Euer erster PC/Computer - Womit seid Ihr eingestiegen?

Diskutiere Euer erster PC/Computer - Womit seid Ihr eingestiegen? im Small Talk Forum im Bereich Small Talk; 1996 oder so mit einem Intel Pentium mit 166 MHz. 2007 das erste MacBookPro und seither zumindest bei privaten Computern bei Apple geblieben.
2
Dabei seit
13.10.2013
Beiträge
150
1996 oder so mit einem Intel Pentium mit 166 MHz. 2007 das erste MacBookPro und seither zumindest bei privaten Computern bei Apple geblieben.
 
39 mm
Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
661
Bei mir war es ca. 1987 ein Schneider PC mit 8086 Prozessor und zwei 5,25" Diskettenlaufwerken, keine HD, schwarz/weiß Bildschirm. Mensch, das waren Zeiten. Erst das DOS booten, dann Turbo-Pascal laden. Assembler hab ich viel gemacht damals.
Vorher ca. 1983 ein Casio-Taschenrechner FX-700P, der in einer Art Basic programmierbar war. Den hab ich sogar noch.

FX700P-uf900.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Frankomatic

Frankomatic

Dabei seit
16.11.2017
Beiträge
115
Ort
Rheinland
286 mit 20 Mhz
1 MB RAM
40 MB HDD
5,25 Disk
3,5 Disk

Das waren noch Zeiten, auf 40 MB: MS-Dos, Windows, NC und noch viel mehr....

heute i7, 16 GB RAM, 500 MB SSD und Win 10 :wand:
 
DonSteffen

DonSteffen

Forenleitung
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
2.534
Ort
Sauerland
Ach ja... Nostalgie. Bei mir hat alles mit einem Amiga 500 angefangen. Dann kam der erste PC (486 DX4-100), eine gaaaanz lange Liste von weiteren PCs (ein Monat ohne Umbau war kein Monat!) aller Art: Pentium 166, diverse AMD K2/K3, Athlon Modelle, Pentium 4. Dann kamen die Macs (Powermac G3, Powermac G4, iBook, Powerbook...) und PC/Windows war Geschichte.
Nicht mitgerechnet die ganzen Bastelrechner (Pentium Pro mit Linux als Router und Fileserver... heute steht überall eine Fritzbox).

Letztendlich hat mich das damalige Hobby zum Informatikstudium und späteren Job gebracht. Aber seit ich das beruflich mache, habe ich an Basteleien völlig das Interesse verloren. Heute stehen hier nur noch ein neuer Mac Mini und ein Macbook Pro - die alle 5-8 Jahre ersetzt werden. Eigentlich langweilig.

Edit: Musste etwas suchen, bis ich den Computer gefunden habe, mit dem ich Programmieren gelernt habe.Ende der 70er hatte mein Vater einen Selbstbau-Rechner gekauft, mit sehr umfangreicher Dokumentation und Programmierkursen: Heathkit ET-3400 (Heathkit ET-3400)

Quelle: Old-Computers.com

Mangels Möglichkeiten (auch die Option etwas zu speichern fehlte...) wurde das aber bald langweilig und es ging auf dem Buchhaltungs-386er meines Vaters mit Turbo Pascal weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
zoid
Dabei seit
19.08.2012
Beiträge
226
Klasisch natürlich mit C64 angefangen Load "$",8,1
Dann zum zocken noch Amiga 500, Danach 286er, 486er, Pentium 60, Pentium166 usw......
Konsolen waren Atari 2600, NES, SNES, Wii

Schöne alte Spiele waren, Ports of Call, Monkey Iland, Operation Stealth, Baphomets Fluch
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.027
Ort
Hannover
Was ich bin froh, dass ich so alt bin, dass ich mit dem C64 einsteigen durfte - das war einfach cool die ganze Zockerei und das BASIC programmieren.
Alle in der Schule hatten den gleichen Computer. Jede Woche kamen damals zehn neue Spiele raus, mit immer wieder neuen Spielideen. Eigentlich gehen fast 90% der heutigen Games von der Grundidee auf damals zurück.

Auch die sich direkt daran anschließenden Amiga bzw. ATARI ST Jahre waren goldene Zeiten für jeden 12-16 Jährigen.

Eher leid tun mir die Jungs der jüngeren Generation die erst etwas später alt genug für einen eigenen PC waren und deren Eltern ihnen dann - weil sie es gut meinten - als Einsteiger-PC einen der damaligen INTEL 286/386 gekauft haben.

Damals und auch im Blick zurück ein Rückschritt ins finstere CGA/EGA-Mittelalter. :-(
Was Gaming anging waren das wirklich die Frust Jahre mit MS-DOS 4.01 wo man vor jedem Spiel erst 20 Minuten lang mit diversen DOS-Befehlen den Speicher re-organisieren musste, und teils für jedes Spiel einen anderen GraKa-Treiber laden musste, das Fremdanbieter CD-Laufwerk erst mit Tricks zum Lesen der selbstgebrannten CDs gebracht werden musste, bis es dann endlich los ging. Und belohnt wurde man mit einer Grafik-Qualität die weit hinter Amiga/ST lag, vom Sound ganz zu schweigen.

Gut wurde PC-Gaming erst mit den diversen 3D-Beschleunigungskarten und arbeiten machte mit den grauen Kisten erst ab Windows 95 halbwegs Spaß.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Linus.Syke

Linus.Syke

Dabei seit
14.02.2010
Beiträge
853
Ort
Niedersachsen - südlich von Bremen
Ca. 1987 ATARI 1040ST mit tortenbodengroßer 20MB Festplatte unter dem Monitor.

