Fliegeruhr, nicht zu teuer

Diskutiere Fliegeruhr, nicht zu teuer im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich hätte gleich noch ein zweites Anliegen. Ich wollte mir demnächst eine klassische Fliegeruhr zulegeh. Da habe ich schon ein wenig...
Doc

Doc

Themenstarter
Dabei seit
03.08.2006
Beiträge
74
Ort
Hannover
Hallo, ich hätte gleich noch ein zweites Anliegen. Ich wollte mir demnächst eine klassische Fliegeruhr zulegeh. Da habe ich schon ein wenig rumgeschaut, Forits, IWC, Stowa usw. Ich habe mich jetzt entschieden, auf keinen Fall mehr als 600 Euro auszugeben. Gerne auch weniger. Habt Ihr ein paar Tips für mich? Mein Favorit zur Zeit:



Über Erfahrungsberichte wäre ich auch sehr dankbar.

Viele Grüße von der Leine,

Daniel
 
Paulchen

Paulchen

Sieger Fotochallenge 1/2022
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
7.880
Was hälst du denn von dieser

7919-a15-40.jpg


Uhr? Infos unter http://www.archimede-uhren.de/DE/Pilot.htm
 
Doc

Doc

Themenstarter
Dabei seit
03.08.2006
Beiträge
74
Ort
Hannover
Wow, sehr schön! Und der Preis überzeugt natürlich :-)
Hast Du zufällig Infos zur Qualität zu Archimede?


Gruß von der Leine

Daniel
 
Paulchen

Paulchen

Sieger Fotochallenge 1/2022
Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
7.880
Ich habe keine Archimede, aber in einem anderen Forum :wink: treiben sich einige Besitzer rum. Bis dato sind alle recht angetan. Preis/Leistung soll insgesamt sehr gut sein.
Die Fa. Ickler fertigt auch noch Limes Uhren und Gehäuse für andere Hersteller.
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.862
Ort
WWWEUDNRWHS
Moinsen,

wie Paulchen bereits geschrieben hat, ist Archimede - wie Limes auch - die "Uhrenmarke" des Gehäuseherstellers Ickler.

In Archimede- / Limes-Uhren werden ETA-Werke verbaut - leider weiss ich nicht, ob es nur die "einfachen" Ausführungen sind, oder ob auch "bessere" Ausführungen eingeschalt werden!?

Die Werke sind bekannt robuste (Schweizer) Markenware - im Falle eines Falles kein Problem für einen fähigen Uhrmacher. Die Gehäuse sind prima verarbeitet - ohne Fehl und Tadel.

Soweit mir bekannt ist, gibt es Archimede- / Limes-Uhren nur im Direktvertrieb - was kein Problem ist, denn die Abwicklung ist kinderleicht und völlig problemlos.

Die Uhren sind im besten Wortsinne "preiswert" - nicht billig!

BTW: Ich besitze zur vollsten Zufriedenheit eine Archimede Arcadia (schwarzes ZB, braunes Lederband) :wink: !
 
Thema:

Fliegeruhr, nicht zu teuer

Fliegeruhr, nicht zu teuer - Ähnliche Themen

Kaufberatung Kaufberatung betont grosse Uhr: Hallo zusammen, da die Frage Handaufzug oder Automatik nun geklärt ist, eröffne ich einen neuen Thread mit ein paar Bildern von Uhren, die mir...
Longines - Nomos - Tudor; in welcher Preisklasse schlag ich zu…?: Hallo zusammen, ich wende mich heute mit einer Kaufberatung der anderen Art an euch. Es geht um folgendes: Die fragliche Uhr darf und soll...
Suche nach Automatik-Uhr (bis ~€1.500,–): Liebe Uhren-Freunde! Da ich neu im Forum bin, zuerst ein paar Worte zu meiner Person. Mein Name ist Christian, ich bin 50 Jahre alt und lebe im...
Kaufberatung Die Fliegeruhr: Stowa vs. Dekla vs. Laco vs. Steinhart: Servus Leute, ich suche für mich eine klassische Fliegeruhr. Irgendwo zwischen 40 und 44er Gehäuse (da bin ich nicht wirklich limitiert) -...
Retro BlingBling mit Standardkost: Moin Forum, ich habe den großen Fehler gemacht und hier im neuen Jahr wieder regelmäßig reingeschaut. Da ist wieder der Wunsch nach einer neuen...
Oben