Kaufberatung Erste "vernünftige" Uhr <1500 Euro gesucht

Diskutiere Erste "vernünftige" Uhr <1500 Euro gesucht im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin und einen super Tag wünsche ich Euch, ich hoffe ich breche nicht (wie ich das von mir gewohnt bin) gleich sämtliche Forenregeln mit diesem...
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Moin und einen super Tag wünsche ich Euch, ich hoffe ich breche nicht (wie ich das von mir gewohnt bin) gleich sämtliche Forenregeln mit diesem Beitrag. Wobei ich viel mehr nur die Fragen stellen werde, und mich über einen Beitrag von Euch freuen würde! :-D

Ich bin derzeit auf der Suche nach meiner ersten "richtigen" Uhr, oder wie auch immer man das formulieren möchte, ohne eine Grundsatzdiskussion auslösen zu wollen. Bislang waren es zumeist "nur" Uhren von Seiko 5, und auch zwei ganz nette Hommagen von Phoibos waren dabei.
An erster Stelle, wenn ich nach Uhren suche, steht bei mir immer die Größe, da ich mit meinen ~16,5cm HGU doch ziemlich zierliche Ärmchen besitze. Ich tendiere gerne dazu, mir Uhren bis maximal 40mm zu suchen, was genau mein Ideal in der Schulterhöhe (Lug to Lug) ist, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht so recht. Sicher aber gut unter 50mm. Maximal 47mm oder sowas in die Richtung, würde ich meinen. Meine Phoibos PY007 lag durch die männlichen Bandanstoße ziemlich sicher da drüber und das war bereits sehr grenzwertig.

Leider bin ich mir immer gar nicht so wirklich sicher, was ich eigentlich genau will oder suche ... Ich würde aber meinen, dass ich tendenziell eher Fan von sportlicheren Uhren bin, Taucher sind auch super. Daher freue ich mich immer über Input, um vielleicht auch mal ganz neue Uhren kennenzulernen.
Sowas wie die Black Bay 36 wäre vielleicht sogar perfekt, wenn auch etwas außerhalb des möglichen, wobei man darauf zur Not sparen könnte.
Wichtig ist die vor allem Größe, Saphirglas ist nett, mechanisch ist Pflicht, egal ob Automatik oder Handaufzug und ein paar Meter Wasserresistenz um die Uhr mal unter'm Wasserhahn abwaschen zu können wären sicher auch nice to have. Ich bin ein ziemlicher Fan von guter Haptik und schönen Details, wie ein gutes Finish, ein sauberes, möglichst makelloses Blatt usw.


Bislang habe ich zwei Taucher von Oris ins Auge gefasst, einmal die Aquis Date in 39,5mm oder die Divers Sixty-Five. Auch die TAG Heuer Aquaracer finde ich mit Stahllünette und blauem Blatt recht attraktiv, wobei diese ja 40mm im Durchmesser besitzt, das ganze aber bei einer "okayen" Schulterhöhe von 47mm. Ausprobieren ist derzeit schlecht, das muss leider noch warten. Hat da jemand vielleicht sogar Vergleichswerte? Oris wird ja in den Himmel gelobt von der Community, wohingegen TAG Heuer (zu unrecht?) verteufelt wird. Sind die so viel schlechter? Kosten tun sie gleich viel, circa.
Welche Uhren würdet Ihr in diesem Preissegment ins Auge fassen, was sticht für Euch hervor, gerade was Preis-Leistung angeht? Leider bin ich relativ penibel und schließe deswegen viele Uhren recht schnell aus. Zu kurze Minutenzeiger, komisches Datum, solche Dinge.
Was Dresser angeht, ist mir die Tissot Heritage 1948 aufgefallen, jedoch bin ich bei Chronos in dem Preissegment skeptisch, auch das Plexiglas sagt eher weniger zu. Auch scheint Christopher Ward viel für das Geld zu bieten, jedoch geht die Aufmachung auf dem Blatt mit dem Markennamen leider gar nicht. Die Maurice Lacroix Aikon in 39mm ist nett, jedoch vielleicht zu nah am "original" dran, ich weiß gar nicht so recht ob ich das noch will.
Kennt ihr vielleicht ein paar nette Microbrands, am besten welche, die aus Europa liefern? Möchte wegen Zoll und auch möglichen Garantie-Geschichten gerne in Europa bleiben, am liebsten sogar Deutschland, wobei das Umland natürlich attraktive Preise bietet.

Fest steht, denke ich, dass ich auf dem Graumarkt kaufen werde, gerade die Seite mit der 24 am Ende (darf man sowas nennen?) ist mir positiv aufgefallen. Auf was muss ich dort achten, ist das alles Sicher und vertrauenswürdig? Gefühlt kommen die meisten Schnäppchen ja aus Italien. Aber ich denke der Aufpreis für deutsche Händler dürfte es wert sein?



