Eure persönliche Top und Flop Liste an Gehäusematerialien

Diskutiere Eure persönliche Top und Flop Liste an Gehäusematerialien im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, Jeder hat ja seine eigenen Vorlieben, was das Material seiner Uhr angeht. Was sind Eure persönlichen Tops (Reihenfolge) und Flops und...
Trademark

Trademark

Themenstarter
Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
345
Hallo,

Jeder hat ja seine eigenen Vorlieben, was das Material seiner Uhr angeht. Was sind Eure persönlichen Tops (Reihenfolge) und Flops und warum (Optik, technische Gründe usw)?

Ich fange mal an:

Tops:

1. Platin - für mich das ultimative Edelmetall und gerade dann klasse, wenn es elegantere oder kunstvolle Uhren geht. Weiterhin gefällt mir daran, dass diese, egal wie oft poliert, nicht an Materialverlust leidet. Die Uhr ist selbst nach zig Aufarbeitungen nicht rundgelutscht

2. Titan - was Gewicht angeht genau das Gegenteil von Platin und deshalb gerade bei Sportuhren DAS Metall schlechthin. Dazu kommt eine Korrosionsbeständigkeit, die den Edelmetalluhren in nichts nachsteht.

3. Rotgold - in Verbindung mit schwarzen Elementen (Lünette, Kautschuk Band) eine optisch tolle Erscheinung, vor allem im Spiel mit polierten und mattierten Flanken.

Flops:

1. Keramik - eine Uhr, bei der man Angst haben muss, das ein Fallen zum unreparierbaren Totalschaden des Gehäuses führt, ist ein No-Go für mich und das macht auch die Kratzfestigkeit nicht wett.

2. Carbon - sorry, aber für bleibt es eine Plasteuhr, egal wie teuer und exklusiv die Uhr ist. Dazu kann man die Uhr nicht vernünftig Abdrücken, weshalb die Wasserdichtigkeit bei Carbonuhren immer unter den Möglichkeiten bleibt, die ein Titan-Pendant erreicht.

3. TPT Quartz - auch hier sehe ich es identisch mit Carbon

4. Weißgold - auch wenn Gold mittlerweile teurer als Platin ist, die technischen Dinge liegen weit hinter Platin. Ich würde mich immer wieder ärgern, das ich bei nahezu gleicher Optik nicht das kompromisslose Platin genommen habe.

5. Gelbgold - Optik = würg

Jetzt vielleicht ein Material, womit wahrscheinlich kaum einer hier mit mir konform gehen würde, da es sich um das beliebteste Material handelt:

6. Edelstahl - ja, aber wenn ich schon ein technisches Material nehme, dann würde ich immer Titan (Gewicht, Performance) vorziehen. Ich kann es noch nicht mal komplett rationell begründen, aber für mich ist es einfach immer irgendwie ein Kompromiss. Schaut man sich high Performance Uhren (ausser bei Divern) an, so bestehen diese meist aus Titan. Richard Mille hat nicht eine einzige Edelstahl Uhr im Portfolio und ich denke, dass es daran liegt, daß er ähnlich denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
LUWE

LUWE

Dabei seit
11.04.2010
Beiträge
1.741
Ort
Wien Umgebung
Bis auf Edelstahl, geh ich ziemlich konform mit dir.... Nicht das ich Edelstahl mehr mag als Titan, aber viele Uhren die ich mag gibt es einfach in Titan nicht!

Nicht das ich mir Uhren aus Platin oder Rotgold leisten kann.... aber deine Gedanken zu den Materialen gefallen mir :)
 
chrismontre

chrismontre

Dabei seit
23.10.2013
Beiträge
382
Ort
Berlin
Für mich Edelstahl. Titan emfinde ich, ebenso wie Aluminium eher in Technischer Verwendung wie Chirurgie oder sonstiger Funktion aufgehoben. Platin hat eine sehr kalte eisenmetallige Stichigkeit. Wieso man aus dem schönen gelben Edelmetall Gold nun Weißgold herstellen muss, habe ich noch nie verstanden. Das schönste weissfarbige Edelmetall ist absolut ungebrochen immer noch Feinsilber.
 
