erstes deutsches Form-Armbanduhrwerk von Bifora vor 80 Jahre

Diskutiere erstes deutsches Form-Armbanduhrwerk von Bifora vor 80 Jahre im Werbeforum Forum im Bereich Marktplatz; Vor 80 Jahren hat Bifora in Schwäbisch Gmünd das erste in Deutschland in Serie gebaute Form-Armbanduhrwerk mit Schweizer Ankerhemmung auf den...
B

Bifora

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
30
Vor 80 Jahren hat Bifora in Schwäbisch Gmünd das erste in Deutschland in Serie gebaute Form-Armbanduhrwerk mit Schweizer Ankerhemmung auf den Markt gebracht. Es handelte sich
hierbei um das cal. 2025. Zu diesem Anlass haben wir eine Formuhr in die Kollektion aufgenommen, die in Aussehen und Design an die damaligen Uhren erinnern. In der neuen Uhr
tickt das Uhrwerk ETA cal. 2824-2. Das Edelstahlgehäuse mit Saphirglas und 8- fach geschraubtem Glasbodendeckel stammt aus deutscher Produktion und ist 5 ATM wasserdicht.
Ohne Krone und Bandanstöße ist die Uhr 32 mm breit und 34 mm lang. Mit einer Höhe von 9,2
mm ist die Uhr sehr flach gehalten.
 
B

Bifora

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
30
ug-san schrieb:
Hallo Bifora,

wie wäre es denn mit Bildern?
würde sehr gerne Bilder einstellen. Aber leider weiß ich nicht wie....erklärst es mir?
 
freddddan

freddddan

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
2.023
Ort
Bonn
Er hat Formuhr gesagt.


Frederik
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.226
Ort
HH
Es geht aber um das Formuhrwerk.

Rainer
 
B

Bifora

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
30
rainers schrieb:
Das ist doch ein Witz!
Du redest von Formwerk und dann kommt ein 2824 in die Uhr.Wenn ich das richtig verstehe,werden die Uhren in Bangalore (Indien)zusammengebaut. :shock:
http://www.uhren-schmuck-suche.de/marken/Bifora-Uhren.htm

Was ist denn daran dann Deutsch?


Rainer
Danke für den Hinweis.

In Indien laufen bereits seit guten 10 Jahren keine Uhren mehr vom Band. Offiziell firmiert Bifora India zwar noch als Bifora Watch Company, allerdings arbeiten sie heute für die Automobil-Industrie. Die aktuellen Bifora-Uhren "Made in Germany" werden von Geschäftspartnern im Schwarzwald gebaut. Ich werde mich an den Betreiber wenden und ihn bitten, dies zu korrigieren. Übrigens: Bei weiterer Recherche zum Beispiel bei watch-wiki wäre es detailierter und exakter beschrieben gewesen.

In der tat...die schwarze Unitas ist sehr hübsch. Wir haben sie auch noch mit blauem und mit hellerem silbernem Zifferblatt :-D
 
Fontainebleau

Fontainebleau

Dabei seit
02.04.2008
Beiträge
1.272
Ort
NRW
Bifora schrieb:
Vor 80 Jahren hat Bifora in Schwäbisch Gmünd das erste in Deutschland in Serie gebaute Form-Armbanduhrwerk mit Schweizer Ankerhemmung auf den Markt gebracht. Es handelte sich
hierbei um das cal. 2025. Zu diesem Anlass haben wir eine Formuhr ......
freddddan


Er hat Formuhr gesagt.
O.K. einigen wir uns darauf: er hat beides gesagt. Aber Anlass ist das Formwerk. Und jetzt eine Pseudoreanimation mit einem 2824 vorzunehmen finde ich an den Haaren herbeigezogen. Im Prinzip ist es eine tonnenförmige irgendwo zusammengebaute Uhr-- nur "deutsch"--BIFORA-- gelabelt. Aber wenn es funktioniert.....

