Flugzeug Borduhren

Diskutiere Flugzeug Borduhren im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Die Firma SINN fertigt seit mehreren Jahrzehnten eine vielfältige Reihe von Navigationsborduhren, die sowohl in der zivilen, als auch in der...
#1
tgarn

tgarn

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
175
Die Firma SINN fertigt seit mehreren Jahrzehnten eine vielfältige Reihe von Navigationsborduhren, die sowohl in der zivilen, als auch in der militärischen Fliegerei zum Einsatz kommen.



Dies ist das Modell NaBo 17, ehemals Bundesluftwaffe, eine mechanische Uhr, die Kurzzeitmessungen bis 15 Minuten ermöglicht. Dieses Modell ist aus den 70er/80er Jahren und das Gehäuse ist von den Abmessungen her identisch mit den im zweiten Weltkrieg benutzten Borduhren "Bo-Uk" der Firma Junghans.

Der Durchmesser der drehbaren Lünette beträgt etwa 58 mm. Mit dem Hebel unten rechts wird in dieser Position die Uhrzeit über die Krone eingestellt. Wird der Hebel nach oben geschoben, kann man die Uhr aufziehen. Der Drücker am unteren Bildrand startet, stoppt und resettet die Stopuhr. Der Aufdruck "3H" auf dem Zifferblatt weist auf eine schwach radioaktive Leuchtmasse hin.



Nach dem Lösen einer Schraube auf der Oberseite kann man den Bajonettverschluss öffnen. Das Werk ist ein Valjoux 551 und die Gangdauer beträgt etwa 34 Stunden.

Die genietete Metallplakette enthält unter anderem die Versorgungsnummer 6645-12-146-1628, die auf ihre militärische Verwendung hinweist. Diese bei der NATO verwendeten Nummern bedeuten, das dies ein allgemeiner Zeitmesser ist (6645), dass er in Deutschland beschafft wurde (12), und unter der Nummer 146-1628 im Inventar zu finden ist. Nach meiner Kenntnis steht die Plakette bei der Bundeswehr auch in Zusammenhang mit der sog. Lufttüchtigkeit und Verwendbarkeit, die für Cockpit-Instrumente regelmässig überprüft werden muss. Dies ist vermutlich auch der Grund, dass militärische NaBos bei eBay - wenn überhaupt - häufig mit entfernter Plakette angeboten werden.



Leider brach mir eines Tages die Aufzugsfeder. Um diese zu ersetzen muss das Werk komplett zerlegt werden, also eine gute Gelegenheit für einen Service! Wie es der Zufall will, landete die Uhr im Herbst 2005 in Frankfurt bei Herrn M., der sie fachmännisch reparierte und sich auch zum wiederholten Male auf der Innenseite des Deckels verewigte. Ich erhielt einen Borduhr-Prüfbericht mit insgesamt 23 Positionen. Unter anderem wurde die Uhr auf +4 Sekunden einreguliert und selbst der schwarze Lack des Gehäuses ist jetzt wieder wie neu.

Ein besonderer Bonbon war meine Bitte nach einer Plakette, die bei meiner Uhr leider auch fehlte. Dies wurde von Herrn M. mit einem kleinen Augenzwinkern erfüllt. Da die originale Seriennummer nicht mehr vorhanden war, hat man mir eine Phantom-Nummer gebastelt. Vielleicht bedeutet SN 5-5002, dass ich im Jahr 2005 der fünfte Spinner war, der unbedingt sein Blechschild wieder am geliebten NaBo haben wollte... ;-)

Lasst doch mal sehen, was in euerem Flugzeug (oder auf eurem Schreibtisch) an alten Boruhren so tickt.



Schönen Gruß
Thomas
 
#2
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Hallo Thomas,

glückwunsch zu dem Traumteil:klatsch:
Hoffe hier auch bald meine zeigen zu können.Aber die Borduhr Kal.71 von Glashütte ist extrem selten.Da wurden nur 1600 Stück gebaut.Viele davon sind da im Ausland gelandet.Die ist mit einem 8 Tage Werk ausgestattet und hat 22 Steine. Leider ist der Preis für diesen Schatz dementsprechend. Unter 1500,-bekommt man nix vernünftiges:oops: Naja,aber bis zum Jahresende muss ich die haben;-)

Gruss
Purpur
 
#3
tgarn

tgarn

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
175
Hallo Purpur,

die GUB Kal. 71 ist ein absoluter Traum, leider sind die Preise über die Jahre heftig nach oben gegangen. Vor ein paar Jahren konnte man sie bei eBay noch zu zivilen Preisen bekommen, hätte man doch damals nur... ;-)

Viele Grüße
Thomas
 
#4
gehoer

gehoer

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
787
Ort
Wien
Hallo Thomas,

passend zum Thema kann ich einen direkten Vorläufer Deiner NaBo anführen, nämlich die Bo-Uk X von Sinn.

Sinn Bo UK X.jpg

Gruß
Gerd
 
#5
tgarn

tgarn

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
175
Hallo Gerd,

klasse - das ist ein frühes Teil, was man nicht häufig zu sehen bekommt. Ist das Werk ein Valjoux 5x oder noch etwas älteres? Ist dir bekannt wo sie mal eingebaut war?

Gruß,
Thomas
 
#6
gehoer

gehoer

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
787
Ort
Wien
Hallo Thomas,

ja, das ist ein Valjoux 5. Wo solche Uhren eingebaut waren, habe ich leider nicht ergründen können.

