Flügel haben zwei Schwingen - Breitling Colt A17388 und Avenger Blackbird V17311 - ein Doppelschlag

Diskutiere Flügel haben zwei Schwingen - Breitling Colt A17388 und Avenger Blackbird V17311 - ein Doppelschlag im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Zwei tolle Uhren, herzlichen Glückwunsch dazu! Insbesondere die Blackbird finde ich großartig. Ich bin dankbar, dass es sie nur in den beiden...
Veltins

Veltins

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
624
Zwei tolle Uhren, herzlichen Glückwunsch dazu! Insbesondere die Blackbird finde ich großartig. Ich bin dankbar, dass es sie nur in den beiden großen Größen gibt und ich raus bin. Sonst wäre ich wohl schon schwach geworden. Ich mag sie übrigens am Canvas sehr, das Leder ist nicht ganz so meins. Am Stoff kommt sie noch etwas tooliger daher, ist aber Geschmacksache. Stark finde ich finde ich, wie du dich vom üblichen Beuteschema frei gemacht hast und frei links und rechts des Weges geschaut hast. Viel Freude beim Tragen!
 
El Primero_TS

El Primero_TS

Dabei seit
14.09.2019
Beiträge
175
Danke für die grossartige Vorstellung. Das Lesen war eine gekonnte Verführung zum Hinterfragen der eigenen Ansichten und Präferenzen.
Wie sagte Nietzsche ... "Leben, wie ich Lust habe, (...) so will ich es. Habe ich - noch ein Ziel?"
:super:

Wenn Ihr mich fragt, weshalb lasse ich überhaupt so grandiose Uhren ziehen?
Emotionen verlieren sich irgend wann und es stellt sich eine vorübergehende Demotivation ein, was gegenüber bestehendem Besitz zu Langeweile oder gar Ablehnung führt.
Daraus baut sich meist eine latente Disposition auf, die im Inneren eine neue Motivation frei setzt und den Blick auf Neues ermöglicht.
Und dabei kommt man schon mal von den klassischen vorgeformten Typologien der sich im Laufe der Lebenserfahrung manifestierten Fokussierung auf bestimmte Objekte der eigenen Begierde weg und lässt neue Zielobjekte in sein Blickfeld.
Oder anders ausgedrückt ... dein Impetus lässt den Blick frei nach neuen (Uhr-) Horizonten. 🙃

Aber jetzt ... mal simple und nicht so kompliziert ... 😉
Es ist doch schön und man muss es auch nicht erklären müssen / können, wenn man sich mal von Klassikern befreit und sich einer neuen Versuchung stellt.

Ich studierte also so ab Sommer 2019 das Sortiment, blickte auf meine zerkratzte Rolex, auf meine handgerissene Moonwatch und auf die nervösen Snowflakes… und dachte mir - „warum nicht mal Uhren dieser doch recht renommierten Marke angucken? Was steckt denn hinter dem Sturm im Kernglas?“.
Also war eine Versuchung da und dieser nachzugeben ist das einzig Richtige. Sonst wird man nie erfahren, was hinter den Spiegeln ist.
Und der Sturm im Kernglas ... na ja ... jeder Mensch hat ein gewisses Handlungspotenzial, was auch Überraschungen zulässt. Solange dabei die Technik auf ebensolche verzichtet und mit ihrem Funktionieren überzeugt, was Breitling-Uhren zu 99% auch tun, wird dieser Sturm der inneren Balance keine Schieflage bereiten.

Für mich allerdings ein „Aha-Effekt“ - schöner und schlichter kann eine Kampf-Breitling eigentlich nicht sein (von der ebenfalls neuen eleganten Premier-Reihe ganz abgesehen).
Bin von deiner Colt, was die Schlichtheit betrifft, absolut überrascht. Eine zeitlos schöne, unaufdringlich maskuline Uhr.

Bei beiden Uhren ist das Saphirglas beidseitig entspiegelt, und das in einer Qualität, die ihresgleichen sucht.
Das habe ich bei meiner Aviator auch sehr positiv empfunden. Hier hat Breitling etwas Geniales geleistet.

Irgendwie halten ausnahmslos alle Breitling-Uhren eine erstaunliche Waage zwischen markant und elegant, sie haben immer eine Aussage, ohne sich festzulegen.
Dem ersten Teil des Satzes stimme ich zu, dem zweiten Teil halte ich im Hinblick auf kategoriale Aspekte für nur bedingt richtig.
Was sagt denn eine Navitimer oder Premier von sich, ohne das sie sich damit festlegt?

