Exit-Watch: Mythos oder Realität?

Diskutiere Exit-Watch: Mythos oder Realität? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, ich habe jetzt schon in einigen Beiträgen was von Exit-Divern, oder der Exit-Watch gelesen. Jetzt würde mich mal interessieren...

Gibt es die Exitwatch wirklich???

  • Ja, es gibt Sie! Die und dann ist Schluß!

    Stimmen: 19 20,2%
  • Nein, alles nur Gerede bis zur nächsten schönen Uhr!

    Stimmen: 75 79,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    94
  • Umfrage geschlossen .
chmoses

chmoses

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
3.108
Ort
Süd - Bayern
Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon in einigen Beiträgen was von Exit-Divern, oder der Exit-Watch gelesen. Jetzt würde mich mal interessieren, wer das tatsächlich eingehalten hat. Wenn ich von mir ausgehe, glaube ich nicht, daß ich mal mit Sicherheit behaupten kann, meine Exit-Watch gekauft zu haben. Also bei wem war die Exit tatsächlich der Exit, bzw. nur der Vorgänger der Nächsten?
 
Mickymouse

Mickymouse

Dabei seit
14.11.2007
Beiträge
3.181
Ort
Im Reich der Mitte
Weis net genau was es mit einer "Exit-Watch" auf sich hat.
Bei Uhren gibt es kein Exit für mich. Wenn ich aufhören will.. dann höre ich auf. Egal wann oder wie. Da dies für mich aber nicht relevant ist.... egal.

Uhren faszinieren mich... das wird sich auch mit dem Kauf einer besonderen bzw bestimmten Uhr ändern. ;-)
Setze für mich bestimmte Richtlinien fest. Das ist alles.
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Für mich gibt es derzeit keine Exit-Watch, wer weiss, welche Uhren mir noch über den Weg laufen. Aber ich drehe den Begriff einfach um: Für mich ist die Exit-Watch diejenige, die ich behalten würde, wenn ich alle anderen abgeben würde/müsste. Das heisst: Meine Exit-Watch ist die GMT Master, Pepsi mit Jubilee.
 
A

Alexander k 90

Dabei seit
12.05.2008
Beiträge
4.269
Ort
Herne (NRW)
Ich würde sagen die Verwendung des Begriffs Exit Watch hat folgenden Grund.
Wenn man sich vorgenommen hat, keine weiteren Uhren zu kaufen, warum auch immer, versucht man das durch öffentliche Bekanntmachung (hier im Forum) zu verstärken, damit man sich sagen kann, dass man sich ja eine Exit Watch gekauft hat :D
Ich glaube, dass die Verwendung dieses Begriffes nur ein Versuch ist seine Uhrensucht unter Kontrolle zu halten ;-)

MfG
alex
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Eben, genau so ist es. Aber eigentlich ist es ja gar keine Sucht. Denn ich kann jederzeit aufhören, wenn ich will. Aber ICH WILL NICHT! DESHALB HÖRE ICH AUCH NICHT AUF! ICH BIN NICHT SÜCHTIG NACH UHREN! :motz:

Entschuldigung :oops: Da ist es wohl eben mit mir durchgegangen :oops:;-)
 
twehringer

twehringer

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
Also ich glaube nicht an eine Exit-Watch. Ich verfolge aber das Konzept einer Exit-Kollektion. Ich meine damit, eine Anzahl von Uhren, die möglichst vielfältig Technik und Stile abdeckt und sich in gewissen Maße nicht temporären Moden unterwirft. Der Plan für diese Kollektion (am Ende sollens 16 Uhren sein) steht seit langem. Die Hälfte ist schon geschafft, die zweite Hälfte (die sich manchmal noch ändert) ist in Arbeit. Ich spare jeweils auf das nächste Stück. Bis ich alle habe wird es noch eine ganze Weile dauern. Verkauft habe ich noch nie eine Uhr und habe dies auch nicht vor!

