ETA 7750 Sekundenzeiger der Stoppuhr stellt nicht auf Null zurück

Diskutiere ETA 7750 Sekundenzeiger der Stoppuhr stellt nicht auf Null zurück im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Habe ein Problem. Der große Sekundenzeiger (Stoppuhr) meines ETA 7750 stellt nicht mehr komplett auf null zurück, sondern steht zwischen 0 und 1...

neunelfer

Themenstarter
Dabei seit
07.08.2010
Beiträge
12
Habe ein Problem. Der große Sekundenzeiger (Stoppuhr) meines ETA 7750 stellt nicht mehr komplett auf null zurück, sondern steht zwischen 0 und 1 Sekunde (oder 1 Minute, wie auch immer man das bezeichnen will)

Kann man das irgendwie selbst beheben das Problem? Oder muss ich damit zum Uhrmacher?

Ist eine Sinn, Garantie ist noch drauf.

LG, Christian
 

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
16.146
Ort
Bärlin
Da gibt's keine Chance auf ne Möglichkeit das selbst zu beheben, selbst bei den justierbaren Quartzchronos geht das nur in ganzen Sekundenschritten.
 

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
6.958
Geh mit der Uhr, obwohl noch mit Garantie, zum nächsten Uhrmacher und lass den Zeiger für einen 10er in die Kaffeekasse neu setzen.

Grüsse,

Günter
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.096
Ort
Rheinhessen
Geh mit der Uhr, obwohl noch mit Garantie, zum nächsten Uhrmacher und lass den Zeiger für einen 10er in die Kaffeekasse neu setzen.

Grüsse,

Günter
Solchen Vorstellungen muss ich entgegentreten. Kein Uhrmacher wird für 10 Euro einen Chronographen und dazu noch in der Garantiezeit anrühren. Das Zeigersetzen bei einem Chronographen ist keine einfache Sache, die man mal zwischendurch erledigt. Nicht selten wird der Sekundenzeiger schon beim Abnehmen zerstört und dann hat man Probleme. In diesem speziellen Fall kann man vermuten, dass das Zeigerfutter lose ist, das kann man zwar vernieten, aber besser ist ein neuer Zeiger. Also ab mit der Uhr zu Sinn!
 

holger 57

Gesperrt
Dabei seit
15.01.2010
Beiträge
1.286
Ort
Harz
Hallo Christian,
grundsätzlich möchte ich Gerd erstmal Recht geben.
Wenn der Zeiger beim Abheben heil bleibt ist meist der Zapfen ab.
Ich denke aber, daß die Ursache der fehlerhaften Anzeige nichts mit dem Zeiger bzw. seinem Sitz auf der Welle zu tun hat.
Mach einfach mal ein paar Stoppvorgänge, bei denen Du den Zeiger von kurz vor 30 und von kurz nach 30 auf Null stellst. Wenn Du das 10 bis 20 mal machst funktionierts meist wieder.
Gruß Holger
 

Stoerzel

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
459
Ort
OWL
Holger,

Wenn es laut deiner Beschreibung so funktioniert, deutet es darauf hin, dass der Zeiger nicht zu 100% fest sitzt! Dann leiber gleich neu setzen lassen und Ruhe haben.
 

Rostfrei

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
1.847
Ort
Jena & Dresden
@Stoerzel

Wenn der von Holger beschriebene Trick funktioniert, dann hat das nichts mit dem Sitz der Zeiger, sondern vielmehr mit einer mangelden Schmierung des Herzhebels/Rückstellherzen zu tun.
Durch das mehrmalige Reseten wird der Schmierfilm verteilt.
 

Stoerzel

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
459
Ort
OWL
Dann habe ich das wohl falsch interpretiert. Dachte mach versucht mun mit der Kraftwirkung des zurück schnellenden Zeigers dies zu korrigieren.

Da ja von beiden Positionen die Rede war, einmal vor 30 und einmal nach 30. Auf die Schmierung sollte dieser Hinweis einmal vor und einmal nach keine Wirkung haben.

Zumal die Uhr auch noch garnicht so alt ist, sollte diese doch vernünftig geschmiert und einer Kontrolle unterzogen worden sein. Möglich ist aber der Fall wie Du es schreibst @Rostfrei.

Der TE könnte ja mal schreiben, ob es von Anfang an so war oder erst später der Fall war.
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.096
Ort
Rheinhessen
Da ja von beiden Positionen die Rede war, einmal vor 30 und einmal nach 30. Auf die Schmierung sollte dieser Hinweis einmal vor und einmal nach keine Wirkung haben.
Doch, das hat Auswirkung auf die Schmierung, denn so wird das Schmiermittel auf beiden Seiten des Nullstellherzens verteilt. Immerhin wäre eine fehlende Fettung bei einer neuen Uhr ungewöhnlich, aber ausschliessen kann man es nicht.
 