Ich weiß, wirklich viel habe ich Euch jetzt vielleicht nicht an die Hand gegeben, jedoch freue ich mich dennoch über jeden Vorschlag und jeden Input riesig!
 
Riddaruler

Riddaruler

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
898
Schau dir mal die Longines Hydroconquest in 39 mm an. Ist wandelbarer als die Oris da Bandwechsel auf Leder, Kautschuk oder Nato ohne weiteres möglich ist.
 
E

einwiener

Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
740
Oris und th machst du nichts falsch. Nehmen was gefällt.

Umso länger du suchst, umso mehr alternativen werden kommen. Umso schwieriger wird es 😁
 
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Schau dir mal die Longines Hydroconquest in 39 mm an. Ist wandelbarer als die Oris da Bandwechsel auf Leder, Kautschuk oder Nato ohne weiteres möglich ist.
Die Longines habe ich mir schon angeschaut, gefällt mir nicht so. Habe ich mir aber nie näher betrachtet, werde das nun mal tun.

Oris und th machst du nichts falsch. Nehmen was gefällt.

Umso länger du suchst, umso mehr alternativen werden kommen. Umso schwieriger wird es 😁
Ja, so ist es leider. Aber lieber zu viel Auswahl als zu wenig. :-D :-D :-D
 
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Wie wäre es mit Herstellern wie Sinn und/oder Nivrel?
Sinn hab eich im Hinterkopf. Die 556 I B würde es werden, die bietet echt fast alles, tolle Alternative zur Black Bay 36 als sports watch, jedoch ist der Minutenzeiger so kurz, das ist Tatsächlich der einzige Grund, weswegen ich sie nicht nehmen würde. "Made in Germany" auf dem Blatt zu haben ist aber durchaus attraktiv, ja.
 
Oklahoman

Oklahoman

Gesperrt
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
116
Ort
Buckinghamshire, United Kingdom
Sinn hab eich im Hinterkopf. Die 556 I B würde es werden, die bietet echt fast alles, tolle Alternative zur Black Bay 36 als sports watch, jedoch ist der Minutenzeiger so kurz, das ist Tatsächlich der einzige Grund, weswegen ich sie nicht nehmen würde. "Made in Germany" auf dem Blatt zu haben ist aber durchaus attraktiv, ja.
Verstehe. Und Stowa?
 
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Verstehe. Und Stowa?
Flieger sind glaube ich die einzige Gattung, die mir nicht zusagt. Nivrel fand ich übrigens ganz nett, gerade das erste mal gesehen. Die klassischen Modelle sind schön, aber mir 42-44mm fast schön lächerlich groß für Dresser. :shock:
 
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Verstehe. Und Stowa?
Stowa hat echt schicke Marine-Uhren, auch in 36mm, das muss man sich mal angucken. Und warum nicht mehr Hersteller solche Anpassungsmöglichkeiten in der Ausstattung bieten habe ich mich immer gefragt, sehr symphatisch.
 
Zenderscher

Zenderscher

Dabei seit
03.03.2020
Beiträge
565
Bislang habe ich zwei Taucher von Oris ins Auge gefasst, einmal die Aquis Date in 39,5mm oder die Divers Sixty-Five. Auch die TAG Heuer Aquaracer finde ich mit Stahllünette und blauem Blatt recht attraktiv, wobei diese ja 40mm im Durchmesser besitzt, das ganze aber bei einer "okayen" Schulterhöhe von 47mm. Ausprobieren ist derzeit schlecht, das muss leider noch warten. Hat da jemand vielleicht sogar Vergleichswerte? Oris wird ja in den Himmel gelobt von der Community, wohingegen TAG Heuer (zu unrecht?) verteufelt wird. Sind die so viel schlechter? Kosten tun sie gleich viel, circa.
Hallo TS, da hast dir schon die Rosinen rausgepickt. Qualitativ ist die OA schon ein richtiges Brett in diesem Preissegment, würde ich sogar als besten Diver unter 1500€ bezeichnen und das liegt auch vor allem am sehr guten Stahlband.
Die 65 ist halt Vintage Design das muss man mögen.
Die TH ist nicht so schlimm wie immer geschrieben wird (sie ist Ok aber keine die aus der Masse heraussticht) aber gegen eine OA sieht die kein Land, weil das Stahlband einfach enttäuschend ist. Auch Lünetten Aktion, Krone und Bedienung kein Vergleich zur OA. Mein Tipp für einen Diver - Oris Aquis, wenn kein Bänder Fetischist bist, wenn ja eine Oris 65 wenn das Design gefällt.

