Es war einmal ein Superheld... Breitling Avenger Automatic 43 (A17318101C1A1)

Diskutiere Es war einmal ein Superheld... Breitling Avenger Automatic 43 (A17318101C1A1) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Es war einmal ein Mann. Männlich, in den besten Jahren. Stark und wild. Zumindest ließ mich der rund 20cm über dem Krawattenknoten wuchernde...
R

r5r

Themenstarter
Dabei seit
12.01.2019
Beiträge
34
Es war einmal ein Mann. Männlich, in den besten Jahren. Stark und wild. Zumindest ließ mich der rund 20cm über dem Krawattenknoten wuchernde Dreitagebart wild erscheinen. So wild es halt geht, während ich die Hemdsärmeln nach oben stoße, auf die Tastatur einschlage und mir wilde Rennen mit dem Drehsessel liefere...

Im Büro verteidige ich die Kaffeekasse vor Eindringlingen, ich räche Kollegen, die mangels Aufruf zu spät zur Kaffeepause kommen, indem ich diese auf Kosten der Zeit der anderen einfach verlängere, und ich kämpfe für geordnete und ausgiebige Mittagsrunden. Ich kämpfe gegen die Herausforderungen des Schreibprogramms, ich konzentriere meine Kräfte auf den Kampf gegen die Materialausgabe.
Macht mich all das nicht zum Superhelden des 21. Jahrhunderts? Zum Rächer der richtig Benachteiligten, zum Helden im Kampf gegen die Herausforderungen des wilden, hemdsärmeligen Alltags?

Eben, sehe ich genau so.

Und als ich so als Superheld und Rächer in der Festung, der Verteidigungszentrale, der Kampfhochburg, dh im Bürogebäude ein- und ausgehe, denke ich mir jedes Mal, wenn ich auf meine alte Casio-Uhr blicke, um - wie es sich für Helden von heute gehört - die Dienstzeiten exakt protokollieren zu können, dass ich mir durchaus einmal eine angemessenere Waffe gönnen könnte. Nach all den geleisteten Kämpfen und den guten Taten, eine Begleiterin am Handgelenk, die für Superhelden und Rächer geschaffen wurde.

Was für ein Zufall, dass mir der Nachrichtendienst der Kompanie just zu dieser Zeit von der Vorstellung der neuen Breitling Avenger berichtete.

Avenger... aus dem Englischen für „Rächer“. Die Superhelden aus dem Marvel-Universum. Das kann doch kein Zufall sein?!

5D792F7C-2F0F-41CB-AC83-78F55708AAE6.jpeg

Ich ließ mir von der Strategieabteilung die Vorstellung der Uhr präsentieren. Diese wurde von niemand geringerem als Scott Kelly begleitet, dem mit 520 Tagen im All erfahrensten aller NASA-Astronauten. Eine würdige Vorstellung einer für Superhelden geschaffenen Uhr!

Das brachte mich dazu, mich näher über sie zu informieren: Die Wurzeln der Verbundenheit von Breitling mit der Fliegerei, und damit auch die Wurzeln der Breitling Avenger, reichen Jahrzehnte zurück. Im 2. Weltkrieg wurden etwa die britische Royal Air Force und die US Army Air Force mit damals überlebenswichtigen Zeitanzeigern von Breitling beliefert. Damals feierte vor allem der Chronomat große Erfolge, der Piloten mit entscheidenden Informationen versorgte.
Der robuste und gleichzeitig simple Charakter der Chronomat-Linie wurde 2001 gewissermaßen wiedergeboren, als die erste Generation der Avenger veröffentlicht wurde. Wegen des großen wirtschaftlichen Erfolgs verlief sich die Linie in eine große, teils fast nur noch schwer zu durchschauende Vielfalt. Diese wurde nun 2019 geordnet: Mit der neuen Avenger setzt Breitling auf eine wieder verkleinerte Auswahl mit erneuerten Designs und neuen Namen.

