Fehlkauf? Tipps zu Uhrenarmbändern für Chrono erbeten

Diskutiere Fehlkauf? Tipps zu Uhrenarmbändern für Chrono erbeten im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, kurz vorweg, ich bin neu in diesem Forum und dies ist mein erstes posting ... Ich habe vor knapp einem Jahr eine Guinand 361...
otterzwerg

otterzwerg

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
56
Hallo zusammen,

kurz vorweg, ich bin neu in diesem Forum und dies ist mein erstes posting ...

Ich habe vor knapp einem Jahr eine Guinand 361 erstanden und so richtig wollte der Funke nicht überspringen. Ich kann gar nicht so genau sagen warum. Habe vorher 20 Jahre lang immer (über- u. unterwasser) meinen Diver getragen und wollte mal was anderes. Nun baut die ganze Guinand Chrono Serie ja recht hoch - 15,4 mm - und die Bohrungen für die Federstege liegen relativ weit vorn, was bei vielen Bändern schon mal merkwürdig aussieht, da der Abstand zwischen Gehäuse und Band dadurch unnötig groß wirkt. Und durch das polierte Gehäuse reflektiert sich dieser "Graben" dann gleich nochmal auf die doppelte Dimension :klatsch:

Nun bin ich aber noch immer nicht bereit mir einzugestehen, dass es sich hier möglicherweise um einen Fehlkauf gehandelt hat. Daher habe ich nun schon einiges an Bändern ausprobiert und zumindest einmal festgestellt, dass sich die "gefühlten" Dimensionen sowie der Charakter der Uhr doch sehr deutlich durch die Wahl des Bandes beeinflussen lassen.

Auf diesem Wege suche ich nun ein wenig input, welche Bebänderung ich Eurer Meinung nach noch ausprobieren kann, bevor ich die Uhr dann in letzter Konsequenz dann vielleicht doch noch hier anbieten muss.

Anbei mal 2 Schnappschüsse, einmal mit einem recht dicken Canvas Band (6 mm auf 4mm) und mit einem 3 mm Leder Durchzugsband.

Bin für jeden Hinweis dankbar!
 

Anhänge

  • 20210521_194037.jpg
    20210521_194037.jpg
    170,5 KB · Aufrufe: 32
  • 20210526_155054.jpg
    20210526_155054.jpg
    268,4 KB · Aufrufe: 35
otterzwerg

otterzwerg

Themenstarter
Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
56
Danke für die Rückmeldung! Hatte so ein Band schon mal dran - finde momentan aber das Bild nicht. Sah nach nix aus bzw. der Abstand zum Gehäuse wirkte einfach zu groß. Ich frage mich, ob ich dem ggf. mit dickeren Federstegen gegenwirken kann?!
 
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
951
Danke für die Rückmeldung! Hatte so ein Band schon mal dran - finde momentan aber das Bild nicht. Sah nach nix aus bzw. der Abstand zum Gehäuse wirkte einfach zu groß. Ich frage mich, ob ich dem ggf. mit dickeren Federstegen gegenwirken kann?!
Wenn du 2,5er Federstege nimmst wird das Lederband ein klein wenig dicker, ob damit allerdings dein Problem mit der Optik gelöst wird, eher nicht , ziemlich dick am Anschluß sind meist die Tropicbänder ( Kautschuk ).
 
Morty

Morty

Dabei seit
20.01.2017
Beiträge
2.194
Ich würde mir da ein möglichst dickes Vintage-Lederband nehmen, um den Spalt etwas zu kaschieren. Vorteil ist auch, dass das bei dem großen Lug-to-Lug Abstand ggf. schmaler wirkende Handgelenk damit besser kaschiert wird. Ein dickeres Lederband trägt einfach mehr auf.
Wende Dich da doch mal an Mays Berlin, die haben Einiges in Petto: Mays-Berlin.com - panerai armband, panerai straps
Alternativ ein speziell für Dich angefertigtes Lederband, wofür ich Dangerous9Straps nur empfehlen kann: - CUSTOM HANDMADE WATCH STRAPS FOR THE TRUE WATCH LOVER
John fertigt von Hand tolle Bänder, aber das hat seinen Preis und Du solltest 2-4 Monate Wartezeit einplanen.
 
