Eta 2872 Problem mit der Datumsscheibe....

Diskutiere Eta 2872 Problem mit der Datumsscheibe.... im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo und guten Morgen, beim Versuch die Datumsscheibe zu korrigieren ist nun ein weiteres Problem hinzugekommen. Auf der linken Seite des...

heinzrolf

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
150
Ort
Dortmund
Hallo und guten Morgen,

beim Versuch die Datumsscheibe zu korrigieren ist nun ein weiteres Problem hinzugekommen.

Auf der linken Seite des Werkes gibt es eine "Datumsraste" (oder auch Friktionsfeder genannt??), die dafür sorgen soll, dass die Scheibe in die richtige Position einrastet. Nun bekomme ich es aber nicht hin, dass diese Raste unter Spannung steht. Sie ist locker und rutscht hin und her.

Wie muss ich das richtig machen?


Gruß Rolf
 

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.956
Ort
O W L
Hallo und guten Morgen,

beim Versuch die Datumsscheibe zu korrigieren ist nun ein weiteres Problem hinzugekommen.

Auf der linken Seite des Werkes gibt es eine "Datumsraste" (oder auch Friktionsfeder genannt??), die dafür sorgen soll, dass die Scheibe in die richtige Position einrastet. Nun bekomme ich es aber nicht hin, dass diese Raste unter Spannung steht. Sie ist locker und rutscht hin und her.

Wie muss ich das richtig machen?


Gruß Rolf

Liegt die Feder richtig und ist die Schraube, die das Plättchen hält, fest?

Heisst übrigens Rastfeder. Eine Friktionsfeder gibt es z.B. bei Zeigerreibungen.

Gerade noch ein Foto gemacht, so muss die Feder liegen. Vielleicht hast Du sie versehentlich etwas verbogen?

26303339ql.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

heinzrolf

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
150
Ort
Dortmund
Hallo Rainer,

danke für deine Antwort. Das von dir eingestellte Foto zeigt nicht das ETA 2872.

Mein Werk sieht ganz anders aus.

Auf meinem eingestellten Foto kann man die "Rastfeder" gut erkennen und darüber ist die Abdeckung fest angeschraubt (allerdings sieht das Teil nicht wie eine Feder aus).

Dieses Teil, also die Rastfeder, steht nicht unter Spannung und rutscht beim Bewegen der Uhr hin und her.

Rastfeder.jpg
 

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.956
Ort
O W L
Hallo Rainer,

danke für deine Antwort. Das von dir eingestellte Foto zeigt nicht das ETA 2872.

Stimmt. Da habe ich was falsch gelesen.
Da muss eine U-förmige Feder hinterliegen. Schon mal auf dem Fußboden geschaut ? :|
 
Zuletzt bearbeitet:

heinzrolf

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
150
Ort
Dortmund
Danke für die Antworten und den Link (tolles Video).

Keine guten Aussichten, wenn da tatsächlich eine Feder fehlen sollte. Wenn ja, dann ist sie für immer verloren, denn die Reparatur zieht sich jetzt schon über mehrere Tage hin.

Allerdings bin ich mir da noch nicht so sicher, dass da noch eine Feder drin war. Im Video wird das Eta 2892 gezeigt mit erkennbarer Feder. Bei meinem Werk (2872) sitzt an der gleichen Stelle aber ein "Hebel".

Ich werde mal die Abdeckung abschrauben und Fotos bzw. ein Video anfertigen und hier reinstellen. Mal schauen ob ihr dann erkennen könnt, ob da wirklich noch eine Feder fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
3.016
Ort
Großherzogtum Baden
Das Bild, das ich dir angehängt habe ist aus den Unterlagen von ETA zum 2872. Die Feder muss also da sein, oder Sie fehlt und muss ersetzt werden.
 

heinzrolf

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
150
Ort
Dortmund
Danke für das Bild von der Feder. Grundsätzlich ist es ja plausibel, dass der Rasthebel mittels einer Feder auf Spannung gebracht werden soll.
Eine Feder habe ich aber bei der Demontage nicht endeckt und ich wüßte auch nicht, wo eine Feder positioniert werden sollte, bitte siehe Foto.
Leider habe ich nur noch 2 alte Werke Eta 2824 und dort ist der Aufbau und die Datumraste ganz anders.

Ich weiß jetzt nicht wo du die Feder 2575 gefunden hast, dort wo ich sie entdeckte steht allerdings Kaliber 2602.

Vielleicht kannst du anhand des Fotos mir mehr Infos geben wo dort eine Feder positioniert werden muss und wo ich so eine bestellen kann.

Danke, und Gruß Rolf


Rasthebel1.jpg
 

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.956
Ort
O W L
Habe nur ein ETA 2873 da, vielleicht hlift Dir das.

26311344rn.jpg
 

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
3.016
Ort
Großherzogtum Baden
Das ETA 2873 und 2872 teilen sich die gleiche Datumsmechanik. Das Bild von Rainer ist genau was du suchst. Leider scheint es das Teil neu nicht mehr zu geben. Also Spenderwerk suchen. Hier noch das PDF, darin sind auch verwandte Kaliber gelistet, aus denen das Teil passt.

https://www.cousinsuk.com/PDF/categories/281_eta2850,1,2,3,8 etc.pdf

Solltest du kein Teil finden, würde ich an deiner Stelle einfach aus einer alten Feder aus dem Fundus eine U-förmige biegen, die die selbe Funktion erfüllt, Platz ist ja vorhanden. Ich hab mal versucht dir das zu skizzieren:

Feder.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

heinzrolf

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
150
Ort
Dortmund
Ich danke euch für eure Bemühungen. Die Fotos sind echt eine Hilfe.

Und jetzt kommt es: Ich habe die Feder gefunden. Direkt auf dem Schreibtisch.

Sobald ich mit dem Zusammenbau fertig bin, melde ich mich mit ein paar Fotos zurück.

Gruß Rolf
 

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
4.956
Ort
O W L
Und jetzt kommt es: Ich habe die Feder gefunden. Direkt auf dem Schreibtisch.

Sobald ich mit dem Zusammenbau fertig bin, melde ich mich mit ein paar Fotos zurück.

Na bitte, geht doch ;-)

Hast Du Dir übrigens schon mal das Beisatzrad genau angeschaut? Das sollte eigentlich ersetzt werden. Scheint ein klassischer Fall von "Zahnabrieb" zu sein.

26320824rh.jpg
 
Thema:

Eta 2872 Problem mit der Datumsscheibe....

Eta 2872 Problem mit der Datumsscheibe.... - Ähnliche Themen

ETA 2872 Datumsscheibe: Hallo zusammen, Ich habe einen Vintage Diver von Squale, der einen heftigen Wasserschaden erlitten hatte. Nun wäre er eigentlich wieder fast...
Unruhwellentasuch: Doxa Taschenuhr (FHF 2144): Hallo zusammen, ich möchte hier einen kleinen Bericht zu meiner (ersten vollständigen) Reparatur einer alten Taschenuhr berichten. Vorneweg aber...
Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr: Nach länger Zeit der Foren Abstinenz möchte ich Euch hier eine seltene mechanische Drehpendeluhr (nach 1945) und die wohl letzte mechanische DPU...
Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
Tudor Black Bay 36 S&G M79503-0001: Tudor Black Bay 36 S&G Hallo zusammen. Ich möchte euch hier meine neueste Anschaffung vorstellen. Doch bevor ich loslege, eine kleine...
Oben