E9A2303E-8216-457A-92AC-BC901B9F69A3.jpeg

Ich war begeistert. Im Büro versuchte ich bereits - mäßig erfolgreich - meinen neuen Spitznamen „The Avenger“ durchzusetzen. Ich wurde getragen von den anpreisenden Worten auf der Breitling-Homepage:
„Sie wurde als zuverlässiger Begleiter für Flugabenteurer entwickelt, die etwas Aussergewöhnliches und Unerwartetes erreichen wollen. Sie passt sowohl an das Handgelenk eines Drohnenspezialisten, der den Himmel vom Boden aus beherrscht, als auch an das eines Piloten im Cockpit eines Überschalljets oder eines Luftfahrtpioniers, der sich der Überwindung der konventionellen Grenzen des Fliegens verschrieben hat.“

Von meinen fünf Wochen Jahresurlaub verbringe ich zumindest einen Teil davon mit Flugreisen. Nicht selten waren diese bereits von leichten bis mittleren Turbulenzen geplagt. Was für Flugabenteuer ich nicht bereits erlebt habe und wohl noch erleben werde... Und ich bin zwar kein Drohnenspezialist, aber mein Neffe verehrt mich als Superheld, weil ich seinen ferngesteuerten Hubschrauber zumindest einige Minuten lang stabilisieren kann.

476CF885-6D91-4D98-B8B2-70377CB6F499.jpeg

Die neue Avenger wirkte wie für mich geschaffen!

Voller Vorfreude beschritt ich daher den Weg zum Superheldenausstatter, in der Absicht, eine Avenger mit schwarzem Ziffernblatt zu erwerben. Doch eine solche war nicht lagernd. Dafür konnte ich die blaue Variante anprobieren! Und obwohl ich mich vorher auf das schwarze Ziffernblatt verbissen hatte, war ich begeistert.

Das Blau wechselt je nach Lichteinfall die Farbe und reicht von einem kräftigen Königsblau bis hin zu einem dunklen, tiefen Nachtblau bzw (fast) Schwarz.

5CDAF623-4AA6-4B89-A080-27A9C34F00EA.jpeg

B793C7AE-2D76-4EC5-928D-43C491DE5D20.jpeg

Die Entspiegelung ist - wohl breitlingtypisch - perfekt. Meist hat man den Eindruck, als wäre gar kein Glas vorhanden. Umso besser hat man Blick auf das aufgesetzte Flügellogo, die perfekt ausgerichteten Indizes und das klein und dezent gehaltene Tagesdatum.

E6A25E96-5346-45EE-8AAC-78AD08957B1A.jpeg
Das Größenspektrum reicht bei den Modellen der Avenger-Reihe von „niedlichen“ 43mm über 45mm bis hin zu „dicken“ 48mm. Da ich trotz meines eher geringen HGUs von leicht über 17cm ein vergleichsweise flaches und breites Handgelenk habe, habe ich auch kurz an die 45mm-Variante gedacht. Das war mir aber wegen meiner Superhelden- und Rächer-Tätigkeiten zu riskant. Ich wollte nicht in die Situation kommen, den linken Arm während des Verfassens eines heldenhaften Schreibens durch die Last der 45mm-Avenger plötzlich nicht mehr von der Tastatur hochzubekommen.

0E24D926-C242-4787-AA53-C12C47F98268.jpeg

Umso erfreuter war ich darüber, dass die 43mm-Version perfekt passte. Es handelt sich mE um „ehrliche“ 43mm. Ich habe aus Interesse auch die 44mm-Superocean probiert, die im Vergleich - wohl aufgrund der farbigen Lünette - deutlich kleiner wirkt.

Meine Avenger 43 trägt sich äußerst angenehm. Sie ist nicht zu schwer, mit rund 180 Gramm merkt man aber trotzdem (zum Glück), eine hochwertige Uhr zu tragen. Sie schränkt mich weder bei Tätigkeiten mit hochgekrempelten Hemdsärmeln, noch bei solchen, mit heruntergelassenen Hemdsärmeln ein (Höhe: 12,28mm). Einzig und allein das Kaffeeholen stellt ein erhöhtes Risiko im Superheldenalltag dar: Es komm durchaus vor, dass ich mich - die Tasse in der Hand - dazu verleiten lasse, einen Blick auf meine Begleiterin zu werfen. Und schon wird die Schwerkraft Herrin über den Kaffee.

