Kaufberatung Erste „richtige“ Uhr

Diskutiere Erste „richtige“ Uhr im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Guten Morgen zusammen, mich bin der Max, 28 Jahre alt und bin auf der Suche nach meiner ersten richtigen Uhr. Uhren haben auf mich schon immer...

Plack

Themenstarter
Dabei seit
05.12.2020
Beiträge
8
Guten Morgen zusammen,

mich bin der Max, 28 Jahre alt und bin auf der Suche nach meiner ersten richtigen Uhr. Uhren haben auf mich schon immer etwas fasziniert, mein Vater hat immer von A. Lange und Söhne geschwärmt, war leider nie wirklich drin (Spoiler: ist es auch für mich nicht;-)). So trug er meist Citizen Uhren. Auf seinen riesigen Armen sahen auch Stahlarmbänder und richtige Klopper richtig gut aus.

Hintergrund bei mir ist, dass ich für besondere Leistungen im Unternehmen einen 500€ Gutschein für ein großes internationales Versandhaus bekommen werde. Etwa 230€ davon sind bereits für andere notwendige Besorgungen eingeplant, der Rest ist dann für die Uhr drin. Wenn ich für 50€ mehr dann natürlich nen richtigen Knaller lande, ist das freilich auch in Ordnung.
Bei meiner Recherche bin ich über Lange und Söhne zunächst auf Bruno Söhnle gestoßen, quasi als Budgetvariante einer original Glashütte Uhr. Die Uhren gefallen mir wirklich gut, auch dass das verzierte Quarzwerk zu sehen ist, gefällt mir richtig gut. Durch Lange und Söhne ist mir aber auch die Schönheit eines mechanischen Werks bewusst geworden, wenngleich das für mich kein Kriterium ist. Ich hatte noch nie eine mechanische Uhr und bin bisher mit Quarzmodellen von Fossil, Skagen, Diesel und co. ausgekommen. Aber eine BS zu kaufen, bloß damit irgendwo Glashütte steht, ist ja auch Käse. Die Uhren reizen mich aufgrund ihres Aussehens allerdings immernoch.

Durch fleißiges Lesen hier bin ich auf viele verschiedene Marken in meiner Preisrange gestoßen und habe mir eine kleine Liste erstellt. Besonders angetan hat es mir dabei die Orient Sun and Moon. Diver mag ich gar nicht und Fliegeruhren sind auch nicht ganz meins. Zeppelin hat allerdings wirklich viele tolle Modelle, die allerdings dann in die Chrono Richtung gehen.

Viel mehr will ich euch eigentlich gar nicht langweilen und lass euch mal eben mit der Liste alleine. Vielleicht könnt ihr mir sagen, mit welchen Modellen ich mein Geld rauswerfe und welche ihr Geld wert sind.

Noch kurz zur Lebenssituation: Vater eines kleinen Jungen, daher aktuell nicht wirklich viel Zeit für andere Hobbys. Beruflich arbeite ich in der Personalabteilung, trage meist Business Casual, also Hemd und Chino, gelegentlich Sakko drauf. Mir ist bewusst, dass der ausgerufene Preis nicht die Wucht ist, aber zum Einstieg sicherlich erstmal in Ordnung. Jenseits der 1.000€ Marke hab ich dann schon einige Modelle von Nomos, Mühle und Co. auf dem Schirm. Gott, sind die schön.

Hier die Liste:

Orient Herren Analog Automatik Uhr mit Edelstahl Armband RA-AK0303L10B Orient Herren Analog Automatik Uhr mit Edelstahl Armband RA-AK0303L10B: Amazon.de: Uhren

Orient Herren Analog Automatik Uhr mit Leder Armband FAK00002S0 Orient Herren Analog Automatik Uhr mit Leder Armband FAK00002S0: Amazon.de: Uhren

Orient Unisex Erwachsene Analog Automatik Uhr mit Edelstahl Armband RA-AB0017B19B Orient Unisex Erwachsene Analog Automatik Uhr mit Edelstahl Armband RA-AB0017B19B: Amazon.de: Uhren

Zeppelin Automatic Watch 7666-4 Zeppelin Automatic Watch 7666-4: Amazon.de: Uhren

Zeppelin Herrenuhr Automatik Atlantic Lederband braun 8470-3 Zeppelin Herrenuhr Automatik Atlantic Lederband braun 8470-3: Amazon.de: Uhren

