modell, mit der Referenz 610.10.158 und es war um mich geschehen. Es gab nur ein Problem: die eingangs erwähnte Erdenbürgerin teilte nicht unbedingt meine Leidenschaft für Uhren und zu dem Zeitpunkt hatten wir gerade erst unser Eigenheim bezogen. Sprich, die Argumente eine neue Uhr laufen zu wollen (das ist schon immer die Uhr gewesen, die ich immer haben wollte. Die wird so nicht mehr hergestellt. Jetzt finde ich vielleicht noch Modelle, die nicht gerockt sind) stießen auf taube Ohren... nein: Verständnislosigkeit und Kopfschütteln. Trotzdem suchte und suchte ich. Fand aber erstens kein Model in einem adäquaten Zustand noch zu einem akzeptablen Preis. Egal wo ich suchte. Die Tage und Monate vergingen. Nichts zu machen. Mittlerweile war die Kriegskasse durch einige Uhrenverkäufe und den Selbstbeschiss, ich bräuchte ja eigentlich nur eine Uhr, weiter gefüllt. Mit der Zeit war auch klar, was mein „Heiliger Gral“ haben muss: ETA 2836-2, Day-Date, klassisches Fliegeruhrendesign, max. 42mm und 200m WaDi. Hier kann dann Tutima ins Spiel. Genauer gesagt, die Pacific 677-03. Ich konnte sogar noch eine neue auftreiben und war zunächst auch hin und weg. Doch dann kam es wieder: das Gefühl, hier stimmt war nicht. Und so war es. Je länger ich die Uhr hatte, desto mehr störten mich der zu kurze Minutenzeiger und die geraden Bandanstöße. Ein NATO da durch zu fummeln war die Hölle. Also verkaufe ich die Uhr wieder. Denn ich brauche ja eigentlich nur meinen alten Quarzer. Robust, macht alles mit und preiswert in Unterhalt aber... auch irgendwie seelenlos und tot. Und irgendwie war die Tutima ja doch nicht so schlecht. Also wieder gesucht und sich Zufall konnte ich meine Uhr wieder zurück kaufen. Die Suche nach der Fortis Official Cosmonauts hatte ich mangels Erfolg zeitweilig aufgegeben. Bis Anfang 2019. Die bereits genannten Dinge auf der Tutima störten mich weiterhin und so wurde es auch nichts im zweiten Anlauf. Zum Glück konnte ich ein sehr nettes Mitglied hier in Form glücklich machen. Denn die Tutima war für ihn quasi das, was für mich die Fortis war. Zwischenzeitlich war ich so verzweifelt, dass ich fast schon meine Traser hätte umbauen lassen, quasi in Style eine Fortis. Zum Glück habe ich es nicht getan. Denn ich stöberte mal wieder in der Bucht und Ende Mai 2020 war es dann soweit. Ich fand meinen Heiligen Gral bei unseren französischen Freunden. Besser gesagt in der Nähe von Paris. Die Fortis Official Cosmonauts... in schwarz... nicht blau...NOS... schon mit Superluminova ( war mir eigentlich völlig egal war... hieß aber auch eine der letzten produzierten mit dieser Referenz). Hin und weg war ich... zum Sofortkauf oder.... warte mal... Preisvorschlag... man kann es ja mal probieren. Also einen Vorschlag geschickt eher in der Erwartung einen Gegenvorschlag zu erhalten. Aber nein: Zuschlag. Oops und das nach 5 Minuten? Ich wurde skeptisch und bemühte all meine Französischkenntnisse und schrieb den Verkäufer an. Dieser entpuppte sich als Sammler und fand mein Angebot fair. Schlug deshalb zu, weil er schon was Neues im Auge hatte und der Preis damit gedeckt war. Also, alles richtig gemacht...oder? Ja, denn die kam prompt geliefert. Fullset, wie beschrieben. Alles perfekt. Ein toller Tag. Meine Mondlandung. Und warum jetzt gerade Fortis? Weil, und das stellte sich während meiner Recherche heraus, ich fasziniert war und bis von der Geschichte von Fortis. Seit 1912 unabhängig. Tolle Entwicklungen gehabt, durch Höhen und Tiefen gegangen und jetzt mittlerweile von einem Fortis-Fan geleitet. Kurz um: eine sympathische, eigenständige Uhrenmanufaktur mit klarer Design-und Zielgruppenausrichtung, ohne Schnick-Schnack, zu jedem Anlass tragbar und einfach faszinierend schön.
Kleiner Fun-Fact am Rande: meine Frau hat gedacht, als ich die Fortis präsentiert habe, ich hätte die Tutima zum dritten Mal gekauft...dass sie da auch keinen unterschied merkt...zzz😉
So, dass war meine kleine Geschichte zu meiner Fortis. Hier noch kurz die hatten Fakten:
38mm OK, Edelstahl 316L satiniert am massiven Stahlband (bis auf die Endlinks...etwas klapprig. Gibt es da massive?) 200m wasserdicht (geprüft und bestanden 👍), ETA 2836-2 mit Day-Date in deutsch und englisch, läuft konstant mit 3sek im Plus. Also kein Revisionsbedarf. Zeiger, Ziffern und Indizies mit Superluminova belegt und gut nachleuchtend. Bilder folgen, wenn es wieder hell wird und ich dazu die Zeit finde.
Und zu guter letzt: diese Uhr wird bleiben. Vielmehr noch. Ich werde sie meinem Sohn vermachen, wenn ich irgendwann die nächste Reise antrete. Das habe ich ihm versprochen. Denn diese Uhr ist zeitlos Und auch noch in 40 Jahren tragbar...
Vielen Dank für die Aufnahme im Club und ich hoffe, dass ich euch nicht allzu gelangweilt habe! Alles Liebe und bleibt gesund!!!