Hier noch ein paar Bilder:

Sinn Bo UK X 01.jpg
Sinn Bo UK X 02.jpg
Sinn Bo UK X 03.jpg

Gruß
Gerd
 
#7
Steebo

Steebo

Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
336
Ort
Hamburg
Hallo Thomas,

ja, das ist ein Valjoux 5. Wo solche Uhren eingebaut waren, habe ich leider nicht ergründen können.
Sehr schöne Borduhr, eigentlich von Junghans entwickelt und dann von der Fa. Sinn übernommen. Zu Junghans Zeiten noch u.a. in der FW 190 eingebaut und nach Übernahme von Sinn und Modifikation der Werke in diverse Luftfahrzeuge der BW eingebaut (u.a. Alpha Jet, div. Hubschraubertypen usw..).

Gruß
Stefan
 
#8
B

Bullitt

Guest
So ne Borduhr würde mir auch gefallen, so eine von ner MiG in nem Glasständer für den Schreibtisch :)

Auf jeden Fall danke für's zeigen :)
 
#10
gehoer

gehoer

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
787
Ort
Wien
Hallo Stefan,

du hast recht, und die Verwandtschaft zur Junghans Bo-Uk 1 ist auch nicht zu verhehlen, wie man hier sehen kann:

P1020348.JPG

Gruß
Gerd
 
#11
tgarn

tgarn

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
175
Für Gerd: Bo-Uk bei der Arbeit (F-104)



Die NaBo 17 gab es in etlichen Varianten, links eine frühe Version.
Das Valjoux 551 kam anfangs mit einer Schwanenhals-Feinregulierung





Gruß
Thomas
 
#12
gehoer

gehoer

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
787
Ort
Wien
Hallo Thomas,

danke fürs interessante Foto.

Auch in Frankreich wurde das Junghans-Konzept 1:1 übernommen, wie man unschwer an dieser Breguet Type 11 erkennen kann.

Breguet Type 11.jpg

Gruß
Gerd
 
#14
tgarn

tgarn

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
175
Eine schöne Wakmann! Im Katalog von 1959 wird sie in drei Versionen angeboten...



Gruß
Thomas
 
#16
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.655
Ort
56m üNN
"Panzeruhr" Tscheljabinsker Fertigung. Mechanikwerk 57128 (mein Lieblingsuhrwerk ;-)).15 Steine, 18.000 A/h. Gilt als extrem robust. Heizplatte für 27-Volt-Bordnetze. Aufzug- und Stellmechanismus über die drehbare Lünette, Kurzzeitmessungen bis 60 Minuten mittels des roten Pfeils (bei 12).
 
#17
lennox

lennox

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
4.839
Ort
nördlich von Berlin
Danke für die Info . Ich wed mir was einfallen lassen. Hab noch Reste Edelstahlblech.Daraus werde ich eine Halterung bauen.
Danke
lennox
 
#20
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
2.655
Ort
56m üNN
Danke für die Info . Ich wed mir was einfallen lassen. Hab noch Reste Edelstahlblech.Daraus werde ich eine Halterung bauen.
Danke
lennox
Noch ein Wort zur Heizfunktion: Ich habe ein Paar dieser Tscheljabinsker АЧС-1, einer echten Borduhr für Kampfflugzeuge (MIG, Suchoi) - und damit mein Beitrag zum Thema ;-):
885773d1405180545t-molnija-besitzer-mob-gesicht-1.jpg
Auf der Rückseite sind 2 schraubbare Stromanschlüsse. Im Inneren des Gehäuses findet sich eine mit bimetallischem Thermostat gesteuerte Heizplatte, die sich bei niedrigen Temperaturen in großer Höhe automatisch zuschaltet und die Uhr so am Laufen hält. Deine Uhr kenne ich nur aus Beschreibungen. In denen steht daß hier keine automatische Steuerung stattfindet. Die Heizplatte im Inneren muß demnach bei niedrigen Temperaturen per Hand zugeschaltet werden.
 
Thema:

Flugzeug Borduhren

Flugzeug Borduhren - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Wostok Vostok Komandirskie Cadet Size, Motiv Flugzeug K33N 75, Full Set wie NOS

    [Verkauf] Wostok Vostok Komandirskie Cadet Size, Motiv Flugzeug K33N 75, Full Set wie NOS: Man kann eigentlich nicht genug Wostoks haben, aber von einigen goldfarbenen trenne ich mich nun. Darunter diese schlichte "Mini-Wostok" mit einem...
  • [Verkauf] LIP Typ 14 , 1940 Flugzeug Cockpituhr 2. Weltkrieg

    [Verkauf] LIP Typ 14 , 1940 Flugzeug Cockpituhr 2. Weltkrieg: Schöne LIP Type 14 Flugzeug Borduhr , datiert 1940 ! franz Luftwaffe und seit der Besetzung Frankreichs Mitte 1940 dann von der Wehrmacht...
  • Hamilton bomb timer von 1943 Flugzeug-Borduhr

    Hamilton bomb timer von 1943 Flugzeug-Borduhr: Hi Leute Hab vor kurzem ein echt geiles Stück Zeitgeschichte erworben,bin ganz stolz darauf.Habe den bomb timer umgebaut zu einer...
  • [Erledigt] Borduhr von russischen Flugzeugen Mod. AY C-1M

    [Erledigt] Borduhr von russischen Flugzeugen Mod. AY C-1M: Verkaufe: Borduhr von russischen Flugzeugen Mod. AY C-1M. Uhrkaliber mit 26 Steinen, monometallischer Schraubenunruh, 18000 Halbschwingungen...
  • [Erledigt] Borduhr von russischen Flugzeugen Mod. AY C-1M

    [Erledigt] Borduhr von russischen Flugzeugen Mod. AY C-1M: Verkaufe: Borduhr von russischen Flugzeugen Mod. AY C-1M. Uhrkaliber mit 26 Steinen, monometallischer Schraubenunruh, 18000 Halbschwingungen...
  • Ähnliche Themen

    Oben