Fasst Ihr mit den Fingern ins Werk?

Diskutiere Fasst Ihr mit den Fingern ins Werk? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Forum! Komischer Titel, ich weiß... :lol2: Also: Ich habe einige Armbanduhren, die meisten Automatik. Alle (bis auf meine Omgea SMP...
thomas004

thomas004

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
275
Ort
Stuttgart
Hallo Forum!

Komischer Titel, ich weiß... :lol2:

Also: Ich habe einige Armbanduhren, die meisten Automatik. Alle (bis auf meine Omgea SMP 300) hab ich schon selbst geöffnet und reingegeguckt. Manchmal auch das Werk rausgenommen.

Bei mir ist es immer so, dass ich höllischen Respekt vor so einem feinmechansichem Werk habe, so dass ich immer versuche, KEINESFALLS mit (fettigen) Fingern irgendwelche Werkteile (Rotor, Brücken, Zahnräder) anzufassen bzw. zu berühren. Nur am Rand vielleicht. Auch Zeiger, Zifferblatt und Glas (von innen) sind für mich ABSOLUT tabu, dort Fingerabdrücke zu hinterlassen.

Jetzt war ich mit einer alten leicht defekten mechanischen Omega (Werk aber in jungfräulichem Top-Zustand) bei einem befreundetem Uhrmachermeister, der die Uhr öffnete und dann fröhlich mit seinen Fingern das Werk anfasste, den Rotor drehte und das Werk mit elegantem Schwung in seine Handfläche beförderte. :shock: Sah aber alles sehr selbstverständlich aus.

Jetzt meine Frage:

Ist das Innenleben von Uhren für Eure Finger tabu, oder fasst Ihr da fleißig drauf rum???

Gilt das auch für Zifferblätter und Zeiger? Da bekommt man Fingerabdrücke doch nie wieder gescheit runter! Ich denke da z.B. an polierte Edelstahl-Zeiger. Wie handhabt Ihr das?

Danke für Eure Antworten!

Gruß, Thomas
 
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Ich fummle ja gerne an meinen Uhren herum - vor allem dann, wenn es ums Nachregulieren geht! Ich verwende aber geeignete Werkzeuge und berühre nichts mit den Fingern, soweit möglich. Zusätzlich wasche ich mir die Hände gründlich, bevor ich mich an die Arbeit mache!


Viele Grüße

Wolfgang
 
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.860
Ohne dass ich selbst an meinen Uhren so intim herumfummeln würde, habe ich doch schon sehr schöne Vintage-Uhren angeboten gesehen, die durch einen Fingerabdruck auf dem Zifferblatt deutlich und dauerhaft in ihrer Schönheit beeinträchtigt waren (um nicht zu sagen "ruiniert"). Daher würde ich auch von der übermäßigen Fummelei mit den bloßen Fingern im Innenleben der Uhren abraten.
 
Kube

Kube

Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
1.399
Ich selbst nehme beim Zifferblatt immer Handschuhe um keine Fingerabdrücke zu hinterlassen. Wenn ich das Werk mal kurz umdrehe fasse ich das ohne Handschuhe an achte aber auf trockene und saubere Finger. Als ich letztens beim Uhrmachermeister war, hat er das Werk auch mit den Fingern ganz selbstverständlich angefasst.
 
U

Uli

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
465
Ort
Würselen bei Aachen
Hallo,

man kann das Uhrwerk mit den Fingern anfassen.
Es sollte nur darauf geachtet werden, dass man saubere, fett- und säurefreie Finger hat und dass man die Stellen danach mit Rodoco säubert !

Gruß Uli
www.uhren-kriescher.de
 
thomas004

thomas004

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
275
Ort
Stuttgart
Uli schrieb:
Es sollte nur darauf geachtet werden, dass man ... die Stellen danach mit Rodoco säubert !
Ja aber das macht doch niemand!?!

Tun fettige Fingerbdrücke dem Werk gut, oder ist es dem egal?

Und wie geht der Profi bei Zeigern und Zifferblättern vor, nachdem er sie in den Fingern hatte und sie entsprechende Spuren haben?

Gruß, Thomas
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Naja, das "Fett" (eigentlich ja Talg), das sich an der Hautoberfläche ansammelt, ist für Metallteile ungefährlich. Aber ich muß Jazzcrab zustimmen, daß Fingerabdrücke an sichtbaren Teilen wie ZB oder Werk, falls der Boden aus Glas ist, ziemlich unschön aussehen und den Wert der Uhr sehr deutlich mindern. Wenn man schon einen Abdruck hinterlassen hat, sollte man den auch wieder beseitigen.
 
D

defektO

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
192
jo...

rodico is schon ein praktisches zeug weil es alle partikel und auch viele andere verschmutzungen aufsammelt, hinterlässt aber auf glas und bestimmt auch so manchem zifferblatt einen sichtbaren film! ich würds vermeiden an solchen sichtbaren stellen überhaupt erst spuren zu hinterlassen, den so manches zb ruiniert man sofort mit jeder art von reinigungsversuch...
beim werk isses naturgemäß net so tragisch...

mfg henner
 
Thema:

Fasst Ihr mit den Fingern ins Werk?

Fasst Ihr mit den Fingern ins Werk? - Ähnliche Themen

  • Krone fasst nicht mehr bei Tudor Prince Oysterdate

    Krone fasst nicht mehr bei Tudor Prince Oysterdate: Hallo zusammen, ich brauche als Uhrenlaie mal Euren Rat und Eure Expertise. Ich hatte mir vor nicht ganz einem Jahr ein Altertümchen zugelegt. Nun...
  • Ähnliche Themen

    • Krone fasst nicht mehr bei Tudor Prince Oysterdate

      Krone fasst nicht mehr bei Tudor Prince Oysterdate: Hallo zusammen, ich brauche als Uhrenlaie mal Euren Rat und Eure Expertise. Ich hatte mir vor nicht ganz einem Jahr ein Altertümchen zugelegt. Nun...
    Oben