Etwas Elegantes: Ebel 1911 Chrono

Diskutiere Etwas Elegantes: Ebel 1911 Chrono im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Moinsen, also heute stelle ich auch eine weitere Uhr vor die ich nach meinem "Uhrensucht-auslösenden" Weihnachtsgeschenk gekauft habe. Es handelt...
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Moinsen,

also heute stelle ich auch eine weitere Uhr vor die ich nach meinem "Uhrensucht-auslösenden" Weihnachtsgeschenk gekauft habe. Es handelt sich um eine Ebel 1911 Chrono in Stahl/Gold mit schwarzem Zifferblatt. Ich finde die Uhr sehr chick. Dazu ist sie trotz des Alters in einem guten Zustand.

Hier ein paar Fotos des Tickers.

Box:


Set:


Front1:


Front2:
 
BerlinWatchfan

BerlinWatchfan

Dabei seit
05.05.2010
Beiträge
201
Ort
Berlin
Herzlichen Glückwunsch,

an dem Hintergrundmotiv musst du noch arbeiten, allerdings ist das Hauptmotiv schon ganz ansprechend.
Auch wenn Bicolor nocht ganz mein Fall ist, die Ebel sieht sehr wertig aus.
Was hat sie für ein Werk?
Ein Whristshot wäre sehr schön.

Grüße aus Berlin
 
Omania

Omania

Dabei seit
27.05.2010
Beiträge
501
Ort
Burgdorf
Eine sehr schöne und hochwertige Uhr hast Du da. Glückwunsch!

Ebel baut tolle Uhren und hat sahnemäßige Uhrwerke in der Verwendung. Kein Vergleich mit Eta. Kannst Du was zu Deinem Werk sagen? Um welches Ebel-Kaliber handelt es sich? Ich tippe mal auf das Ebel-Kaliber 134 (basierend auf Zenith 400) oder auf das Kaliber 137.

Alle mechanischen EBEL Chonos werden jedenfalls durch hauseigene, COSC zertifizierte, mechanische Ebel-Uhrenwerke angetrieben, die in den Schweizer Uhren Ateliers von EBEL entwickelt und getest wurden. COSC zertifizierte EBEL Uhrenkaliber, wie das historische Automatik Chronographenwerk 137, 138 oder mit GMT Anzeige Kaliber 240, oder der EBEL 1911 BRT Perpetual Calendar Chronograph, mit ewigem Kalender Kaliber 288, werden ausnahmslos von EBEL entwickelt und getestet. Die Werke sind teilweise schon legendär.

Grüße! Stefan

Ach, ja auf den Ebel-Club hier im Forum sei hingewiesen.
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.076
Eine gediegene Ebel mit dem Zenith El Primero drin, sehr schön.:klatsch:

Komm in unseren Ebel Club.
 
L

lopo

Gast
Ebel ist immer eine gute Wahl, ich steh nicht so sehr auf Bicolor, aber dir soll sie gefallen. Von daher nix falsch gemacht
 
conner

conner

Dabei seit
04.02.2010
Beiträge
244
Tolles Werk hat deine Uhr.
El Primero muss man haben :)

Viel Spaß damit
 
R

Ritch13

Dabei seit
18.05.2010
Beiträge
1.485
Ort
Raum Stuttgart
Mir gefällt der Chrono und auch das Werk spricht für sich :super:
Sogar mit dem Bicolor könnte ich mich anfreunden, allerdings nur am Leder.

Schade das Ebel so unterschätzt wird und die Marke hier relativ selten vertreten ist.

Viel Freude noch mit Deiner eleganten Ebel!
 
hass67

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.331
Ort
Rhein-Main Gebiet
Ob hier wirklich das El Primero verbaut wurde, ist nicht gesagt. Dann wäre es jedenfalls keine 1911 sondern eine Le Modulor.

Das Ebel in den Chronos nur hauseigene Kaliber verbaut, halte ich auch für falsch. In den aktuellen 1911 Discovery-Modellen sind nach meinem Kenntnisstand Valjoux-7750-Werke verbaut.