Gruß
Fontainebleau
 
Fontainebleau

Fontainebleau

Dabei seit
02.04.2008
Beiträge
1.272
Ort
NRW
Bifora Automatic 1062








Bifora Automatic 1062
Art-Nr.: 10624296

Bifora Automatic 1062
Bifora Uhren zählt zu einer der ältesten Armbanduhr- Marken in Deutschland. Unter anderem wurde bei Bifora die erste deutsche Automatik-Uhr und der berühmte Unima Handaufzug-Chronometer, der in Sammlerkreisen höchstes Ansehen genießt, gebaut.

Mit neuen Armbanduhren-Made in Germany-startet Bifora nach länger ruhendem Vertrieb nun den Wiedereinstieg.[

Bifora Automatic 1062
Gehäuse aus Edelstahl mit Mineralglas
Durchmesser ca. 38 mm.
verschraubter Glasboden
10 Atm. Wasserdicht
schwarzes Zifferblatt mit Leuchtziffern
Zeiger mit Leuchtmasse
Miyota Automatic 8215 (aus dem Hause Citizen)
schwarzes Lederband mit Steppnaht

SIEHE: http://www.bifora.yatego.com/


Was ist denn daran Made-in-Germany? Der Vertrieb? Die anderen Modelle sind ja noch interessanter...... :shock:

Gruß
Fontainebleau
 
albertameise

albertameise

Dabei seit
14.02.2007
Beiträge
1.583
Fontainebleau schrieb:
Was ist denn daran Made-in-Germany? Der Vertrieb? Die anderen Modelle sind ja noch interessanter...... :shock:
-die Herstellung:
Bifora schrieb:
Die aktuellen Bifora-Uhren "Made in Germany" werden von Geschäftspartnern im Schwarzwald gebaut.
 
B

Bifora

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
30
Momentan gibt es keine feste Definition des Begriffes "Made in Germany".
Einige zeit lang musste eine gewisse Wertschöpfung vorhanden sein. Heute ist es so, dass der letzte entscheidende Schritt zur Funktion in Deutschland gemacht werden muss. Theoretisch wäre es also machbar, die Uhr komplett zu beziehen und nurnoch vor Ort einzuschalen!

Das Modell Automatic 1062 war eine der ersten Modelle, die ich angeboten habe. Es ist mit Sicherheit eine gute und günstige Gebrauchsuhr, kommt qualitativ aber nicht annähernd an die Formuhr ran.
 
freddddan

freddddan

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
2.023
Ort
Bonn
Also ich find die Uhren Okay.
Zwar bisschen aufgeplusterte Geschichte, aber das machen viele .
Preise teilweise noch recht ambitioniert.
Man bekommt aber Eta und Saphirglas.
Die einzige die mir gefällt ist die mit dem Unitas und gebläuten Zeigern.

Frederik
 
B

Bifora

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
30
freddddan schrieb:
Zwar bisschen aufgeplusterte Geschichte, aber das machen viele
Die Geschichte ist nicht aufgeplustert. Bifora war zu guten Zeiten in vielen Dingen federführend, bzw. den anderen "deutschen" voraus. Anhand von verschiedenen Publikationen und Unterlagen kann man es jeder Zeit nachvollziehen :wink:
Auf die glorreiche Vergangenheit kann ich stolz sein und werde immer wieder gerne darauf zurückgreifen. Lassen Sie sich überraschen und seien Sie gespannt, wie es mittelfristig mit Bifora weitergeht 8)
 
Freatch

Freatch

Dabei seit
10.12.2006
Beiträge
261
Ort
Eisenstadt/Burgenland
Interessant wäre natürlich zu wissen welche Version des ETAs sich drin befindet (Standard, Elabore oder Top). Standart ETA wird auch in vielen Uhren unter 150,-- eingeschalt. Die Verarbeitung der Gehäuse wäre aber sicherlich ebenso interessant - mal sehen ob ich irgendwo eine in RL zum ansehen bekomme. Das mit den "deutschen Uhren" ist wahrlich ein dehnbarer Begriff. Immerhin gibt's jede Menge made in germany ohne deutsche Werke auch von Junkers. Meiner Meinung nach wäre es eben sehr interessant wenn die ganzen Diver nicht nur auf Quarz sondern auch auf 8215 Basis erhältlich wären. (Alternative zu Invicta und Co.). Ebenso in 2824 aber da gibt es ja Billionen von Sub-Klons.

