Kaufberatung Erste richtige Uhr - Uhr für jeden Tag oder etwas auffälligeres?

Diskutiere Erste richtige Uhr - Uhr für jeden Tag oder etwas auffälligeres? im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Abend zusammen, der Kauf meiner ersten etwas teureren Uhr rückt näher. Ich habe mich hier im Forum bereits viel informiert, in einigen...
samu

samu

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2021
Beiträge
4
Guten Abend zusammen,

der Kauf meiner ersten etwas teureren Uhr rückt näher. Ich habe mich hier im Forum bereits viel informiert, in einigen Punkten bin ich aber immer noch unschlüssig.

Fest steht für mich eigentlich, dass es eine Longines werden soll. Das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint hier super zu sein und das eher klassische und schnörkellose Design, welches so mancher Uhrenliebhaber als langweilig kritisiert, gefällt mir persönlich sehr gut. Meine Preisvorstellung von ca. 1.000 € - 1.500 €, sowie der Wunsch nach einem Automatikwerk, schränken die Auswahl schon relativ stark ein. Wenn jemand noch einen Geheimtipp zu einer anderen Marke hat gerne in die Antworten, die in ähnlichen Diskussionen hier im Forum häufig erwähnten Vorschläge habe ich aber schon durch :-)

Meine aktuellen Favoriten, die mir beide hervorragend gefallen, sind die Présence L4.922.4.12.2 und die blaue HydroConquest L3.741.4.96.6. Hier direkt eine kurze Frage: Lohnt es sich, 340 € mehr für die HydroConquest L3.782.4.96.6 zu zahlen, um die Version mit Keramiklünette zu bekommen? Ist im Alltag ein Unterschied bezüglich Gewicht/Robustheit bemerkbar?

Die Hauptfrage ist aber, welches der beiden doch relativ verschiedenen Modelle es werden soll. Berufsbedingt trage ich unter der Woche meist Anzug oder zumindest ein Hemd und eine schlichte Dresswatch. Aktuell entweder eine Festina F20012/1 oder eine uralte (man könnte auch sagen Vintage ;-)) Tissot Seastar.
Die Présence wäre optisch sehr ähnlich, ich könnte sie täglich im Büro tragen und mich an ihr erfreuen. Allerdings hätte ich dann aber auch drei sehr ähnliche Uhren.

Die HydroConquest hingegen wäre eher etwas besonderes, ich würde sie hauptsächlich in der Freizeit/zu besonderen Anlässen tragen. Für das Büro ist sie denke ich, gerade als Berufsanfänger, zu auffällig/groß.

Vielleicht stand jemand anderes hier im Forum mal vor derselben Entscheidung (schlichte Alltagsuhr oder doch das auffälligere Modell) und kann rückblickend von seiner/ihrer Entscheidung berichten. Natürlich werde ich beide Modelle
auch noch zur Probe anlegen, bin aber auch auf euren Input gespannt.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
 
-Timmi-

-Timmi-

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
702
Ort
NDS
Für das Büro ist sie denke ich, gerade als Berufsanfänger, zu auffällig/groß.
Bei der Longines Hydroconquest würde ich mir gar keinen Kopf machen. Den meisten Leuten ist eine Uhr egal und sie wird daher vermutlich eh niemandem auffallen. Sollte sie doch mal jemandem auffallen, dann ist eine Longines vom Image aber trotzdem sympathisch und auf dem Boden geblieben. :super:

Bezüglich der Frage ob mit Stahl oder Keramik kann ich eigentlich nur empfehlen beide mal umzumachen. Gerade zu schicker Kleidung wirkt die mit Keramiklünette vermutlich etwas eleganter.

Ich bin übrigens auch mit der Hydroconquest in die Welt der teureren Uhren eingestiegen, damals gab es aber nur die Variante mit der Stahllünette. Tolle Uhr und auch zu Anzug oder Hemd immer die erste Wahl gewesen.
 
ENZO

ENZO

Dabei seit
06.07.2009
Beiträge
5.175
Ort
San Leucio del Sannio
Rolex und Breitling fallen auf, der Rest geht unter.
Die Hydro Conquest ist Klasse. Kannste dir ruhig holen.
Ob sich eine Keramiklünette lohnt, musst du selber wissen.
 
