Filme bei denen ich weinte...

Diskutiere Filme bei denen ich weinte... im Small Talk Forum im Bereich Community; Schau grundsätzlich keine Filme mehr, in denen Hunde Leiden müssen oder sonstwie zu Schaden kommen. :???: Merkwürdige Feuchtdrüsengaranten: -...
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #41
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.324
Ort
da wo die Sonne aufgeht
... wer jemals einen Hund hatte wird es verstehen....

... Fand die Szene von I am Legend ziemlich ergreifend, wo er den Hund erwürgt ...

Schau grundsätzlich keine Filme mehr, in denen Hunde Leiden müssen oder sonstwie zu Schaden kommen. :???:

Merkwürdige Feuchtdrüsengaranten:
- Die Abschiedszene von Mel Gibson und seiner (sonst) verstummten, kleinen Tochter in der Leprakolonie von "The Patriot" ... obwohl ich den Film nicht mal so sehr mag (ist halt gut gemacht),
- die Schlußszene (Abschiednahme der Flüchtlinge von der Ärztin und den überlebenden Soldaten) in "Tränen der Sonne" ...

Grüße Renegat
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #42
P

PunxsutawneyP

Gast
From Dusk Till Dawn...
Aber nicht, weil ich den rührend, sondern weil ich den so scheisse fand.
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #44
C

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
17.351
Ort
261..
Tarantino spielt dort nur mit!;-)

".... verfilmt Straftaten..." -> niedlich!:super:
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #45
F

Far_away

Dabei seit
20.06.2013
Beiträge
5
Ähm... "Bambi" :???: Daran kann ich mich aber ehrlich gesagt nicht mehr genau erinnern.
Meine Mom hat mir berichtet, dass ich den damals drei Mal angefangen hab und jedesmal bei dem Tod der Mutter so weinen musste, dass sie den lieber ausgeschaltet hat. - Ich hab ihn übrigens bis heute nicht komplett gesehen.

Unter den neueren... Schwere Frage, da gibts nicht viel.
"The bucket list" - oder auf Deutsch "Das Beste kommt zum Schluss" hab' ich am Ende bei der Rede ein wenig verschwommen gesehen.
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #46
dbuergi

dbuergi

Dabei seit
21.01.2008
Beiträge
2.038
Ort
Münster
Avatar - als die Menschen einfach grundlos alles zerstören und anpassen...hat mich sehr ergriffen und ist leider nicht nur fiktiv.
Click - als Adam Sandler vorm Krankenhaus im Regen seiner Familie entgegen kriecht und im Sterben liegt.

Hachiko habe ich mir auch mit meiner Frau angeschaut und sie erinnerte mich an einen Springbrunnen. :D Ergreifend fand ich den schon aber ohne Tränen.
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #47
Hands

Hands

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.340
Ort
Raum Regensburg/Falkenstein
Jakob´s Ladder, Final Scene

Jakob wird von seinem verstorbenen Sohn nach einem langen Leidensweg "nach Hause" geholt.
Da hatte sogar ich einen Kloß im Hals
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #49
Barbarossa

Barbarossa

Dabei seit
28.02.2010
Beiträge
193
Ort
Rhein-Mainer
Meine Augen sind immer bei "Die Brüder Löwenherz" feucht geworden.
Jeweils bei den Sterbeszenen der Brüder als quasi das Tal gewechselt wurde.
Nangijala ist für mich ein besonderes Wort.
Wie ich hörte soll dieses Buch von Astrid Lindgren auch neu verfilmt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #50
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
10.978
Ort
Seestadt Rostock
Schau grundsätzlich keine Filme mehr, in denen Hunde Leiden müssen oder sonstwie zu Schaden kommen. :???:
Grüße Renegat

Ich auch nicht,aber Hachiko ging es im Film sehr gut,außer natürlich das Herrchen nicht wiederkehrte.Das ist natürlich auch ein großes Leiden aber es ging auch um die sprichwörtliche Treue.
Grüezi
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #51
MM76

