Erste Diver Watch: schwarz oder blaues Zifferblatt

Diskutiere Erste Diver Watch: schwarz oder blaues Zifferblatt im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute, Als Neuankömmling hat es mich bei all den schicken Modellen, die hier im Forum täglich gepostet werden, nun auch gepackt, und ich...

PillePalle123

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2021
Beiträge
175
Hallo Leute,

Als Neuankömmling hat es mich bei all den schicken Modellen, die hier im Forum täglich gepostet werden, nun auch gepackt, und ich möchte meine "Sammlung" erweitern/starten.
Bisher habe ich fast nur "Dresser" Uhren (casual) getragen.

Nun möchte ich den nächsten Schritt machen, und mir mal was Neues aneignen, eine klassische Uhr in Form einer Diver Watch. Hier möchte ich auch in erster Linie ein starkes Design auf dem Zifferblatt, am liebsten natürlich was Ikonisches, auf jeden Fall markant. Da das natürlich total subjektiv ist, ist es euch überlassen, was das heisst. Da die Variationen und Modelle so weitläufig sind, wäre ich für viele verschiedene Suggestionen sehr dankbar, damit ich auch kein vermeintliches Schmuckstück verpasse. Am meisten ansprechen tun mich schwarze oder blaue Zifferblätter und mit Stoff/Kautschuk am Band kann ich (noch) nichts anfangen, also eher Stahl.

Dazu noch ein paar Rahmeninfos:

  • HGU ist bei mir 17cm, also recht schmal. Da ich riesige Uhren nicht so ästhetisch finde und sie auch zu mir nicht passen, würde ich pauschal sagen, dass alles über 40mm zu gross wäre. Allerdings scheint mir für eine Diver Watch 38mm fast schon sehr klein? Die wäre dann kleiner als meine Dresser Uhr mit 39mm?! Oder reisst da die Krone noch viel raus?
  • Preisklasse ist so bis 1200. Tendenziell weniger, als Laie und Einsteiger in die Welt der Uhren muss es auf Anhieb nicht direkt ein Monster Teil sein, ich bin noch relativ jung und muss für jeden Euro dieser Uhr extrem hart arbeiten. Wenn was aussergewöhnliches vorgeschlagen wird, kann ich den Kauf aufschieben und sparen, aber wenn was unter 1000 kommt wäre das umso besser.
  • Ich mag es, wenn die Lunette ebenfalls Farbe hat.
  • Keine Quartz Uhr, lieber Automatik.
  • Marke is an sich egal, ein etabliertes Uhrwerk wäre mir aber lieber als eine Microbrand.
  • Helfen würden Bilder an HG, weil ich mir eine Diver im Kopf schon grösser vorstelle, als meine Carrera Cal 6 zB, aber andererseits fühle ich mich mit den 39mm wohl, also könnte das ein gutes Indiz sein, dabei zu bleiben, statt direkt 40+ zu gehen. Sagt mir gerne, was ihr denkt, ich bin ja auch hier um zu lernen. Aber wenn keine Uhr am HG-Bild da ist dann einfach die Uhr ;)

Favorit bis hierhin ist wie in einem anderen Thread erwähnt die Certina DS Action Diver in blau (siehe unten). Es gibt aber auch ein paar Seikos, die ich hier im Forum gesehen habe (Spb 213 oder 419) und gerade ein paar schwarze Zifferblätter sehen echt extrem nice aus, gerade wenn sie einen Vintage Flair haben. Oris Diver auch top. Sogar Victorinox mit ein paar schönen Exemplaren, da habe ich die Grösse aber nicht im Kopf. Im Grunde wäre ich also am ehesten Dankbar für eine Vielzahl von Vorschlägen, um einen schönen Überblick zu bekommen.

Auch wenn das nicht mein erster Beitrag ist, an dieser Stelle nochmal danke für die Aufnahme! Freue mich auf viele Antworten und Diskussionen mit euch :)
 

Anhänge

  • Certina.png
    Certina.png
    1 MB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:

Littlebigbenn

Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
736
Ort
Schwäbisch Hall
Hallo lieber PillePalle123.... da ich bei meinem Namen einen Buchstaben vergessen habe, steht mir wohl kein Kommentar zu deinem zu ;).

