ETA 2783 oder im Innern einer Dugena Tropica

Diskutiere ETA 2783 oder im Innern einer Dugena Tropica im Anleitungen & Revisionen Forum im Bereich Uhrenwerkstatt; Mir ist neben der kürzlich hier gezeigten Dugena Automatic auch eine Dugena Tropica zugeflogen. Die Uhr hat neben deutlichen Verfärbungen auf dem...
DreizeigerFan

DreizeigerFan

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2019
Beiträge
263
Ort
nahe Hannover
Mir ist neben der kürzlich hier gezeigten Dugena Automatic auch eine Dugena Tropica zugeflogen. Die Uhr hat neben deutlichen Verfärbungen auf dem Zifferblatt
01-vorher.jpg

auch deutliche Spuren von erfolglosen Öffnungsversuchen.
02-vorher.jpg

Aber das ETA 2783 im Innern sah auf den ersten Blick ganz ordentlich aus.
03-Werk.jpg

Ich nehme vor dem Ausschalen immer die Automatik-Einheit ab.
04-Automatik-runter.jpg

Danach schale ich das Werk aus. Hier sind die Verfärbungen des Zifferblatts deutlich zu erkennen. Glücklicherweise sehen Zeiger und Indizes ganz ordentlich aus.
05-ausgeschalt.jpg

Jetzt kommen Zeiger, Zifferblatt und Stundenrad runter.
06-Werk-ZB.jpg

Dann drehe ich das Uhrwerk um und entferne die Unruh. Im nächsten Bild ist auch schon die Schraube des Sperrrads entfernt.
07-Unruh-raus-Sperrad.jpg

Danach entnehme ich das Sperrrad, löse die Schraube des Kronrads (Achtung Linksgewinde) und entnehme Kronrad und Sperrklinke. Die Sperrklinkenfeder ist im Bild unten noch in der Federhausbrücke.
08-Kronrad-runter.jpg

Die entnehme ich als nächstes bevor ich die Brücke löse und entnehme.
09-Federhaus-mit-Brücke.jpg

Die schwarze klebrige Masse an der Federhauswelle gehört da eigentlich nicht hin. Als nächstes entnehme ich das Federhaus. und entferne die Schrauben für die Räderwerkbrücke.
10-Federhaus-raus.jpg

Dann entnehme ich die Brücke
11-Räder.jpg

und danach die Räder (ohne Bild).
Auf der anderen Seite entferne ich die Abdeckung über dem Wechselrad und entnehme die Räder darunter.
12-Wechselrad-Kloben.jpg

Dann entnehme ich die Abdeckung über der Sperrklinke und entnehme Datumsscheibe, Sperrklinke und die Räder. Die Schraube für die Winkelhebelfeder ist im Bild unten auch Schon entfernt.
13-Datumsklinke-raus.jpg

Dann entnehme ich die Winkelhebelfeder und die Teile darunter sowie die Steine der Stoßsicherung.
14-Aufzug-mech-Lager.jpg

Hier die Teile der Uhr.
15-Teile.jpg

Das folgende Bild möchte ich nur mit "Igitt" kommentieren.
16-Igitt.jpg

Das nächste auch.
17-Nochmal-Igitt.jpg

Hier die verpackten Teile vor der Reinigung.
18-Teile-vor-Reinigung.jpg

Die Feder habe ich nur abgerieben. Der Rest ist baden gegangen.
Den Zusammenbau habe ich, wie von @Schraubendreher empfohlen mit dem Aufzugmechanismus begonnen.
19-Stellwelle.jpg

20-Aufzug-Mech.jpg

So ich hoffe, dass die Feder nicht fliegen geht, denn die Winkelhebelfeder kann ich erst im nächsten Beitrag einsetzen, da mehr als 20 Bilder nicht gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DreizeigerFan

DreizeigerFan

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2019
Beiträge
263
Ort
nahe Hannover
Jetzt aber schnell die Winkelhebelfeder drauf und die Steine der Stoßsicherung eingesetzt.
3093298
Dann auf der anderen Seite die Räder eingelegt.
3093304
Und die Brücke darüber montiert.
3093308
Inzwischen habe ich auch die Feder wieder eingewunden.
3093311
Das kann jetzt wieder ins Uhrwerk und die Brücke darüber. Außerdem habe ich den Anker wieder eingebaut. Auch die Sperrklinke mit Feder ist im nächsten Bild schon wieder drin.
3093314
Jetzt schnell das Kronrad wieder drauf damit die Feder nicht doch noch fliegen geht. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich noch das Sperrrad montieren.
3093318
Da der Aufzugmechanismus schon drin ist, kann man das Werk jetzt auch etwas aufziehen. Danach wird die Unruh wieder eingebaut.
3093321
Es läuft schon mal. Der Lagerstein muss noch eingebaut werden. Dann mache ich auf der anderen Seite weiter.
3093334
Hier habe ich die Räder und die Datumsscheibe eingelegt. und montiere dann die Brücke über dem Wechselrad.
3093336
Die Sperrklinke ist oben auch schon drin. Die Feder dazu muss noch in Position gebracht werden. Das habe ich (auch eine Empfehlung von @Schraubendreher ) gemacht indem ich die Feder mit einem Schraubendreher an der Platine festgehalten habe und das andere Ende mit einer Pinzette hinter die Sperrklinke geschoben habe.
3093342
Das Einlegen dieser Feder wird bestimmt nie meine Lieblingsbeschäftigung werden. Jetzt schnell den Kloben mit dem Wechselrad drüber, damit sie nicht doch noch fliegen geht. Außerdem habe ich das Stundenrad eingelegt.
3093348
Danach lege ich erst mal die Abstandhalter für das Zifferblatt ein. Den oberen habe ich im Bild unten schon eingelegt. Der andere liegt etwas unscharf neben dem Uhrwerk.
3093353
Bevor ich Zifferblatt und Zeiger montiere, erneuere ich erst mal die Leuchtmasse in den Zeigern.
3093356
Nach dem Trocknen werden Zifferblatt und Zeiger montiert.
3093358
Dann kann das Werk wieder eingeschalt werden.
3093359
Die Automatik-Einheit habe ich gesondert gereinigt und die Klinkenräder eine Nacht in einer Mischung aus Waschbenzin und Öl eingelegt. Danach werden sie trocken geblasen und das ganze wird montiert.
3093363
Noch schnell den Deckel drauf und die Uhr ist fertig.
3093366
3093367
Euch allen noch einen schönen Tag,
Christian
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.384
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Christian,

wieder eine sehr schöne Dokumentation.

Noch ein Tipp: öle die Stoßsicherungen und baue sie ein, bevor Du die Unruh nach der Reinigung dem Werk entnimmst. Dann kannst Du sehr schön prüfen ob die Spirale zentrisch und flach liegt und ob sie gleichmäßig im Schlüssel spielt. Wenn Du sie richten musst, kommst Du jetzt von allen Seiten ran, was das deutlich einfacher macht. Dann Unruh samt Kloben mit den Stoßsicherungen entnehmen und die Uhr weiter montieren. Wenn Räderwerk und Hemmung geschmiert sind, baust Du sie normal ein und stellst Abfall und Gang ein. Den Rest machst Du wie gehabt.

Und die Eta-Klinkenräder kannst Du ganz normal in die Reinigungsmaschine tun, wenn Du sie hinterher mit Hilfe des Benzin/Öl-Gemischs schmierst. Dann müssen sie auch nicht über Nacht rein, kurz eintauchen und danach auspusten reicht.
Besseres Schmiermittel für Klinkenräder: Eta Lubeta V105. Verwendung wie eben beschrieben. Funktioniert mit allen nicht zerlegbaren Klinkenrädern. (Eta, Piquet, Zenith, Patek, etc.)

