Erste Edeluhr zur Promotion!

Diskutiere Erste Edeluhr zur Promotion! im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, Ich habe mich hier angemeldet, da ich gerne ein paar fachkundige Meinungen hören würde. Ich bin Ende zwanzig und mein Vater möchte...
T

Tera

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2016
Beiträge
22
Hallo,

Ich habe mich hier angemeldet, da ich gerne ein paar fachkundige Meinungen hören würde.

Ich bin Ende zwanzig und mein Vater möchte mir zu meiner abgeschlossenen Promotion eine hochwertige Uhr im Wert zwischen ca 5 und 10k schenken, welche ich mein ganzes Leben tragen kann.

Da ich mich bisher ehrlich gesagt noch nie tiefgehender mit Luxusuhren beschäftigt habe, habe ich mir erstmal von den großen Marken angesehen, was mir optisch zusagt.

In die nähere Auswahl sind bei mir jetzt vor allem 3 Uhren:

Rolex GMT Master II
Entweder ganz schwarz oder die BLNR wobei ich mir nicht sicher bin, ob man sich denn nicht irgendwann am blau sattsieht...

Die Rolex Seadweller 4000,
Aktuell brauche ich den Zyklop noch nicht ;) und die durchgehende Markierung der Lünette sieht irgendwie harmonischer aus, evtl auch ein wenig erwachsener als die GMT, ohne die großen Zahlen auf der Lünette?

Und optisch auch gut gefallen hat mir die Omega Speedmaster Co-Axial mit dem neuen 93000 Kaliber, da eine Datumsanzeige wohl das ist, was man neben Uhrzeit ablesen am häufigsten gebrauchen kann.
Schön finde ich sie gerade, weil sie ein wenig breiter ist als die meisten Uhren und im Gegensatz zu Rolex auch mal mit Lederarmband getragen werden kann. Als Omega auch ein wenig mehr Understatement als eine Rolex? Wirkt dafür jedoch auch nicht ganz so hochwertig wie die Uhren von Rolex...
image.jpgimage.jpgimage.jpg

Als letztes habe ich mir die Neuerungen der Baselworld 2016 angesehen und bin dadurch noch auf eine Alternative gestoßen:
Die neue Rolex Daytona, auch ein Chronograph, welcher noch etwas hochwertiger als die Speedmaster aussieht, dafür aber auch teurer und ohne Datum... Wird allerdings erst in vielen Monaten zu erhalten sein schätze ich...

Nun die Frage, was würdet ihr bevorzugen, welche Vor und Nachteile haben die jeweiligen Uhren?
Und stimmt es denn tatsächlich, dass Rolex eine bessere Qualität hat als Omega? Alleine vom Werterhalt ist sicher die Rolex die bessere Alternative, allerdings habe ich nicht vor das Geschenk meines Vaters zu verkaufen..;)
Ein anderer Punkt ist natürlich noch die Auffälligkeit, mit Ende 20 eine Rolex zu tragen kann sicherlich auch schnell zu Nachfragen oder neidischen Blicken führen...


Wie gesagt, bin bisher noch Uhr-Neuling und freue mich über wertvolle Tips eurerseits.

Vielen Dank,
Lg Marc
 
neset530d

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
13.743
Ort
Wien
Egal, kauf Dir jetzt was gefällt, die anderen werden folgen, mit Garantie und Siegel.
Oder Du meldest Dich sofort ab vom UF.

neset
 
M

matti85

Dabei seit
22.05.2014
Beiträge
105
Ort
WUP
Mir persönlich gefällt die GMT blnr am besten. Problem ist, dass sie derzeit kaum zu bekommen ist.
Die Speedy ist ein Klassiker, jedoch gefällt mir die Rolex einfach besser.

Sind alles schöne Uhren jedoch ist es am Ende der persönliche Geschmack der entscheidet.
 
duffte

duffte

Dabei seit
14.06.2016
Beiträge
2.256
Zu diesem Anlass, würde ICH etwas außergewöhnlicheres wählen, als eine Omega oder Rolex (vor allem, wenn es ein Geschenk werden soll..)

Meine Vorschläge:

Zenith (irgendeine schöne El Primero)
JLC Memovox
Grand Seiko Spring Drive GMT
...
 
Vogel

Vogel

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
5.806
Ort
Germany
In was hast Du den Dr. gemacht? Die Uhrenauswahl hängt davon auch ein bissel ab.
Als Jurist kannst Du sicher elegantere Uhren tragen, als aktiver Chemiker, Arzt oder ä. wäre etwas solides, robustes sicher sinnvoller.
 
de Horst!

de Horst!