MrTurbo1

Dabei seit
06.09.2010
Beiträge
137
Dazu fällt mir folgende Folgefrage ein.

Meine Fortis B42 Chrone hatte das gleiche Problem wie beim Threadersteller. Ich habe die Uhr im Rahmen der Garantie einschicken lassen. Fortis hat die Sache anstandslos repariert.

Sollte man jetzt den Stoppmechanismus nicht mehr so oft benutzen? Sollten man den überhaupt beim 7750 nicht so häufig benutzen?? Bin ein wenig verunsichert.
 

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.857
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Sollte man jetzt den Stoppmechanismus nicht mehr so oft benutzen? Sollten man den überhaupt beim 7750 nicht so häufig benutzen?? Bin ein wenig verunsichert.

ÄHM,

Du fragst jetzt gerade nicht wirklich, ob man das absolute Hauptmerkmal des wahrscheinlich am häufigsten gebauten Chronographen/Chronometer-Wekrs NICHT nutzen soll ???

Wenn der Chronograph bei einer oder mehreren einzelnen Uhren nicht geht, ist das ein Problem dieser einzelnen Uhren und nicht ein prinzipielles Problem des 7750ers...

...denkt Omega511 und stoppt schnell zu Sicherheit mal ein paar Zeiten mit seiner SMP Chrono Titan, der das ganz perfekt tut...
 

MrTurbo1

Dabei seit
06.09.2010
Beiträge
137
Ja, ich benutze den Chrono auch regelmäßig. Aber seit diesem Vorfall irgendwie mit einem komischen Gefühl. Fortis hat ja auch in dem Bericht nur geschrieben "Fehler im Stopsekundenzeiger behoben".
Ich bin halt absoluter Laie und weiß nicht, wie häufig das bei der 7750 vorkommt. Aber nun ja - der Threadersteller und ich sind ja immerhin schon mal zwei, die das Problem mit dem 7750 hatten.

Und hier auch noch mal das Gleiche: https://uhrforum.de/eta7750-stoppsekunde-stellt-sich-nicht-mehr-auf-null-t61598
 
Zuletzt bearbeitet:

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.857
Ort
PjK>MUC>W>OL>?

Hallo MrTurbo1,

Hmm, mit derselben Logik benutzt Du jetzt Deinen Audi/Skoda/Seat mit Dieselmotor nicht mehr, weil in irgend einem Zeitungsbericht drin stand, das mehrere VW-Diesel ein Problem hatten ?

Der merkbarste Fehler eines Chronographen ist eben eine Fehlfunktion bei der Zeitmessung bzw. bei der Nullstellung, das ist ein Fehler der individuellen Uhr. Wäre es ein stetiger Fehler der Konstruktion, glaub mir, dann würden die Jungs das Ding nicht so lange verbaut haben...

...weiss Omega511 und kann 1 Minute und 45 Sekunden die Luft anhalten, bevor sein Chronograph wieder sauber auf Null zurückspringt...
 

Raoul_Duke

Dabei seit
30.04.2014
Beiträge
732
Ort
Westerwald
hier ist das übrigens sehr anschaulich erklärt



Ich habe übrigens das gleiche Problem an meiner 7750. Die Chronosekunde bleibt willkürlich mal bei 1 Sek mal bei 4 stehen beim resettieren.
Wie genau behebe ich den Fehler?
Rotormechanik abnehmen und das Herz neu ölen, oder was ist in dem Fall zu tun?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

ETA 7750 Sekundenzeiger der Stoppuhr stellt nicht auf Null zurück

ETA 7750 Sekundenzeiger der Stoppuhr stellt nicht auf Null zurück - Ähnliche Themen

Mido Commander mit ETA 2836-2 Datum defekt: Hallo zusammen, ich habe leider ein Problem mit einer Mido Commander mit ETA 2836-2. Die Uhr ist mir mal hingefallen, äußerlich keine Schäden...
Chronographenzeiger Stunde 7750 nullt nicht: Hallo, ich habe einen 7750 Chronographen - ich hoffe, dass dafür keine Glaskugel benötigt wird ;-) Alles funktioniert und läuft gut. Nur der...
[Verkauf] Zeigersatz für ETA Valjoux 7750: Hallo Forumfreunde! Ich verkaufe hier ein Zeigerspiel komplett für ETA Valjoux 7750. Die Zeiger wurden bei einer neuen Uhr ausgebaut. Stunden und...
Wie bekomme ich das Uhrwerk aus dem Gehäuse raus?: Hallo Uhren Spezialisten! Habe ein Problem und komme nicht weiter... Vllt. könnt ihr weiter helfen... An der Fossil (siehe Foto00) meine...
[Erledigt] Sinn 144 GMT Chronograph mit Valjoux 7750 Vintage: Hallo zusammen, ich habe ein Luxus-Problem ! 3 Sinn-Chronographen und das ist zuviel ! Deshalb biete ich hier in 3 verschiedenen Angeboten diese...
Oben