Feuervergoldete Cartelluhr aus d.J. 1855: Ein paar Fragen!

Diskutiere Feuervergoldete Cartelluhr aus d.J. 1855: Ein paar Fragen! im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, heute gibt es im Angebot (nicht zu verkaufen *g*) mal etwas ganz anderes! Ich habe ueber einen Nachlass eine sehr schoene (und zugleich...
R

ricci007

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
645
Ort
Munich
Hallo,

heute gibt es im Angebot (nicht zu verkaufen *g*) mal etwas ganz anderes! Ich habe ueber einen Nachlass eine sehr schoene (und zugleich teuere) feuervergoldete Cartelluhr aus dem Jahre 1855 (Baujahr) erstanden.

Das Werk hat (angeblich) ein Uhrmacher generalueberholt.

Leider laeuft die Uhr ca. 15 Minuten pro 24 Stunden vor. Jetzt habe ich irgendwo aufgeschnappt, dass man durch Hoch- oder Runterschieben der Pendelscheibe die Schnelligkeit der Uhr regulieren kann (hoch: schneller, runter: langsamer). Stimmt das?

Zudem hat die Uhr einen Schlag ;-), der gesondert aufgezogen werden muss. Gibt es eine Regel, welcher Aufzug fuer das Uhrenwerk, welcher fuer den Schlag ist? Meine Annahme: Links (bei 8 Uhr) fuer den Schlag, rechts (bei 4 Uhr) fuer das Uhrenwerk.

Noch etwas: Der Schlaeger (nennt man den so?) ist von der Glocke zu weit weg und kommt deswegen nicht an die Glocke ran, wenn er jede halbe Stunde einmal und jede volle Stunde die Anzahl der Stunden schlagen will. Kann ich diesen durch vorsichtiges "Zurechtbiegen" justieren oder sollte das lieber ein erfahrener Uhrenmacher tun?

Last but not least: Der Stundenzeiger ist ziemlich leichtgaengig und "faellt" deswegen manchmal zwischen 0 und 6 Uhr etwas "vor", sodass danach die Uhrzeit nicht mehr stimmt. Kann man dagegen etwas tun? Bei Interesse oder Bedarf poste ich gerne auch ein paar Bilder!

Bin auf euere Antworten gespannt!!!

LG,

ricci007
 
Wiesel

Wiesel

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
225
Ort
bei Eisenach
Hallo ricci007!

Leider laeuft die Uhr ca. 15 Minuten pro 24 Stunden vor. Jetzt habe ich irgendwo aufgeschnappt, dass man durch Hoch- oder Runterschieben der Pendelscheibe die Schnelligkeit der Uhr regulieren kann (hoch: schneller, runter: langsamer). Stimmt das?
Ja, das stimmt. Ob du mit dem Verschieben der Pendelmasse allerdings die 15 min/d ausgleichen kannst, kann ich mangels eigener Erfahrungen mit Pendeluhren nicht sagen, dass musst du ausprobieren.

Viele Grüße,
Mario
 
desant

desant

Dabei seit
04.03.2008
Beiträge
187
rein physikalisch, kannst du zwecks reduzierung der schwingungsfrequenz und erhöhung der drehträgheit auch die pendelmasse erhöhen :-D
 
T Star

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
Wie willst du denn die Drehträgheit erhöhen? :lol2:

Ich glaube mit Pendel kürzer/länger hast du's leichter :-D[/quote]
 
U

uhrenkel

R.I.P.
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
477
Hallo Ricci007,

das linke Aufzugsloch ist für das Schlagwerk.

Woher glaubst Du, das Baujahr zu so genau zu kennen? Gefühlsmäßig würde ich die Uhr nämlich später ansetzen.

uhrenkel
 
R

ricci007

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
645
Ort
Munich
Hallo erstmal!

Vielen Dank fuer euere doch zahlreichen Antworten.

Das einregulieren der Uhr war echt ein Kinderspiel! An dem Pendel befindet sich hinten eine kleine Schraube, mit der man das Gewicht loesen und dann nach oben oder unten verschieben kann. Durch ca. 1 cm gefuehlvollem Hochschieben ;-) habe ich es erreicht (okay, einmal habe ich nachjustiert), dass die Uhr jetzt pro Woche ca. eine Minute vor geht. Ich haette nicht geglaubt, dass man die Uhr so genau justieren kann. Super, danke euch allen!!!

Zum Baujahr: Die Information stammt sowohl vom Uhrmacher als auch vom Ex-Eigentuemer. Wo haettest du die Uhr denn zeitlich eingeordnet, @uhrenkel?

LG

ricci007
 
U

uhrenkel

R.I.P.
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
477
Hallo ricci,

die Feineinstellung Deiner Uhr wird eigentlich nicht an der Pendellinse, sondern mit der Welle, die als kleiner Vierkant oben auf dem Zifferblatt endet eingestellt. Das ist gefühlvoller. Wenn ich auf dem Foto des Werkes richtig erkennen kann, ist die Pendelfeder teilweise gebrochen, weshalb das Pendel etwas vom Werk absteht. Die Feder solltest Du dann bald ersetzen, da so jede Feineinstellung Makulatur ist.

