FORTIS Official Cosmonauts 630.22.141

Diskutiere FORTIS Official Cosmonauts 630.22.141 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Servus zusammen, Als neues Mitglied in diesem elitären Forum (man muss sich bewerben…coool :klatsch: ) möchte ich mich und…natürlich…meine Uhren...

Dirtduck

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
163
Servus zusammen,
Als neues Mitglied in diesem elitären Forum (man muss sich bewerben…coool :klatsch: ) möchte ich mich und…natürlich…meine Uhren kurz vorstellen.

Ich heiße Dirk, bin 48 und reine Mechanik hat mich (wie fast jeden Jungen meiner Generation) schon sehr früh begeistert.

Sicherlich auch geprägt durch die Waltham Savonette (Ref. 1897) meines Urgroßvaters der diese 1912 in Brooklyn gekauft hat
und die ich als Kind so oft bewundert habe das ich mir zum Schulabschluß von meinem Vater eine Taschenuhr gewünscht hatte…die ich auch bekam, eine BWC und natürlich mit Unitas 6497.

Zuvor waren in den 70iger und 80igern natürlich die Digitaluhren dran…anfangs noch rein nur Uhrzeit (auf Knopfdruck leuchteten die roten Digitalen Ziffern…sehr modern *grins*) später mir mehr Funktionen als ein Schweizer Armee-Messer.
Die Krönung war dann Anfang der 90iger die erste Seiko Kinetic mit der Pepsi-Lünette, eine Quarz-Automatik…HAMMER…aber eben Quarz.

Das Thema mechanische Uhren flammte dann erstmals zur Jahrtausendwende wieder richtig auf, als ich auf einem Flohmarkt bei einem polnischem Händler einem pervers schönen mechanischem Handaufzugs-Chronographen von Poljot (6971314 ) in NEU für 180,00DM endeckte:

Das war viel Geld für eine Russische Uhr, für einen Mechanischen Chronographen aber schon fast lächerlich wenig, selbst die billigsten mechanischen Chronos kosteten 800,00 bis 1000,00 DM .

Für gerade mal 20,00DM mehr hätte ich die gleiche Uhr übrigens auch mit dem Schriftzug FORTIS haben können, fragte mich aber damals nur „was ist Fortis und warum steht das da?“

Ihr seht…so wirklich Ahnung war nicht vorhanden, das Original von Fortis habe ich erst einige Monate später erstmalig gesehen, als mir ein Freund das frisch erwirkte Verkaufsverbot von Fortis gegen Poljot zeigte.

Ich habe mich dieses Jahr übrigens endlich bei Fortis für beides (also die Unwissenheit UND den Erwerb eines Fakes) mit der Anschaffung eines „Official Cosmonauts Chronographen“ quasi entschuldigt….

Aber erstmal zurück zur Poljot Aviator (die ich immer noch habe…sorry Fortis) Ihr folgten einige weitere Russische Uhren (einfach weil sie stellenweise sehr gut aussahen und obwohl rein mechanisch auch noch bezahlbar waren) bis zu dem Moment als ich aus Zufall eine Citizen Promaster Automatik 200M mit Metallarmband (NY0040-50WE) bekam.

Diese Uhr hat die folgenden 15 Jahre 80% der Zeit an meinem Handgelenk verbracht, einfach weil sie
- Unzerstörbar
- Extrem gut ablesbar
- Einfach schön
- Immer passend …zu Anzug UND zur Jogginghose (nicht das ich jemals eine tragen würde, da halte ich es mit Lagerfeld 8-) )
- Sehr genau
Ist.

Die restlichen 20% wurden fast komplett von einer Seiko Bullhead in braun (6138-0060) aufgebraucht die ich 2007 zu meiner Hochzeit gekauft hatte…einfach weil ich was haben wollte das
a.) anders ist
b.) zu einem braunem Anzug passt
und
c.) aus dem Geburtsjahr meine Zukünftigen stammen sollte.

Ich habe damals sehr wenig dafür bezahlt so dass die spätere Revision eines Seiko Spezialisten (Peter, falls Du das hier liest…danke nochmal :super:) durchaus verschmerzbar war wenn man sich ansieht was inzwischen für so ein Modell in gutem Zustand aufgerufen wird.