Für die OA gibt es auch ein sehr gutes Gummi mit toller Feinverstellung als Ergänzung zum Stahlband.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Hallo TS, da hast dir schon die Rosinen rausgepickt. Qualitativ ist die OA schon ein richtiges Brett in diesem Preissegment, würde ich sogar als besten Diver unter 1500€ bezeichnen und das liegt auch vor allem am sehr guten Stahlband.
Die 65 ist halt Vintage Design das muss man mögen.
Die TH ist nicht so schlimm wie immer geschrieben wird (sie ist Ok aber keine die aus der Masse heraussticht) aber gegen eine OA sieht die kein Land, weil das Stahlband einfach enttäuschend ist. Auch Lünetten Aktion, Krone und Bedienung kein Vergleich zur OA. Mein Tipp für einen Diver - Oris Aquis, wenn kein Bänder Fetischist bist, wenn ja eine Oris 65 wenn das Design gefällt.
Nein, tatsächlich bin ich Fan von integrierten Bändern und Stahlbändern generell. Hattest du beide Uhren mal in der Hand? Hatte ein Video von einem recht bekannten englischsprachigen YouTuber gesehen, in welchem er die Krone als eine der besten bezeichnet hatte, die er bislang im Review hatte. Du Oris ist auf jeden Fall toll wegen der Größe und in Grün extrem attraktiv.
 
moe1981

moe1981

Dabei seit
22.03.2014
Beiträge
1.067
Ort
Sachsen
Die TH ist nicht so schlimm wie immer geschrieben wird (sie ist Ok aber keine die aus der Masse heraussticht) aber gegen eine OA sieht die kein Land, weil das Stahlband einfach enttäuschend ist. Auch Lünetten Aktion, Krone und Bedienung kein Vergleich zur OA.
Das musst du mir erklären. Was genau ist an der TH so viel schlechter?
Ich habe beide Uhren und kann deine Aussage keineswegs unterschreiben.
 
a_denial

a_denial

Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
650
Ort
Frankfurt/M.
Was ist mit den höheren Regalen bei Seiko? So einer: SPB077J1 | Prospex | Seiko Watch Corporation oder so einer: SPB149J1 | Prospex | Seiko Watch Corporation Selbst im Bereich um 500.00 EUR gibts da schon schöne Uhren.

Tag Heuer gilt so allg. als Luxus-Entrylevel, verteufelt wird die Marke aber nicht (nur ein bestimmer Werkstoff, aus dem offenbar bei einigen Modellen der Werkhaltering ist, Plastik nämlich). Die hier ist doch nett: TAG Heuer Aquaracer 300M Calibre 5 für 1.450 € kaufen von einem Trusted Seller auf Chrono24

Chrono24 ist mittlerweile die bekannteste Online-Plattform im (v. a. Luxus-)Uhren-Gebrauchtmarkt, die Abwicklung läuft via zwischengeschaltetem Treuhandkonto, Geld fließt erst, wenn der Käufer sein OK gibt.
 
Oklahoman

Oklahoman

Gesperrt
Dabei seit
29.01.2020
Beiträge
116
Ort
Buckinghamshire, United Kingdom
Flieger sind glaube ich die einzige Gattung, die mir nicht zusagt. Nivrel fand ich übrigens ganz nett, gerade das erste mal gesehen. Die klassischen Modelle sind schön, aber mir 42-44mm fast schön lächerlich groß für Dresser. :shock:
Dem letzten Satz kann ich nicht folgen, sorry. Habe eine Nivrel „Cœurre de la Sarre Sarrebruck“ und bin mit ihr sowie mit dem Kundendient des Herstellers äußerst zufrieden.
 
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Das musst du mir erklären. Was genau ist an der TH so viel schlechter?
Ich habe beide Uhren und kann deine Aussage keineswegs unterschreiben.
Was würdest DU denn zu den beiden Uhren im Vergleich sagen können? Sind definitiv meine Favouriten, beide toll.


Was ist mit den höheren Regalen bei Seiko? So einer: SPB077J1 | Prospex | Seiko Watch Corporation oder so einer: SPB149J1 | Prospex | Seiko Watch Corporation Selbst im Bereich um 500.00 EUR gibts da schon schöne Uhren.

Tag Heuer gilt so allg. als Luxus-Entrylevel, verteufelt wird die Marke aber nicht (nur ein bestimmer Werkstoff, aus dem offenbar bei einigen Modellen der Werkhaltering ist, Plastik nämlich). Die hier ist doch nett: TAG Heuer Aquaracer 300M Calibre 5 für 1.450 € kaufen von einem Trusted Seller auf Chrono24

Chrono24 ist mittlerweile die bekannteste Online-Plattform im (v. a. Luxus-)Uhren-Gebrauchtmarkt, die Abwicklung läuft via zwischengeschaltetem Treuhandkonto, Geld fließt erst, wenn der Käufer sein OK gibt.
Habe ich schon dran gedacht, jedoch sind die meistens zu groß, wobei dieser neue Release in deinem zweiten Link ja sogar okay ist, jedoch weiß ich nicht, was ich von den Werken halten soll. Ich denke da bietet ein ETA oder ein Sellita mehr, oder?