Bis dann:
der Schraubendreher
 
DreizeigerFan

DreizeigerFan

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2019
Beiträge
263
Ort
nahe Hannover
@Althans : Vielen Dank für die freundliche Reaktion
@Schraubendreher : Ja die Stoßsicherung einzubauen, wenn die Unruh sowieso drin ist und alles drum herum frei ist, macht Sinn. Das werde ich zukünftig so machen. Wobei es mir immer lieber ist, wenn ich nicht an der Spirale herumbiegen muss, denn wenn man nicht die Erfahrung eines Uhrmachers hat, läuft man leicht Gefahr, beim Versuch aus einer gut funktionierenden eine perfekt funktionierende Unruh zu machen, mit einer defekten Unruh zu enden.
Die Automatik-Einheit habe ich abends spät zerlegt und alle Teile (auch die Klinkenräder) gereinigt. Aber da ich das eh erst am nächsten Tag zusammengebaut habe, habe ich Klinkenräder und das Kugellager (ohne Rotor) über Nacht in der Lösung gelassen.
Ja von Eta Lubeta V105 habe ich schon gehört. Bislang habe ich die vergleichsweise hohen Kosten dafür (in der Bucht oder bei ähnlichen Anbietern) gescheut. Ich schraube ausschließlich an meinen eigenen Uhren und bislang habe ich mit meiner Mischung noch keine Probleme gehabt. Die Klinkenräder sind leichtgängig und der Rotor dreht bei Handaufzug (auch wenn er in der Horizontalen ist) nicht mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Femer

Femer

Dabei seit
01.07.2015
Beiträge
25
Ort
Hamburg
Vielen Dank fürs teilhaben lassen.
Motiviert mich, auch mal an einem alten Schatz herumzuschrauben.
 
alte Uhr

alte Uhr

Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
621
Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung. 👍:-D
 
Thema:

ETA 2783 oder im Innern einer Dugena Tropica

ETA 2783 oder im Innern einer Dugena Tropica - Ähnliche Themen

  • [Reserviert] Anker Automatik ETA 2783

    [Reserviert] Anker Automatik ETA 2783: Ich möchte mich auf mein „Kerngebiet“ konzentrieren und verkaufe daher diese Uhr, die einst als Trageuhr gedacht war, für 75 Euro plus Versand...
  • [Erledigt] ANKER 100 S Vintage Automatic ETA 2783 Edelstahl Uhr Blue Dial

    [Erledigt] ANKER 100 S Vintage Automatic ETA 2783 Edelstahl Uhr Blue Dial: Hallo Uhrenfreunde Bin Uhrensammler im Vintagebereich und biete meine schöne ANKR 100 S Automatic ETA 2783 Werk an. Verkaufe meine Uhr aus...
  • [Erledigt] Dugena Tropica mit ETA 2783/Dugena 3346

    [Erledigt] Dugena Tropica mit ETA 2783/Dugena 3346: Hallo zusammen, zum Verkauf steht meine Dugena Tropica, die gerade eben vom uhrmacher wiederkam und bei der eine Revision durchgeführt wurde...
  • [Erledigt] Eta 2783

    [Erledigt] Eta 2783: Hallo zusammen Ich bin auf der Suche nach einem laufenden Eta 2783. Ich freue mich auf Eure Angebote! Gruss vom Ruebekarl
  • Ähnliche Themen
  • [Reserviert] Anker Automatik ETA 2783

    [Reserviert] Anker Automatik ETA 2783: Ich möchte mich auf mein „Kerngebiet“ konzentrieren und verkaufe daher diese Uhr, die einst als Trageuhr gedacht war, für 75 Euro plus Versand...
  • [Erledigt] ANKER 100 S Vintage Automatic ETA 2783 Edelstahl Uhr Blue Dial

    [Erledigt] ANKER 100 S Vintage Automatic ETA 2783 Edelstahl Uhr Blue Dial: Hallo Uhrenfreunde Bin Uhrensammler im Vintagebereich und biete meine schöne ANKR 100 S Automatic ETA 2783 Werk an. Verkaufe meine Uhr aus...
  • [Erledigt] Dugena Tropica mit ETA 2783/Dugena 3346

    [Erledigt] Dugena Tropica mit ETA 2783/Dugena 3346: Hallo zusammen, zum Verkauf steht meine Dugena Tropica, die gerade eben vom uhrmacher wiederkam und bei der eine Revision durchgeführt wurde...
  • [Erledigt] Eta 2783

    [Erledigt] Eta 2783: Hallo zusammen Ich bin auf der Suche nach einem laufenden Eta 2783. Ich freue mich auf Eure Angebote! Gruss vom Ruebekarl
  • Oben