exotische Ruhla: Tropica mit UMF 24-32

Diskutiere exotische Ruhla: Tropica mit UMF 24-32 im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Leute, gestern kam bei mir diese RUHLA Tropica an. Grundsätzlich werden Neuzugänge an alten Uhren bei mir sofort geöffnet und ihres...
Mavica

Mavica

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.150
Hallo Leute,

gestern kam bei mir diese RUHLA Tropica an.
Grundsätzlich werden Neuzugänge an alten Uhren bei mir sofort geöffnet und ihres Werks beraubt, um eine gründliche Reinigung und, falls nötig, eine kleine oder auch ausführliche Revision durchzuführen. Diesmal wollte dies aber nicht auf Anhieb gelingen, deshalb kommt jetzt erst die Vorstellung.

Ich wollte nämlich gar nicht wahr haben, dass es eine Ruhla-Uhr mit Reißkrone gibt.

Hier erst einmal die technischen Daten:
- Uhrwerk: UMF 24-32
- einteiliges Kunststoffgehäuse
- unidirektional drehbare Lünette mit Minuteneinteilung und mit Städtenamen als einfache Weltzeitanzeige
- Geburtsdatum: 10.KW 1977
- Besonderheiten: armiertes Glas und Reißkrone

Und so sieht sie aus:
010.jpg
011.jpg



Die Unterseite des einteiligen Gehäuses ist hier nicht wie bei anderen Tropicamodellen aus Ruhla mit Loch versehen, da ja die Reißkrone verbaut wurde:
012.jpg
009.jpg



Hier mal ein Foto des armierten Glases:
004.jpg



Montiert habe ich ein Lederband in Tropical-Optik. Ich finde es passt ganz gut.
013.jpg



Dann wünsche ich Euch allen mal noch eine schöne Vorweihnachtszeit! :ok:
 
Mavica

Mavica

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.150
Ja, und eine überaschende noch dazu. Ich hatte nämlich bis vor ein paar Tagen nicht einmal gewusst, dass es die Tropica mit Drehlünette gibt.
 
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Gratuliere zur Plaste-Ruhla.:-)Das Band geht aber überhaupt nicht.Sorry.Versuch mal das originale Kautschuk-Band zu bekommen.

Gruss.
p
 
Mavica

Mavica

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.150
:hmm: wie würde das denn aussehen?

Sieht es dem Band ähnlich, das ich diesem Schwestermodell hier verpasst habe?
014.jpg
 
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Naja,es ist nicht so schlimm aber die originalen gibts doch ab und an in der Bucht.
So mut dat....;-)
 

Anhänge

  • 100_2993.jpg
    100_2993.jpg
    103,8 KB · Aufrufe: 316
Rollo

Rollo

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
800
Ort
Leipzig
Jetzt muß ich mal ganz dumm fragen: den Begriff "Reißkrone" höre ich hier zum ersten mal und ich habe mich auch gleich ein bißchen schlau gemacht (ein Zitat von hier: "Zum Ausbau des Werks wird das Glas abgehoben, die Reißkrone läßt sich dabei mit einem beherzten Ruck lösen"). Macht man das, um ein dichtes Gehäuse mit möglichst wenig "Löchern" zu haben? Woran erkennt man, daß man so eine Krone hat - daß die nicht anders rauszugehen scheint? Wie beherzt ist "beherzt", ist das nicht ein bißchen gefährlich?
 
Mavica

Mavica

Themenstarter
Dabei seit
20.02.2010
Beiträge
1.150
Ja, das mit der Reißkrone ist so eine Sache. Wenn man weiß, dass es sich um eine solche handelt, kann man natürlich ohne Bedenken an der Krone ziehen (oder eben "Reißen"). Wobei man natürlich immer im Bewusstsein arbeiten sollte, dass man es mit empfindlichen Meisterwerken der Feinmechanik und nicht mit einem Geländefahrzeug russischer Bauart zu tun hat. Entsprechend sollte also der Kraftaufwand dosiert sein. Darüber hinaus bin ich eher der Meinung, dass es nicht unbedingt ein beherzter Ruck sein muss, mit dem man die Krone entfernt. Gleichmäßiges, kräftiges Ziehen tut es auch - der Ruck kommt dann von ganz allein, wenn sich die Verbindung zur Aufzugwelle löst.
Bei der oben beschriebenen Uhr lag die Sache allerdings so, dass ich nur vermuten konnte, ich hätte es mit einer Reißkrone zu tun. Bevor ich in der gerade beschriebenen Weise daran zog, musste ich alle anderen Möglichkeiten vorher ausgeschlossen haben. Diesmal ist es gut gegangen. Entsprechend groß war hinterher die Erleichterung.

Reißkronen werden tatsächlich dann eingesetzt, wenn man möglichst wenig Öffnungen in den Gehäusen haben möchte. Dies ist bei vielen einteiligen Gehäusen der Fall. Die Variante mit den Löchern, über der Schraube des Winkelhebels, ist dagegen viel seltener und auch nicht besonders schön. Von wasserdicht brauchen wir da gleich mal gar nicht sprechen.
 
Badener

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.393
Ort
Bayern
@Rollo:
Falls du dir mal ein Bild von einer Reißkrone machen willst, ich habe neulich mal eine in einem anderen Thread gezeigt:
https://uhrforum.de/werkstatt-tissot-actualis-autolub-aus-zwei-mach-eins-t60146

Das mit dem "beherzten Ruck" sehe ich wie Mavica. Nicht ruckartig ziehen sondern stetig.
Eigentlich ist ja jede Krone eine Reißkrone. Wenn man feste genug daran zieht, reißt sie irgendwann :lol:.

Gruß
Badener
 
Thema:

exotische Ruhla: Tropica mit UMF 24-32

exotische Ruhla: Tropica mit UMF 24-32 - Ähnliche Themen

[Erledigt] Ruhla Anker UMF 24-32, schwarzes ZB, mit Revision: Hallo Uhrenfreunde! Ich biete Euch meine Ruhla Anker aus den 60er Jahren mit schwarzem ZB, Zentralsekunde und Handaufzug zum Kauf an. Der...
[Verkauf] Ruhla DAU ca.1960 Back Electronically Timed UMF-24 – 33: Hallo Uhrenfreunde , ich biete eine gut laufende Ruhla DAU aus dem Baujahr 1960- 1965 Stainless Steel Back Electronically Timed mit...
Oben