0F2D1884-CB26-471E-9130-0542DBE9512C.jpeg

Und zur Lünette: Diese ist einseitig nach links drehbar und rastet sauber und knackig durch 120 Schritte, bis sie gut ausgerichtet wieder zu stehen kommt. Auf ihr prangern die typischen Reiter, die mir besonders gut gefallen. Dass die Lünette der neuen Avenger von einigen Ziffern befreit wurde, ist eine Tatsache, die ich relativ neutral sehe. Mir gefiel auch jene der Vorgängerin sehr gut, gleichzeitig trauere ich ihr aber auch nicht hinterher. Die neue Avenger ist mE einfach insgesamt für sich stimmig.

Nun ist die Avenger 43 seit mittlerweile fast drei Monaten meine beinahe tägliche Begleiterin. Wie gesagt trägt sie sich ausgesprochen gut. Die Schließe ist äußerst fest und nimmt mir das Gefühl, ich könnte meine Uhr bei einer etwas hastigeren Bewegung zur Stechuhr verlieren.

47E2F313-041F-4A0D-B900-3AE842214E29.jpeg

B3AC9D19-5BB5-48A9-8D5B-E5FAF6085156.jpeg

B3ECDE68-6C6F-4CB9-8F38-0C80DBCB8DB4.jpeg

Das Edelstahlarmband ist - ebenfalls wohl breitlingtypisch - eine Klasse für sich. Im Vergleich zur Vorgängerin gefällt mir besonders, dass auf das vollpolierte Band verzichtet wurde, und nur mehr die Mittelglieder poliert sind.

B5149345-DB2A-44C5-B3A0-C1C15CEFE556.jpeg

Die polierten Glieder führen zwar dazu, dass ich jede meiner Heldentaten nur sehr behutsam ausführe und immer darum besorgt bin, nicht irgendwo (am Schreibtisch) zu streifen; gleichzeitig beruhigt mich aber die Wasserdichtheit von bis zu 30 bar / 300 Metern. Gerade genug, um die Avenger hin und wieder unter einem sanften Wasserstrahl von Fingerabdrücken befreien zu können.

C4F79B42-CC9C-42C7-A6B9-8714900955B2.jpeg

Übrigens für Superhelden, Rächer und Männer (oder Frauen), die anpacken, besonders praktisch: Die verschraubte Krone ist laut Produktbeschreibung so griffig, dass sie sich sogar mit Handschuhen bestens bedienen lässt!

636CA659-6147-417F-9BD2-0671989CD6EF.jpeg

Und da sich auch Superhelden in der Nacht manchmal fürchten dürfen, beschützt einen die Avenger mit ihrer Leuchtkraft:

C1563E01-02BB-49A1-9F1D-24BF2D2A47D7.jpeg

84F12203-FE02-489A-9D35-CF57B1B14762.jpeg

Insgesamt bin ich der Meinung, meine Superheldin gefunden zu haben. Sie bewährt sich als unkomplizierte und robuste Alltagsuhr, erinnert einen mit ihrem wertigen Auftreten aber stets auch daran, etwas Besonderes zu sein und wie eine Heldin angesehen und geschätzt werden zu wollen. Ich habe (für die Vorstellung, denn für mich persönlich hat das keine entscheidende Bedeutung) das Gangverhalten einmal über 24h beobachtet und eine Abweichung von + 2 Sekunden festgestellt.

Da Superhelden ja bekanntlich über weite Strecken ehrenamtlich arbeiten, wird bis zum Erwerb der nächsten „heldenhafteren“ Uhr wohl noch einige Zeit verstreichen. Umso wohlüberlegter war die Entscheidung für die Avenger und umso glücklicher bin ich, dass sie meine Erwartungen völlig erfüllt.