Viele Grüße Thomas
 
Mark-Man

Mark-Man

Dabei seit
30.07.2008
Beiträge
250
Ort
Bayern, Erding - neben dem Aldi rechts weg und dan
Hallo,

da kann ich Euch nur vollkommen zustimmen..... :klatsch: Auch, wenn meine Frau meint ich hätte was am Kopf.....:stupid: Ich bin auch ständig nach meiner nächsten Uhr (Exit-Watch) auf der Suche. Wenn ich dann meine, diese muss es sein finde ich wieder ein Foto hier im Forum von einer anderen und denke nein diese muss es sein. :wand:

Zitat Frau: "Wieviel Uhren braucht Du denn noch? Du trägst doch sowieso nur eine:":D

ABER da Frage ich Euch.... Warum brauchen denn Frauen ca. +- 25 Paar Schuhe oder Handtaschen? :lol:


Ausserderm bin ich auch NICHT süchtig nach Uhren, denn ich kann (könnte) jederzeit damit aufhören.......




Gruss Mark-Man
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.315
Ort
OWL
.... vor ein paar Jahren hab ich auch noch an so was ( Exit-Watch ) geglaubt.

Man macht sich selbst was vor ;-).

Ich versuche es jetzt, auf eine "fast" Exit-Ansammlung zu bringen. Nicht mehr als 10 Uhren, wovon 2 -3 auch mal wieder gehen dürfen und neues dafür kommt.

Rainer ( frohlex ) beschreibt es sehr gut, was "eine" Exit-Watch sein sollte.

Davon habe ich definitiv nur eine ( Rolex Ref. 1002 ), die seit über 40 Jahren im Familien-Besitz ist und sowas gibt man keinesfalls ab. Ansonsten trifft dies noch auf evtl. 2-3 Uhren zu, die derzeit "reifen".

....... und ansonsten, öfter mal wat neues :D
 
Weihe

Weihe

Dabei seit
06.03.2009
Beiträge
319
Moin!

Also, was nennen wir Exit-Watch?
Wenn das, daß man eine Uhr kauft, nachdem man denkt, daß keine besseres kaufen kann oder möchte; dann Glaube ich an Exit-Watch.
Aber ich glaube nicht daß, ich nach diese "Exit-Watch" keine Uhr mehr kaufen werde... :D
 
Cave

Cave

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
1.708
Ort
Hanau
Ich denke, eine "Exit" hat man dann, wenn man theoretisch keine andere Uhr mehr braucht, da man zufrieden ist wenn man diese eine trägt und auch über längere Zeit nicht den Wunsch hat, eine andere zu tragen :-)

So ist es bei mir jedenfalls bei meiner Rolex 14060m. Ich muss zugeben schon mehr als 1x überlegt zu haben, alle Uhren bis auf diese (und eine billige für Situationen, in denn ich keine teure tragen will) zu verkaufen... :hmm:
 
chmoses

chmoses

Themenstarter
Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
3.108
Ort
Süd - Bayern
Ich stimme frohlex zu, ich würde auch am ehesten die Uhr die ich nicht verkaufen möchte als Exit - Watch bezeichnen. Aber deswegen keine anderen Uhren mehr kaufen (wollen), kommt nicht in Frage.:stupid:
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
11.917
Ort
Bärlin
Wer nur die Uhrzeit "braucht" da kann ich mir schon eine "Einzige" vorstellen :D
Aber sein wir doch mal ehrlich, wer Uhren sammelt oder auch nur "Uhrenbegeistert" ist, der ist doch beim Thema Uhren zeitweise jedenfall's nicht zurechnungsfähig

Es ändert sich der Geschmack oder die technischen Vorlieben, die finanziellen Möglichkeiten oder was es sonst noch "unkalkulierbares" gibt!
Ich kann's mir einfach nicht vorstellen so nach dem Motto, ich hab "sie" und tschö?
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.315
Ort
OWL
Wer nur die Uhrzeit "braucht" da kann ich mir schon eine "Einzige" vorstellen :D
Aber sein wir doch mal ehrlich, wer Uhren sammelt oder auch nur "Uhrenbegeistert" ist, der ist doch beim Thema Uhren zeitweise jedenfall's nicht zurechnungsfähig

Es ändert sich der Geschmack oder die technischen Vorlieben, die finanziellen Möglichkeiten oder was es sonst noch "unkalkulierbares" gibt!
Ich kann's mir einfach nicht vorstellen so nach dem Motto, ich hab "sie" und tschö?
schön geschrieben und absolut zutreffend: zeitweise nicht zurechnungsfähig :lol:

oh - wie recht du hast :klatsch:
 