Die anderen zwischenzeitlich angesammelten Uhren wanderten mehr oder weniger in die Schublade und wurden bis auf eine 1991er Vostok Taucherautomatik (960) und die Poljot Aviator) Stück für Stück wieder abgestoßen.

Das eigentliche Elend ging dann erst wieder letztes Jahr los als mir bei der Suche nach Ersatzteilen für einen Oldtimer auf Ebay ….durch einen Schreibfehler meinerseits…eine Omega Handaufzug (2383-6) aus den 40igern über den Weg life:

WHAT A BEAUTY

und obwohl ich keine Ahnung von Uhren-Oldtimern hatte war ich Überzeugt bei einer über 70 Jahre alten Uhr eines Premium Herstellers (für mich zu dem Zeitpunkt jedenfalls) in diesem doch tollem optischen Zustand einfach nicht genug Budget für solch eine Kleinod zu haben…und doch war sie plötzlich für einen sehr geringen 3stelligen Betrag mein…und sah in echt noch besser aus wie auf den Bildern.

ICH WAR VERLIEBT….

…In dieses wunderschöne Rotgoldene Handaufzugswerk,
…in das Ziffernblatt mit den großen Leuchtziffern und der dezentralen Sekunde
…und natürlich in die Praktische Eleganz die hier bei dem Design ausgestrahlt wurde

Die Infektion wucherte und binnen Monaten kam noch eine
1968er Seamaster Geneve Automatik Date (166.002) mit Crosshair-Dial

und

eine 1970er Seamaster Cosmic Day-Date (166.036)


dazu.

Irgendwo dazwischen stolperte ich ( sehr zum Leidwesen meines Kontostandes) über einen 2012er Speedmaster Triple Date Chronometer (3220.5000) aus gepflegtem Erstbesitz im Full-Set


nur um 10 Wochen später einer NOS Seamaster Proffessional 300M Titan (2298.8000) in blau und natürlich auch im Full-Set,


nicht wiederstehen zu können.

Da meine Frau nun allerdings der Meinung war das ich langsam mal aufhören müsste immer mehr Omegas ins Haus zu schleppen….schaute ich mich etwas jenseits der Swatch Group um und enddeckte eine 2010er Tag Heuer Aquaracer Automatik in blau (WAB2011)

ebenfalls in NOS.

Die trägt zum Anzug einfach nicht so auf 

Das bringt mich jetzt (endlich…sorry für die Ausschweifungen) wieder zu der erwähnten Fortis Cosmonauts (630.22.141) aus 2000…


die hat nämlich als neueste Anschaffung (auch in NOS bzw. "Safe-Uhr" in ungetragenem Zustand als Full-Set natürlich) gerade mein Handgelenk dauergebucht. Zugegebenermassen bin ich noch hin und her gerissen...auf der einen Seite ist sie extrem gut und klar gegliedert und läuft nach einer kleinen Durchsicht und N achregulierung mit +2Sek/Tag wunderbar, auf der anderen Seite ist sie eben auch so unscheinbar....also mal sehen ob sie bleibt.

Und das nur, weil ich viel zu viel Zeit weit weg von meiner Familie alleine in Hotelzimmern verbringe….es gehört verboten das Auktionen nach 23:00 Uhr auslaufen, das macht es Süchtigen zu einfach an neuen Stoff zu kommen... :wand:

Darum wende ich mich im Rahmen dieser Vorstellung als neues Mitglied Hilfe suchend mit drei Fragen an dieses Forum:

1.) Bin ich süchtig?
2.) Muss ich den vollen Entzug haben oder kann am z.B. mit dem Zeitweisem tragen einer Casio G-Shock langsam von der Droge wegkommen?
3.) Will ich das?
3a.) Will ich das wirklich?
3b.) …gerade eine 2004er IWC Portugieser mit blauen Indexen und Zeigern gesehen…Ihr entschuldigt mich kurz?