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
1.251
Wäre für mich ganz klar die 116710 - egal in welcher Variante. Begründung?

- Hat ein UTC Modul
- Hat Datum
- ist so Wasserdicht, dass sie auch mal "taucht"

Zudem hat sie das Rolex look & feel.

Damit deckt man eigentlich alles ab, was man braucht. Zudem ist die Uhr entsprechend zu allem tragbar.
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
13.904
Ort
Von A bis Z
Nimm die Rolex - erkennt sowieso Keiner ( zumindest an einem 29 jährigen ) ;-)
 
Vogel

Vogel

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
5.806
Ort
Germany
Genau dieses Rolex "look&feel" kann man in einigen Berufssparten eben nicht gebrauchen, zudem m.e. eine Sportuhr zum Anzug nie passend ist.
Man behauptet in der heutigen Zeit zur, es ginge, doch für mich ist und bleibt es unpassend. Bin wohl mit knapp 50 zu alt um es passend zu finden.

Wenn ich sehe was sie so einige Anzugträger zurecht schustern, da kommt es dann auf die Uhr auch nicht mehr an.
Gelbe Socken zu braunen Anzügen, schiefe Krawatten mit Comicmotiven, offene Hemdkragen, etc. Heute scheint alles möglich, leider.
 
Micha-W.

Micha-W.

Dabei seit
20.09.2013
Beiträge
329
Ort
Berlin
Mir persönlich gefällt die GMT blnr am besten. Problem ist, dass sie derzeit kaum zu bekommen ist.
Die Speedy ist ein Klassiker, jedoch gefällt mir die Rolex einfach besser.
Krass, hier die Speedmaster vorgestellt:
https://uhrforum.de/meine-erste-richtige-uhr-oder-omega-speedmaster-professional-moonwatch-t267140#post3117077
Und schon zum Verkauf:
https://uhrforum.de/omega-speedmaster-professional-moonwatch-ref-311-30-42-30-01-005-a-t267346#post3119121

Zur Frage des TO:
Ich würde den Kauf einer Uhr nicht vom Budget abhängig machen. Da freut sich auch Paps. ;-) Lass Dich nicht von großen Namen beirren. Luxus muss nicht auffällig sein. Du bist jetzt bei dem gelandet, was die meisten Leutchen kaufen würden.

Nur um ein Beispiel zu haben:
Von Hentschel hast Du vielleicht noch nie gehört. Spontan gefällt Dir die "Seven Seas". Dann kauf die und verzichte auf die tollen Namen ("Omega" ist übrigens 'ne "Swatch"... :D ). Nichts zum Rumzeigen ("Wow, 'ne Rolex!"), aber Du weißt vielleicht, was Du hast. Und das reicht... Daher: Guck noch weiter, auch abseits der bekannten Pfade.
(Nur ein Beispiel, wie gesagt!)
 
UhrenDenni

UhrenDenni

Dabei seit
01.06.2014
Beiträge
206
Ort
Regensburg
Wäre für mich ganz klar die 116710 - egal in welcher Variante. Begründung?

- Hat ein UTC Modul
- Hat Datum
- ist so Wasserdicht, dass sie auch mal "taucht"

Zudem hat sie das Rolex look & feel.

Damit deckt man eigentlich alles ab, was man braucht. Zudem ist die Uhr entsprechend zu allem tragbar.
Dem stimme ich zu. Ich persönlich würde die BLNR nehmen, finde die Farbkombi aus schwarz-blau einfach super aber das ist natürlich Geschmacksache...
Bzgl. der Bedenken wegen dem Alter wirst du verschiedene Meinungen hören. Ich persönlich bin erst 20 Jahre alt und hab mir vor kurzem meine 2. Rolex gekauft. Gedanken über die Außenwirkung mach ich mir keine. Die meisten Leute kennen es nicht, die die es kennen, haben meistens selber eine. Und die paar Neider, die es vielleicht gibt, würde ich einfach ignorieren.

LG UhrenDenni
 
Aliquis

Aliquis

Dabei seit
08.12.2011
Beiträge
295
Oha, ein Rolex vs. Omega Faden. Der wird sich füllen :-)

Erstmal Willkommen im Forum und Glückwunsch zur Promotion.