Einsteigender

Einsteigender

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
251
Ich finde die Hydro Conquest jetzt nicht zu auffällig, sondern sehr gut zum Anzug tragbar, wenn der nicht gerade schwarz ist. Ohne deine Branche zu kennen, würde ich mir da nicht zu viele Gedanken machen. Wer wirklich drauf achtet wird auch erkennen, dass das keine 15k€-Rolex ist, mit der du dann vllt overdressed rüber kommen könntest. Die passt für mich zu Hemd und Anzug, gerade als jüngerer Typ (davon gehe ich als Berufseinsteiger mal aus).
Ich gebe aber zu, ich bin da etwas voreingenommen, die anderen Modelle finde ich schon sehr schlicht, um nicht zu sagen „Altherren“. Letztendlich wird das Thema Uhr aus meiner Sicht aber eh überbewertet, gerade von und Freaks. Ne Smartwatch geht quasi immer, aber solche Fragen wie diese hier stellen sich wohl auch nur die, die in den Foren unterwegs sind. Also: pro Conquest! (Oder ne schicke Sinn 556 als Kompromiss zwischen Opa und Diver, überspitzt gesagt).
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.751
Bei Deinen Ideen würde ich Dir die Longines Conquest vorschlagen. Die LHC ist optisch näher an Deiner Tissot dran, bei beiden machst Du nichts falsch.
Evtl. wäre auch eine Mido Commander, Mido Multifort oder Raymond Weil Freelancer etwas. Zumindest die ersten zwei sind bei ebenfalls sehr guter Qualität günstiger als die Longines.
 
M

ManderesistZeit

Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
64
Ich bin auch der Meinung, dass die meisten Arbeitskollegen gar nicht auf die Uhren achten. Und wenn eine Smartwatch zum Hemd passt, dann eine Hydro erst recht. Ich trage beispielsweise zum Anzug auch eine Oris Aquis Date (mit Cal. 400, die "normale" sieht aber fast genauso aus) - bislang ohne schiefe Blicke geerntet zu haben. Also nimm, wonach Dir ist. Enjoy
 
IvyGreen

IvyGreen

Dabei seit
27.05.2020
Beiträge
323
Mit der LHC fällst du garantiert nicht auf. Ich habe sie mit Keramiklünette und kann sie weiterempfehlen. Passt optisch auf alles. Seit Bond sind Taucher auch kein Problem mit dem Anzug.
 
lenny1997

lenny1997

Dabei seit
19.11.2020
Beiträge
444
Ort
Am Neckar
Sehe ich auch so. Die LHC passt zu Anzug und bringt noch die sportliche Note mit. In ein ähnliches Genre und Preisklasse passt für mich noch die TH Fomula 1. In grau sogar noch eine Spur dezenter.
 
R

Renegat

Dabei seit
01.03.2011
Beiträge
5.004
Ort
da wo die Sonne aufgeht
---
Fest steht für mich eigentlich, dass es eine Longines werden soll. Das Preis-Leistungs-Verhältnis scheint hier super zu sein und das eher klassische und schnörkellose Design, welches so mancher Uhrenliebhaber als langweilig kritisiert, gefällt mir persönlich sehr gut. Meine Preisvorstellung von ca. 1.000 € - 1.500 €, ....

Longines ist schon eine gute Wahl! Hat Geschichte, einen guten Ruf und gilt nicht als Protzerei.

Also als "langweilig" würde ich die nicht bezeichnen. Eher als völlig beliebig, unschein- und austauschbar.

Schau dir doch mal die Heritage Kollektion von Longines an!

Die sind deutlich detailreicher und an bekannte historische Modelle von Longines angelehnt.

Alternativ kannst du dich mal bei Rado umschauen.

Gefühlt hat hier jeder 3. eine Hydroconquest ... dabei ist imho die Rado Captain Cook deutlich schicker und seltener anzutreffen.
 
Andrey84

Andrey84

Dabei seit
26.07.2020
Beiträge
306
Die zwei Longines, die du verlink hast haben noch einen nicht unwesentlichen Unterschied - 39mm und 43mm. Das ist dir bewusst, oder? Welche Größe fändest du denn besser? Hast du schon beide anprobiert?
 
Jofu

Jofu

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
961
Ort
Rheinland/Niederrhein
Die Longines Hydro ist sicher eine gute Wahl in dieser Preisklasse. Das einzige was mich stört, ist das Datum, das die Symmetrie stark bricht, gerade weil die Ziffer auf 6,9,12 sehr groß und prägnant sind, fehlt mir die 3.

Ich bin nicht sicher wohin die Reise stilistisch gehen soll, aber in Frage kämen ggf. eine
aus der 29er Serie von Mühle Glashütte
https://www.muehle-glashuette.de/kollektion/29er/

Auch Frederic Constant hat ein paar moderne Modell in dieser Range
https://frederiqueconstant.com/de/pages/men-s-watches
 
samu

samu

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2021
Beiträge
4
Wow, vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten 👍

Die vorgeschlagenen Alternativen werde ich mir morgen alle genauer anschauen, jetzt ruft aber das Bett.

Es beruhigt mich auf jeden Fall, dass sich alle einig zu sein scheinen dass man mit Longines nichts falsch macht und eine Hydro auch zum Anzug gut tragbar ist.

