Fälschungen erkennen?

Diskutiere Fälschungen erkennen? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, hab mal eine Frage zu sämtlichen Fälschungen von namhaften Uhrenherstellern. Wie erkennt man so eine Fälschung am besten und...
BartSimpson

BartSimpson

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2010
Beiträge
27
Hallo zusammen,

hab mal eine Frage zu sämtlichen Fälschungen von namhaften Uhrenherstellern.

Wie erkennt man so eine Fälschung am besten und am schnellsten?
Ich meine also, gibt es ein Erkennungsmerkmal, außer am Preis, wo sich die Fälschungen von den Originalen unterscheiden?

Vielen Dank für euer Antworten schon mal im Voraus!!

Christoph
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.427
Ort
Wien Floridsdorf
Hallo und willkommen on board!

Wie erkennt man so eine Fälschung am besten und am schnellsten?
Ich meine also, gibt es ein Erkennungsmerkmal, außer am Preis, wo sich die Fälschungen von den Originalen unterscheiden?
Wenn es denn nur so einfach wäre.
Da hat's schon Sachen gegeben, die glaubt man gar nicht.

Mit einem funktionierenden Patentrezept, mittels dem verläßlich Fakes und anderes Gesocks entlarvt und idealerweise gleich vernichten würden - mit diesem Patentrezept könnte man sich "dumm und dämlich" verdienen.
Ansonsten bleibt einem nur gesunder Menschenverstand, ein am rechten Fleck veranktertes Mißtrauens-Gen und gute, sehr gute Sensoren.

Das Thema Fakes ist ein hochsensibles - nicht nur hier im Uhrforum.

Die Suchfunktion kann Dir zum Beispiel davon ganz gut berichten, eben als Beispielfall sei nur angeführt: https://uhrforum.de/faelschungen-erkennen-t347

Aber Vorsicht: Die Forumregeln sind nicht umsonst da.
Besonders auf den Punkt 2.4 möchte ich hier hinweisen:

Forumregeln schrieb:
2.4. Beiträge (mit Fotos oder Links) zu Fakes, Replikas bzw. Replikashops sind zu unterlassen. Die Moderatoren behalten sich vor die User sofort und ohne Kommentar zu sperren oder zu löschen.
Gruß aus Wien,
Richard
 
Zuletzt bearbeitet:
citizen

citizen

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
1.393
Ort
wo die Borussia spielt
Nunja,

gerade der Hublot Big Bang - Fall hat ja unter anderem gezeigt, dass die Replicas, solange nicht für 30 Euro beim Strandkonzi erstanden, immer schwerer zu identifizieren sind. Da selbst Boxen und Papiere gefälscht werden, ist das Risiko, einem Fake aufzusitzen, heutzutage groß wie nie.

Ein Patentrezept zum Entlarven gibt es, wie meine Vorschreiber bereits sagten, nicht. Gesunder Menschenverstand sowie Übergabe bei einem konzessionierten Händler könne helfen, aber leider auch nicht immer...
 
Andy H

Andy H

Dabei seit
31.10.2008
Beiträge
1.755
Ort
Bei Celle, Niedersachsen
Wie anderes schon geschrieben haben, gibt es kein Patentrezept um Fakes zu erkennen. Es gibt einen Haufen Regeln um das Risiko so gering wie nur möglich zu halten, zB: Kauf den Käufer, nicht nur die Uhr, ist das Angebot zu schön um wahr zu sein ist es das auch, lauf ganz weit weg davon. Schau dir die Uhr 10 mal an, wenn's sein muss, und dann noch mal, um sicher zu gehen. Diese Foren sind voll von Informationen zum erkennen von Fakes, benutze die Suchfunktion und du wirst eine wahre Schatzkammer an wissenswerte Infos erhalten, die den Kauf so risikolos wie möglich machen sollten.
 
P

playman205

Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
193
Wie erkennt man so eine Fälschung am besten und am schnellsten?
Es ist wahr, dass es einige Fälschungen gibt, die äußerlich mit einiger Detailversessenheit das begehrte Originalobjekt nachahmen. Aber 99% aller Fälschungen, also mit einiger Wahrscheinlichkeit alle, mit denen ein Uhrenlaie je in Berührung kommt, zeichnen sich durch so schwere qualitative Detailmängel im Vergleich zum Original aus, dass sie auch Laien im Vergleich sofort auffallen. Bei mechanischen Uhren ist die Werkansicht in vielen Fällen schon entlarvend genug.