Wie auch immer. Eine Ebel ist immer einen Kauf wert.
 
T-Freak

T-Freak

Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
2.607
Ort
Oberbayern
Auch wenn Gold und Bicolor für mich niemals in Frage kommen würden, wünsche ich dir viel Freude mit dieser sicher sehr wertigen Uhr! Das ist ja letztlich auch das Schöne an diesem Forum, dass wir uns alle, Geschmack hin oder her, in unserer grundsätzlichen Begeisterung für Uhren einig sind!

Gruß
T-Freak
 
jsimonis

jsimonis

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
1.252
Ort
Pfalz
Diese schöne Ebel würde ich auch in Bicolor nehmen :-) Ist durch das schwarze dial aber auch schon wieder Edel-Vintage. Ebel ist als Männeruhr sowieso schon seit 30 Jahren ein Dauer-Geheimtipp (ich habe auch zwei).

Freundliche Grüße
Jürgen
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
15.010
Ort
Von A bis Z
Ob hier wirklich das El Primero verbaut wurde, ist nicht gesagt. Dann wäre es jedenfalls keine 1911 sondern eine Le Modulor.

Das Ebel in den Chronos nur hauseigene Kaliber verbaut, halte ich auch für falsch. In den aktuellen 1911 Discovery-Modellen sind nach meinem Kenntnisstand Valjoux-7750-Werke verbaut.


Wie auch immer. Eine Ebel ist immer einen Kauf wert.
Stimmt das so ???


BTR 1911: Ebel 137 Weiterentwicklung von Ebel auf Basis Lemania ?
El Primero wurden zeitweise als Ebel 134 verbaut

Gruss
T- Freelancer
 
Zuletzt bearbeitet:
S

shaddy

Gast
Schade das man hier allgemein so wenige Ebel-Uhren sieht, ich finde die Uhren einfach klasse, verarbeitungstechnisch egal von welcher Seite betrachtet können die Uhren mit fast allen konkurieren was sich auf dem Markt befindet. Ich glaube irgendwann werde ich bei einer Ebel auch noch schwach.

gruß. shaddy
 
carlcromwell

carlcromwell

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
588
Ort
karibische Insel
Schade das man hier allgemein so wenige Ebel-Uhren sieht, ich finde die Uhren einfach klasse, verarbeitungstechnisch egal von welcher Seite betrachtet können die Uhren mit fast allen konkurieren was sich auf dem Markt befindet. Ich glaube irgendwann werde ich bei einer Ebel auch noch schwach.

gruß. shaddy
Dazu sind die Uhren relativ günstig. Ich denke die Marke spricht einfach viele nicht an.
 
hass67

hass67

Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
5.331
Ort
Rhein-Main Gebiet
Du hast schon recht. Ebel hat in den 80er-Jahren El-Primero-Werke als Ebel 134 verbaut. Auch ist in der BTR ein Manufakturkaliber. Nur die Aussage, in den Chronos seien nur hauseigene Kaliber verbaut, dürfte nicht richtig sein, da das für die 1911 Discovery-Serie nicht gilt. Ich habe übrigens eine Le Modulor mit dem Kaliber 135 was wohl auf einem Lemania basiert. Das ist allerdings ohne Gewähr, da darüber schon wüst gestritten wurde. Manche sagen auch, dass sei schon ein Ebel-Manufakturwerk.