Nur mal kurz meine persönliche Meinung:

Rolex oder Omega bauen beide gute Uhren und Du wirst mit beiden nichts falsch machen. Bei der Omega tue ich mir etwas schwerer, weil sie eine dieser "Nebenserien" ist, d.h. es gibt die klassische Speedmaster Prof. mit Handaufzug, die "Moonwatch". Und es gibt einige Uhren von Omega, die der Moonwatch ähnlich sehen, aber eben nicht ihre Geschichte haben. Dafür manchmal alltagstauglicher sind, zugegeben. Aber das spricht für mich etwas gegen die Omega, die für sich genommen sicher eine sehr gute Uhr und mit der Rolex technisch auf Augenhöhe ist.

Aber die sind auch schwer vergleichbar: Rolex als 3 Zeiger Taucheruhr, Omega als Chronograph.

Um das Image würde ich mir wenig Gedanken machen. Ohne zu wissen, in welcher Fachrichtung Du promoviert hast, aber das passt schon.

Wenn ich vor der Entscheidung stünde, würde es die SD 4000 werden, da man mit dem Teil tauchen, fliegen, arbeiten, urlauben und alt werden kann, ohne besondere Rücksicht auf die Uhr zu nehmen. Ansonsten würde ich eher Geld sparen :-) und mir die originale Moonwatch von Omega anschauen, vorher ein bisschen zur Geschichte der Uhr lesen.

Ich habe seinerzeit ebenfalls eine Uhr von meinen Eltern bekommen. Habe mich aber damals gegen eine Alltagsuhr, sondern für eine Zenith entschieden, die ich aber tatsächlich nur selten trage und für mich immer was besonderes in der Sammlungsbox ist, während ich im Alltag meist wie o.g. eine Submariner oder Speedmaster trage. Wenn es also nur 1 Uhr für den Rest des Lebens werden soll, dann bleib ruhig bei Deiner Auswahl, ansonsten kannst Du auch etwas seltenere, aber spannendere Exoten wie Zenith, JLC, etc. ins Auge fassen.

Ergänzung: Wie oben erwähnt, wäre eine Hentschel auch eine tolle Idee. Das Kaufserlebnis in Hamburg ist einmalig, schau ruhig mal auf die Homepage. Ist aber auch ein ganz anderer Stil.

Viel Spaß bei der Auswahl!!! (ernst gemeint, ist doch ein schönes Problem, die Wahl zwischen tollen Uhren).
 
Zuletzt bearbeitet:
Vogel

Vogel

Dabei seit
28.01.2014
Beiträge
5.806
Ort
Germany
Oder noch besser:
Mach mit Papa ein Uhrenwochenende, fahrt in eine Stadt mit hoher Konzessionärsdichte und schaut euch aktiv Modelle diverser Hersteller an und probiere was Dir am Arm gefällt. Das wird ein zusätzliches Erlebnis und gibt der letztlich ausgewählten Uhr noch einen besonderen Erinnerungswert. Lass den Arm entscheiden und mach es nicht an einer Marke fest. Nur weil Rolex oder Omega drauf steht muss die Uhr noch lange nicht passend sein. Ein solches Geschenk sollte passend zum Träger sein und auch möglichst zeitlos. Im Moment sind ja große Uhren angesagt, viele Leute tragen solche Prügel ohne sie wirklich tragen zu können.
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.740
Ein schöner Anlass und ein spendabler Vater - ein traumhafte Kombination, die es zu würdigen und zu nutzen gilt.


In Deinem Eingangspost sind viele wichtige, richtige und vermeintlich richtige Aspekte enthalten wie diese hier:

. . . .

Ich habe mich hier angemeldet, da ich gerne ein paar fachkundige Meinungen hören würde.

Ich bin Ende zwanzig und mein Vater möchte mir zu meiner abgeschlossenen Promotion eine hochwertige Uhr im Wert zwischen ca 5 und 10k schenken, welche ich mein ganzes Leben tragen kann.

Da ich mich bisher ehrlich gesagt noch nie tiefgehender mit Luxusuhren beschäftigt habe, habe ich mir erstmal von den großen Marken angesehen, was mir optisch zusagt. . . . . .

.. . .
Als Omega auch ein wenig mehr Understatement als eine Rolex? Wirkt dafür jedoch auch nicht ganz so hochwertig wie die Uhren von Rolex...