Gefühlsmäßig würde ich Deine Uhr erst um 1885 einordnen, aber darauf will ich mich nicht festlegen.

uhrenkel
 
R

ricci007

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
645
Ort
Munich
Hallo Uhrenkel,

danke fuer Deine Antwort!

Ich habe gerade nochmal nachgeschaut, aber die Pendelfeder ist nicht gebrochen (jedenfalls sehe ich da nichts!). Wie mache ich denn dort normalerweise die Feineinstellung? Wuerde das der Uhr schaden, wenn die Pendelfeder partiell gebrochen waere?

Wenn die Pendellinse eigentlich nur fuer die Grobjustierung ist, bin ich echt froh, dass ich die Einstellung so genau damit hinbekommen habe^^.

Gefuehlsmaeszig 1885? Wow. Was sagt dir dein Gefuehl ueber die Uhr noch so *interessiert_lausche*...

ricci007
 
Fontainebleau

Fontainebleau

Dabei seit
02.04.2008
Beiträge
1.272
Ort
NRW
Leider laeuft die Uhr ca. 15 Minuten pro 24 Stunden vor. Jetzt habe ich irgendwo aufgeschnappt, dass man durch Hoch- oder Runterschieben der Pendelscheibe die Schnelligkeit der Uhr regulieren kann (hoch: schneller, runter: langsamer). Stimmt das?
Ja,das stimmt. Wenn das Pendel länger wird dann wird die Uhr langsamer. (Eselsbrücke :-D )
Aber das ist dann voodoo:
Das einregulieren der Uhr war echt ein Kinderspiel! An dem Pendel befindet sich hinten eine kleine Schraube, mit der man das Gewicht loesen und dann nach oben oder unten verschieben kann. Durch ca. 1 cm gefuehlvollem Hochschieben habe ich es erreicht (okay, einmal habe ich nachjustiert), dass die Uhr jetzt pro Woche ca. eine Minute vor geht.
Wenn Du das Pendelgewicht nach oben verlagert hast muß die Uhr schneller werden.
Und wie uhrenkel schon geschrieben hat wird die Feinregulierung "oben" vorgenommen. Einen passenden Schlüssel besitzt du hoffentlich.
Die Pendelfeder macht (zumindest auf dem Photo) eine wirklich merkwürdige "Figur". Ich weiß nicht ob es an der Schieflage der Uhr für das Bild liegt, aber es sieht tatsächlich so aus als wäre der "werksnahe"
Teil der Feder gebrochen.Aber was soll`s? Bei den Gangwerten. :wink:

Gruß
Fontainebleau
 
R

ricci007

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
645
Ort
Munich
Ich meinte Runterschieben, klar! Sorry.
 
U

uhrenkel

R.I.P.
Dabei seit
08.02.2008
Beiträge
477
Hallo Ricci,

die Pendelfeder besteht vermutlich (wie oft bei diesen Uhren) aus zwei einzelnen Federn. Auf dem Bild glaube ich erkennen zu können, dass die Feder zum Werk hin gebrochen ist.

Ich vermute zudem, dass das Pendel nicht ruhig schwingt, sonder sich dabei noch etwas um die eigene Achse dreht (Es "flattert". wie der Uhrmacher sagt.)

Die Welle musst Du Dir in ihrer Funktion mal genau ansehen: Sie ist eigentlich ein kleiner Winkeltrieb, der die wirksame Federlänge verkürzt/verlängert. Die Wirkung kannst Du dir klarmachen und dann drehen. Üblicherweise kann diese Welle mit einer kleinen Zange gedreht werden.

uhrenkel
 
R

ricci007

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2007
Beiträge
645
Ort
Munich
Super, danke fuer euere Erklaerungen!!!

Koennte mal jemand genau anzeichnen, wo ihr meint, dass dort etwas gebrochen ist. Mein leihenhaftes Auge sieht das leider nicht ;-(. Wenn das so ist, muss die Uhr zum Uhrmacher, oder kann ich so ein Teil selbst besorgen/montieren? Und wenn ja, wo?

LG,

ricci007
 
Thema:

Feuervergoldete Cartelluhr aus d.J. 1855: Ein paar Fragen!

Feuervergoldete Cartelluhr aus d.J. 1855: Ein paar Fragen! - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Hour Lavigne Paris Kaminuhr – feuervergoldet m. Quarzwerk

    [Verkauf] Hour Lavigne Paris Kaminuhr – feuervergoldet m. Quarzwerk: Diese Kaminuhr aus Massivmessing (nehme ich an), feuervergoldet mit funktionierendem Quarzwerk ist abzugeben. Die Uhr befindet sich in einem...
  • Feuervergoldete Biedermeieruhr??

    Feuervergoldete Biedermeieruhr??: Hallo mich würde interessieren ob mir wer von euch Profis eventuell was zu dieser Uhr sagen kann
  • [Verkauf] Cartelluhr

    [Verkauf] Cartelluhr: Schöne Cartelluhr für schnelle 180 Euro. Das Werk ist gereinigt worden.Funktion ist einwandfrei...
  • Ähnliche Themen

    Oben