Das setzt natürlich voraus, dass man die Originale kennt und sich mit ihnen ausführlich beschäftigt hat. Aber davon gehe ich bei einem Uhrenliebhaber selbstverständlich aus, weil das Interesse an Uhren die Triebfeder seines Hobbys ist, und ein anderer hat eigentlich keinen Grund Geld in so etwas Unnützes wie eine Uhr zu stecken.

Holger
 
JoergMD

JoergMD

Dabei seit
07.02.2008
Beiträge
1.224
Ort
48346 Ostbevern
Ein gutes Merkmal eine Fälschung als solche zu entlarven ist ein Blick auf den Verkäufer.
Wenn ich dem Verkäufer 100% trauen kann, aus welchen Gründen auch immer, dann ist die Wahrscheinlichkeit eines Fakes geringer als bei jemandem, von dem ich nicht unbedingt erwarte, das er was mit teuren Uhren oder überhaupt Luxusgütern zu tun hat.
Wie immer gilt.

You buy the seller.

Grüße
Jörg
 
G

grandecomplicati

Guest
Liebe Freundinnen und Kollegen vom Forum

Richard hat recht.

das Thema ist heikel. Und trotzdem sollte man darüber sprechen, weil das Thema immer heisser wird.

Ich kenne beispielsweise den Herrn persönlich, der bei einer (wirklich) grossen Marke mit seinem Team dafür verantwortlich ist, dass das WEB systematisch nach solchen Angeboten durchforscht wird und Massnahmen ergriffen werden.

Dazu kommt, dass die Fakes immer besser werden. Besagter Herr kennt Replicas, die geöffnet werden müssen, um als solche erkannt zu werden.
OK diese kosten dann gut und gerne 1500 Dollar aber immer noch 20 - 50 x weniger als das Original.

Nur: das absoltut heikelste Thema in diesem Zusammenhang wird immer mehr

die FAKE-Definition.

In Zeiten, in denen SWISS MADE als solches durchgeht, wenn mehr als 51% der umsatzrelevanten Komponenten in der Schweiz hergestellt und verarbeitet werden, darf man sich nicht wundern, wenn - sorry - im fernen Asien die Produktionsanlagen nach der "Schweizer-Produktion" noch eine Schicht oder zwei weiter produzieren.

Persönlich stehe ich voll auf der Seite dieser "Genfer" die sich in aller Vehemenz für die Hard-Core-Swiss-Made-Variante einsetzen.

Wenn Swiss-Made drauf steht auf den Uhren, dann sollen diese in der Schweiz hergestellt werden - basta. Wie beim AOC bei der Wurst, beim Käse und beim Wein....

natürlich werden dann einige sog. arrivierte durch dieses Raster segeln.
Na und?

Die Champagne schert es schliesslich auch einen Deut, wie toll all diese Proseccos schmecken.....

Das ist für mich mittel- und langfristig die einzige Möglichkeit, die Originale zu retten...

Und die zweite ist - entschuldigung - Kompezenz. - und ein Blick ins Werk einer Swiss-Made. Ein kompliziertes Werk kann nicht kopiert werden. So einfach ist dass. Und das ist ein kleiner Unterschied zu darf nicht kopiert werden

Mit etwas Uhr-"Werkkunde" ist ein Fake dermassen schnell als solcher zu erkennen... (Wer sich bei einer sehr teuren Uhr eine Fake andrehen lässt, ...ja wie soll ich das sagen?....einen Twin-Turbo-Porsche kauft doch auch niemand, wenn er hinten einen Käfer-Motor verbaut sieht. Oder er erkennt ihn nicht...
...aber dann:oops::oops: ist auch recht. oder?

ich hoffe, dass ich mit meinem Beitrag nicht gegen irgendwelche Forumsregeln verstossen habe.

Ach ja: Dann gibt es ja noch die autorisierten Fachhändler. Vielleicht ist es eben mit richtig guten Uhren und deren preise so wie an vielen anderen Orten auch:
Vielleicht gibt hier halt eben auch keine Wunder...

erricco maria fortunato
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.744
Ort
Mordor am Niederrhein
Ihr geht bei euren Vorstellungen von einer Fälschung, immer davon aus, daß in irgendwelchen chinesischen Klitschen Schweizer Mechanik kopiert wird. Das greift zu kurz. Auch nur mit "Swiss Made" kann man fälschen: Manche Prince von Rolex sind quasi baugleich mit Modellen von Vacheron & Constatin. Der Austausch des Zifferblattes reicht, um den Wert einer solchen Uhr in die Höhe zu treiben.
 
wittwer

wittwer

Dabei seit
07.06.2007
Beiträge
488
Von mir als Psychiater und Psychotherapeut noch ein paar Worte, warum das Thema meines Erachtens so sensibel ist.