Ich kann aber deine Fragen und deine Kaufberatung kommentieren! Zunächst zu den Fragen:

Mein Handgelenk umfasst rund 17,5 cm und ich bin recht eigen, was die Größe meiner Uhren angeht... die Tudor Black Bay 58 war mir z. B. zu klein und unscheinbar, die Tudor Black Bay zu groß und vor allem zu lang. Eine Taucheruhr mit 38 mm ist aber tatsächlich eher klein für diesen Typ Uhr. Ich denke, je nach Form deines Handgelenks, kannst du gut auch 40 oder 41 mm tragen. Die Krone reißt da optisch nach meiner Erfahrung nur sehr wenig raus - höchstens ein ausladender Kronenschutz könnte einen starken Effekt haben. Was für eine Carrera Calibre 6 hast du denn? Ich habe die WV5111 - wenn du dieselbe hast könnte ich dir ggf. ein paar Vergleichsbilder aus meinem "Archiv" (also dem Fotos Ordner auf meinem Handy ;) ) raussuchen damit du besser beurteilen kannst, wie Taucheruhren am Arm wirken.

AEA31887-BF13-4435-B848-E40814F670F4.jpeg

In der Preisklasse bis und um 1.000 € findest du meiner Meinung nach schon einige richtig coole Diver. Allein aufgrund des Werkes würde ich hier keine Microbrands ausschließen - die nehmen oft dieselben Werke von der Stange wie die namhaften Hersteller in der Preisklasse (was nichts Schlechtes ist und auch Vorteile bietet).

So, nun zur Beratung.... drei ganz konkrete Tipps (Bilder jeweils vom Hersteller):

Doxa SUB 200
DOXA_SUB_200_799_10_101_10_8dac13fb-0ffa-4e14-a244-0422dc59af73_400x.jpg

Eine interessant Uhr von einem Hersteller mit langer Taucher-Historie für knapp unter 1.000 €. Gibt es in einigen Farben, meine Wahl wäre die gelbe!



Oris Aquis 41

Meiner Meinung nach eine sehr gelungene Uhr. Ich hatte sie selber noch nicht, Band und Tragekomfort sollen aber sehr gut sein - nur gebraucht im Budget.
b01-733-7766-4135-07-8-22-05peb-oris-aquis-date_lowres_11912.jpg



Mido Ocean Star 200

M026.430.44.061.00_0_front_1_1.png


Meiner Meinung nach eine wunderschöne Uhr. Die Abmessungen sind zwar etwas größer, sie trägt sich aber sehr angenehm. Gibt es in verschiedenen Varianten, aus verschiedenen Materialien mit verschiedenen Bändern. Ich würde die auf dem Bild dargestellte Titan nehmen.
 

undercover

Dabei seit
20.03.2016
Beiträge
54
Ort
Raum Stuttgart
Hallo @PillePalle123 , herzlich willkommen im Forum!

Ein paar Gedanken zu deiner Suche:
Je schmaler die Lünette, desto größer wirkt die Uhr. Und umgekehrt. Ein Diver hat ja grundsätzlich immer eine breite Lünette, daher wirken die Uhren kleiner als andere Uhren mit gleichem Durchmesser.

Ich habe mir 2018 eine Oris Aquis Date mit 43,5 mm Durchmesser gekauft. Wobei der Durchmesser oben an der Lünette nur 42 mm beträgt. Mein HGU ist 16 cm. Wobei man dazu sagen muss, dass ich ein "flaches" Handgelenk mit großer Auflagefläche habe.
Die Aquis gab es damals auch in 39,5 mm. Ich hatte so eine Version beim Händler am Arm, aber ich fand die Größe
an meinem Handgelenk überhauptt nicht stimmig. Das war eher ein Ührchen.

Die Uhr hat, siehe Bilder, ein schwarzes Zifferblatt. Eigentlich hatte ich damals für eine Oris Aquis Staghorn Restoration Limited Edition geschwärmt. Die hat ein dunkelblaues ZB in Sonnenschliff. Habe ich aber leider nie zu Gesicht bekommen. Trotzdem wird mir mit dem schwarzen ZB die Oris Aquis nie langweilig, da das Schwarz eine gewisse Strukturierung aufweist und einfach toll gemacht ist.
Ich hatte sie damals für ca. 1200€ ergattert. Der heutige Listenpreis (1850€) ist leider böse gestiegen.

Im Preisbereich um 1000€ fällt mir die Mido Ocean Star ein. Auch schön, aber auch groß.
Ich würde dir empfehlen, die Uhren anzuprobieren und wirken zu lassen. Wenn dir gewisse Details gefallen, bist du vielleicht bereit, dein Budget aufzustocken.
 