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
673
Ort
Emden/Ostfriesland
Bis jetzt hielt ich das mit der Exit-watch für eine der u(h)rban legends oder eben das ultimative Ziel jener, deren Ziel eine ganz bestimmten "Traumuhr" ist...
Nun jedoch hat Frohlex in seinem Post (siehe Nr. 3) eine Definition geliefert, der ich mich vorbehaltslos anschließe: die Uhr, die ich wähle, wenn ich auf alle anderen verzichten muß, das ist die, mit der ich es tatsächlich ernst meine. Die, die mir am nächsten ist - also im Grunde meine Exitwatch (denn die behalte ich dann auch bis zu meinem Exit :D:D)
Ciao
Polerouter
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.726
Ort
WWWEUDNRWHS
twehringer schrieb:
Also ich glaube nicht an eine Exit-Watch.
Zustimmung!

twehringer schrieb:
Ich verfolge aber das Konzept einer Exit-Kollektion.
Mein Reden und Handeln - seit Jahren!

twehringer schrieb:
Ich meine damit, eine Anzahl von Uhren, die möglichst vielfältig Technik und Stile abdeckt und sich in gewissen Maße nicht temporären Moden unterwirft.
Widerspruch meinerseits! Exit ist / wird eine Uhr bei mir nur dann, wenn sie mir gefällt. Und das sind bei mir überwiegend Chronos. Der Preis? Zweitrangig!

twehringer schrieb:
Der Plan für diese Kollektion (am Ende sollens 16 Uhren sein) steht seit langem. Die Hälfte ist schon geschafft, die zweite Hälfte (die sich manchmal noch ändert) ist in Arbeit.
Der Plan ist gut! Aber, aus meiner Sicht: Der Plan muss zu Beginn der Umsetzung feststehen! D.h., ich muss wissen, welche Uhr "exit" werden soll!

twehringer schrieb:
Ich spare jeweils auf das nächste Stück. Bis ich alle habe wird es noch eine ganze Weile dauern.
Gut so! Man muss nur verhindern, dass einem Zwischenreferenzen den Plan verhageln und finanzielle Mittel auffressen!

twehringer schrieb:
Verkauft habe ich noch nie eine Uhr und habe dies auch nicht vor!
Eine Uhr, die auch nur ansatzweise in Gefahr geraten könnte verkauft zu werden, war und wird nie zur erlauchten Exit-Kollektion gehören!
 
twehringer

twehringer

Dabei seit
06.01.2009
Beiträge
3.471
...Widerspruch meinerseits! Exit ist / wird eine Uhr bei mir nur dann, wenn sie mir gefällt...
Ist kein Widerspruch, sondern höchstens ein weiter gefasster Geschmack. Selbstverständlich ist in meiner Zielkollektion keine einzige Uhr, die mir nicht zu 100% gefällt.

...Der Plan muss zu Beginn der Umsetzung feststehen! D.h., ich muss wissen, welche Uhr "exit" werden soll!...
Ich habe viele Jahre trotz vorhandener Faszination für mechanische Uhren keine Uhr getragen, weil ich es mir die Uhren nicht leisten konnte, die mir gefallen haben. Der Plan ist gereift und stand vor Umsetzung.´

Natürlich, das geb ich zu, bei den Uhren, die mir noch fehlen, das sind 9 von 16, gibt es ab und an kleinere Änderungen, wenn in der Stilistik etwas neues auf den Markt kommt oder ich was neues kennenlerne. Aber in Wesentlichen ändert sich da bisher nichts.


...Man muss nur verhindern, dass einem Zwischenreferenzen den Plan verhageln und finanzielle Mittel auffressen!...
Ja, da hast Du recht! Habs bisher durchgehalten, was aber nicht immer leicht war. Wenn ich allein dran denk, wie oft ich hier im Forum was wirklich schönes unter die Nase gehalten bekomm, da könnt ich manchmal...

