Familienfeier und keiner der Herren trug eine Armbanduhr

Diskutiere Familienfeier und keiner der Herren trug eine Armbanduhr im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Mir fällt auf, dass sich z. B. bei meinen Kollegen die Smart-Watches immer größerer Beliebtheit erfreuen (wenn überhaupt noch eine Uhr ans...
Trivox

Trivox

Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
584
Mir fällt auf, dass sich z. B. bei meinen Kollegen die Smart-Watches immer größerer Beliebtheit erfreuen (wenn überhaupt noch eine Uhr ans Handgelenk kommt). Meistens sind das so unförmige, eckige, dunkle Klumpen am Handgelenk. Es sieht einfach furchtbar aus. Bei vielen Uhren brauchen die dann sogar die andere Hand, um die Zeit abzulesen, da man erst auf das Display "tatschen" muss, damit die Zeit angezeigt wird. Als ich mal einen jüngeren Kollegen (28) darauf angesprochen habe, dass das ja absolut unpraktisch ist und wie bei den ersten LED-Armbanduhren Anfang der 70er Jahre funktioniert, hat er mich nur verständnislos fragend angeschaut. Er hat das einfach nicht verstanden. Fluch der späten Geburt. :D

VG
Trivox
 
O

OWLer

Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
468
@Trivox
Das mit den „dunklen Klumpen“ sollte sich bald ändern. Die aktuelle Apple Watch 5 hat ein Always-On-Display ;-)
 
Wotan18m

Wotan18m

Dabei seit
11.03.2017
Beiträge
169
Ich war vor kurzem auch auf dem Apple Watch Dampfer aufgestiegen.. es ist schon nützlich und rettet mit den Gesundheitsfunktionen tatsächlich nachweislich leben... also gerade für ältere Herren kann ein solches Teil leben retten indem die Watch eben unregelmäßigen Herzschlag erkennt und eine Warnung ausgibt... dies ist sogar dann sehr realitätsnah.. Fehlwarnungen scheint es bisher keine gegeben zu haben zumindest habe ich bisher nichts davon gehört und ich lese sehr viel über diese Themen..
ich hab sie allerdings dann doch wieder verkauft und hab irgendwie eine klassische Uhr lieber am Arm.. es ist einfach das Handwerk was bei den technischen Smartwatches fehlt.. klar sind sie wie gesagt sehr nützlich und machen einiges bequemer..... aber der Gedanke ein tolles Handwerk mit Mechanik am Arm zu haben ist meiner Meinung noch besser.... fehlen tut mir aber wirklich nur die Funktion mit der Herzüberwachung.. sowas ist immer gut zu haben auch wenn man es „noch“ nicht braucht..
Mal sehen vielleicht haben einige aber auch bald links die Apple Watch und rechts eine klassische Uhr :-D
 
Uhrahn

Uhrahn

Dabei seit
14.07.2009
Beiträge
1.109
Ort
Saarland
Es scheint in Mode gekommen zu sein, Uhren nicht mehr zu stellen
Das hat nix mit Mode zu tun, die wissen nicht mehr, wie das geht :klatsch::lol:

Kein Quatsch, der Junior eines Freundes trägt gerne dessen mechanische Uhren und hat anfangs überhaupt nicht gemerkt, dass die entweder garnicht liefen oder total falsch gestellt waren. Er wusste nicht, dass man Uhren stellen muss... die Uhrzeit hat er eh vom Handy abgelesen, die Uhr war nur "guck mal was ich kann"-Anzeiger. :lol:
 
S

Seikolex

Gesperrt
Dabei seit
23.07.2019
Beiträge
54
Er wusste nicht, dass man Uhren stellen muss... die Uhrzeit hat er eh vom Handy abgelesen, die Uhr war nur "guck mal was ich kann"-Anzeiger. :lol:
Ein Indikator, dass die RTL-Verblödungsgeneration jetzt bei einem neuen Level angekommen ist.
 
Uhrahn

Uhrahn

Dabei seit
14.07.2009
Beiträge
1.109
Ort
Saarland
nix RTL, youtube! Das ist aber kein Einzelfall, für die Generation ist das Steinzeittechnik. Ich habe oft genug erlebt, dass die analoge Uhr "kaputt" ist, weil das Datum um 12 Uhr mittags schaltet.