Manche Käufer eines Luxusartikels erkaufen sich damit (neben all den ästhetischen Gesichtspunkten) auch eine gewisse Steigerung ihres Selbstwertes, ein höheres Ansehen in ihrer sozialen Gruppe.
Nun Ist bei Autos, Häusern, Yachten der Wert schon vom Anschein überprüfbar, die Funktion auch nicht einfach kopierbar.

Eine Luxusuhr kann man in ihrer Funktion sehr leicht kopieren,eine Stahluhr hat auch nicht sehr viel Materialwert. Daher hinkt der Vergleich mit den Autos etwas, eine Rolexfälschung mit Asiawerk kann recht genau die Uhrzeit anzeigen, geht daher als Fälschung durch, bei einem Golf sind aber wesentlich weniger teure Teile verbaut, als bei einem Porsche und das merkt der Fahrer sofort am Fahrverhalten.

Man könnte sogar so weit gehen, dass die Preise für einige Luxusuhren zu ambitioniert sind, vor allem, wenn recht einfache Werke darin ihren Dienst verrichten. Ein Persönlichkeitsanteil in dem Käufer könnte so signalisieren "du hast dich ganz schön über den Tisch ziehen lassen, 4000 Euro für das Teil hinzulegen". Und daher reagieren diese Personen dann sehr empfindlich auf Fakes, wo viel billiger der gleiche Bling-Effekt erreicht wird. Der teilweise hochnäsige Service der Originalhersteller, monatelange Reperaturzeiten (gibts bei keinem Auto) und Kunden als Betatester tragen nicht dazu bei, den Luxuskunden ein gutes Gefühl zu geben, dass sie denen so viel geld für so überschaubare Ware bezahlt haben.

Fakes findet man übrigens auch in der Natur gar nicht selten, dort Mimikry genannt, wer kennt sie nicht, die Schwebfliegen, die Wespen imitieren.

Also auf einen entspannteren Umgang mit den Fakes:klatsch:
gibt wichtigeres im Leben.
 
citizen

citizen

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
1.393
Ort
wo die Borussia spielt
Ich gehe doch mal schwer davon aus, dass sich die Aussage auf Montage und Finissage bezog als auf die grundsätzliche Machbarkeit.

Vom gesteckten Preisrahmen, der max. bei 10% des Originals liegen dürfte, mal ganz abgesehen...

Doch auch die Widerlegung dieser These der Machbarkeit ist sicher nur eine Frage der Zeit...
 
hass67

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.331
Ort
Rhein-Main Gebiet
Der Erkennen von Fakes ist schwer und wird immer schwerer. Allgemein gültige Hiweise zu geben ist schwer. Man sollte sich vorher informieren, auf was bei dem konkret in Betracht kommenden Modell zu achten ist.

Hier mal ein paar Seiten, die beschreiben was bei 2 sehr gerne gefakten Vintageuhren, nämlich der Omega Seamaster 300 und dem Glycine Airman, zu beachten ist. Man sieht wie difizil dies teilweise ist :

glycine airman pilot watch 24 hour
Hier unter der Rubrik Fakes schauen.

Vintage Omega Seamaster 300

eBay Guides - How to Spot a Fake Vintage Omega Seamaster 300

Machmal hilft einem auch der Blick auf das Werk nicht weiter, da es auch Fakes mit echtem Werk gibt (vgl. Airman).
 
Z

Zicke

Guest
Ich gehe doch mal schwer davon aus, dass sich die Aussage auf Montage und Finissage bezog als auf die grundsätzliche Machbarkeit.
Wer präzise arbeiten kann, hat in der Tat ein (berufsethisches) Problem die bescheidenen Oberflächen hin zu bekommen.

Selbst ein Auszubildender im 1. Lehrjahr an einer Fräsmaschine aus den 60ern bekommt ohne Anstrengung bessere Oberflächen hin als diese "Verzierungen".
 
BartSimpson

BartSimpson

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2010
Beiträge
27
Hey,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten!!!

Also gut mittlerweile hab ich verstanden, dass es nicht ein einheitliches Merkmal für Fälschungen gibt, ich dachte dies, da z.B. bei Lederwaren, die man am Strand kaufen kann, oft die Buchstaben von den Namen verdreht sind!