Seiko Mechanik Herren-Uhr Edelstahl mit Lederband SSA231K1 Seiko Mechanik Herren-Uhr Edelstahl mit Lederband SSA231K1: Amazon.de: Uhren

Herrenuhr Original NEU Bruno Söhnle -Lavoratore- 17-63181-820 Herrenuhr Original NEU Bruno Söhnle -Lavoratore- 17-63181-820: Amazon.de: Uhren (mein Designfavorit)

Zeppelin Watch 8644-3 https://www.amazon.de/dp/B077PDZ9L7/ref=cm_sw_r_cp_api_fabc_.ug1FbEN7598F?_encoding=UTF8&psc=1

Orient Unisex Erwachsene Analog Automatik Uhr mit Leder Armband FAC00009W0 https://www.amazon.de/dp/B07NBS24WS/ref=cm_sw_r_cp_api_fabc_Fvg1FbR3M6CQA?_encoding=UTF8&psc=1

Junkers Dessau Analog Quarzuhr Chronograph Saphirglas https://www.amazon.de/dp/B08288QVQP/ref=cm_sw_r_cp_api_fabc_Cwg1FbJ2QN39A?_encoding=UTF8&psc=1

Vermutlich könnt ihr jetzt in etwa abschätzen, was mir gefällt. Was nun Sinn macht oder auch nicht, da dürft ihr mir nun gerne eine grobe Richtung vorgeben.

Euch einen guten Start ins Wochenende!

Max
 

WeckerRambo

Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
5
Ort
München
Also mit Seiko/Orient wirst du nichts falsch machen, hervorragendes Preis- und Leistungsverhältnis.

Bruno Söhnle genießt zumindest hier im Forum keinen rein positiven Ruf. Habe selbst einen Quarzticker von Bruno Söhnle der eigentlich von der Verarbeitung nicht verkehrt ist. Allerdings würde ich hier auch sagen, dass es auf jeden Fall nicht das beste Preis- und Leistungsverhältnis ist..

Zu den anderen Marken kann ich leider nichts sagen.

Mein Rat wäre eine mechanische Seiko. Die von dir rausgesuchte finde ich gut, allerdings solltest du dir gut überlegen, ob dir römische Ziffern wirklich gefallen.
 

bork

Dabei seit
28.07.2010
Beiträge
2.342
Ort
Stuttgart
Ok, Du hast einen Budget vorgegeben. Hast Du Dir mal überlegt auf Deine Traumuhr zu sparen. Eine Nomos könnte auf Deine Beschreibung gut passen. Meine eigene Erfahrung ist, nicht seine "Traumuhr" zu kaufen bedeutet oft viele Uhren zu kaufen. Muss nicht bei jedem so sein. War bei mir halt so. Vielleicht gabs "meine" Uhr vor 20 Jahren noch gar nicht. Wenn man nicht für sich das Richtige hat, geht die Suche immer weiter.
 

Riddaruler

Dabei seit
20.12.2018
Beiträge
1.322
Die Richtung ist schon mal nicht verkehrt.
Bei Seiko oder Orient bekommst du gute Qualität.
Hast du allerdings wirklich schon Favoriten im Bereich Nomos oder Mühle würde ich auch sparen. Die Orient oder Seiko Uhr ohne Verlust wieder los zu werden ist nicht so einfach.
 

WeckerRambo

Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
5
Ort
München
Die eine oder andere günstigere Uhr als daily rocker schadet aber auch nicht. Hier wird niemand nur mit einer einzigen Uhr zufrieden sein.
 

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
2.224
Eigentlich hast Du Dir deine Frage selbst beantwortet: erstmal eine vom Preis/Leistung-Verhältnis gute Seiko oder Orient.
Dann auf eine Nomos oder Mühle sparen. Bei pfleglicher Behandlung und regelmässiger Wartung kannst du die letztgenannten sogar eines sehr fernen Tages an deinen Nachwuchs vererben.
 

a_denial

Dabei seit
18.01.2017
Beiträge
773
Ich würde die Basic Line der Presage-Reihe von Seiko mal durchforsten, müsste - leicht überm Budget - was drin sein. An Zuverlässigkeit und Robustheit kommt in dem Preisbereich wohl kaum was an Seiko, Citizen oder Orient ran. Apropos Citizen, da gibt es auch ein paar Uhren im klassischen Stil.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.397
Warum drum herum suchen?
Wenn Dir die Bruno Söhnle gefällt, spricht doch nichts dagegen und für 290€ kann man auch nicht viel falschmachen. (Vor allem nicht, wenn man noch ein cooles Used-Optic Vintage Lederband dran macht. )

Ich finde das Design recht ansprechend und da es die Marke auch in vielen Ladengeschäften gibt musst Du auch keinen Blindkauf machen.