Und wenn man Links posten darf, würde es von der Referenz diese werden: TAG Heuer Aquaracer 300M Calibre 5 Blue 41 für 1.530 € kaufen von einem Trusted Seller auf Chrono24
 
U

Uhrenfaultier

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2019
Beiträge
78
Dem letzten Satz kann ich nicht folgen, sorry. Habe eine Nivrel „Cœurre de la Sarre Sarrebruck“ und bin mit ihr sowie mit dem Kundendient des Herstellers äußerst zufrieden.
Na, Anzugsuhren aka Dresser mit 42-44mm kann ich nicht ernst nehmen, das wollte ich sagen. Aber es gibt ja für alles eine Lücke. Finde 40mm für Dresser bereits grenzwertig, aaaber das wäre eine Diskussion die es schon zu oft gab. Jeder wie er mag. :klatsch:
 
Zenderscher

Zenderscher

Dabei seit
03.03.2020
Beiträge
565
Das musst du mir erklären. Was genau ist an der TH so viel schlechter?
Steht doch alles in 13.

Nein, tatsächlich bin ich Fan von integrierten Bändern und Stahlbändern generell. Hattest du beide Uhren mal in der Hand?
Die kleine Aquis noch nicht aber besitze die größere Clipperton, und hatte davor eine Date.
Die TH fand ich Optisch auch immer sehr anziehend aber zum kauf hat es nicht gereicht.

Schau dir auch mal die neue Version der LHC an die würde ich einer Aquaracer vorziehen weil sie fast das selbe bietet für deutlich weniger Geld, falls die dir nicht schon zu groß ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Erste "vernünftige" Uhr <1500 Euro gesucht

Erste "vernünftige" Uhr <1500 Euro gesucht - Ähnliche Themen

  • Erste vernünftige Uhr

    Erste vernünftige Uhr: Erstmal Hallo, ich bin hier komplett neu und muss euch schon direkt auf die Nerven gehen. Ich möchte mir, mit meinen 19 Jahren, so langsam...
  • Certina DS Prince, Ref. C008.426.11.057.00 - Die erste "vernünftige" Uhr

    Certina DS Prince, Ref. C008.426.11.057.00 - Die erste "vernünftige" Uhr: Hallo Zusammen, vorab möchte ich mich für die nette Kaufberatung hier im Forum bedanken. Ihr habt einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich...
  • Kaufberatung Die erste "vernünftige" Uhr?

    Kaufberatung Die erste "vernünftige" Uhr?: Hallo Zusammen :D Ich bin im Moment auf der Suche nach meine ersten "richtigen" Uhr, also eine Uhr die ein bisschen hochwertiger ist als das...
  • Die erste vernünftige "Uhr" im Leben nochmal kaufen - Verständlich oder Verrückt!?

    Die erste vernünftige "Uhr" im Leben nochmal kaufen - Verständlich oder Verrückt!?: Hallo, So, nun bin ich schon fast 3 Jahre im Uhrforum angemeldet und nach nun über 1000 (mit dem Smalltalk Bereich vermutlich mindestens doppelt...
  • Ähnliche Themen
  • Erste vernünftige Uhr

    Erste vernünftige Uhr: Erstmal Hallo, ich bin hier komplett neu und muss euch schon direkt auf die Nerven gehen. Ich möchte mir, mit meinen 19 Jahren, so langsam...
  • Certina DS Prince, Ref. C008.426.11.057.00 - Die erste "vernünftige" Uhr

    Certina DS Prince, Ref. C008.426.11.057.00 - Die erste "vernünftige" Uhr: Hallo Zusammen, vorab möchte ich mich für die nette Kaufberatung hier im Forum bedanken. Ihr habt einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich...
  • Kaufberatung Die erste "vernünftige" Uhr?

    Kaufberatung Die erste "vernünftige" Uhr?: Hallo Zusammen :D Ich bin im Moment auf der Suche nach meine ersten "richtigen" Uhr, also eine Uhr die ein bisschen hochwertiger ist als das...
  • Die erste vernünftige "Uhr" im Leben nochmal kaufen - Verständlich oder Verrückt!?

    Die erste vernünftige "Uhr" im Leben nochmal kaufen - Verständlich oder Verrückt!?: Hallo, So, nun bin ich schon fast 3 Jahre im Uhrforum angemeldet und nach nun über 1000 (mit dem Smalltalk Bereich vermutlich mindestens doppelt...
  • Oben