Nun die Frage, was würdet ihr bevorzugen, welche Vor und Nachteile haben die jeweiligen Uhren?
Und stimmt es denn tatsächlich, dass Rolex eine bessere Qualität hat als Omega? Alleine vom Werterhalt ist sicher die Rolex die bessere Alternative, . . ..
. . .
Ein anderer Punkt ist natürlich noch die Auffälligkeit, mit Ende 20 eine Rolex zu tragen kann sicherlich auch schnell zu Nachfragen oder neidischen Blicken führen...


Wie gesagt, bin bisher noch Uhr-Neuling und freue mich über wertvolle Tips eurerseits.

. . .
Da Du in der Tat gleich mit einer wahren Luxusuhr einsteigen willst, ist die Informationsgewinnung löblich - denn Du wirst sehen, die Uhrenwelt ist groß und reichhaltig. Damit sind wir schon bei den beiden Marken von Dir: sie sind mit die bekanntesten, aber nicht die größten (was ist für Dich "groß"? Umsatz? Mitarbeiter? Stückzahl pro Jahr? Modellvielfalt? Tradition und Vergangenheit? Innovationsgeber? . . . ).

Dass Omega nicht so hochwertig sein soll, ist schon etwas gewagt für jemanden, der selbst sagt, sehr neu in der Materie zu sein. Und die Verbindung mit einem Werterhalt, hey, diesen Aspekt würde ich gaaaaanz hinten anstellen, denn es soll doch das Bleibende sein. Da ist der materiell erzielbare Wert völlig nebensächlich (zumindest in meiner Auffassung von Deiner Aussage mit "welche ich mein ganzes Leben tragen kann").


Woran machst Du die Auffälligkeit von Rolex und eventuell neidische Blicke genau fest? HörenSagen oder eigene Erfahrung im Freundes-/Bekannten-/Studentenumfeld?



Mein Tipp lautet: Mach Dir klar, was Du genau willst.

Soll heissen
- welche Art von Uhren magst Du generell? (eher 3-Zeiger oder mehr Chronograph? Wenn Komplikationen, welche und wieviele?)
- nur Diver - oder auch Flieger oder Dresser oder gar Motorsport?
- welche Größe (von bis) passt am besten zu Dir (welches Handgelenk hast Du?)? Dabei nicht vergessen, dass es 42iger gibt, die wie 45iger wirken und 44iger die wie 41iger aussehen.

Nach der Festlegung würde ich mich markenNEUTRAL umschauen. Da gibt es wirklich einiges zu entdecken und in dem genannten Preisrahmen weit mehr als nur die beiden ortsüblichen Verdächtigen.
Dann, ganz wichtig, die persönliche Anprobe. Damit hast Du schon Erfahrung und solltest sie mit anderen Marken/Modellen ausbauen.

Dann mal viel Erfolg bei der Uhrenwahl und frei nach Indianer Jones: wähle weise.
 
Zuletzt bearbeitet:
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.003
Immer wieder erstaunlich. Wird berichtet, man trage nicht gerne eine Designkopie, weil's einem peinlich ist bekommt man zu hören:"Buckel Dich nicht unter / Ignoriere Deine Außenwirkung / Mir wäre das immer und bei jedem völlig egal..."

Wählt man aber zwischen Luxusuhren, lese ich "was ist das für eine Promotion / kannst Du eher im Krankenhaus als im Büro tragen / falle ich nicht zu deutlich damit auf"

Sehr komplizierte Gemengelage :D
 
de Horst!

de Horst!

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
1.251
@mecaline - ich sage doch, mir persönlich ist es sowas von "Wurscht" was andere über mich und oder meine Uhren denken. Ich trage UX zum Anzug genauso wie die Aerospace, TH AR und wie sie sonst alle heißen.

"Dresser" hab ich mehrfach versucht, ist nicht mein Ding. Weder zum Anzug noch zum Freizeitdress. Meiner Meinung nach geht, was gefällt. Solange es kein Fake ist.
 
I

ickemann

Guest
Hast Du etwas anderes erwartet?

Btt:
Zum Thema "Jungspund mit teurer Uhr" sowie "Rolex vs. Omega" gibt es hier einige tausend Fäden.
Muss man ja nicht wieder komplett von vorne ausrollen...
 
G

Galopperfan

Dabei seit
30.01.2016
Beiträge
561
Meine absolut unqualifizierte Meinung: Ich finde Uhren mit Zyklop-Lupe grundsätzlich "gruselig", erst Recht, wenn man noch nicht auf Ü50-Parties darf... ;-)

p.s. Ich würde die Omega wählen, aber wie gesagt, ich bin nicht qualifiziert...
 