...Eine Uhr, die auch nur ansatzweise in Gefahr geraten könnte verkauft zu werden, war und wird nie zur erlauchten Exit-Kollektion gehören!
Schließt sich aus, auch da hast recht! Fühl mich bestätigt, da ich noch nie auch nur ansatzweise an einen Verkauf eine meiner Uhren gedacht hab. Dann hab ich sie wohl richtig ausgesucht. Und auch, wenn mir meine Uhren alle ausnahmslos sehr gut gefallen, mir fällt es schwer 100% sicher zu sein, wirklich das richtige gekauft zu haben. Manchmal waren die Entscheidungen wirklich sehr knapp.


Viele Grüße Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
3.950
Ort
Minga Oida!
Eben, genau so ist es. Aber eigentlich ist es ja gar keine Sucht. Denn ich kann jederzeit aufhören, wenn ich will. Aber ICH WILL NICHT! DESHALB HÖRE ICH AUCH NICHT AUF! ICH BIN NICHT SÜCHTIG NACH UHREN! :motz:

Entschuldigung :oops: Da ist es wohl eben mit mir durchgegangen :oops:;-)
Tja, es ist schon grausam was Entzugserscheinungen einem Menschen antun können :D

Die Exit Watch ist IMHO eine Ausrede, genau so wie viele Raucher, Alkoholiker und andere Suchtkranke sagen dass sie jederzeit aufhören könnten.
Ob Uhren sammeln eine Suchtkrankheit ist mag jeder für sich selber entscheiden, wer nach einer Exit Watch sucht sieht sich selber vermutlich als Süchtigen, oder?
Wenn es keine Sucht ist, warum muss es dann einen Exit geben. Die sagen wir mal Entwicklung einer Sammlung (muss ja nicht immer mehr werden) hängt doch von solchen Faktoren ab ob wir Geld haben, oder was die Ehefrau/Freundin toleriert. Wenn die sich 5 Taschen gekauft hat, dann darf ich mir wieder eine Uhr kaufen (Wertausgleich ;-) ) oder ein ähnlicher Modus lässt sich immer finden. Wenn die Kohle alle ist, dann halt keine neue Uhr, oder eine verkaufen damit man sich die nächste leisten kann.
Uhren sammeln schadet doch keinem, also warum dem zwanghaft ein Ende setzen wollen :stupid: (das letze Smilie bitte nicht als Beleidigung sehen)
 
Thema:

Exit-Watch: Mythos oder Realität?

Exit-Watch: Mythos oder Realität? - Ähnliche Themen

  • Tudor GMT - die 4. Exit-Watch...

    Tudor GMT - die 4. Exit-Watch...: Moin liebe Mitinsassen! Nachdem hier zahlreiche neue GMT`s vorgestellt wurden, kommt aus meiner Sicht die Version am Leder eindeutig zu kurz...
  • Eine geteilte Uhrengeschichte und first world exit watch problems

    Eine geteilte Uhrengeschichte und first world exit watch problems: Schönen guten Morgen! Jetzt habe ich mit mir schon ein wenig "gehadert", aber mit wem sollte ich nicht die weltlichen Uhrenprobleme tauschen, als...
  • EXIT-Watches (nicht die Exitwatch, an die Ihr jetzt denkt) - Eure Meinung bitte.

    EXIT-Watches (nicht die Exitwatch, an die Ihr jetzt denkt) - Eure Meinung bitte.: Liebe Mitinsassen, mich beschäftigt gerade ein Thema, zu dem ich gerne Eure Meinungen/Ansichten/Bonmots hören würde. Es geht um meine...
  • Vorstellung GMT II 16760 und gibt es DIE Exit Watch ?

    Vorstellung GMT II 16760 und gibt es DIE Exit Watch ?: Liebe Forengemeinde, mit einigen Tagen Verspätung, möchte ich mich und den aktuellen Neuzugang gerne vorstellen. Schon in zarten Kindertagen...
  • Mythos Exit Watch der dritte Versuch Rolex Explorer 214270

    Mythos Exit Watch der dritte Versuch Rolex Explorer 214270: Schön das Ihr hier rein schaut und Interesse habt am Mythos Exit Watch der dritte Versuch. Lasst mich kurz erklären warum der dritte Versuch. 1...
  • Ähnliche Themen

    Oben