Gruß,
Dirk
 

Anhänge

  • IMG_5262.jpg
    IMG_5262.jpg
    888,2 KB · Aufrufe: 274
Zuletzt bearbeitet:

suprum

Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
327
Ort
Staufenberg
Echt, nur ein Foto?
Was nützt die tollste Geschichte von tollen Uhren in der Vorstellung einer Uhr die dann nur mit einem Bild gezeigt wird?
 

Zahnbasta

Dabei seit
20.08.2013
Beiträge
800
Ort
A. d. W.
Für die Uhr habe ich mir damals die Nase am Schaufester plattgedrückt. "15 Jahre 80% der Zeit an meinem Handgelenk"... das ist eine Zwischenzeit ;).

Tolle Uhr, danke für die Vorstellung.
 

dottore007

Dabei seit
06.05.2014
Beiträge
526
Ort
Odenwald
Echt, nur ein Foto?
Was nützt die tollste Geschichte von tollen Uhren in der Vorstellung einer Uhr die dann nur mit einem Bild gezeigt wird?

Willkommen Dirk.
Nach dieser interessanten Geschichte ist bei den Bilder noch viel Luft nach oben.
Freue mich auf Deine Ergänzung.
 

b8man

Dabei seit
06.08.2016
Beiträge
226
Willkommen!
Wunderbare Uhr :) Allzeit viel Freude damit.

Echt, nur ein Foto?
Was nützt die tollste Geschichte von tollen Uhren in der Vorstellung einer Uhr die dann nur mit einem Bild gezeigt wird?

Mehr gibts zu diesem Beitrag wohl nicht zu sagen? :???: Tolle Begrüßungsworte - Respekt.
Deshalb: warum sich jetzt so mancher wg. fehlender Bilder aufregt, geht mir nicht in den Kopf :???:
Lieber habe ich ein bisschen was zu lesen, statt mir Bilder von Uhren anzusehen, die mir und (wahrscheinlich) den meisten hier doch eh bekannt sind.

Insofern finde ich "nur" ein Bild auch verzeihlich. Ein paar TechSpecs hätten aber trotzdem nicht geschadet ;) - aber die kann ich zur not ja auch bei Fortis selbst nachlesen ...

Grüße
b8man
 
Zuletzt bearbeitet:

Dirtduck

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
163
...das ist ja das schlimme, bei mir hört es mit der Fortis hoffentlich auf (oder ebbt zumindestens etwas ab) :D

Die läuft super, hat einen extrem klaren Blick auf das ZB (durch das doppelt entspiegelte Glas glaubt man fast immer da ist gar kein Glas drin) und trägt sich super angenehm.

Auf der einen Seite trage ich sie gerne, auf der anderen will aber der Funke nicht so ganz überspringen.

Die ist wie unser Multivan:
Vollausstattung, kann (fast) alles, man fährt ihn auch gerne...aber wenn man gefragt wird was Spass macht ist es immer eines der anderen Autos...*gmpf*

Ich bin immer noch unschlüssig....
...heute ist dann auch die Seamaster Titan am Arm...da kann ich garnicht wegsehen :oops:
 

Astron

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
4.041
Ort
Österreich
Unterhaltsame Geschichte! Hat Spaß gemacht zu lesen! :klatsch: :super:
Obwohl vermutlich viele diese Uhr schon kennen, sind Bilder immer interessant denn jeder Fotograf zeigt einen anderen Blickwinkel oder legt Augenmerk auf andere Details. Also da würde ich mich wenn möglich auch noch auf ein paar mehr Bilder freuen :ok:

Zu deinen Fragen:

1.) JA!
2.) Nein
3.) Nein
3a.) Nein!
3b.) Ja klar, mach nur ... wenn es dann auch wieder eine so unterhaltsame Vorstellung (mit mehr Bildern) gibt! ;-) :D

Willkommen im Club der Uhrensüchtlinge! :D :super:
 

Dirtduck

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
163
Servus,
um dem Wunsch nach mehr Bildern nachzukommen...stelle ich jetzt einfach jede aufgeführte Uhr einzeln vor...Ihr habt es so gewollt :lol:

@ Astron:
Update der Fortis folgt noch, danke für die realistische Einschätzung des Krankenstandes :D
 

Thunderstorm

Dabei seit
14.01.2015
Beiträge
2.887
Ort
Shelter 7
Herzliche Glückwünsche zum OCC :super:!
Der war vor ca. 20 Jahren auch mein Einstieg in die höherwertige Uhrenwelt und fast elf Jahre quasi ununterbrochen am Hangelenk. Auch heute noch läuft er hervorragend mit einer durchaus COSC-würdigen Genauigkeit - Lemania 5100? Rockt 8-)!