Das ist nämlich das größte Problem: Uhren sehen nun mal live am eigeneen Arm oft ganz anders aus als auf Bildern.

3418404
 
Zuletzt bearbeitet:

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.811
Ort
Winterbach
Hallo Max und herzlich willkommen im Uhrforum!

Aufgrund Deiner Links sieht man ja, bei welchem „großen, internationalen Versandhaus“ Du Deinen Gutschein einlösen darfst. ;-)

Obwohl ich finde, dass Bruno Söhnle im von Dir vorgegebenen Preisrahmen wirklich schicke Designs bei den Quarzern am Start hat, würde ich Dir dennoch zu einer Automatikuhr raten. Wenn Du Dich noch etwas mehr mit dem Thema „Mechanik“ bei Uhren auseinandersetzt, wirst Du feststellen, dass es sich hier um „Technik mit Seele“ handelt.

Denke auch an die Nachhaltigkeit. Eine mechanische Uhr wird man immer reparieren können, sie kann Dir jahrzehntelang Freude bereiten. Eine Quarzuhr benötigt einige Batterien innerhalb ihrer Lebensdauer! Ist diese dann irgendwann einmal defekt, lohnt eine Reparatur in der Regel nicht und die ganze Uhr wird auf dem Müll landen.

btw, die Citizen mit Super Titanium Gehäuse und -Band, die Marcus in Post #7 verlinkt hat, wäre auch mein Tipp. Das mechanische Kaliber 8213 ist zuverlässig, robust und millionenfach bewährt und gibt es sicher auch günstig im „großen, internationalen Versandhaus“. :D

Beste Grüße,
Frank

Die von dir rausgesuchte finde ich gut, allerdings solltest du dir gut überlegen, ob dir römische Ziffern wirklich gefallen.
@WeckerRambo: Hat er sicher, sonst hätte er diese Varianten wohl nicht verlinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aslan83

Dabei seit
06.12.2020
Beiträge
92
Von all den vorgeschlagenen Uhren würde ich eine Uhr aus der Orient Bambino-Reihe nehmen wie z.B. die FAC00009W0. Die Bambino-Reihe gilt in der Uhrenwelt quasi als Geheimtipp. Wenn du bei YouTube nach "Orient Bambino" suchst, findest du zig Videos dazu. Alternativ kannst du nach dem Begriff "affordable watches" suchen. Da kann man sich auch gut inspirieren lassen. Darunter wird mit Sicherheit auch die Orient Bambino genannt werden.

Hier werden bspw. fünf Bambinos kurz dargestellt:
 

JohnnyM

Dabei seit
01.10.2018
Beiträge
762
Ort
Baden-Württemberg
Quartz ist nix schlechtes für den Anfang und wenn man sowieso schon immer Quartz trägt,
dann ist es doch nicht verkehrt weiterhin darauf zu setzen.
Wenn du eine mechanische Uhr kaufen willst, solltest du dich halt davor noch etwas schlau machen.
Sonst kommt im Nachhinein das böse Erwachen.
Zum Beispiel wenn die Uhr ab und zu stehen bleibt und du jedes Mal das Datum neu stellen musst
oder in ein paar Jahren eine Revision ansteht und die Kosten höher sind als die Uhr damals gekostet hat oder noch wert ist.

Ich verweise mal auf einen Thread zur Quartz-Thematik.
Gleichzeitig meine persönliche Meinung:
Wenn dir eine Bruno Söhnle gefällt und sie die erste ausgesuchte Uhr war, dann kauf sie.
Drumherum kaufen bringt nix. Im extremsten Fall könnte ich jetzt auch sagen: Spar doch gleich auf die Lange & Söhne...
Sind Quarz-Uhren wirklich Wegwerfware?