Philipp
 
PhilG

PhilG

Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
30
Ort
Nahe einem "Meer"
Und entschuldigt bitte den einen oder anderen „Verschreiberling“. Der Autokorrektor hat mich gestern in den Wahnsinn getrieben. Also, Sorry😬
 
Thema:

Fortis Owner's Club

Fortis Owner's Club - Ähnliche Themen

  • Frage an den Fortis Owners Club

    Frage an den Fortis Owners Club: Hallo ich brauche mal eine neutrale Meinung... ich habe auch eine Fortis, die 2., weil... dazu kommen wir noch... und ich habe sie gewählt...
  • [Suche] Lunetteneinsatz für Fortis B-42

    [Suche] Lunetteneinsatz für Fortis B-42: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Lunetten-Inlay für meine Fortis B-42 in blau oder weiß. Hat jemand Tips wo ich, außerhalb dem Hersteller...
  • [Verkauf] Fortis Spacematic Automatik Fullset

    [Verkauf] Fortis Spacematic Automatik Fullset: Privatverkauf, ohne Gewährleistung und Rücknahme Zum Verkauf aus einem Tausch mit einem netten Uhrenfreund steht meine Fortis Spacematic als...
  • Einfach nur schön: Fortis Flieger 595.10.46

    Einfach nur schön: Fortis Flieger 595.10.46: Guten Tag miteinander Nun hab ich mir doch eine zweite Armbanduhr zugelegt! Und zwar eine Fortis Flieger 595.10.46 Durchmesser 40mm Bandanstoss...
  • Ähnliche Themen
  • Frage an den Fortis Owners Club

    Frage an den Fortis Owners Club: Hallo ich brauche mal eine neutrale Meinung... ich habe auch eine Fortis, die 2., weil... dazu kommen wir noch... und ich habe sie gewählt...
  • [Suche] Lunetteneinsatz für Fortis B-42

    [Suche] Lunetteneinsatz für Fortis B-42: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Lunetten-Inlay für meine Fortis B-42 in blau oder weiß. Hat jemand Tips wo ich, außerhalb dem Hersteller...
  • [Verkauf] Fortis Spacematic Automatik Fullset

    [Verkauf] Fortis Spacematic Automatik Fullset: Privatverkauf, ohne Gewährleistung und Rücknahme Zum Verkauf aus einem Tausch mit einem netten Uhrenfreund steht meine Fortis Spacematic als...
  • Einfach nur schön: Fortis Flieger 595.10.46

    Einfach nur schön: Fortis Flieger 595.10.46: Guten Tag miteinander Nun hab ich mir doch eine zweite Armbanduhr zugelegt! Und zwar eine Fortis Flieger 595.10.46 Durchmesser 40mm Bandanstoss...
  • Oben