Ich möchte keine Vergleiche zu anderen Marken bemühen - das geht ja immer schief -
Warum auch? Eine Breitling ist eine Breitling, genau wie eine Omega eine Omega ist. Jede Uhr mit Tradition hat ihren Charakter, ihre Persönlichkeit. Ein Vergleich entbehrt jeder epistemologischen Analogie.
 
J

jeanbap

Dabei seit
13.05.2017
Beiträge
99
Tolle Vorstellung zwei toller Uhren!
Erstaunlich zu sehen, wie nach anfänglicher Abneigung der Kern-Modelle inzwischen immer mehr Leute Interesse an einer Breitling zeigen.
 
Libertarian

Libertarian

Themenstarter
Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
1.546
Ort
Rhein-Main
@El Primero_TS

Hab vielen Dank für deine schöne und detaillierte Antwort! (Bist Du Germanistik-Professor oder sowas in die Richtung? 8-) - gediegene Wortwahl ... während ich ja selbst beim fünften Mal meine Grammatik-Fehler und Tippies in meinen eigenen Texten übersehe .... :hammer: )


Dem ersten Teil des Satzes stimme ich zu, dem zweiten Teil halte ich im Hinblick auf kategoriale Aspekte für nur bedingt richtig.
Was sagt denn eine Navitimer oder Premier von sich, ohne das sie sich damit festlegt?


Habe ich länger drüber nachgedacht... eine Navitimer sagt: "Hey, ich bin DER Linienflugpilotenticker schlechthin", und denn Kennern sagt sie: " Und dann bin ich, wenn nicht ganz der erste Chronograf (die Ehre gebührt ja, wie der Name sagt, dem El Primero - dem "Ersten"), so doch auch Urgestein dieser Gattung, noch dazu kann ich rechnen!" - aber sie legt sich nicht fest, denn eine NT geht zum Anzug für den modernen Büromann genauso wie zum -T-Shirt in den Biergarten. Ist einfach ein cooler Alltagsklassiker mit breitem Einsatzspektrum.

Bei der Premier wird's sicherlich nicht mehr so einfach - aber bei der Colt geht's auch, sie sagt: "Ich bin eine maskuline Sportuhr", während sie auf keinen Sport oder auf kein Umfeld festgelegt ist, kein "Diver", kein "Flieger", kein "Dresser", keine "Felduhr". Die Avenger ist ja auch keine Militäruhr, man muss auch keine tätowierten Arme haben für das Teil.

Auch die Chronomaten können das - wobei sie am lautesten sagen: "EY! Ich bin die fette Breitling, das Ludenteil, ihr Luschen!" - und dennoch eine Uhr, wem sie gefällt, für einen weiten Einsatzbereich. Pilot geht, Schwimmen und Tauchen geht, es gibt ja auch den Chronomaten in sehr vielen Ausführungen.

Einfach eine starke Marke. Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht in Grenchen....

LG, L.
 
Chronografist

Chronografist

Dabei seit
22.03.2015
Beiträge
4.122
Ort
Rhein-Main
Glückwunsch zu den beiden Breitlingen und vielen Dank für die ausführliche Vorstellung mit tollen Bildern. Ich habe selbst eine Avenger GMT und kann deine Begeisterung gut nachvollziehen. Würde mich mal interessieren: Wieso hast du dir die Super Ocean in 42 mm und nicht in 44 mm bestellt, wie die anderen auch?
 
Libertarian

Libertarian

Themenstarter
Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
1.546
Ort
Rhein-Main
Glückwunsch zu den beiden Breitlingen und vielen Dank für die ausführliche Vorstellung mit tollen Bildern. Ich habe selbst eine Avenger GMT und kann deine Begeisterung gut nachvollziehen. Würde mich mal interessieren: Wieso hast du dir die Super Ocean in 42 mm und nicht in 44 mm bestellt, wie die anderen auch?
Hi, danke für den Glückwunsch!

Ich hatte die neuen Superoceans eingehend probiert im Laden. Hier passt mir die 42er einfach besser, wirkt feiner, vor allem, am nackten Arm (T-Shirt) - und ich behaupte sogar, sie hat ausschließlich als 42er eine klassische Note in ihrer Erscheinung, die sich durch zuviel physische Präsenz beim 44mm-Schwestermodell nicht mehr erzeugt.
Hinzu kommt, dass im direkten Nebeneinander von Colt (44), Avenger (44) und Superocean (42) optisch praktkisch kein Größenunterschied wahrnehmbar ist. Lege ich die 44er Superocean neben mein Duo, wirken die auf einmal kleiner!!