Hier noch Marken wo es sich lohnt, vorbei zu schauen:
Certina, Hamilton, Tissot (Quartz und Mechanik)
 

ErzengelG

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
362
Ort
Mettmann
Du musst dir zuerst bewusst sein, dass jede Uhr auf Fotos gut aussieht, an deinem Arm ist das dann eine andere Sache. Hier sind zwei Dinge entscheidend:
1. Wie gut passt die Uhr von der Größe (Durchmesser, Länge der Bandanstöße, Form der Bandanstöße und Dicke) an dein Handgelenk.
2. Wie gefällt dir die Verarbeitung in natura? Wie ist die Qualität des Drucks, wie sind die Kanten gearbeitet?
Den ersten Punkt kannst du nur durch Probieren prüfen, hier kann schon 1 mm sehr viel ausmachen. Den zweiten Punkt kannst du teilweise schon im Schaufenster oder der Vitrine prüfen. Notfalls musst du mal eine Uhr direkt zurückschicken.
 

luckycop

Dabei seit
27.02.2020
Beiträge
460
Ort
Baddeckenstedt
Hallo,

da die Liste keine wirklich schlechte Uhr benennt, würde ich das kaufen, was mir gefällt.
Es gibt nix schlimmeres, als den Empfehlungen anderer zu folgen, wenn man da nicht wirklich hinter steht.

Und sparen auf eine "bessere (oder teurere)" Uhr kann man immer noch...

In Echt ansehen und vorgetragen ist das Geheimnis!

Gruß
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.870
Ort
Bayern
Junkers, Zeppelin, Orient... alles sehr gut für den Einstieg. War auch bei mir so und haben mich nicht enttäuscht.

Gruß
Helmut
 

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
543
Ort
Homburg / Saarland
Deine selbst erstellte Auswahl -sind es 10 Stück?- haben doch die unterschiedlichsten Designs, was Zifferblattfarbe und Zeigern/Ziffern/Indizes angeht. Deshalb musst du dir selber die "Richtung" vorgeben. Bauchgefühl und Optik können wir dir nicht abnehmen.
Es wird ja keine Uhr fürs Leben.
 

Plack

Themenstarter
Dabei seit
05.12.2020
Beiträge
8
Danke schon mal für die zahlreichen Meinungen und Ratschläge!

Also mit Seiko/Orient wirst du nichts falsch machen, hervorragendes Preis- und Leistungsverhältnis.

Bruno Söhnle genießt zumindest hier im Forum keinen rein positiven Ruf.

Mein Rat wäre eine mechanische Seiko. Die von dir rausgesuchte finde ich gut, allerdings solltest du dir gut überlegen, ob dir römische Ziffern wirklich gefallen.

Auf Orient kam ich durch dieses Forum. Nach den bisherigen Recherchen ist das ja so der Tipp #1, wenns um Einsteigeruhren im mechanischen Bereich geht. Römische Ziffern find ich schick und ich bin mir sicher, dass es sowieso nicht bei der einen Uhr bleiben wird. Bei der Suche hab ich soooo viele schöne Uhren gefunden, da weiß man ja wirklich nicht, was man zuerst kaufen soll.

Was Bruno Söhnle angeht, versteh ich ehrlich gesagt die Abneigung nicht wirklich. Auch Mühle bezieht teilweise Werke aus der Schweiz und veredelt sie nur. Dass BS zu großen Teilen Quarz verbaut, ist natürlich abhängig vom persönlichen Geschmack. Die mechanischen Werke werden ja dann für Preise verkauft, wo ich mir bspw. auch ne Nomos kaufen kann, die ihre Werke selbst bauen.

Ok, Du hast einen Budget vorgegeben. Hast Du Dir mal überlegt auf Deine Traumuhr zu sparen. Eine Nomos könnte auf Deine Beschreibung gut passen. Meine eigene Erfahrung ist, nicht seine "Traumuhr" zu kaufen bedeutet oft viele Uhren zu kaufen. Muss nicht bei jedem so sein. War bei mir halt so. Vielleicht gabs "meine" Uhr vor 20 Jahren noch gar nicht. Wenn man nicht für sich das Richtige hat, geht die Suche immer weiter.

Jein. Natürlich möchte ich auf meine "Traumuhr" sparen. Allerdings hab ich jetzt nun mal den Amazon Gutschein und möchte den für die erste Uhr verblasen. Die Ü-1000€ Modelle bekommt man ja dann im Netz doch um einiges günstiger als auf Amazon. Viele Modelle werden dort ja nicht mal geführt. Deswegen möchte ich für meine "Traumuhr" dann schon etwas freier in der Entscheidung des Händlers sein und mich nicht von Amazon abhängig machen.

Die eine oder andere günstigere Uhr als daily rocker schadet aber auch nicht. Hier wird niemand nur mit einer einzigen Uhr zufrieden sein.

Je mehr man hier liest, desto mehr hat man den Drang sich zig Uhren zuzulegen. Vermutlich wird das noch schlimmer, wenn man erstmal nen paar Modelle zu Hause hat, hehe.