Pro One

Pro One

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
5.078
Ort
do bin i dahoam
Für mich ist Stahl das Material der Wahl, wenn es um Uhren geht. Man mag mich da altmodisch nennen oder nostalgisch, damit kann ich leben.

Den neuen, innovativen Materialien kann ich wenig abgewinnen. Zu technisch, zu kühl, zu seelenlos. Für mich dürfen Uhren im Laufe ihres Lebens Spuren zeigen, was für mich dann deren Charme ausmacht. Uhren aus diesen neuen High-Tech-Materialien wird das nie gelingen.

Edelmetall lehne ich aus ethischen Gründen inzwischen kpl. ab. Nähere Erklärungen würden wahrscheinlich zu sehr das Politikverbot berühren. Deshalb verzichte ich lieber darauf.
 
hushhush

hushhush

Dabei seit
22.10.2014
Beiträge
527
Keramik ist geil. So schnell geht Keramik nicht kaputt, auch bei einem Sturz nicht. Vor allem Keramik in verschiedenen Farben wie von Omega oder Zenith, ganz fein. Kleiner Tipp vom Fachmann: Uhren nicht fallen lassen.
 
C

citsei

Gesperrt
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
528
Was nicht geht, sind Kunststoffgehäuse, wenn sie Gusskanten aufweisen wie diese Hublot Spirit of Big Bang für >30.000 EUR

2754009
 
Trademark

Trademark

Themenstarter
Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
345
Welches Modell ist das denn?
 
O

OWLer

Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
501
Meine Reihenfolge:

Top:
  1. CFK
  2. Kunststoffe ohne Fasern bzw. mit Kurzfasern
  3. Edelstahl

Flop:
  1. Bronze/Messing
  2. Titan
  3. Keramik
  4. Aluminium
Was ich schmerzlich vermisse sind hochwertige Uhren mit Kunststoffgehäuse und bezahlbare Modelle mit CFK-Gehäuse.

Ich verstehe bis heute nicht warum Kunststoffe gemeinhin mit dem Adjektiv „Minderwertig“ assoziiert werden.

Hinter einem guten KS/CFK-Gehäuse steckt für mich mehr Ingenieurskunst als hinter einem Metallgehäuse, obwohl ich auch sehr die Handwerkskunst schätze ein gutes Metallgehäuse manuell zu fertigen. Haptisch empfinde ich KS/CFK wegen dem geringeren Gewicht und der geringen Wärmeleitfähigkeit als angenehmer.
Keramik ist mir zu spröde. Titan gefällt mir optisch nicht. Bronze, Alu und Messing empfinde ich irgendwie als „unsauberes“ Material um es direkt auf der Haut zu tragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

citsei

Gesperrt
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
528
Top: Saphirglas



Flop:
22kt 908er Gold (zu weich)
Uhren au Treibholz (fängt an zu stinken)
 
watchd0g

watchd0g

Dabei seit
07.08.2019
Beiträge
461
Ort
Schwäbische Alb
Top:
Titan
Edelstahl
Platin
Alle Goldsorten

Flop:
Holz (mit Abstand das schlechteste Material für eine Armbanduhr)
Kunststoff
Bronze
 
showdown

showdown

Dabei seit
15.11.2009
Beiträge
196
Ort
Kennzeichen "GG"
Ich habe nur Edelstahl und Titanium, aber wenn ich die Wahl zwischen diesen Alternativen hätte, so würde ich wohl letzteres nehmen. Es trägt sich einfach erheblich angenehmer, da weniger schwer. Wenn Edelmetall, würde ich wohl für das von vielen als "zu feminin" erachtete Rosegold optieren. Muss aber zur Uhr passen. Edelmetall geht für mich nur bei 2 oder 3-Zeiger-Uhren am Lederarmband.