Es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich verschiedene Uhren mit selbem Durchmesser am HG funktionieren. Die 44er Superocean war mir also eindeutig zu dominant, so dass die Wahl auf die 42er ging.

LG, L.
 
Zuletzt bearbeitet:
Solit

Solit

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
324
Beide Modelle sind schöne Zeitmesser. Die Colt ein wenig zeitloser inkl. zurückhaltendem Auftreten. Das meine ich durchaus positiv - bei Breitling ist dies unternehmensseitig gewollt ja nicht immer der Fall :face:.

Im Ernst, bisher war ich bei Breitling noch nicht so wirklich into business - vom Tudor Chrono mal abgesehen :D. Ein Blick in die Uhrenvorstellungen lohnt sich also meistens, um den Blick über den Tellerand zu wagen. Viel Freude weiterhin mit beiden Uhren :super:
 
Ulrich1912

Ulrich1912

Dabei seit
26.06.2008
Beiträge
1.318
Ort
Rheinland
Hallo Libertarian,

Glückwunsch zu Deinen beiden neuen Tickern! Gefallen mir beide sehr gut. Die Avenger ist aber der absolute Wahnsinn mit dem braunen Lederband - sehr lässig und besonders!

Breitling habe ich auch erst vor kurzem zu schätzen gelernt.

Früher: Protzig, Gigantisch, Zu viel

Nach dem Anprobieren: Klassisch, maskulin, cool

:D
 
ZehnNullAcht

ZehnNullAcht

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
73
Ort
Taunus
Erstaunlich, wie viele Forianer in diesem Faden bekennen, sich erst jetzt mit Breitling angefreundet zu haben. Mir geht es ganz genauso.

Vor einem guten Jahr habe ich eine Navitimer gekauft, weil mir das überladene Zifferblatt gefallen hat und das schon etwas Besonderes ist. Die anderen Modelle von Breitling fand ich immer zu klobig und zu glänzend.

Dann war ich im Herbst letzten Jahres auf eine Veranstaltung von Breitling eingeladen - und jetzt sind zwei Breitlings bei mir eingezogen: die Colt und die grüne Superocean.

Die Colt ist wie bei dir, Libertarian, eine Kern-Colt, aber mit blauem ZB. Ich finde auch das ruhige, aufgeräumte Zifferblatt fantastisch in der Kombination mit der markanten Lünette. Passt zum Anzug und auch für die Freizeit.

Danke für die Vorstellung, Libertarian. Jetzt werde ich mir auch die anderen Modelle von Breitling noch mal genauer ansehen.

Viele Grüße Michael
 
Thema:

Flügel haben zwei Schwingen - Breitling Colt A17388 und Avenger Blackbird V17311 - ein Doppelschlag

Flügel haben zwei Schwingen - Breitling Colt A17388 und Avenger Blackbird V17311 - ein Doppelschlag - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Pagani „Cocktail“ türkis mit zwei Bändern neuwerig

    [Erledigt] Pagani „Cocktail“ türkis mit zwei Bändern neuwerig: Hallo ins Forum wieder einmal habe ich einen Uhrenausflug nach China unternommen. Einfach weil ich neugierig war... Die aus dem fernen China...
  • Uhrenbestimmung Zwei Uhren aus Nachlass. Woher stammen sie?

    Uhrenbestimmung Zwei Uhren aus Nachlass. Woher stammen sie?: Guten Tag liebes Forum, ich habe zwei Taschenuhren aus dem Nachlass von meinem Großvater. Ich kann so gar nichts damit anfangen und die...
  • Breitling Navitimer mit Flügel und Anker

    Breitling Navitimer mit Flügel und Anker: Geschätzte Uhrenfreunde Hier ein kleiner nostalgischer Rückblick in die Zeit der Navitimer mit Flügel und Anker. Manchmal stellt man sich die...
  • Uhrenbestimmung Pendeluhr mit Logo : Kopf mit Kappe und Flügel

    Uhrenbestimmung Pendeluhr mit Logo : Kopf mit Kappe und Flügel: Hallo Uhrenfreunde, Ich habe das abgebildete Uhrwerk neulich für kleines Geld beim Trödel erstanden. Das Logo stammt von Johannes Schlenker &...
  • Red Bull verleiht Flügel...?

    Red Bull verleiht Flügel...?: Hallo, mich würde einfach mal Eure Sicht interessieren. Vielleicht bin ich ja doch ein Vollspießer :ok: - Tankstelle, Montagabend, 20 Uhr...
  • Ähnliche Themen

    Oben