Mir ist aufgefallen, dass Du auf dem Bild die Drücker "offen" trägst. Sofern Du kurz vorm Knipsen daran herumgespielt hast, o.k., aber für das regelmäßige Tragen würde ich dann doch zum Verschrauben raten ;-).
 

Dirtduck

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
163
@ Thunderstorm,
in meiner Variante tickt "nur" das 7750 mit Fortis Logo drauf.

Das es quasi die gleiche Uhr mit zwei unterschiedlichen Kalibern gab, habe ich auch erst mit dem Lesen des Original Prospektes von 2000 erfahren....:wand:

Betreffend der Drücker...wenn ich die jedesmal vorm benutzen erst aufschrauben muß ist das aber schon unpraktisch...ich bin bis dato davon ausgegangen das man sie eben sperrt bevor man ins Wasser geht um sie nicht versehentlich unter Wasser zu betätigen.

Die sollten doch auch geöffnet noch WD sein...oder?

Leider lässt sich die Bedienungsanleitung dazu nicht aus...
 

Thunderstorm

Dabei seit
14.01.2015
Beiträge
2.887
Ort
Shelter 7
O.k., dann ist das einer der neueren. Macht nichts, die 7750 "können es ja auch" ;-).

Es muss ja nicht mal ins Wasser gehen. Ich wäre da schon bei erhöhter Luftfeuchtigkeit (z. B. Duschdunst im Bad) vorsichtig - bin allerdings auch ´ne PTM :D.

Dass der OCC mit nicht verschraubten/r Drückern/Krone noch wasserdicht ist würde ich jedenfalls bezweifeln. Aber vielleicht kann sich dazu ja noch ein Spezialist äußern.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich habe gerade mal in die "Bedienungsanleitung" meines OCC geguckt. Da steht:

"*ACHTUNG: Uhr darf nur mit fest eingeschraubter Krone und eingeschraubten Drückern getragen werden!"

Man beachte die Großschreibung des ersten Wortes und das Ausrufezeichen am Ende ;-).
 
Thema:

FORTIS Official Cosmonauts 630.22.141

FORTIS Official Cosmonauts 630.22.141 - Ähnliche Themen

[Erledigt] Fortis B-42 Official Cosmonauts - Fullset - Neu & ungetragen - LC100: Hallo liebe Forummember, ich verkaufe hiermit meine Fortis B-42 Official Cosmonauts Chronograph mit der Referenznummer 638.10.11.M. Die Uhr ist...
[Suche] Stahlband für Fortis Official Cosmonauts Chronograph 90er Jahre 20mm: Suche ein originales Stahlband für meinen Fortis Official Cosmonauts Chronographen aus den 90er Jahren. Anstoßbreite 20mm Mit Endlinks und...
Kurzvorstellung: Fortis B-42 Cosmonauts Chrono (638.10.11): Hallo Uhrenfreunde, heute gibt es eine Kurzvorstellung einer meiner dienstältesten Uhren, der Fortis B-42 Cosmonauts Chronograph, die es noch...
FORTIS Aeromaster PC-7 Team Edition Day-Date Ref. 655.10.55 M: Hallo liebe Uhrenfreunde, es begann (eigentlich) bereits im Jahr 2008. Durch meinen Bruder, der mir meine erste mechanische Uhr, in Form einer...
Kaufberatung

Fortis versus Nomos

Kaufberatung Fortis versus Nomos: Hallo allerseits, ich bin neu in diesem Forum und auch neu im Thema Uhren. Bisher schlugen fast nur Quarzuhren der Marke Nixon an meinem...
Oben