Anfang der 1990er Umstieg auf PC (386SX). In den 90er Jahren habe ich dann PC-Systeme aus Einzelkomponenten von HW Elektronik HH Wandsbek zusammengestellt und benutzt.
 
Rayman76
Dabei seit
29.07.2008
Beiträge
863
Ort
Südhessen
Der erste echte Heimcomputer war bei uns ein 286er PC-AT mit 16 MHz im Turbomodus und einer auf 40 MB erweiterten Festplatte (Standard war damals glaube ich 10-20 MB...). Ein Freund meines Vaters meinte nur "Wozu brauchen sie so viel Speicher?!?" :ok:
Ich denke, mein Vater hatte damals Unsummen in das Teil investiert... ;-)
 
Carper
Dabei seit
09.04.2014
Beiträge
685
Mitte der 1990er mit einem 286, 8/16 Mhz. Festplatte war 52 MB, Arbeitsspeicher 512 kB, wenn ich mich recht entsinne, kleines und großes Diskettenlaufwerk. Windows hab ich da nie draufgemacht, MS-DOS oder DR-DOS musste reichen.

Ach, und die guten alten Spiele. Viking Child, Lemminge (Weihnachtsedition war der Brüller), Gods (hab ich nie zu Ende gespielt, kam irgendwann nicht weiter).
 
ticka
Dabei seit
03.05.2015
Beiträge
176
Ort
Niederrhein
Ach ja... Nostalgie. Bei mir hat alles mit einem Amiga 500 angefangen. Dann kam der erste PC (486 DX4-100), eine gaaaanz lange Liste von weiteren PCs (ein Monat ohne Umbau war kein Monat!) aller Art: Pentium 166, diverse AMD K2/K3, Athlon Modelle, Pentium 4. Dann kamen die Macs (Powermac G3, Powermac G4, iBook, Powerbook...) und PC/Windows war Geschichte.
Nicht mitgerechnet die ganzen Bastelrechner (Pentium Pro mit Linux als Router und Fileserver... heute steht überall eine Fritzbox).

Letztendlich hat mich das damalige Hobby zum Informatikstudium und späteren Job gebracht. Aber seit ich das beruflich mache, habe ich an Basteleien völlig das Interesse verloren. Heute stehen hier nur noch ein neuer Mac Mini und ein Macbook Pro - die alle 5-8 Jahre ersetzt werden. Eigentlich langweilig.
100% meine Historie...
 
A

AlexanderEX2

Dabei seit
07.04.2019
Beiträge
117
VZ200
C64
Amiga500
MSX2
Dann viele PCs und Macs bis heute

Die Branche wurde auch zum Job und ehrlich gesagt vermisse ich die Zeit von damals.
Die Server, Storage und Netzwerk-Technik macht so geile Fortschritte und im Frontendbereich wird nur noch nervige Schei.. produziert.
Ich will mal wieder was neues was aber auch überhaupt nichts mit den jetzigen Systemen zutun hat.
Dann werden wir wieder zu Pioniere wie damals.
OK, Akkustikkoppler muss jetzt nicht unbedingt mehr sein. :D
 
B

BKKDangerous

Dabei seit
16.07.2016
Beiträge
356
AMD DX4-100, 8 MB RAM und 850 MB Festplatte. Gekauft bei PC Spezialist in Regensburg inkl einem 15 Zoll-Monitor - für 2400 DM...:shock:

Davor einen Commodore 128, gekauft vom Konfirmationsgeld.
 
Thema:

Euer erster PC/Computer - Womit seid Ihr eingestiegen?

Euer erster PC/Computer - Womit seid Ihr eingestiegen? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.

    Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.: Vor ca. 15 Jahren begann meine Leidenschaft für physische Medien (DVDs, BD´s), Filme schaute ich schon davor unheimlich gerne (am liebsten Horror...
  • Mein erstes Krönchen: Rolex Datejust Oyster, 36 mm, Edelstahl Oystersteel und Everose-Gold

    Mein erstes Krönchen: Rolex Datejust Oyster, 36 mm, Edelstahl Oystersteel und Everose-Gold: Liebe Uhrenverrückten, nachdem ich auf meine erste Uhrenvorstellung so nette Kommentare bekommen habe (z. B. "schön, dass wir hier auch einmal...
  • Kaufberatung Erste Uhr nach 27 Jahren

    Kaufberatung Erste Uhr nach 27 Jahren: Guten Abend zusammen, ich habe in 27 Jahren nie ernsthaft Uhren getragen. Nun möchte ich mir meine erste Uhr kaufen. Das ganze sollte 300€ nicht...
  • [Reserviert] Audemars Piguet Royal Oak OffShore, erstes Modell, Ref. 25721 ST

    [Reserviert] Audemars Piguet Royal Oak OffShore, erstes Modell, Ref. 25721 ST: Royal Oak OffShore, erstes Modell, Ref. 25721 ST Ich verkaufe aus meiner Sammlung: Modell: Royal Oak OffShore (erstes OffShore-Modell) Referenz...
  • Der erste Computer war eigentlich eine UHR!

    Der erste Computer war eigentlich eine UHR!: Liebe Freunde! Bin gerade auf etwas höchst Interessantes gestoßen, daß ich Euch nicht vorenthalten möchte. Zeit wurde damals schon (!) als ein...
  • Ähnliche Themen

    Oben