Anhänge

  • MVIMG_20210415_212454_900.jpg
    MVIMG_20210415_212454_900.jpg
    185,2 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_20210415_212345_794.jpg
    IMG_20210415_212345_794.jpg
    208 KB · Aufrufe: 9

PillePalle123

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2021
Beiträge
175
Hey, Danke für die Antworten! Ich würde morgen genauer drauf eingehen, aber ja, Uhren anzuprobieren wäre der logische nächste Schritt. War nur bisher zeitlich mit Arbeit und Testen nicht vereinbar. Aber vllt geht da ja am Wochenende etwas.

Und ja, die Oris Aquin ist top. Wie gesagt zu Euren Suggestion schreibe ich morgen mehr.

@Littlebigbenn ich habe die Caliber 6 Heritage. Dürfte von den Abmessungen aber ähnlich sein wie deine, sind ja alle 39mm
 

derF

Dabei seit
03.02.2021
Beiträge
38
Ort
Weit im Süden
Wenn es eine "klassiche" Diver sein soll und der Preis eine Rolle spielt bzw. unterboten werden darf würde ich mal noch Seiko in den Raum werfen, habe vor ein paar Jahren eine skx007 als erste Uhr gekauft und trage sie trotz anderer Neuzugänge immernoch oft und gerne! Ist glaube ich neu nicht mehr gut zu bekommen aber gibt bei Seiko viel in die Richtung und preislich auch in verschiedenen Lagen, sind aber alles brauchbare Uhren fürs Geld! Vielleicht einfach mal hier schauen: SEA | Prospex | Kollektionen | Seiko Watch Corporation
Da gibt es schwarze und blaue Zifferblätter und gerade bei der save the ocean Reihe auch welche die beide Farben gleichzeitig können oder schön strukturiert sind (falls Dir das gefällt) und wirklich falsch kannst du mit denen recht wenig machen.

Durch einen anderen Thread musste ich zuerst an diese hier denken: Seiko SPB143, passt vielleicht auch von der Größe ganz gut zu deinen Anforderungen (40.5mm).

In letzter Zeit gefallen mit die Doxas sehr gut, ist auch ein ziemlich ikonisches Diver-Design, die Sub 200 wurde ja schon vorgeschlagen. Ist vielleicht wirklich mal einen Blick Wert, da hast du bei der Zifferblattfarbe einiges an Auswahl!

Die Mido Ocean Star die @Littlebigbenn und @undercover auch schon vorgeschlagen, die gibt es in verschiedenen Versionen auch öfter mal gebraucht relativ günstig und sowohl blau als auch schwarz.

So in etwa in dem gesteckten Rahmen und auch ziemlich Diver mäßig wären die Glycine Combat Sub Modelle: Combat Sub
Gibt auch verschiedene Modelle mit verschiedenen ZB, größenmäßig evtl. am oberen Ende aber für eine Diver denke ich noch ok mit 42mm, wie @undercover sagt wirkt eine Uhr mit viel Lünetten- und wenig Glasanteil am Druchmesser eher kleiner.

Du könntest auch mal bei Yema vorbeischauen, konnte die Uhren (noch) nicht persönlich anschauen aber habe schon einiges gutes gehört, auch im Forum. Zum Beispiel diese Superman Heritage sieht schon nach Diver aus, ist ordentlich Wasserdicht, in etwa im Budget und in 39mm oder 41mm zu haben.

Ist auf jeden Fall eine interessante Frage und bin gespannt wofür Du dich entscheidest, viel Spaß beim aussuchen und anprobieren! Ich perösnlich würde wohl am ehesten mal eine Doxa oder Yema anschauen, die Ocean Star gefällt mir auch sehr gut aber ich glaube bei dieser Entscheidung gibt es kaum richtig oder falsch;)


Nachtrag:
Kein Diver im herkömmlichen Sinn aber in entsprechender Größe, mit außenliegender, drehbarer Lünette, wasserdicht. Viele Optionen beim Zifferblatt, es gibt schwarz, weiß, blau und anthrazit, jeweils mit arabischen Ziffern oder Indizes (mein Favorit). Am Stahlband leider teuer aber passt an quasi jedes Band und wird auch öfter mal gebraucht angeboten. Die Sinn 104 in all ihren Varianten. Halt kein klassischer Diver aber vielleicht auch mal einen Blick wert, läuft einem ab und an mal gebraucht über den Weg
 

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
7.671
Ort
Wien, Oida ;-)
Ich unterstütze die Empfehlung von Yema. 39mm, Du bleibst im Preisrahmen, markantes, eigenständiges Design und buntere Modelle gibt's auch. Ein Beispiel an 16.5cm HGU:

IMG_20210413_065155-02.jpeg

Auch stimmt es, dass sich die größeren Oris Aquis-Modelle dennoch gut an schmalen Armen machen, aufgrund der kurzen Hörner. Kannst/Solltest Du mal probieren.