Ich hoffe, ich konnte auch in dem/der einen oder anderen von euch schlafende Helden und Rächerinnen wecken. Und um mit dem großartigen David Bowie zu schließen:

„We can be heroes. For ever and ever. What d'you say?“

Nun noch einige zusammengetragene (und überwiegend der Breitling-Homepage entnommene) technische Daten:

Werk:
Kaliber: Breitling 17
Gangreserve: ca 38 Stunden
Rubine: 25

Gehäuse:
Material: Stahl
Wasserdichtheit: 300 Meter
Krone: verschraubt, zwei Dichtungen

Abmessungen:
Durchmesser: 43mm
Höhe: 12,28mm
Gewicht ohne Armband: 93 Gramm
Zwischenhörner: 22/20mm
 
AlexOH

AlexOH

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
1.550
Ort
Großenbrode
Schöne Uhr, Glückwunsch.
Könnte mir (wenn 2 mm kleiner) auch gefährlich werden. Schiele ja selbst seit längerem nach einer 17380er.
LG Alex
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
2.436
Eine schöne Uhr schön vorgestellt.
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.773
Eine schöne Uhr, gefällt mir doch richtig gut, die neue Avenger :super: Vor allem das Band mit den polierten Mittelgliedern. Viel Freude damit.
 
darth_tomious

darth_tomious

Dabei seit
26.09.2019
Beiträge
11
Danke für die Vorstellung. Eine superschöne Breitling mit dem superschönen Logo. Die muss ich auch mal anprobieren gehen und ggf. darauf sparen 😬

Auch von mir viel Freude damit.
 
T

Tristan1977

Dabei seit
26.10.2012
Beiträge
79
Hallo Superheld,

herzlichen Glückwunsch zu Deiner Avenger.
Da ich selbst das alte Modell besitze, habe ich mir die neue bisher nicht wirklich genauer betrachtet.
Dies hat sich durch Deine Vorstellung geändert!
Mir gefällt Deine Uhr ausgesprochen gut.
Die Teilmattierung des Bandes finde ich sehr gut und auch schöner als beim Vorgänger.

Nebenbei hat sich Deine Vorstellung sehr unterhaltsam und erfrischend anders gelesen.

Somit meinen Glückwunsch zur Uhr und zur Vorstellung.

LG Tom
 
PizBoe

PizBoe

Dabei seit
14.01.2020
Beiträge
31
Ort
Rheinland-Pfalz
Sehr schöne und phantasievolle Vorstellung. Danke für den Aufwand.

Das blaue Ziffernblatt war sicherlich die richtige Entscheidung.
 
Debugger

Debugger

Dabei seit
12.11.2013
Beiträge
64
Ort
Köln
Die Avenger ist eine Super Uhr und gefällt mir auch wirklich gut - Bürohelden brauchen nunmal eine Uhr, die vieles mitmacht. Angefangen beim Kampf mit der Kaffeemaschine bis hin zum Telefonhörer aud die Gabel knallen. - Super Vorstellung, du hast mich sehr gut unterhalten! "Made my day!"

Viel Spaß mit der neuen und pass gut auf sie auf. - Oder sie eben auf dich!
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.671
Sehr schöne und amüsante Vorstellung, einer tollen Uhr.
Danke für Deine Mühe.

Grüsse, Gerd
 
Nuit89

Nuit89

Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.051
Ort
Hamburg
Moin,

danke für die kurzweilig zu lesende und toll bebilderte Vorstellung der neuen Avenger 43. :klatsch:

Ich habe seit sie rausgekommen ist ein Auge auf sie geworfen, gerade in dem Blau gefällt sie mir richtig gut.

Sie ist im Design etwas ruhiger als viele andere "Breitlinge", hat aber Flügel und ist insgesamt doch unverkennbar eine Breitling.

Auf deinen Bildern sieht die Schließe aus, als wäre sie kräftiger / massiver im Material geworden als bei den alten Modellen (z.B. Avenger II GMT oder Colt 44).