Vielleicht eine kurze Erläuterung zu dem Hintergrund zu dieser Frage:

Ich habe letztes Jahr mit einer etwas billigeren mechanischen Uhr sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
Daraufhin hab ich mir vor ca. 2 Wochen eine Longines Master Collection mit Mondphase gegönnt, da ich mir dachte, lieber etwas länger sparen und eine Uhr vom Konzi, als immer nur eine Uhr zu tragen, bei der man sich nicht sicher sein kann ob sie schon fünf mal stehen geblieben ist :motz:

Nun hat mir ein Freund mehrere Seiten gezeigt, wo es Longiens Uhr für weitaus weniger gibt meist 10 % vom normalen Preis!!!
Auf den Bilder dieser Seiten kann ich allerdings keine Unterschiede zu meiner feststellen!! Ich bin nun zu dem Schluß gekommen, dass auf den Seiten Originale dargestellt werden und nach der Bestellung wenn der Postbote klingelt dann das böse Erwachen :shock: kommt ??!

Kann das sein? Können da die Uhrenhersteller nichts dagegen unternehmen??

vg
 
Saurier

Saurier

Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
155
Ort
Niederrhein
Wer präzise arbeiten kann, hat in der Tat ein (berufsethisches) Problem die bescheidenen Oberflächen hin zu bekommen.

Selbst ein Auszubildender im 1. Lehrjahr an einer Fräsmaschine aus den 60ern bekommt ohne Anstrengung bessere Oberflächen hin als diese "Verzierungen".
Du hast recht, aber auch die Werke werden immer besser und bei den hochpreisigen Fakes wird es auch für einen Uhrmacher schwer.Der verkauft ja nicht nur "eine"Marke.
 
S

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Naja die Uhren auf den Bildern könnten ja eh echt sein 8-)

Erwartest Du im Ernst eine Original Longines irgendwo in der Welt um 10% des normalen Preises zu bekommen?

Gruß
santiago
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.144
Ihr geht bei euren Vorstellungen von einer Fälschung, immer davon aus, daß in irgendwelchen chinesischen Klitschen Schweizer Mechanik kopiert wird. Das greift zu kurz. Auch nur mit "Swiss Made" kann man fälschen: Manche Prince von Rolex sind quasi baugleich mit Modellen von Vacheron & Constatin. Der Austausch des Zifferblattes reicht, um den Wert einer solchen Uhr in die Höhe zu treiben.

Du meintest wohl die Princemodelle von Rolex waren identisch mit analogen Modellen bei Alpina bzw. Gruen. Siehe dazu:

bidfun-db Alpina_000: Alpina, Union Horlogre SA, Bienne, Genve, Besancon, Berlin
 
Thema:

Fälschungen erkennen?

Fälschungen erkennen? - Ähnliche Themen

  • Woran kann man eine Fälschung eine Armbandes der Marke Rolex erkennen?

    Woran kann man eine Fälschung eine Armbandes der Marke Rolex erkennen?: Hallo in die Runde, ich lese derzeit sehr viel in diversen Foren, Facebook-Gruppen usw. über Uhren diverser Marken. Woran erkennt Ihr denn...
  • Original Breitling erkennen, Merkmale und Unterschiede zu Fälschungen

    Original Breitling erkennen, Merkmale und Unterschiede zu Fälschungen: Hallo zusammen, Da ich noch neu hier bin und mich mit der schönen Thematik Uhren erst seit einigen Monaten beschäftige meine Frage. Wie...
  • Bild-Zeitung hilft Fälschungen zu erkennen!

    Bild-Zeitung hilft Fälschungen zu erkennen!: Hi, Wer sich bisher unsicher war ob seine Uhr echt ist oder nicht kann mit dieser tollen Anleitung in Zukunft ruhiger schlafen:D 10 Dinge...
  • Kaufberatung B-1 Fälschung erkennen / Mehrwerk Ch

    Kaufberatung B-1 Fälschung erkennen / Mehrwerk Ch: Hallo, Frage an die Breitlingsfans. Gibt es Merkmale um eine B-1 als Echt bzw. Fake zu erkennen ? Da ich ein paar Angebote vorliegen habe...
  • Fälschungen erkennen Verzeichnis der Fake´s

    Fälschungen erkennen Verzeichnis der Fake´s: hallo, habe mir eine breitling zugelegt. erst im nachhinein festgestellt das sie ein fake war. :oops: na zum glück nicht ganz so teuer gewesen...
  • Ähnliche Themen

    Oben