Mit 40mm gefällt mir persönlich auch die neue Baltic extrem gut, die dzt im News-Thread diskutiert wird. Wunderschön und scheinbar top P/L
 

Aminona

Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
715
Für mich immer noch eine der schönsten blauen und wirkt trotz 42mm recht dezent, Seiko

SPB053J1​

IMG_20210416_085015.jpg

IMG_20210416_084458.jpg

IMG_20210416_084638.jpg

Die Glycine Combat Sub z.B. ist trotz gleicher Größe deutlich präsenter an meinem Handgelenk (17cm).
 

PillePalle123

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2021
Beiträge
175
Okay also wie versprochen ein paar Eindrücke der vorgeschlagenen Uhren:

Doxa Sub 200 sieht wirklich nicht schlecht aus, schönes Zifferblatt, gerade das von die @Littlebigbenn vorgeschlagene schwarze. Bei dem Armband bin ich nicht so sicher, mir gefallen die mittleren Reihen da nicht so. Bei 42mm Durchmesser aber auf der grösseren Seite, die müsste ich also irgendwie anprobieren.

Oris Aquis 41 in dieser schwarz-blau Kombi ist richtig schön, auf Anhieb ein Favorit wenn ich die für den Preis bekommen könnte, den ich anvisiert habe. Weiss auch noch nicht, ob ich meine erste Uhr gebraucht kaufen will, nicht, weil dem was auszusetzen wäre, aber so der erste Einkauf als Neu-Uhr ist ein romantischerer Gedanke haha trotzdem werde ich da mal suchen denn die Uhr sieht echt klasse aus.

Mido Ocean Star ist schön, haut mich aber nicht um, da gefallen mir die Certina Action und Oris Aquis schon besser. Kann nicht genau sagen warum, aber die beiden anderen Uhren sehen auf den Produkt Shots etwas wertiger aus.

Bei Seiko sind nach erneuter Suche nach wie vor die SPB213, 143 und 149 (die ja nur eine LE von der 143 mit anderer Zeigerfarbe ist). Da gefällt neben den Zifferblättern auch einfach die From des Gehäuses am besten (etwas "schlanker", mehr Fokus auf das Blatt). Skx007 auch nicht schlecht (ahhh die Auswahl), aber favorisiere die o.g.. Die SPB053 von dir @Aminona hat ein "helleres" blau auf der Lunette oder ist das der Lichteinfall?

Bei Glycine Combat Sub ist mir persönlich das Zifferblatt zu "busy" bzw da stehen zu viele Zahlen auf dem Blatt. Ist nicht so klassisch und ganz weg komme ich von den minimaoistischen Dresser-Uhren diesbezüglich anscheinend nicht so haha

Yema habe ich im Forum öfter gesehen, sieht auch nicht schlecht aus. Da muss ich nochmal etwas genauer nachforschen. Ich bin auch ein Fan von Hamilton als Marke, die machen zumindest optische ganz nette Uhren.
 

Lomonaut

Dabei seit
18.04.2020
Beiträge
43
Christopher Ward hat solide gemachte Taucher in Deiner Preisklasse, teils mit Chronometerwerken, und ein weiterer Vorteil sind die Armbänder, die sowohl ein zum Gehäuse passendes Quick-Release-System haben für schnellen Wechsel ohne Werkzeug, als auch eine Schließe mit werkzeugfreier Feinverstellung.

C65 Trident Automatic | Christopher Ward

Ansonsten lohnt vielleicht auch ein Blick auf Baltic Aquascaphe und die gerade angekündigte Kompressor-Uhr,

Aquascaphe Dual-Crown Compressor Collection - Baltic Watches

oder auch ein Blick in die Schweiz zu O & W: OW C-1000 S (leicht über dem Budget, Steuern und Versand sind aber schon inklusive).
 