Den Bronze-Trend finde ich unschön; ich bin aber generell kein Fan von Patina.
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.701
Meine Reihenfolge wäre: Edelstahl und Titan, allenfalls eine Kunststoffuhr für die Freizeit.
Gar nicht geht für mich, dieses komische Spritzgussmaterial. (Schlacke) Nach kurzer Zeit, bekommen diese Uhren "Pickel" am Gehäuse.
Was Uhren aus Bronze betrifft, so ist das wohl eine Geschmacksfrage. Muss für mich nicht unbedingt sein.

Grüsse, Gerd
 
D

DeLift

Dabei seit
11.05.2019
Beiträge
553
Ort
Milky Way
1. Weissgold und Platin;
2. Edelstahl und Titan;
3. Keramik.

Carbon, Bronze, Kunststoffbeschichtigte Gehäuse und Plastik sind nicht mein Ding.
 
Thema:

Eure persönliche Top und Flop Liste an Gehäusematerialien

Eure persönliche Top und Flop Liste an Gehäusematerialien - Ähnliche Themen

  • Ein paar persönliche Meinungen zu IWC Portugieser vs. Glashütte Original Senator

    Ein paar persönliche Meinungen zu IWC Portugieser vs. Glashütte Original Senator: Eigentlich wollte ich nur ein neues Lederarmband bestellen ... aber dann hatten die ja tatsächlich auch Uhren, also musste ich etwas mehr Zeit...
  • Meine drei Junghansuhren. Mein persönliches Sammlerglück

    Meine drei Junghansuhren. Mein persönliches Sammlerglück: Liebe Leser, seit längerer Zeit lese ich nun in aller Stille mit und erfreue mich an den hier gezeigten Uhren. Ich bin ein Freund der deutschen...
  • Glückwunsch-Thread für Personen des öffentlichen Lebens

    Glückwunsch-Thread für Personen des öffentlichen Lebens: Stevie Wonder wird heute 70. Herzlichen Glückwunsch! Stevie Wonder ist ein US-amerikanischer Soul- und Pop-Sänger, Komponist...
  • Vorstellung meiner persönlichen Highlights, die Schildkröten von Enicar: Healthways, Seapearls und Sherpas

    Vorstellung meiner persönlichen Highlights, die Schildkröten von Enicar: Healthways, Seapearls und Sherpas: Hallo und frohe Ostern, Als erstes möchte ich @EnabranTain dafür danken, dass er, ohne zu zögern, seine Schätzchen zu mir geschickt hat, damit...
  • Ähnliche Themen
  • Ein paar persönliche Meinungen zu IWC Portugieser vs. Glashütte Original Senator

    Ein paar persönliche Meinungen zu IWC Portugieser vs. Glashütte Original Senator: Eigentlich wollte ich nur ein neues Lederarmband bestellen ... aber dann hatten die ja tatsächlich auch Uhren, also musste ich etwas mehr Zeit...
  • Meine drei Junghansuhren. Mein persönliches Sammlerglück

    Meine drei Junghansuhren. Mein persönliches Sammlerglück: Liebe Leser, seit längerer Zeit lese ich nun in aller Stille mit und erfreue mich an den hier gezeigten Uhren. Ich bin ein Freund der deutschen...
  • Glückwunsch-Thread für Personen des öffentlichen Lebens

    Glückwunsch-Thread für Personen des öffentlichen Lebens: Stevie Wonder wird heute 70. Herzlichen Glückwunsch! Stevie Wonder ist ein US-amerikanischer Soul- und Pop-Sänger, Komponist...
  • Vorstellung meiner persönlichen Highlights, die Schildkröten von Enicar: Healthways, Seapearls und Sherpas

    Vorstellung meiner persönlichen Highlights, die Schildkröten von Enicar: Healthways, Seapearls und Sherpas: Hallo und frohe Ostern, Als erstes möchte ich @EnabranTain dafür danken, dass er, ohne zu zögern, seine Schätzchen zu mir geschickt hat, damit...
  • Oben