Eigentlich hast Du Dir deine Frage selbst beantwortet: erstmal eine vom Preis/Leistung-Verhältnis gute Seiko oder Orient.
Dann auf eine Nomos oder Mühle sparen. Bei pfleglicher Behandlung und regelmässiger Wartung kannst du die letztgenannten sogar eines sehr fernen Tages an deinen Nachwuchs vererben.

Danke, das ist der Plan. Ich fand ja die Orient mit dem ausgeschriebenen Wochentag über der 12 echt schick. Aber die scheints auf Amazon aktuell nicht mehr zu geben. Überlege mittlerweile sogar gleich zwei Uhren (z.b. ne Bambino und ne Seiko mit Edelstahlband) zu kaufen.

Ich würde die Basic Line der Presage-Reihe von Seiko mal durchforsten, müsste - leicht überm Budget - was drin sein. An Zuverlässigkeit und Robustheit kommt in dem Preisbereich wohl kaum was an Seiko, Citizen oder Orient ran. Apropos Citizen, da gibt es auch ein paar Uhren im klassischen Stil.

Sehr schick! Allerdings dann doch gute 200€ drüber beim präferierten Versandhaus. Ich denke, ich werd dann eher auf was teureres sparen, wenn ich den ersten Schwung zu Hause hab.

Warum drum herum suchen?
Wenn Dir die Bruno Söhnle gefällt, spricht doch nichts dagegen und für 290€ kann man auch nicht viel falschmachen. (Vor allem nicht, wenn man noch ein cooles Used-Optic Vintage Lederband dran macht. )

Ich finde das Design recht ansprechend und da es die Marke auch in vielen Ladengeschäften gibt musst Du auch keinen Blindkauf machen.

Das ist nämlich das größte Problem: Uhren sehen nun mal live am eigenen Arm oft ganz anders aus als auf Bildern.

Die Meinung hab ich die letzten Tage auch vertreten. Aber je mehr man sich mit dem Thema befasst, desto mehr bin ich der Meinung, dass ich dann doch lieber was mechanisches hätte, so schick die BS auch sind. Aber ich werd heute Mittag mal bei Christ schauen und die Zeppelin und BS Modelle mal probetragen, gute Idee!

Eine Quarzuhr benötigt einige Batterien innerhalb ihrer Lebensdauer! Ist diese dann irgendwann einmal defekt, lohnt eine Reparatur in der Regel nicht und die ganze Uhr wird auf dem Müll landen.

Ist es eigentlich nicht möglich, bei nem Quarzer das alte Werk rauszunehmen und einfach ein neues einzufügen? Nach dem, was ich so gesehen habe, kosten die Werke ja nicht die Welt.

Hallo,

ich weiß nicht ob 44mm nicht zu groß sind, aber die Marine Uhren finde ich sehr schön.
STEINHART MARINE CHRONOMETER 44, arabisch | Marineuhr

Für das Geld gibt es sehr viel Uhr. Die Uhr ist allerdings Handaufzug, aber auch das tägliche aufziehen kann ein tolles Ritual werden.

Pierre

Ich hab leider nen recht kleines Handgelenk. 42mm sollte wirklich die maximale Grenze sein. Trage gerade eine 42er Fossil und beim Blick darauf ist wirklich die Grenze erreicht. Trotzdem danke für die Empfehlung!

Wenn du eine mechanische Uhr kaufen willst, solltest du dich halt davor noch etwas schlau machen.
Sonst kommt im Nachhinein das böse Erwachen.
Zum Beispiel wenn die Uhr ab und zu stehen bleibt und du jedes Mal das Datum neu stellen musst
oder in ein paar Jahren eine Revision ansteht und die Kosten höher sind als die Uhr damals gekostet hat oder noch wert ist.

Danke fürs ermahnen, ich mach mich noch mal schlau.

Junkers, Zeppelin, Orient... alles sehr gut für den Einstieg. War auch bei mir so und haben mich nicht enttäuscht.

Gruß
Helmut

Danke. Von Zeppelin und Junkers (ist ja beides eine Soße, wenn ich das richtig sehe) liest man hier allerdings sehr wenig. Gefällt das einfach wenigen, oder bekommt man für das Geld bei Orient, Seiko und Co. einfach bessere Ware?