mfg
Freatch
 
B

Bifora

Themenstarter
Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
30
In unseren Uhren sind momentan nur Standard-Werke verbaut. Bei der heutigen Uhrwerks-Beschaffungs-Situation hat man oft keine andere Wahl.
Das Gehäuse der Formuhr kommt von RP. Verarbeitung und Qualität sind 1a 8)
 
Tourbi

Tourbi

Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Bifora schrieb:
In unseren Uhren sind momentan nur Standard-Werke verbaut. Bei der heutigen Uhrwerks-Beschaffungs-Situation hat man oft keine andere Wahl.
Das Gehäuse der Formuhr kommt von RP. Verarbeitung und Qualität sind 1a 8)
Hallo Bifora!

Nun, ob Formwerk, oder rund, für den der's mag, eine ordentliche Uhr.
Für mich wär das nichts, da eine Zeigerspitze nun mal einen exakten Kreis beschreibt.
Somit hat eine Uhr, und vor allem die Minuterie rund zu sein.
Nicht böse sein. Ist eben meine Meinung. :wink:

Ich hätte da aber zwei Fragen:
Wer ist RP, und wo ist der?
Wer macht diese gepolsterten Eidechs-Bänder? (Ich bräuchte sowas für einen Eigenbau)


@Freatch

Welche sind diese vielen Uhren mit 2824-2 unter 150,-€ :?:
 
Thema:

erstes deutsches Form-Armbanduhrwerk von Bifora vor 80 Jahre

erstes deutsches Form-Armbanduhrwerk von Bifora vor 80 Jahre - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Bifora Kal. 2025, ca. 1936, erste Armbanduhr aus deutscher Serienproduktion

    [Erledigt] Bifora Kal. 2025, ca. 1936, erste Armbanduhr aus deutscher Serienproduktion: Bifora Kal. 2025 aus ca. 1936 - sie war vor einiger Zeit meine zweite Vintageuhr; leider liegt sie nur noch in der Box, daher darf sie nun gehen...
  • [Erledigt] Bifora Kal. 2025, ca. 1936, erste deutsche Großserienarmbanduhr

    [Erledigt] Bifora Kal. 2025, ca. 1936, erste deutsche Großserienarmbanduhr: Bifora Kal. 2025 aus ca. 1936 - leider trage ich sie kaum noch, daher darf sie nun gehen. Das Kal. 2025 kam 1928 auf den Markt und gilt in 2...
  • [Erledigt] Bifora Kal. 2025 HAU - erste Armbanduhr deutscher Produktion

    [Erledigt] Bifora Kal. 2025 HAU - erste Armbanduhr deutscher Produktion: Eigentlich hatte ich diese Bifora als Ersatzteilspender angeschafft, aber mit Blick auf die Fotos werdet ihr mir zustimmen, daß dieses Exemplar...
  • Erster Deutscher Girard Perregaux Zweckverband - EDGPZ-

    Erster Deutscher Girard Perregaux Zweckverband - EDGPZ-: Hallo potentielle GP Besitzer, es ist Zeit, Zeit die GP Fahne im UF hochzuhalten! Zu selten sieht man GP hier...das geht doch nicht. Kurz...
  • Mein erster Selbstbau Deutsch Chinesiche Coproduktion

    Mein erster Selbstbau Deutsch Chinesiche Coproduktion: Hallo zusammen, ich möchte euch gerne meine erste selbst zusammengebaute Uhr vorstellen. Nach dem ich schon einige Zeit vornehmlich alte Uhren...
  • Ähnliche Themen

    Oben