Ainamel

Ainamel

Dabei seit
23.07.2010
Beiträge
74
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
951
Ich würde mir da ein möglichst dickes Vintage-Lederband nehmen, um den Spalt etwas zu kaschieren. Vorteil ist auch, dass das bei dem großen Lug-to-Lug Abstand ggf. schmaler wirkende Handgelenk damit besser kaschiert wird. Ein dickeres Lederband trägt einfach mehr auf.
Wende Dich da doch mal an Mays Berlin, die haben Einiges in Petto: Mays-Berlin.com - panerai armband, panerai straps
Alternativ ein speziell für Dich angefertigtes Lederband, wofür ich Dangerous9Straps nur empfehlen kann: - CUSTOM HANDMADE WATCH STRAPS FOR THE TRUE WATCH LOVER
John fertigt von Hand tolle Bänder, aber das hat seinen Preis und Du solltest 2-4 Monate Wartezeit einplanen.

Schöne Bänder, aber 200 Euro fur ein Band will nun auch nicht jeder bezahlen .
 
Crowny

Crowny

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.557
Fehlkäufe gehören dazu. Ich würde nicht länger versuchen die Uhr passend zu machen sondern etwas suchen das funkt...
+1

das sehe ich absolut genauso. Ich habe mittlerweile schon ca. 30 Uhren gehabt und manchen Kauf habe ich später bereut.
Wenn einem etwas missfällt, dann passt es einfach nicht. Ich habe es noch bei keiner Uhr geschafft mir die Uhr mit einem Band derart aufzupeppen, dass ich sie behalten hätte.
 
G

Gast93409

Gast
+1

das sehe ich absolut genauso. Ich habe mittlerweile schon ca. 30 Uhren gehabt und manchen Kauf habe ich später bereut.
Wenn einem etwas missfällt, dann passt es einfach nicht. Ich habe es noch bei keiner Uhr geschafft mir die Uhr mit einem Band derart aufzupeppen, dass ich sie behalten hätte.
Dem kann ich mit meiner Erfahrung widersprechen. Viele Bänder haben mir an einer Uhr nicht gefallen und ich habe die Uhr deswegen lange nicht getragen. Irgendwann habe ich dann die richtigen Bänder gefunden. Seitdem verlässt die Uhr den Arm selten. Wenn einem die Uhr an sich gefällt, und es nur am Band liegt, gibt es Hoffnung. Wenn einem Dinge an der Uhr selber stören ist es schwierig. Allerdings kann sich auch hier der Geschmack/ die Beurteilung ändern.
 
Wolf Pagode

Wolf Pagode

Dabei seit
25.04.2020
Beiträge
951
Haben die denn kein passendes Stahlband, damit wäre das Optikproblem doch gelöst ?
 
ticktack85

ticktack85

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
2.606
Ein Perlon Durchzugsband. Trägt einen mm auf aber schließt die Lücken der Hörner zur Gehäuse. Das würde ich mal versuchen.
 
ticktack85

ticktack85

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
2.606
Ja das kann sein aber man kann das Band ja wirklich stufenlos anpassen und somit richtig einstellen für einen satten Sitz am Arm ohne dass es einschneidet.
 
Crowny

Crowny

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.557
Wenn einem Dinge an der Uhr selber stören ist es schwierig. Allerdings kann sich auch hier der Geschmack/ die Beurteilung ändern.
Sorry - du hast natürlich recht....Das meinte ich auch damit, wenn mir etwas an der UHR nicht gefallen hat wurde das bisher nie durch ein Band egalisiert.

@otterzwerg : 1.2-1.3mm dicke Single Pass Nato Bänder.. so etwas hier z.B. Single Pass Straps sollte für den Test ausreichen. Machst auch nicht viel Geld kaputt.
habe einige dieser Bänder und die sehen schick aus - und man sieht die Lücke nicht mehr.

Bilder an meiner Shogun gibts hier Der Seiko-Fotothread oder ein Sharktooth (etwas dicker) an der MM300 gibts hier : Seiko MarineMaster Club - S.M.C.
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
19.630
Ort
OWL wo es am Höchsten ist
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.894
@otterzwerg ich finde beide gezeigten Bänder durchaus passend für die Uhr.
Wobei der in Post 2 erwähnte Aspekt das anders farbige Bänder die Uhr auch anders wirken lassen durchaus berechtigt ist.
Ich persönlich statte fast alle meine Uhren mit Bändern von Bulang & Sons aus, die haben eine breite Palette und die Bänder sind sehr robust...vielleicht einfach mal auf deren Seite schauen.
Bulang and Sons - Style for Watch Lovers

Wobei Uhren mit schwarzem Zifferblatt bei mir fast immer hellere Bänder haben, um ein wenig den Kontrast zu verändern. ;)
 
Thema:

Fehlkauf? Tipps zu Uhrenarmbändern für Chrono erbeten

Oben