Eure liebsten ersten Sätze aus Romanen

Diskutiere Eure liebsten ersten Sätze aus Romanen im Small Talk Forum im Bereich Community; Hallo, nachdem es hier ja threads zu allem Möglichen gibt, hab ich mir gedacht, vielleicht möchte hier auch der eine oder andere seinen liebsten...

heinrichvds

Themenstarter
Dabei seit
06.12.2019
Beiträge
193
Ort
Nahe LG
Hallo,

nachdem es hier ja threads zu allem Möglichen gibt, hab ich mir gedacht, vielleicht möchte hier auch der eine oder andere seinen liebsten ersten Satz aus einem Roman vorstellen.
Im Deutsch-LK, lange ist es her, haben wir das Thema mal gehabt und seitdem interessiere ich mich dafür.

So ein paar klassiche erste Sätze sind ja bekannt, z.B.:

- "So nennt mich meinthalben Ismael." aus Moby Dick von Melville

Ich mache mal den Anfang. Ein wirklich toller erster Satz, von dem, was ich in den letzten 2 Jahren gelesen habe, ist aus dem Roman "4 3 2 1" von Paul Auster. Habe ich nur in der englischen Originalfassung, deswegen kann ich auch nur den englischen Satz zitieren. Der lautet:

"According to family legend, Ferguson´s grandfather departed on food from his native city of Minsk with one hundred rubles sewn into the lining of his jacket, traveled west to Hamburg through Warsaw and Berlin , and then booked passage on a ship called the Empress of China, which crossed the Atlantic in rough winter storms and sailed into New York Harbor on the first day of the twentieth century."

Das ist ein gesamter Roman in einem Satz, der schon erahnen lässt, was alles noch kommen wird, im 20. Jahrhundert in der Familie Ferguson. Ich finde das absolut genial.

Ich hoffe, die Idee findet Gefallen.

Gruß hvds
 

2SLS

Dabei seit
13.10.2013
Beiträge
168
Sehr schöne Idee!

Für mich quasi die Definition von "in medias res" ist Kafkas erster Satz in "Die Verwandlung":

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.

Keine Umschweife, keine Einleitung, zack, rein in die Handlung. Finde ich immer wieder sehr prägnant.
 

heinrichvds

Themenstarter
Dabei seit
06.12.2019
Beiträge
193
Ort
Nahe LG
Ja, herrlicher Anfang @2SLS. Ich erinnere mich, dass der Satz sogar damals bei dem Thema in Deutsch besprochen wurde.
 

ronhan

Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
1.487
Ort
Nordöstliches Niederösterreich
Der Auftakt zu "Das Silmarillion" von J.R.R. Tolkien und Christopher Tolkien:

Eru war da, der Eine, der in Arda Ilúvatar heißt; und er schuf erstens die Ainur, die Heiligen, Sprößlinge seiner Gedanken: und sie waren bei ihm, bevor irgend anderes erschaffen war. Und er sprach zu ihnen, sie Melodien lehrend, und sie sangen vor ihm, und er war froh.

Die Vorgeschichte zum Tolkien-Universum - man muss sich halt durchbeissen. ;-)
 

heinrichvds

Themenstarter
Dabei seit
06.12.2019
Beiträge
193
Ort
Nahe LG
Ja, der schwarze Turm ist großartig und fängt entsprechend an. :super:
 

Uhrbild

Dabei seit
02.09.2018
Beiträge
615
Ort
Karlsruhe (Baden)
"Der Krieg war bisher nicht zu uns gekommen. Wir lebten in Furcht und Hoffnung und versuchten, Gottes Zorn nicht auf unsere fest von Mauern umschlossene Stadt zu ziehen, mit ihren hundertfünf Häusern und der Kirche und dem Friedhof, wo unsere Vorfahren auf den Tag der Auferstehung warteten."

Tyll, Daniel Kehlmann
 

Atzinger

Dabei seit
02.01.2020
Beiträge
60
"Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne."
Aus "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams. Da weiß man gleich am Anfang wo man steht :D
 

Oelfeld

Dabei seit
05.01.2017
Beiträge
597
Sehr schöne Idee!

Für mich quasi die Definition von "in medias res" ist Kafkas erster Satz in "Die Verwandlung":

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.

Keine Umschweife, keine Einleitung, zack, rein in die Handlung. Finde ich immer wieder sehr prägnant.

Das kann er, der Kafka:

"Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet."

Bummszack, da simmer. Grandios.
 

heinrichvds

Themenstarter
Dabei seit
06.12.2019
Beiträge
193
Ort
Nahe LG
Ja, @Spezi Matik, so kurze Sätze können auch ziemlich stark sein.

Da kenne ich noch von Thomas Pynchon den 1. Satz:

"Es kommt ein Heulen über den Himmel."

aus dem Roman: "Die Enden der Parabel", in dem es u.a. über den V2 Krieg gegen England geht.
 
Thema:

Eure liebsten ersten Sätze aus Romanen

Eure liebsten ersten Sätze aus Romanen - Ähnliche Themen

Fyrir Island ! Außergewöhnliches zur WM2018: JS Watch Co. Worldcup MMXVIII No.30: Fyrir Island ! So, es ist also wieder mal an der Zeit, dass ich mich an eine Uhrenvorstellung wage. Die letzte liegt ja auch schon ein Weilchen...
John Forrest, stämmige Engländerin mit "Schönheitsfehler": And Peter proudly presents his new watch: Schon erstaunlich, wie gewisse Leute meinen, sich "verschönern" zu müssen, ich habe immer gemeint...
Goldene Seiko Ref. 6139-6002 Colonel Pogue: Hai Uhrfreunde, die blaue habe ich ja schon vorgestellt. Jetzt habe ich eine mit goldenem Zifferblatt gefunden. Die Seiko Colonel Pogue. Eine Uhr...
[Erledigt] SWI 7750 Limited Edition silbernes Blatt 079/500: Hallo Leute, Ich biete diese Uhr zur Verkauf oder Tausch an. Meine Deutsche Nachbarn haben die erste Chance, sonst geht es zum WUS wenn es hier...
Seiko Pogue silber, Ref. 6139-6002: Hai Uhrfreunde, die blaue und die goldene habe ich ja schon vorgestellt. Jetzt habe ich eine mit silbernem Zifferblatt gefunden. Sie wurde schon...
Oben