Lass mal einen 18jährigen mit einem Wählscheibentelefon einen Anruf tätigen...
 
Veltins

Veltins

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
649
Im Moment bin ich alle vier Wochen in einer ERFA-Runde unterwegs. Wir sind ca. 25 Leute und die Dichte an Luxusuhren ist enorm: 4 (!) Submariner 114060, eine Breitling Navitimer, eine Colt, eine Nomos Ahoi und eine Tangente, eine Day Date. Und als Gegenpol 4 von diesen riesigen Samsung Smartwatch Kloppern mit gefühlt 50 mm Durchmesser, egal an welchem Arm.
 
rex curcurbit

rex curcurbit

Dabei seit
26.05.2018
Beiträge
93
Ort
Rheinland-Pfalz
Ach Freunde, ihr seid mit zu reichen Jugendlichen unterwegs. Die, die in meinen Gruppen eine Uhr tragen (Smartphone hat nicht jeder), haben alle exakt gehende Quarzer. Müssen die auch. Sonst müssen die ne Stunde auf den nächsten Bus warten oder laufen.

Es lebe das Land mit Netz in bester E-Qualität, da wissen die Menschen noch wie man Uhren stellt....
 
Trivox

Trivox

Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
584

Anhänge

O

OWLer

Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
468
Bekommt man die heute noch funktionsfähig an die Leitung gehängt? Die hatten doch noch so ein Impulsverfahren zum Einwählen oder?
 
Trivox

Trivox

Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
584
Für die alten Schätzchen gibt es Impulsumsetzer, damit kann man die weiterhin an modernen Anschlüssen betreiben. Das sind alles Fundstücke aus der E-Schrott-Tonne, und die wären alle mittlerweile geschreddert worden, wenn ich sie nicht "gerettet" hätte. :-D

So ein "Barockhüllen"-Teil stand auch bis vor wenigen Jahren noch bei meiner Tante im Flur. Bei ihr ist es umgekehrt wie bei der heutigen Jugend: Das Wählscheibentelefon stellte sie vor kein Problem, alledings muss ich jetzt dafür 2x im Jahr die Digitaluhr am "neumodischen Backofen" in ihrer Küche umstellen, weil sie mit dem "Computerdings" nicht klarkommt.:D
PS: Ihr Auto ist ein 190E von 1984. Da hat sie mit dem Stellen der Uhrzeit kein Problem. Einfach am Rad drehen, bis die Zeit stimmt.:face:

VG
Trivox
 
M

MaxMaxMax

Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
360
Ich kann verstehen warum viele in meinem Alter lieber ne smartwatch tragen als ne mechanische Uhr. Smartwatches sind einfach praktischer und verhältnismäßig günstiger.

Und ja ich würde mit nem wählscheibentelefon oder einer Schreibmaschine anfangs auch nicht klarkommen, so wird es hier aber einigen mit so Sachen wie nem webstuhl gehen.

Die Technik entwickelt sich nunmal weiter und in 100 jahren wird man die heute modernen Sachen so betrachten wie eben Schreibmaschine und Co.
 
Wotan18m

Wotan18m

Dabei seit
11.03.2017
Beiträge
169
Die Technik entwickelt sich schneller als ihr denkt.. nicht in 100 sonder schon in 10 Jahren sind die Geräte von heute vollkommen veraltet und viel zu langsam.. ;) schaut euch mal die Computer und Smartphones von vor 10 Jahren an.... benutzt heute kaum noch jemand ;) vor 10 Jahren gab es das Smartphone im Grund erst 2 Jahre... es ist die Zeit von iPhone 3GS.... heute kaum noch nutzbar weil viel zu langsam.... kein LTE und 3G ist heute schon dabei wieder abzubauen für 5G... es geht rasend schnell.. Filme von Zukunft kommen uns heute vor als wenn es schon morgen soweit sein kann..
 
Thema:

Familienfeier und keiner der Herren trug eine Armbanduhr

Oben