Nebenbei hat Ebel einen wesentlichen Anteil an der Renaissance der mechanischen Uhren. Als die in den 80er-Jahren für den Le Modulor ein Chrono-Kaliber brauchten, kamen sie auf Zenith, die noch zahlreiche El Primeros rumliegen hatten, die sie seit Mitte der 70er-Jahre nicht mehr verbauten als Folge der Quarzkrise. Die Le Modulor-Modelle waren so erfolgreich, dass die auf Lager befindlichen El Primeros nach wenigen Jahren verbraucht waren. Zenith hat deshalb wieder mit der Produktion angefangen. Angeblich war es reiner Zufall, dass die Original-Maschinen noch vorhanden waren, da diese in den 70er-Jahren verschrottet werden sollten. Ein bei Zenith beschäftigter Uhrmacher hat die Maschinen gerettet und in irgend einem Keller deponiert. Aufgrund des Erfolges von Ebel ist dann auch Rolex für seine Daytonas auf das El Primero zurück gekommen. Erst der Erfolg dieser Uhren hat dazu geführt, dass Zenith das El Primero auch für eigene Uhren wieder eingesetzt hat. Ebel hat sich daher wirklich verdient gemacht im Rahmen der Wiederbelebung der schweizer Uhrenmanufakturen. Alleine aus diesem Grunde hat Ebel einen höheren Stellenwert verdient.
 
i-Punkt

i-Punkt

Dabei seit
05.05.2010
Beiträge
1.311
Ort
Hannover-Land
Glückwunsch zur tollen EBEL. Freue mich über jede Vorstellung dieser Uhren hier :-)
 
roter.papagei

roter.papagei

Dabei seit
06.06.2008
Beiträge
4.076
Jetzt bin ich neugierig geworden: Es wäre schön wenn wir die Frage Lemania oder El Primero klären könnten.

Am einfachsten kann es der Besitzer selbst herausfinden: Wenn man die Krone zum Bewegen der Zeiger nur einmal ziehen muss und zum Einstellen des Datums zweimal, dann ist es ein El Primero.
 
M

milalin

Dabei seit
07.09.2011
Beiträge
49
Jetzt bin ich neugierig geworden: Es wäre schön wenn wir die Frage Lemania oder El Primero klären könnten.

Am einfachsten kann es der Besitzer selbst herausfinden: Wenn man die Krone zum Bewegen der Zeiger nur einmal ziehen muss und zum Einstellen des Datums zweimal, dann ist es ein El Primero.
Super, das ist einer sehr nützliche Tipp. Danke
 
Thema:

Etwas Elegantes: Ebel 1911 Chrono

Etwas Elegantes: Ebel 1911 Chrono - Ähnliche Themen

  • Der sportlich-elegante Diver - Tissot Seastar 1000 Powermatic

    Der sportlich-elegante Diver - Tissot Seastar 1000 Powermatic: Hallo zusammen, da ich momentan schwer "Uhren-Phil" bin, habe ich mir kurz nach einer Steinhart die "Tissot Seastar Powermatic 1000" in der unten...
  • Kaufberatung Sportlich elegante Ergänzung die tausendste

    Kaufberatung Sportlich elegante Ergänzung die tausendste: Hallo liebe Mitleidende, ich bastel und Flipper immer noch an einem Trio und mache mir gerade Gedanken um Slot 3 für eher "formelle" Anlässe. Da...
  • Kaufberatung Elegante und günstige Automatik/Quarz?

    Kaufberatung Elegante und günstige Automatik/Quarz?: Guten Abend, ich lese hier schon länger mit und hoffe mit meinem ersten Beitrag hier auf ein paar Tipps bei der Uhrensuche: Ich bin...
  • Elegante Ebel-TU

    Elegante Ebel-TU: Hallo, heute kam mit der Post eine sehr elegante Ebel-Uhr bei mir an, die Uhr ist sehr dünn (ca. 6mm incl. Glas) und doch relativ groß mit ca...
  • [Erledigt] Ebel 1911 Quarz in Stahl & 18K Gold und das Originalband elegant

    [Erledigt] Ebel 1911 Quarz in Stahl & 18K Gold und das Originalband elegant: Zum Verkauf steht eine klassische EBEL 1911 (Quarzuhr mit Ref. 187902) mit ca. 34mm Durchmesser (37mm mit Krone). Ebel Kaliber 697 (7 Steine)...
  • Ähnliche Themen

    Oben