Sebsen

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
119
Hallo PillePalle und willkommen im Uhrforum!

Wie hier ja schon mehrfach angesprochen wurde, würde ich die Tragbarkeit der Uhr nicht auf den reinen Durchmesser beschränken. Mit einem passenden Horn zu Horn Maß (<50mm) dürfte auch eine Uhr mit 44mm für dich tragbar sein. Falls du die Uhr am Stahlband tragen möchtest, muss man zudem beachten, ob die Endlinks männlich oder weiblich sind, was dann das Horn zu Horn Maß auch nochmal vergrößern kann.

Du hast zwar gesagt, dass dein Budget sehr begrenzt ist, trotzdem möchte ich dir eine Uhr vorschlagen, die etwas oberhalb des gesetzten Rahmens steht. Vor allem aufgrund des meines Erachtens nach sehr guten Preis-Leistungs Verhältnisses der Uhr. Es handelt sich um die Breitling Colt 41 mit blauem Ziffernballt. Wenn du etwas suchst, dürfte die Uhr in gutem gebrauchten Zustand am Stahlband für ca. 1800€ zu haben sein.

A1731311-C934-428X-A18BA.1.png
 

PillePalle123

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2021
Beiträge
175
@Titonist Bei Longines schiele ich eher auf die Master Collection Uhren, da würde ich persönlich aus ästhetischen Gründen bei den Diver eher zu einer anderen Uhr/Marke greifen. Weiss+Edelstahl zwar sehr elegant (eine schöne Uhr), bevorzuge allerdings die Modelle mit blau/schwarzem Blatt oder einer Farbigen Lunette bei weissem Blatt. Aber trotzdem nice Uhr und besten Dank für den Tipp!

@Michael58K Das Band sieht ja gar nicht so schlecht aus, aber sind die mittleren Reihen am Band da poliert oder ist das eher spiegelndes Metall.

@Sebsen Danke für dein Willkommen heissen! Die Colt 41 kam bei meiner Suche auch mal auf, bzw die habe ich im Forum mal hier mal gesehen. Natürlich eine schöne Uhr, wobei mich von der Ästhetik die Seiko, Oris und Certina eher ansprechen? Wsl ist das der Beweis, dass ich noch wenig Ahnung habe :D

@Lomonaut Die Christopher Ward sieht vom Gehäuse her schick aus. Nur den Brand Namen + Logo auf dem Blatt finde ich nicht so, die runden Punkte als Marker auch nicht so, ansonsten eine sehr nette Alternative. Die O&W ebenso, da gefällt mir das Band nicht so (bisschen wie bei der Doxa) aber gut. Baltic ist nicht so meins.

Aber Leute ihr macht es mir nicht einfach, da sind ein paar wirklich schöne Modelle dabei! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal, und keep 'em coming!

Bei der Certina DS Action habe ich einen Nachlass von 18% bei einem Konzi gefunden. Das ist schon ein ordentliches Angebot für eine neue Uhr oder? Nächster Schritt wäre, die verschiedenen Grössen anzuprobieren. Die Certina hat Christ leider nicht auf lager, also muss ich versuchen es mit einer anderen 38mm zu probieren. Die Oris Aquis 41 und Seiko Prospex (spb 14X) ebenfalls.
Bei Seiko tendiere ich zum schwarzen Blatt, die Hommage der SPB143 ist ziemlich schick. Bei der Oris mag ich die schwarze Lunette und blaues Blatt und bei Certina die ganz blaue. Morgen gehe ich das an.

Denke mir auch, dass ich, wenn ich später nochmal einen Angriff auf die SPB213J1 von Seiko mache, es Sinn machen würde jetzt erstmal eine andere Uhr von einem anderen Hersteller zu holen. Da die Seiko aber auf 6000 limitiert ist, kann es sein dass die dann nicht mehr zu haben ist bzw teurer wird? Wenn ich sehe dass die Oris teurer wurde...
Fragen über Fragen, wahrscheinlich etwas was jeder kennt der an Uhren Spass hat: Man macht es sich beim zusätzlich zur grossen Auswahl auch noch mit Milchmädchen Rechnungen selber schwer hahaha

Übrigens, da wir gar nicht von den Werken gesprochen haben, gibt es da gravierende Unterschiede?
 
