EZB: Aufkauf von Staatsanleihen

Diskutiere EZB: Aufkauf von Staatsanleihen im Small Talk Forum im Bereich Community; Aye, Die EZB kündigt an Euro-Staatsanleihen in großem Stil aufzukaufen. Eine Zahl von über einer Billion wurde genannt. In Deutschland sieht...
S

Socorro

Themenstarter
Dabei seit
07.07.2011
Beiträge
1.396
Aye,

Die EZB kündigt an Euro-Staatsanleihen in großem Stil aufzukaufen.
Eine Zahl von über einer Billion wurde genannt.
In Deutschland sieht man das mehr als kritisch, war doch der Präsident unserer Bundesbank dagegen, wurde aber
von den anderen Euro-Ländern überstimmt.
Zum Schaden von Deutschland? - Keine Ahnung -:-(
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.829
Ort
Mordor am Niederrhein
Wie sähe denn die Alternative aus?

Strukturreformen sind von der Politik nicht zu erwarten. Draghi hat eine sehr undankbare Aufgabe, die Versäumnisse der Politik aufzufangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom-Wien

Tom-Wien

Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
4.582
Ort
Wien
Du gibst mit dem Thema nicht auf....
 
T

Tomcat1960

Gesperrt
Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.697
Vordergründig werden die exportstarken Länder der EU profitieren, weil ein schwacher Euro die Preise unserer Exportgüter im Nicht-Euroraum sinken lässt. Ferner profitieren die Völker solcher Länder, wo die Menschen Arbeit haben und Geld ausgeben können - aktuell ist das vor allem Deutschland. Ob das mittel- und längerfristig in unserem Interesse liegt, weiß ich nicht - heute werden deutsche Produkte im Ausland vor allem deswegen gekauft, weil es Premiumerzeugnisse sind, künftig könnte sich diese Wahrnehmung in Richtung "Billigheimer" verschieben. Wollen wir das?

@ Uhr-Enkel: Fiskalpolitik kann Wirtschaftspolitik nur ergänzen, flankieren - nicht aber sie ersetzen. Dessen war sich die Schweizer Nationalbank wohl bewusst, als sie aus der Bindung des Franken an den Euro ausgestiegen ist. Blöderweise ist die Schweiz von ihren wichtigsten Außenhandelspartnern eingekreist, das heißt, sie muss entweder mit einem Teurerwerden ihrer Exporte fertigwerden oder sich andere Exportmärkte suchen.

Ein Patentrezept für eine gemeinsame europäische Wirtschaftspolitik habe ich jetzt auch nicht, aber solange die Geldfluten nicht bei den Verbrauchern ankommen und die Binnenkonjunktur nicht wieder anspringt, so lange wird dort auch nach meiner Befürchtung viel Geld verbrannt werden.

Grüße
Tomcat
 
M

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.953
... aber solange die Geldfluten nicht bei den Verbrauchern ankommen ...
Die Geldflut wird bei den Verbrauchern nicht ankommen. Geld bewegt sich in verschiedenen Kreisen/Mengen, so will ich es mal ausdrücken. Der Kreislauf, in dem die Verbraucher sind, wird nicht geflutet. Sonst würde ja morgen ein Brot vielleicht etwa 500 € kosten. Einen leichten Einblick bietet dieser Artikel: Geldmenge

Der Dax erreicht genau deshalb neue Rekorde, weil nun viel neues Geld gerade und besonders durch Deutschland laufen wird. Freilich hat der Arbeitnehmer davon nichts, siehe oben.

Ich bin übrigens der festen Überzeugung, das die meisten Vertreter im Deutschen Bundestag vom Thema keinerlei Ahnung haben. Der Schwarm dort folgt dem Weg des geringsten Widerstandes. :idea:
 
T

Tomcat1960

Gesperrt
Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.697
Hmm ... den deutschen Bundestag hat m.W. auch niemand gefragt :D

Grüße
Tomcat
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mapkyc

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
3.953
Das die Abgeordneten nicht gefragt wurden, ändert nichts daran, daß sie keine Ahnung haben. :D
Somit ist es ja auch nur konsequent, sie gar nicht erst zu fragen. :lol:

Grüße ebenso!
 
haumti

haumti

Dabei seit
22.11.2009
Beiträge
319
Griechenland hat gewählt und nach ersten Prognosen liegt Syriza jetzt doch deutlich vorn.
Tsipras wird wohl jetzt verhandeln müssen wieviele Altschulden jetzt erlassen werden.

Griechenland kann die 320 Mrd €uro sowieso nie zurückzahlen auch wenn Merkel und Schäuble uns was anderes erzählen wollen.
Der Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB ändert daran nichts, vielleicht will man nur verhindern das nach der Griechenland Pleite Länder wie Portugal,Irland oder Spanien sich zu einem ähnlichem Schritt gezwungen sehen und denen vorher den Wind aus den Segeln nehmen indem man ihnen die (Wertlosen) Staatsanleihen abkauft.

Der Kurs des €uro wird im laufe der Woche munter richtung 1:1 zum $ fallen, was aber erst mal kein Problem sein sollte.

Gruß
Alex
 
T

Tomcat1960

Gesperrt
Dabei seit
28.10.2014
Beiträge
2.697
Warte mal die nächste Tankrechnung ab. Öl wird immer noch auf Dollarbasis gehandelt ...
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.791
Ort
Hannover
Würde nicht ein Faden zum Dauerthema "Der Euro" reichen?
Das Thema wird uns sicher noch Jahre begleiten.
Warum also im Stundentakt (gefühlt) immer neue Fäden eröffnen.

Viele Grüße

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
hovi

hovi

Dabei seit
16.03.2014
Beiträge
8.291
Ort
Region Hannover
Dieses Verhalten der EZB wird uns alle mehr oder weniger treffen.

Zum einen werden viele Importgüter deutlich teurer für uns. Wahrscheinlich wäre der Diesel schon längst unter einem EUR.
Im Gegenzug wird der Export deutlich steigen, was aber in der heutigen Zeit der Automatisierung nicht deutlich mehr Arbeitsplätze schaffen wird.

Das der Dax abgeht ist klar; Wertpapier- und Zinserwartungen verlaufen immer gegeneinander. Und Zinserhöhungen braucht auch mittelfristig hier niemand mehr erwarten.

Sachwerte (z.B. Edelmetalle, Immobilien) werden sich weiter verteuern.

Was mich eigentlich am meisten stört ist, dass wir unseren Kindern nun nicht mehr ernsthaft beibringen können, dass sich sparen lohnt.
Das kann langfristig auch "nach hinten" losgehen.

Grüße
Eric
 
Brighty

Brighty

Dabei seit
04.06.2008
Beiträge
711
Ort
HH
Wer sagt denn, daß sich sparen nicht lohnt? Es hängt eher davon ab, wie man das Geld anlegt (z.B. in Uhren :D). Ansonsten ist es in meinen Augen sowieso besser, die Kinder zum selbständigen Denken zu erziehen, anstatt ihnen Dogmen einzutrichtern.
 
hovi

hovi

Dabei seit
16.03.2014
Beiträge
8.291
Ort
Region Hannover
Super.

Ich sprach von beibringen. Das ist sowas wie überzeugen, Anreize schaffen! Nicht vom eintrichtern irgendwelcher Dogmen! :???:
 
Thema:

EZB: Aufkauf von Staatsanleihen

Oben