Deine selbst erstellte Auswahl -sind es 10 Stück?- haben doch die unterschiedlichsten Designs, was Zifferblattfarbe und Zeigern/Ziffern/Indizes angeht. Deshalb musst du dir selber die "Richtung" vorgeben. Bauchgefühl und Optik können wir dir nicht abnehmen.
Es wird ja keine Uhr fürs Leben.

Oh, ich dachte eine Richtung wäre schon zu erkennen. Für mich sieht das alles nach recht simplen und eher dressigen Sachen aus. Oder fällt da irgendwas (ja gut, die Zeppelin eventuell) komplett aus dem Bild?
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.870
Ort
Bayern
Von Zeppelin und Junkers (ist ja beides eine Soße, wenn ich das richtig sehe) liest man hier allerdings sehr wenig. Gefällt das einfach wenigen, oder bekommt man für das Geld bei Orient, Seiko und Co. einfach bessere Ware?

Nicht selten bekommst Du unter Zeppelin/Junkers/Iron Annie sogar die präziser gefertigte und genauer laufende Ware. Die Uhrenszene fremdelt halt stark mit den beiden Luftfahrtnamen bzw kauft halt lieber Marken mit Image ("Historie") und trägt die Nase oben. Auch schon im Einstiegsbereich. Ich kann Junkers/Zeppelin nur empfehlen. Herstellung in Deutschland, guter Kundendienst, schöne Designs, gute Qualität und faires P/L-Verhältnis. In ihren Preisklassen stehen sie Uhren von Orient oder Seiko keinesfalls nach.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
2.224
@Plack Ein Quarzwerk kann man schon austauschen.
Vor allem wenn es sich um ein sehr gängiges handelt.
Es gibt natürlich auch qualitativ hochwertige. Ich habe z.b. eine 20 Jahre alte Ebel mit einem eigenen Quarzwerk. Da lohnt sich natürlich eine Revision.
 

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.811
Ort
Winterbach
Danke schon mal für die zahlreichen Meinungen und Ratschläge!

Ist es eigentlich nicht möglich, bei nem Quarzer das alte Werk rauszunehmen und einfach ein neues einzufügen? Nach dem, was ich so gesehen habe, kosten die Werke ja nicht die Welt.
Doch, natürlich ist das möglich. Das lohnt sich aber, wie mein Vorredner gerade treffend formuliert hat, nur bei relativ hochwertigen Quarzuhren. In Deiner präferierten Preislage unter 300,- Euro macht ein Tausch wenig Sinn. Wenn das Quarzwerk nach 10 oder 15 Jahren streikt, sind die Kosten eines Werktausches inkl. der Arbeitszeit kaum geringer als eine neue Uhr. Manche günstige Quarzuhren laufen übrigens bereits nach dem ersten Batteriewechsel nicht mehr an - alles schon vorgekommen.

Also ich plädiere weiterhin für Automatik. Ist doch auch ein gutes Gefühl, wenn Du weißt, dass in Deiner Uhr eine durchaus komplizierte Mechanik steckt, die nur durch die Kraft einer Feder zuverlässig und relativ genau arbeitet. Welches technische Gerät ist denn heutzutage noch vollkommen unabhängig von Elektronik und Strom? All zu viele fallen mir da nicht ein.

Beste Grüße,
Frank
 
Thema:

Erste „richtige“ Uhr

Erste „richtige“ Uhr - Ähnliche Themen

Erste Automatik Uhr: Hallo zusammen, Binn der André aus Luxembourg, 34 jahre alt, bin auf der Suche nach meine erste automatik Uhr. Binn Neuling bei den automatik...
Uhrenbestimmung

Uhr mit irisierendem Glas

Uhrenbestimmung Uhr mit irisierendem Glas: Hallo liebe Leute, ich bin auf der Suche nach Uhren, die ein ähnliches Glas haben das rötlich, bläulich schimmert wie bei dem Modell "Diesel...
[Suche] Stackers Box, gerne mehrere: Hallo liebes Forum, diese Boxen von Stackers haben es mir sehr angetan, leider hat mir gerade jemand bei Amazon die letzten drei vor der Nase...
Orient-Uhr FAC08002F0, verschienene Modelle?: Hallo zusammen, durch Zufall bin ich auf eine Uhr gestoßen, die mir sehr gut gefällt. Eine grüne Automatic Oriental Modell FAC08002F0. Habe dann...
Erste höherwertigere Uhr (Überlegung: Chronograph, Omega o. Breitling): Hallo zusammen, ich bin jetzt seit heute frisch hier im Forum! ;-) Seit letztem Jahr habe ich damit angefangen, mich für mechanische...
Oben