Deine Vorstellung sagt mir deutlich: Dieses Modell muss ich mir dringend live angucken.

Weiterhin viel Freude damit.

Gruß
Henrik
 
CoZmiC

CoZmiC

Dabei seit
21.11.2011
Beiträge
151
Eine tolle Uhr und Vorstellung gleichermaßen 😁
Wünsche dir viel Spaß mit deinem Rächer 👍
 
B1884

B1884

Dabei seit
16.12.2012
Beiträge
889
Ort
Öhringen
Die steht dir super! Meinen Glückwunsch zu der Schönheit.
 
Marchiboy300

Marchiboy300

Dabei seit
29.03.2018
Beiträge
1.015
Tolle Uhr. Ist das noch das alte gute Massivarmband von Breitling?
 
Promaster1968

Promaster1968

Dabei seit
30.12.2012
Beiträge
269
Ort
Oberösterreich
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Vorstellung!
Genau dieses Modell hat sich in den letzten Wochen an die Spitze meiner Wunschliste gearbeitet.

Ich denke, meine nächste könnte doch mal eine Breitling werden (bis jetzt hat sich Omega immer durchgesetzt)
 
Moscher

Moscher

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
1.701
Ort
Berlin
Gratulation, Breitling geht immer:-)

Schön flach, ich tendiere zur Zeit wieder zu flacheren Uhren.
Und die Avenger ist einfach gelungen.

Grüsse von meiner Superavenger^^
 
T.A.G-Freund

T.A.G-Freund

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
378
Ort
Wien
Gratulation, gefällt mir sehr gut. Das teilpolierte Band finde ich sehr gelungen. Das blaue Blatt finde ich auch sehr spannend, also m.M.n. hast du alles richtig gemacht.
Breitling ist definitiv im kommen, da bin ich mir sicher. Da wird einem ja noch was geboten, für sein Geld.
Eine wirklich schöne, wertige und tragbare Uhr, die unter den ganzen Sub's und Seamaster's, erfrischend individuell heraussticht.
Die Kleinigkeiten an der Uhr finde ich echt ansprechend. Das wunderschöne Logo, zum Beispiel. Auch die Entspiegelung ist immer eine Augenweide. Da kann man Breitling echt nichts ankreiden, die Details sind schon sehr beeindruckend.
Ich mag Breitling mittlerweile sehr obwohl ich leider noch keine besitze. Kommt aber noch!
Deinen Stolz kann ich herauslesen und der ist auf keinen Fall unbegründet. Ich wäre es auch, aber wie!:super:

Vielleicht könntest etwas zu der Schließe schreiben oder ein Bild von der Innenseite nachreichen. Hat sie eine Feinverstellung?
 
herki

herki

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
2.186
Ort
Philadelphia, PA
Herzlichen Glückwunsch zur Uhr

Meiner Meinung nach eine der wirklich gelungenen Neueinführungen mit Kern.
 
R

r5r

Themenstarter
Dabei seit
12.01.2019
Beiträge
34
Vielen Dank für eure Glückwünsche! Es freut mich, dass sie so vielen von euch gefällt.

Eine wirklich schöne, wertige und tragbare Uhr, die unter den ganzen Sub's und Seamaster's, erfrischend individuell heraussticht.

Vielleicht könntest etwas zu der Schließe schreiben oder ein Bild von der Innenseite nachreichen. Hat sie eine Feinverstellung?
Das finde ich auch. Das war einer der Gründe, aus denen es mich schon lange zu Breitling zog. Sie sind halt doch etwas „anders“. (Was nicht heißen soll, dass mir viele, viele andere auch gefallen und irgendwann bei mir landen sollten...)

Die Schließe hat eine Feinverstellung. Fotos von der Innenseite reiche ich so bald wie möglich nach. Heute ist einer der wenigen Tage, an denen sie mich nicht begleitet (Skifahren).
 
Thema:

Es war einmal ein Superheld... Breitling Avenger Automatic 43 (A17318101C1A1)

Oben