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.800
Ort
DE / Mexico
Moin TS,
Keine Sorge, neidische Blicke gibt es für eine Rolex nicht, einfach weil sie im Alltag nicht auffällt. Von den von Dir gezeigten Modellen würde ich Pro 116710LN, also schwarze GMT gehen, ist einfach die schönere Uhr und über lang die zeitlosere Variante.
Die SD4K finde ich ebenfalls schön, allerdings stört mich da Matte Blatt in Kontrast zur glänenden Lünette, da war die 5-Stellige SD - zumindest für mich - stimmiger.
Bezüglich neuer Daytona:
Schwieriger zu bekommen, ist eine schöne Uhr aber ich denke mal mit einem der klasssichen Sporties fährst Du besser.
Wenn Chrono dann auf jeden Fall Omega Speedmaster. Dann aber Bitte auch die Handaufzugsvariante, klassischer und vielseitiger als - wie ich finde - die Daytona und eine für tolle Uhr für jeden Tag.

Was ist besser, Rolex oder Omega? Diese Diskussion würde ich nicht führen. Welche Uhr bringt Dich zum Grinsen wenn Du sie anziehst? Beide Marken haben tolle Werke, gute Verarbeitung und sind robuste Begleiter für EDC. Nimm die Uhr welche Dir gefällt, schließlich ist es ein Geschenk für einen besonderen Anlass von einem besonderen Menschen. Das alles Zusammen birgt Erinnerungen welche sich in einer Uhr welche Du gerne trägst am besten transportieren lassen.
 
Thema:

Erste Edeluhr zur Promotion!

Erste Edeluhr zur Promotion! - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Die erste Breitling

    Kaufberatung Die erste Breitling: Hallo Gemeinde, bisher hatte ich aus verschiedenen Gründen einen Bogen um die Uhren von Breitling gemacht, in der letzten Zeit reizt es mich aber...
  • Kaufberatung Erste hochwertige Uhr - Rolex?

    Kaufberatung Erste hochwertige Uhr - Rolex?: Guten Abend zusammen, aktuell trage ich eine einfache Seiko für etwas über 100€. Bin mit meinem Studium fertig und arbeite seit wenigen Monaten...
  • Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr

    Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei, mir meine erste Uhr zu kaufen, jedoch habe ich bis jetzt noch keine gefunden, die mir zu 100% zusagt. Daher...
  • Kaufberatung Erste Automatikuhr bis ca. 700€

    Kaufberatung Erste Automatikuhr bis ca. 700€: Hallo zusammen, ich bin seit einigen Wochen auf der Suche nach meiner ersten SCHWEIZER Automatikuhr, leider bis dato ohne Erfolg. Vielleicht...
  • Kaufberatung Erste "wertvollere" Uhr

    Kaufberatung Erste "wertvollere" Uhr: Guten Tag, ich absolviere gerade meinen Master und bekomme ein kleines "absolventen" Geschenk von meiner Mutter. Ich möchte etwas, was ich...
  • Ähnliche Themen

    • Kaufberatung Die erste Breitling

      Kaufberatung Die erste Breitling: Hallo Gemeinde, bisher hatte ich aus verschiedenen Gründen einen Bogen um die Uhren von Breitling gemacht, in der letzten Zeit reizt es mich aber...
    • Kaufberatung Erste hochwertige Uhr - Rolex?

      Kaufberatung Erste hochwertige Uhr - Rolex?: Guten Abend zusammen, aktuell trage ich eine einfache Seiko für etwas über 100€. Bin mit meinem Studium fertig und arbeite seit wenigen Monaten...
    • Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr

      Kaufberatung Absoluter Laie bittet um Kaufberatung der ersten Uhr: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei, mir meine erste Uhr zu kaufen, jedoch habe ich bis jetzt noch keine gefunden, die mir zu 100% zusagt. Daher...
    • Kaufberatung Erste Automatikuhr bis ca. 700€

      Kaufberatung Erste Automatikuhr bis ca. 700€: Hallo zusammen, ich bin seit einigen Wochen auf der Suche nach meiner ersten SCHWEIZER Automatikuhr, leider bis dato ohne Erfolg. Vielleicht...
    • Kaufberatung Erste "wertvollere" Uhr

      Kaufberatung Erste "wertvollere" Uhr: Guten Tag, ich absolviere gerade meinen Master und bekomme ein kleines "absolventen" Geschenk von meiner Mutter. Ich möchte etwas, was ich...
    Oben