Schau dir doch mal die Heritage Kollektion von Longines an!
Habe ich tatsächlich schon, ebenso die Master Collection. Preislich liegen die spannenden Modelle dort aber schnell beim Doppelten des geplanten Budgets.

Die zwei Longines, die du verlink hast haben noch einen nicht unwesentlichen Unterschied - 39mm und 43mm.
Das war tatsächlich nicht beabsichtigt, hatte nur schnell die Links rausgesucht weil das Einbinden von Bildern direkt nicht wollte. Ich werde meinem lokalen Konzessionär definitiv demnächst einen Besuch abstatten und verschiedene Größen probieren. Da ich relativ kleine Hände und Handgelenke habe werden es maximal 41mm denke ich. Falls das immernoch zu groß ist und ich zu 39mm greifen muss wäre die Keramik Version wohl raus, die scheint es in 39mm nicht zu geben.
 
_JD_

_JD_

Dabei seit
29.10.2018
Beiträge
105
Moin, also ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Mit der hydro machst Du wirklich nichts falsch. Ich hatte damals die schwarze in 39mm und fand sie bei meinem 18.5cm HU nicht zu klein. Die fühlt sich groß an. Die neue mit Keramik und in 41 sieht imho viel größer aus. Da muss Du unbedingt anprobieren.
Aber Keramik finde ich schöner. Und als Berufseinsteiger kann man das locker machen. Jeder, der sich nur minimal auskennt weiß, dass dje Uhr nicht die Welt kostet. Dafür robust und für alle Fälle geeignet. :-D
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
4.726
Die Longines Hydroconquest ist eine tolle Uhr. Das blaue Modell mit der Stahllünette war eine meiner ersten guten Uhren und sie ist die einzige Uhr, deren Verkauf ich auch heute noch bereue, trotz all der "besseren" Uhren, die danach kamen.
In vielen Punkten (zum Hemd oder gar Anzug tragbar, unauffällig) kann ich mich den anderen Beiträgen nur anschließen.
Ich würde mich für das alte Modell entscheiden, nicht für das neue mit Keramiklünette. Ich finde die alte hatte noch etwas mehr Charakter. Die alte Lünette habe ich so bei keiner anderen Uhr gesehen, die Keramiklünette sieht halt aus wie jede Lünette bei jedem Diver.

PS: Natürlich ist auch die neue eine tolle Uhr ;-)
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
7.751
Die Longines Hydroconquest ist eine tolle Uhr. [...] Ich finde die alte hatte noch etwas mehr Charakter. Die alte Lünette habe ich so bei keiner anderen Uhr gesehen, die Keramiklünette sieht halt aus wie jede Lünette bei jedem Diver.
Ist etwas Geschmacksfrage. Ich empfinde das ZB der alten als überladen, die neuere wirkt aufgeräumter. Ausserdem gefällt mir der Sekundenzeiger der neuen deutlich besser.
 
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
2.020
Habe zwei Longines in meiner Sammlung und würde sie als P/L Sieger der Swatchgroup Marken sehen. Verarbeitung ist sehr hochwertig, verglichen mit meiner Omega kaum Unterschiede und die Werke sind sehr gut einreguliert.

Dazu ist es (mWn) die älteste registrierte Uhrenmarke also bringt genug Tradition mit.

Meine Stimme für die Keramik LHC.

In der gesuchten Preisklasse würde ich auf jeden Fall auch bei Oris reinschauen- sofern du das noch nicht hast.
 
Thema:

Erste richtige Uhr - Uhr für jeden Tag oder etwas auffälligeres?

Erste richtige Uhr - Uhr für jeden Tag oder etwas auffälligeres? - Ähnliche Themen

Kaufberatung Wie entscheide ich mich für die richtige Uhr?: Hallo Community, mein Name ist Markus und ich bin neu hier. Ich habe mich vor einigen Tagen dazu entschieden mir endlich mal eine vernünftige Uhr...
Kaufberatung

Erste Automatikuhr

Kaufberatung Erste Automatikuhr: Hallo zusammen, zum erfolgreichen Studiumabschluss und dem Ergattern meines Traumjobs würde ich mir gerne meine erste edlere Uhr gönnen, welche...
Erste Uhr - Tag Heuer vs. Longines: Hallo zusammen, ich stöbere seit langem hier im Forum, da es hier leider kein Vorstellung-Thread gibt (oder habe ich es übersehen?) möchte ich...
Suche die richtige Uhr für mich (Omega?): Hallo erstmal! Ich bin neu hier. Ich bin schon seit längerem ein Fan von schönen Armbanduhren doch ich hatte nie wirklich Glück die Richtige für...
Kaufberatung Erste „richtige“ Uhr: Guten Morgen zusammen, mich bin der Max, 28 Jahre alt und bin auf der Suche nach meiner ersten richtigen Uhr. Uhren haben auf mich schon immer...
Oben