fluoreszierend...?

Diskutiere fluoreszierend...? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Freunde, ich hab mal eine bescheidene Frage. Meine neue Uhr Certina DS Podium hat fluoreszierende Zeiger und Zahlen. Nun hab ich mir...

ELII

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2011
Beiträge
21
Ort
Halberstadt
Hallo Freunde, ich hab mal eine bescheidene Frage. Meine neue Uhr Certina DS Podium hat fluoreszierende Zeiger und Zahlen. Nun hab ich mir gedacht, wie läd man das Fluoresziernde am besten auf? Zu erst hab ichs mit der LED Taschenlame aus meinem Handy probiert, 3min bestrahlt ;) Leuchtet anschliessend schön hell, hält aber nur 5min. Dann Sparlampe (Nachttisch) 15W Leuchtet mindestens genau so hell, hält aber schon etwa zehn min. Normale 60W Glühlampe, wieder 3min. Hält gut 15min. Kann es sein, je höher die Lichtleistung mit der das fluoreszierende bestrahlt wird, je länger das Strahlen seiner selbst? Wie lange muss man es denn Aufladen damits die ganze Nacht Leuchtet? Wäre dann Sonnenlicht am besten zum Aufladen?

gruß Christian
 

jesusfreak

Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
2.256
Selbst trübes Tageslicht ist besser als Kunstlicht.
Also, einfach mal Tagsüber in die Sonne halten.
 

DCF77

Gesperrt
Dabei seit
09.11.2009
Beiträge
293
Meine Seiko SNZF17 leuchtet ohne besondere vorherige Aufladung die ganze Nacht, gleiches gilt für meine Casio GW-3000, wobei das Lumibrite der Seiko heller strahlt.
Wenn ich die Seiko mittels LED-Taschenlampe auflade, kann ich mit der Uhr lesen, und zwar so etwa eine Viertelstunde, wobei der Superstrahleffekt langsam nachläßt.
Aber wie gesagt, beide Uhren liefern problemlose 10 Stunden Ablesbarkeit und das bei vorherigem Aufenthalt im nur künstlich beleuchteten Zimmer, länger habe ich es noch nicht ausprobiert.
 

Mr-No

Dabei seit
14.08.2009
Beiträge
5.487
wie schon geschrieben ,
leg sie in die Sonne , das ist die beste Aufladestation :super:
 

ELII

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2011
Beiträge
21
Ort
Halberstadt
Hallo Uhrenfreunde, ich nochmal. Irgendwie will meine Uhr nicht richtig leuchten. Liegt es vielleicht daran das sie zu wenig Sonne abbekommt, oder ist das ein Produktionsfehler? Ich kann sie immer nur nach Feierabend tragen weil ich Metallbauer bin und angst vor Schweißspritzer und Funkenflug habe. Letzes Wochenend hatte ich sie bei sonnigen Tagen um dennoch leuchtete sie nur 2-3 Stunden abends. Dann wars wieder weg.

gruß Christian
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.813
Ort
Oberhessen
Das Leuchtmaterial auf der Certina ist nicht darauf ausgelegt, die ganze Nacht andauernd zu leuchten. Es ist normal, dass nach 2-3 Stunden die Leuchtkraft nachlässt oder ganz verschwindet, kein Produktionsfehler.

Wenn Du die ganze Nacht "Licht" brauchst, musst Du was anderes nehmen.
 

1movieman

Dabei seit
31.05.2008
Beiträge
1.698
Ich besitze keine (neuere) Uhr, die Leuchtmasse besitzt, die ich nicht die ganze Nacht ablesen könnte. Das ist zwar unterschiedlich gut möglich, aber geht bei mir immer. Nach der Traser (H3) sind die Seikos am besten, dann von gut nach schlechter die Omega, die Hamilton, die Mido All Dial Diver, die Citizen und die Longines Legend Diver. Die gehen alle bis in den Morgen. An den Schluss würde ich die Poljots stellen, die aber sicher nicht alle neuer sind. Da ist es bei der einen oder anderen am Morgen auch schon eher schwer möglich. :-)
 

Ranma

Moderator
Dabei seit
18.11.2009
Beiträge
12.629
Ort
Reisender
Die Reihenfolge kann ich im Groben und Ganzen bestätigen:
H3 -> zählt eigentlich nicht, ist ja nicht flouriszierend sondern selbstleuchtend ;-)
Von der Intensität und dem Durchhaltevermögen ergibt sich bei mir folgende Reihenfolge:
1. Seiko, egal ob 5er, Quarz oder Sumo, bis zum Morgen auch im Winter im Dunkeln ablesbar
2. Mido
3. Kemmner Turtle
4. Dugena (der Leuchtkeks)
5. Victorinox
6. Poljot
Ruhla und Junghans haben nichts leuchtendes, zählen also auch nicht ;-)
Gruß
Ranma
 

hurrycane

Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
28
Ort
Erkrath
Guten Tag,

die Ablesbarkeit ist eine sehr subjektive Angelegenheit. Die individuelle Lichtempfindlichkeit der
Augen fällt höchst unterschiedlich aus. Macht euch einmal auf einer Garten- oder Balkonparty den
Spass und lasst jeden vertrauenswürdigen Anwesenden angeben, wie viele Sterne (nicht genau!)
er oder sie sieht.

Mein konkretes Beispiel sieht so aus, das ich mit Mühe einen oder gar zwei Sterne ausmachen
kann, für meine Holde jedoch der komplette Himmel schon gesprenkelt ist. Sie dreht sich auch
nächtens gelegentlich um, weil ihr "die Uhr so in's Gesicht leuchtet". Wohlgemerkt, die gleiche
Uhr, auf der ich gegen Morgen kaum noch etwas erkennen kann.

Auch das ist Relativität! :lol:

Mit freundlichen Grüßen

Pete
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.813
Ort
Oberhessen
Vollkommen richtig, ein wichtiger Hinweis. Bei meinen eher schlechten Augen kann ich bei keiner noch was nach 3 Stunden erkennen - Ausnahme Panerai.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

fluoreszierend...?

fluoreszierend...? - Ähnliche Themen

Double Impact: Rolex Yachtmaster 40 und Omega Seamaster 300m: Hallo Uhrenverrückte, zwei neue Uhren auf einmal, wenn man die meiner Frau einbezieht sogar drei. Ein Teil meines Verstandes ist sich des...
Mit kleineren Turbulenzen war zu rechnen: DEKLA Turbulenz V.3 im 40mm 6Steel-Gehäuse: Ich finde viele Uhren schön, manche davon sogar höchst begehrenswert. Gefährlich begehrenswert, würde mein Bankkonto sagen, wenn es denn sprechen...
Perfekte Military Watch - Breitling Avenger Chronograph 45 Bandit Titan (E13383101M1W1): Hallo Uhrenfreunde, ob es an Corona liegt weiß ich nicht, aber der Uhrenvirus wütet dieses Jahr bei mir gnadenloser als je zuvor. Am Freitag...
ORIS Aquis Date grün (01 733 7730 4157-07 8 24 05PEB): Nachdem ich ja bereits jahrelang erfahrener und mehrfacher ORIS-Armbanduhren-Besitzer bin, fiel mir neulich auf, dass es in meinem Uhrenkasten...
Jaeger leCoultre Master Ultra Thin Date in Rotgold (Ref. 1282510): Liebe Forumsmitglieder, gerne möchte ich euch meinen neu erworbenen Dresser vorstellen, welcher das Resultat eines längeren Leidenswegs war...
Oben