Zuletzt bearbeitet:

seifertinho

Dabei seit
21.09.2020
Beiträge
51
Okay also wie versprochen ein paar Eindrücke der vorgeschlagenen Uhren:

Doxa Sub 200 sieht wirklich nicht schlecht aus, schönes Zifferblatt, gerade das von die @Littlebigbenn vorgeschlagene schwarze. Bei dem Armband bin ich nicht so sicher, mir gefallen die mittleren Reihen da nicht so. Bei 42mm Durchmesser aber auf der grösseren Seite, die müsste ich also irgendwie anprobieren.
Als Entscheidungshilfe hier nochmal am 16,0cm HGU Hühnerhandgelenk. Dank kurzer L2L Distanz muss man sich trotz der 42mm keine Gedanken machen. Anders bei der Ocean Star. Die stand bei mir über. Yema hat auch relativ lange Hörner und kam deshalb für mich nicht in Frage.
 

Anhänge

  • IMG_20210415_104900.jpg
    IMG_20210415_104900.jpg
    332,1 KB · Aufrufe: 21

Aminona

Dabei seit
01.04.2018
Beiträge
715
Die SPB053 von dir @Aminona hat ein "helleres" blau auf der Lunette oder ist das der Lichteinfall?
Nein, ist nicht der Lichteinfall, die Lünette ist wirklich in einem hellerem Blau als das Blatt. Die wechselnde Blaufärbung kann man fotografisch kaum wieder geben, besonders der Farbwechsel vom Blatt. Auf den Produktfotos sieht die Seiko völlig unspektakulär aus, muss man im Grunde mal in echt gesehen haben.
 

pasta_hansel

Dabei seit
05.08.2014
Beiträge
8.133
Ort
Im Bergischen
Neben der Yema Superman Heritage und der Doxa Sub 200 schmeiß ich nochmal die Seiko SPB149J1 ins Rennen...
An Stahl ein Traum, aber auch am mitgelieferten Kautschuk super, dadurch sehr wandelbar und mit der Kombi aus dezentem blauen Zifferblatt und schwarzer Lünette zu allem passend! 👍
Hier am 17,5 cm Handgelenk...36A515C4-6752-476B-AE1F-03F775DEFB16.jpeg40B7D0DB-6D75-4F1B-8903-371D88845FC4.jpeg
 

PillePalle123

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2021
Beiträge
175
Ist wirklich ein wirklich eine richtig schöne Uhr, die mir auch sehr gut gefällt!
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.169
Ich schlage dennoch nochmal die Mido OceanStar 200 vor. Bzl. Grösse erscheint sie kleiner als die 42mm, weil sie sehr flach daherkommt:

20190731_100411.jpg

Die Longines HC gibt es mit 39mm, aber bei der Uhr lohnt es sich, auch die 41mm-Variante anzuschauen:

20200715_115755.jpg

Allerdings kostet die LHC etwas mehr als Dein Budget hergibt.

Mit der Certina machst Du nichts falsch. Wenn Dir die Uhr gefällt, nimm sie. Mir persönlich ist das Blau zu intensiv, aber das ist Geschmacksfrage. Ebenfalls eine Option für Dein Budget wäre diese Uhr mit Titangehäuse und anthrazitfarbenem ZB.
 
Thema:

Erste Diver Watch: schwarz oder blaues Zifferblatt

Erste Diver Watch: schwarz oder blaues Zifferblatt - Ähnliche Themen

(Möglichst kleine) Erste Dive Watch: Hallo an alle, die das hier lesen. :) Bisher ist mir die Orient Kamasu mit blauem Zifferblatt ins Auge gefallen, weil ihr...
Kaufempfehlung Swiss Diver bis 39mm oder doch die Sinn U50 mit 41mm: Hallo Forum , Da ich mein Projekt Flieger Uhr mit der Longines Spirit die Tage bei Seite gelegt habe , bin ich nun unterwegs in Sachen...
Beratung Diver 44mm: Hallo liebe Forumianer, ich bitte Euch um Hilfe bei der Auswahl eines Divers. Ein paar Eckdaten hätte ich da schon: 44mm, Stahlband, keine...
Erste Uhr - Tag Heuer vs. Longines: Hallo zusammen, ich stöbere seit langem hier im Forum, da es hier leider kein Vorstellung-Thread gibt (oder habe ich es übersehen?) möchte ich...
Schönster Mittelklasse-Diver: Hallo liebe Uhren-Freunde, nachdem ich nun schon seit einiger Zeit im Marktplatz aktiv bin, möchte ich mich zum ersten mal in der Diskussions –...
Oben