MM76

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.750
Ort
04...
Also geweint hab ich noch nie bei einem Film. Aber es gibt Filme/Szenen, bei denen man recht starr vor dem Fernseher sitzt und die einen sehr beschäftigen können. Einer davon ist in meinen Augen Philadelphia. Perfekter Film! Besonders diese Szene:

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #52
Smutje

Smutje

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
404
Ort
zuhause
So richtig einen bestimmten Film zu erwähnen kann ich nicht, aber ich muss es zugeben
Ja bei manchen Filmen beginnen meine Augen zu schwitzen!
Ist aber auch schön, wenn einen etwas so sehr berührt, dass man auch mal eine Träne verliert.

diesen Clip (nicht so anrührend) habe ich jetzt bestimmt schon 5-6 mal gesehen und verliere dabei immer noch Tränen

P.S: Schön laut machen und mindestens eine Minute zusehen...

ok es ist kein sentimentaler, anrührender Clip, aber damit kann ich meine Tränendrüsen trainieren
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #54
Smutje

Smutje

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
404
Ort
zuhause
@Hands
was verstehst du nicht? Du findest den Clip nicht Lustig und versehst nun den Zusammenhang nicht?

mir drückt er die Tränen in die Augen
Vielleicht trifft dieser Clip auch nur meinen Humor...?!

achte auf den Gesang (die Variationen in Oktaven)
beachte auch das Gitarrenspiel
und wie synchron der Schlagzeuger ist.

oh weh ich komm mir vor, wie jemand, der einen Witz erklären muss.....
Vielleicht muss man auch nur Musiker sein um das witzig zu finden
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #55
thesplendor

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
8.060
Ort
Exil-Franke in NRW
Gruselig. Klarer Fall von nicht funktionierender Monitor-Box. Die Musiker höhren sich offensichtlich gar nicht gegenseitig sondern gehen im Lärmbrei unter. Oder sie sind völlig auf Dope. Für die Version mit dem Monitor spricht aber, daß der Sänger am Anfang ständig versucht zu signalisieren, daß etwas nicht in Ordnung ist.
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #56
Hands

Hands

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.340
Ort
Raum Regensburg/Falkenstein
Danke für die Erklärung, Smutje.
Ich hab immer auf was Trauriges gewartet..................na ja, war´s ja eigentlich auch.
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #57
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.997
Ort
Niedersachsen
Ins Kino gehe ich selten, aber in der Oper ...
In der Walküre, dritter Aufzug, ab Brünnhildes (kniend vor Wotan):
War es so schmählich, was ich verbrach,
daß mein Verbrechen so schmählich du bestrafst?

bis zum Wotans:
Wer meines Speeres Spitze fürchtet,
durchschreite das Feuer nie!

habe ich ununterbrochen wie ein Schloßhund geheult ...

Gruß, Bert
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #58
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.575
'Griffin and Phoenix'

Allerdings in der Originalversion mit Peter Falk und Jill Clayburgh aus Ende de ´70er.

Nicht nur die herzzerreissende Story, sondern auch die Musik von Jose Feliciano
gehen unter die Haut - ziemlich tief.

Alexander
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #59
ThoJa

ThoJa

Dabei seit
08.01.2012
Beiträge
837
Ort
Stuttgart
Lange her...."Dragonheart" am Ende
 
  • Filme bei denen ich weinte... Beitrag #60
Uhrologe Klaus

Uhrologe Klaus

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
15.484
Geht mir auch so: Da habe ich zu viel Abstand zum Film...

Weinen kann ich da eher im wahren Leben, wenn der Anlaß danach ist. Da ist es mir auch völlig egal, was "Mann" darf oder tut und was nicht. Solche Klischees haben mich nie gestört.
eastwest

Ja, geht mir auch so. Was Filme anbelangt sagt mir mein Unterbewusstsein wohl irgendwie, dass es "nur" ein Film ist und da ein paar Schauspieler ihren Job machen. Im wahren Leben kann es schon einmal vorkommen, dass ich bei gegebenem Anlass ein Tränchen nicht unterdrücken kann.
 
Thema:

Filme bei denen ich weinte...

Oben